Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 280602 mal)

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #870 am: 16 Jun 2017, 12:47:27 »
Oatu
Mijaska sieht dich an und deutet respetvoll zum Gnom herüber
Der Herr wollte sich diese Gewölbe gern ansehen. Was er hofft hier zu finden weis ich nicht. Ich habe es als Lagerplatz vorgeschlagen. So ich werde jetzt zu meinem Raben gehen und mich draufsetzen.
Wie der Name dieser Statur ist oder wie einer meiner Götter heisst willst du wissen oatu?
Wenn ihr erlaubt so würde ich gerne einen Zauber auf das band legen was die Handhabung erleichtert Herr
Sie macht einen knicks in richtung des Gnomes welcher im fass sitzt und mit kiko auf der stelle schwebt.
Kiko sagt. Auch ich kann es mit Magie erleichtern und Rüstung an geht Herr.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #871 am: 16 Jun 2017, 14:18:59 »
Theodorus

Ich setze mich, doch nehme zunächst nichts zu mir, was hier herum steht. Schließlich kenne ich ja dessen Herkunft nicht.
Angenehme Wärme zieht durch meinen Körper, ich mache es mir ein wenig bequemer.
"Guten Tag, verehrte Damen und Herren.
Danke, dass ich empfangen werde.
Ihr wisst, um was es geht?"
beginne ich ein Gespräch.
Die Umgebung behalte ich unauffällig im Auge.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #872 am: 16 Jun 2017, 15:41:17 »
Teodorus/ kirron
Muschelblau nimmt sie eine weintraube und läst diese zwischen den fingern kreisen
Ja ihr sucht nach den Muscheln aus denen die Blau farbe hergestellt wird und verdächtigt uns diese gestohlen zu haben obwohl wir sie nur retten und besser behandeln als vorher.
Aagt der Alb und schiebt sich die Taube in den Mund diese ist mit einer feinen EiSschicht überzogen
Ihr habt Euch als Händler vorgestelkt und wolltet mit den Händlern reden was habt ihr Erfahren als ihr weg wart wenn ich fragen darf schöner Theo und wo ist Eure hübsche begleitung hin ich hoffe es geht ihr gut?
Der Alb lächelt freundlich in deine Richtung.
Beim umsehen fallen dir verschieden Zauber auf welche im Raum liegen.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #873 am: 17 Jun 2017, 17:59:04 »
Niam
Kiko würde wieder landen und sich das Geschirr absteifen anschließend auf Mijaska zugehen und ihr das Band vorsichtig aus der Hand nehmen: Lass mich es doch bitte zuerst versuchen, schließliig sind dort auch meine federn enthalten.
Sie streicht über die Federn und murmelt leise worte djasl jfjd jdfjd jfdjdff jfjdf jfssadj
Die Federn stellen sich auf und beginnen leicht hin und her zu fliegen das Band vibriert in ihren Händen und bewegt sich leicht zwieschen den Krallen von Kiko hin und her danach erschlaft das Band wieder nur die Ferdern bewegens sich noch leicht hin und her.
Es ist mir sehr leicht gefallen diesen Zauber zu sprechen ich werde versuchen festzustellen ob dieser Boden geweiht ist, das kann ich auch vom Flug aus, jetzt müsstet ihr beide eigendlich mit mir kommen können. wendet sie sich an Niam und die Schlange welche fiedlich sich um das Stück seil schlängelt und ihren Schwaanz in das Ende es bandes gesteckt hat so das der kopf auf Niams hand ruht. Sie hat sich die ganze sache sehr ruhig über sich ergehen lassen.
Sie würde wieder zum Tragekorb zurückgehen und ihn sich umschnallen, danach würde sie sich wieder versuchen in die Luft zu erheben aber diesemal würde sie nicht den richtigen Winkel zum Steigen finden und nach 1 oder 2 erfolglosen versuchen sagen.
Irgendwie will es mir grade nicht so recht gelingen. Ich werde noch mal einen zauber auf mich sprechen um besser zu werden und es dann noch mal versuchen Herr.Der Boden hier ist Göttlich berührt worden hier, es sind hier scheinbar auch zauber gesprochen worden sonst würden sich ja die Wächterraben nicht bewegen können.
Sie murmelt wieder ein paar worte jjfa jdföd jdfkd jfdkfj danach streicht sie sich mit den Handkrallen über den körper und berührt das Herz, das Gesicht und die Füsse sowie die Flügel.
Ihr erhebt Euch in die Luft und fliegt über die Fallen hinweg, die Pfeile kommen zwar angeschossen können aber die Wand nicht durchdringen und auch die Fallgrube welche sich danach auftut kann euch nichts anhaben jetzt seid ihr fasst an dem Skelett drann als Kiko in Luft über der Fallgrube schweben bleibt und noch mal die Lange auf weiter Fallen auskundschaftet.
Mijaska hat mit einem der Raben gesprochen und auf seinem Rücken platz genommen und ist ebenfalls auf dem Weg zur Fallgrube.
kiko sagt: irgendwie gefällt mir das ganze nicht aber ich werde jetzt neben dem Skelett landen und Ihr könnt Euch die Rüstung holen gehen Herr.
« Letzte Änderung: 17 Jun 2017, 18:24:06 von Albenkind »

