Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 294248 mal)

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #750 am: 29 Mai 2017, 22:46:32 »
Kirron
am Feuer würde Gorfang sagen: wir sollten schauen das wir uns mittels magie stärken, ich bin dazu in der lage es jemandelm leichter zu machen seine Waffe gegen Feinde zu schwingen, sie wird dardurch zwar nciht leichter aber immerhin kann besser getroffen werden, werten Theon ich habe gesehen wie gut ihr mit Eurem Stab um gehen könnt und auch Euch Kirron würde ich anbieten Eure Waffe leichter zu machen sonst kann ich Eure Waffe noch mit Flammen überziehen so das ihr ihnen den hintern verbrutzeln könnt. hahahaahahaaa   
wärend er das sagt würd der Zwerg murmelt über seinen Körper steichen und mit den Händen zeichen in die Luft malen um ihn herum würde die Luft anfangne leicht zu flimmer aber sonst passiert nichts der zwerg würde die Luft einsaugen und wütend gegen die nächste Bank tretten um sich anschliessend mürrisch darauf zu setzen. Auch der Varg würde das gleiche tun aber auch bei ihm schient die Aktion nicht von Erfolg gekrönt zu sein, Larissa wirkt den Zauber ohne probleme und um ihren körper legt sich eine schimmernde Schicht welche nach ein paar minunten nicht mehr zu sehen ist, sie macht einen zufrieden Gesichtausdruck.
« Letzte Änderung: 29 Mai 2017, 22:51:38 von Albenkind »

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #751 am: 30 Mai 2017, 07:28:30 »
Theodorus

Breit grinsend hebe ich einen Daumen zu Larissa, als mein Zauber solch einen Erfolg zeigt. Dann sind die Viecher auch schon verschwunden...
Ich setze meinen Stab ab und schaue mich um... Hütte... Tür... Wald... Wald... Na mal abwarten.

Am Feuer:
Verlegen kratze ich mich am Hinterkopf... So richtig gut habe ich ja nicht gekämpft.
"Naja... Primär versuche ich, nicht getroffen zu werden... Bin halt doch eher ein Zauberer."

Da fällt mir der Armreif des Händlers ein...
Ich streiche dreimal darüber, wie er es gesagt hat, und warte auf eine Reaktion...
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #752 am: 30 Mai 2017, 08:26:54 »
"Reh-poo-Blick..... Wenn eine Staatsform klingt als würde ich den Furz eines Huftieres erblicken, scheint das für mich ein Zeichen zu sein, dass das nicht ganz ernst zu nehmen ist und eher eine Posse, die sich lustige Götter ausgedacht haben, um ALLEN ANDEREN vor Augen zu führen, was das Schöne an einer gescheiten Standespyramide ist.

Auch in einer Standespyramide gibt es umherliegende Steine, genannt "Fahrende, Händler etc", die dienen
entweder als Reserve, um Lücken in der Standespyramide wieder aufzufüllen
oder als Hilfsmittel, sollte mein ein Stein herausfallen
oder als zusätzliche Stütze an Stellen, wo die Standespyramide noch kein vollständiges Fundament hat
oder als Ermahnung, dass ein Stein mit unnötigen Ecken und Kanten zu nichts nütze ist.

Und der mertalische Städtebund wird sich selbst abschaffen und über Kurz oder lang
teilweise von Piraten erobert werden,
in inneren Streitigkeiten von seinem Zenit hin in eine antihedonistische Hölle abstürzen,
vom stärksten Beteiligten wieder  in eine Monarchie umgewandelt werden.

Denkt in Bauklötzen und ihre versteht die Standespyramide und ihre unwiderstehlichen Vorteile.

"Von nur einem Herrscher regiert zu werden" pf, da habt ihr etwas missverstanden. Es ist ja eben nicht nur "ein" Herrscher, sondern derlei viele. Nach oben verjüngt es sich dann und das macht eine gescheite Standespyramide stabil. Ohne ein Heer an Leibeigenen oder Sklaven wäre das selbstredend nicht machbar. Und darauf sind wir stolz.