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #874 am: 17 Jun 2017, 19:26:46 »
Kirron

Viel gibt es ja gerade zum Glück nicht zu tun für mich. Auch wenn diese Stühle sicherlich recht angenehm sind, bleibe ich lieber schräg hinter Theodorus stehen. Das mag vielleicht unhöflich sein in dieser Kultur einen Sitzplatz abzulehnen, aber im stehen bin ich deutlich besser auf Angriffe vorbereitet. Und in dem Gespräch kann ich sicherlich sowie so nicht viel helfen. Das einzige ist vielleicht eine ernste Miene auf zu setzen und möglichst abschreckend aus zu sehen.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #875 am: 17 Jun 2017, 20:26:13 »
Kirron:
Die kälte macht dir aufgrund deines Heimatlandes auch nicht so viel aus wie Teodorus oder den anderen.
Der Varg sieht interessiert zu dir rüber fletscht kurz zu einem lächeln die Zähne, dabei sagt er:Ihr müsst ein ziemlich harter kerl sein Kirron von Esmodon, aber bei Euch wird ja jeder abgebrüht welcher mit lebenden Toten zu tun hat also hast du ja auch nichts gegen die Weißfüchse hier einzuwenden, sie sind auch mehr Tot als lebendig, heheheh
Er lacht leise und sieht die Frau dabei mit einem herausfordernen Blilck an, welche diese aus kalten dunklen Augen erwiedert.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #876 am: 17 Jun 2017, 20:42:00 »
Anklor
ihr landet alle neben dem Skelett.
Es ist mit einem großen Stück stoff aus feinem Tuch gekleidet, in diese sind Drachlingsgyphen eingewebt, für die großen Flügel welche hinter dem rücken gefaltet sind, dort löcher herein geschnitten, er trägt keine Schuhe aber, eine kleine Kappe als Kopfschmuck und eine Armreif aus Silber mit gefesselten Menschen, vargen, Gnomen, Alben welche gegen die Drachlinge kämpfen und verlieren ist darauf zu sehen, ansonsten trägt er noch den Stab in der Hand das Ende ist in eine art klaue gebogen und aus einem schwarzgoldenem Holz geschnitzt worden. Die Knochen sind noch gut unter der Schuppenhaut zu erkennen, er trägt noch einigen beutel am Gürtel, sowie einen Dolch mit verzierter klinge aus besonderem Stahl mit eingelassenden Edelsteinen am knauf welcher die Form von drachlingsflügel hat und die klinge ist wie ein Flügel geformt.
Mijaska landet mit dem Raben auf sicherem Boden und würde vorsichtig zu kiko und Anklor herüberkommen:
Und Herr habt ihr gefunden nach was Ihr suchtet und wollen wir danach weitererkundne oder schlafen gehen, ich würde wenn ihr es erlaubt gerne noch etwas hier erledigen bevor ich mich zu ruhe begebe und zwar untem im nicht hier oben etwas worüber wir in der Kutsche vor ein paar tagen gesprochen haben Gebieter.

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #877 am: 17 Jun 2017, 21:04:40 »
Kirron

Wie immer verziehe ich keine Miene. Warum auch? Für meinen Teil bevorzuge ich am Leben zu bleiben. Dabei lasse ich meinen Blick langsam über den Varg gleiten, danach über die beiden Gestalten. Wer oder Was sind diese "Dinger"? Wenn es Untote wären, müssten sie ziemlich mächtig sein. "Mehr tot als lebendig" sagte er, also haben Sie mal gelebt. Mal wieder eines dieser schief gegangen Experimente? Oder eher ein uralter Fluch? Im Meinem Kopf gehe ich alle Legenden und Geschichten durch die mir weiterhelfen könnten.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #878 am: 17 Jun 2017, 22:21:57 »
Theodorus

"Ja genau. Mir persönlich geht es nicht darum, die Muscheln zu haben. Mir wäre an sich auch egal, bei wem sie sind. Was mir aber nicht egal ist,
der starke Konkurrenzkampf zwischen den betroffenen Händlern führt sicher zu keiner Besserung der Lage. Die noch vorhandenen Tiere werden stärker angefragt, die Züchter verleitet, ihre Tiere stärker zu beanspruchen. Es wird immer Züchter geben, die Muscheln halten und ausnutzen, und mit dem Engpass, den Ihr verursacht, stärkt ihr die schlimmsten von ihnen.
Wie das? Das Angebot an Arwinger Blau ist stark angefragt in ganz Selenia, wenn nicht Dragorea.
Was Ihr also erreicht, Ihr rettet womöglich den entführten Tieren die Freiheit, doch es führt zu mehr Druck und Qual bei den anderen.

Ich empfehle, damit aufzuhören und stattdessen Zuchtregeln einzuführen. Im Rahmen meiner Ermittlungen habe ich das bereits bei der Stadt beantragt.

Weiterhin kann ich nicht gutheißen, wie Zwischenhändler bedroht und beraubt werden. Das weckt falsche Signale und wird nur Widerstand empor rufen, statt Zustimmung zu Eurer Sache. Sie suchen ein Auskommen, behandeln die Tiere selber nicht schlecht, und haben sicher Verständnis für Eure Sache. Aber nur, wenn sie ihr Geschäft fort führen können.
Ich bitte Euch, lasst die Händler in Ruhe."


Ich spreche durchgehend ruhig und freundlich, lasse keine Wut durchdringen.
Ich lasse die Worte ein wenig wirken, lasse meinen Blick schweifen.

An Muschelbau:
"Susanne geht es gut. Da ich mich um sie sorge, ist sie heute nicht dabei." Ich lächle.

"Eure Lichtquelle... Ist nicht zufällig zu haben? Ein schönes Stück.
Und... Ein äußerst ungewöhnlicher Ort für ein Treffen.
Ich nehme an, Ihr habt lange gesucht..?"

"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #879 am: 17 Jun 2017, 23:01:22 »
Teodorus:
Muschelblau nickt bei deinem Vorschlag von Richtlinien:
Warum sorgt Ihr Euch Schöner Theo, wo währe sie sichere als bei Leuten von ihrem Volk? Wir würde einen solchen Vertrag gerne mal sehen wollen um ihn zu studieren und Vorschläge zur verbesserung machen zu können. in ordnung wir werden die Händler in ruhe lassen aber sobald wir etwas mit bekommen was nicht im Vertag steht werden wir die Muscheln wieder retten gehen.
Die Lichtquelle nun...sie stammt nicht von uns Yasamess hat sie mitgebracht da müsst Ihr mit Ihr verhandeln ob ihr sie haben könnt aber erwartet keine leichten Verhandlungen mit ihr.
Und was diese Treffpunkt angeht da haben wir nicht lange suchen müssen die Welten sind machnaml dünner als man denkt.

Yasamess starrt dich an und blinzelt ein paar mal das lange weiße Haar hat sie hinten in die Kapuze geschoben, sie würde sich nun erheben und zu Euch herüberkommen und vor dich auf die Tischkante setzen und sich auch von Kirron bedrohlichem Auftreten nicht aus der ruhe bringen lassen. Sie würde unter ihren Umhang greifen und dort ein spielbrett hervorziehen und diese auf dem Tisch aufbauen du erkennst es als ein Spiel wo es um Strategie geht, es ist aus einem schwarzem Stein gemacht, die Figuren sind aus, weißen und schwarzen steinen hergestellt und funkeln im licht des Kristalles daneben würde sie einen kleineren, Menschlichfaustgroßen kristall hinstellen, welcher nicht leuchtet, anschließend würde sie das Brett aufbauen und danach auf den kristall und auf dich zeigen und danach auf sich und dich für den Fall das du verlierst.
Skorn welcher bis jetzt ruhig auf deiner Schulter gesesen hat meldet sich zu Wort:Herrr wenn Ihrrr gewinnt bekommt ihrrr die kugel da solltet ihrr aberrr verrlierren so werrdet ihr Yasamess einen Gefallen schulde welcherrr das ist und wann dieserr eingelöst wirrd kann unserreins nciht sagen Herrr.
« Letzte Änderung: 17 Jun 2017, 23:21:25 von Albenkind »

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #880 am: 18 Jun 2017, 13:29:16 »
Anklor

"Gefunden was ich suche? Schaut euch doch um! Hier war seit hunderten von Jahren keine Menschenseele mehr. Was man hier vielleicht finden kann!"
Reine Neugierde und Wissenslust strahlen aus den Augen des Gnoms. Schon immer hatte ihn alles interessiert, was mit den Drachlingen zusammen hing aber bisher bestanden seine sämtlichen Erfahrungen nur aus Büchern oder einigen wenigen Relikten die er in Vitrinen mal gesehen aber noch nie in der Hand gehabt hat. Vorsichtig versucht er dem Skelett Dolch, Armreif und Rüstung zusammen mit Oatu abzunehmen. "Wir können doch jetzt nicht einfach schlafen gehen!"
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #881 am: 18 Jun 2017, 14:25:42 »
Anklor
Der Rabe klappert mit dem Schnabel macht aber keine Anstalten den Gnom oder den Menschen davon abzuhalten dem Drachling die sachen abzunehmen. Kiko streift das fass ab und würde es sich in einem der anderen Stühle bequem machen. Mijaska sieht
dem ganzen zu.
der Dolch lässt sich sehr einfach vom Gürtel lösen auch der Armreif ist schnell entfernt beides hat Anklor entfernt. Du würdest diese beiden gegenstände gern für dich haben und hast das gefühl das sie für jemandem von deinem stand sprich einem Aigen wie gemacht sind. Oatu zieht während dessen den Stoff von dem Drachling herunter darunter kommt das weitere Schuppenkleid der Echse zum Vorschein aber keine Rüstung ausser du hast vor die Schuppen von der Haut zu lösen.
Jetzt wo ihr so dicht bei dem Skelett seid seht ihr das die Rüstung welche ihr von der Tür gesehen hattet auf das Tuch gemalt wurde zusammen mit den Glyphen.
Es führt keine weitere Tür weiter. Du findest keine weiteren sachen im Raum welche interessant sein könnten für dich.
« Letzte Änderung: 18 Jun 2017, 17:40:22 von Zokora »

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #882 am: 19 Jun 2017, 10:27:48 »
Kirron

Als ich sehe wie das Spielbrett aufgebaut wird, beuge ich mich zu Theodorus vor und Flüstere leise Ihr solltet aufpassen, die beide merkwürdigen Kreaturen sind Feenwesen. Dieser Ort erinnert mich stark an deren Heimat, die nicht im Diesseits liegt. Seid auf der Hut, dass man euch nicht einen Pakt auflädt. Gerade bei diesen... "Partnern" könnte das gefährlich werden.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #883 am: 19 Jun 2017, 14:37:58 »
Theodorus

Ich hebe eine Augenbraue, als ich das höre. Das erklärt durchaus auch diesen ungewöhnlichen Unterschlupf. Ich nicke.
"Bevor ich einwillige, muss ich wissen in welchem Rahmen sich meine Gegenleistung bewegt.
Es gibt Grenzen, selbst für mich."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #884 am: 19 Jun 2017, 16:04:09 »
Teodorus
Jazamess sieht dich an und nickt kaum merklich mit dem Kopf danach spricht sie und ihre Stimme ist ausdruckslos und hat den klang von zersplitterbem Glases mit Eiskristallen überzogen
Ihr seid mir einen Gefallen schuldig. Im Rahmen eines Auftrages und das ihr keinen meiner Leute Angreift und tötet. Seid ihr damit einverstanden Theo.
Wenn ja so lasst uns beginnen ihr habt den ersten Zug.
Sie ziehr sich einen Stuhl heran und setzt sich dir gegenüber.