Diese Skurilitäten mancher anderer Monarchien, in denen unter einem Grafen nur ein Baron steht und der nur einen Vogt hat oder wasweißich und dann nur ne Handvoll Leibeigne jeweils .... naja.... die sind halt am Anfang.
Aber seitdem ihr ein Kaiserreich habt, geht es ja hier auch voran.
Das bewundere ich an Selenia: Ein neues Konzept der klassischen farukanischen Standespyramide, das sogar bei nachträglicher Einführung gut zu funktionieren scheint.
Denkt in Bauklötzen!"
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #753 am: 30 Mai 2017, 10:38:15 »
oatu
der Priester sieh dich an und meint daraufhin:auch wenn mein Volk nicht sehr viel in der Geschichte von Loarkis beigetragen hat so versteht sich doch die Republik, gleitet von Hohen Rat, der aus mehren Personen besteht und die Regierung bildet, daneben gibt es noch den Senat welcher für die Städte, Klöster, Handeslhäuser und so verantwortlich ist und auch für das Miltiär und die Gesetze macht, ja bei uns sind die Gesetzt hart aber gerecht, es herrscht nicht so wie hier einen gorße Lücke zwischen Arm und Reich, Mächtig und Gemein. Ich bewundere die Standespyramide kann mir aber nicht vorstellen diese als Vorbild mit in meiner Heimat zu nehmen.

Teodorus:
Nachdem du über den Armreif gestreichelt hast spührtst du wie deine Haut sich borking anfühlt und hart wie Stein wird.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Gorfang meint zu Euch:Wir sollten irgenwo unser lager aufschlagen, ich wäred dafür dem linken Pfald zu folgen, leider kann ich nicht einsehen was sich am ende der einzelne Pfade befindet da es doch sehr dunkel ist uns ich kein Alb bin und wir auch keinen in der Gruppe haben leider. für dich der linke Pfad führt in den Wald, der daneben zur Hütte, dannach wieder in den Wald und am Ende zu einer Tür, alle wege sind  mit steinen gepflastert, bei allen Wegen ragen von der Decke und vom boden Stalaktiten und Stalakniten, teilweise sehr dicht an den Weg heran, und es ist überall Wald zu sehen und Sumpf. An Geräuschen ist der Wasserfall vom 1 Waldpfad aus zu hören, sonst nur ihr und gelegtlich ein PHiepen der Kraturen und ab und zu ein weiteres Geräusch welches du als mehrstimmiges Rattlingsgeschnatter aus richtung der Hütte wahrnimmst.
« Letzte Änderung: 30 Mai 2017, 12:31:20 von Albenkind »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #754 am: 30 Mai 2017, 12:05:14 »
"Meinetwegen..... Bedenket nur dies: Es gibt wesentlich mehr große Gesellschaften, die auf der einen oder anderen Art von Standespyramide basieren als "sonstige Experimente". Das muss ja einen Grund haben.... einen göttlichen.... sonst wäre die Verteilung von Staatsformen und -Förmchen ja eine andere.
Von winzigen Barbarenzusammenrottungen können wir ja absehen oder irgendwelchen rückständigen kleinen insularen Kulturen. Die zählen schon wegen ihrer Größe nicht. Und ich darf das sagen, ich stamme selbst großväterlich von einer ab.
Jetzt trage ich mehr Verantwortung als meine sorglosen naiven Vorfahren auf meinen Schultern. Trage mehr zum Großen Ganzen bei.
Anarchie funktioniert nur in Kleinstgruppen und selbst da schon ungenügend.

Denkt in Klötzen!"
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #755 am: 30 Mai 2017, 12:22:03 »
Theodorus

Ich hebe interessiert eine Augenbraue, als ich sehe, wie sich meine Hand in Stein verwandelt... Sehr interessant. Und hilfreich.

"Dieser da führt in den Wald. Wie auch immer hier ein Wald hin kommt...
Der dort auch.

Dieser hier führt zu einer Hütte, und der dort zu einer Tür. Die Wege sehen ein wenig unbequem aus, aber wir sollten gut durch kommen."


Die Eiserne Aura halte ich aufrecht, da meine Gefährten ja auch irgendwann wieder näher kommen. Und falls nicht, profitiere immer noch ich davon.

"Von der Hütte höre ich ein Fiepen, ich tippe auf Rattlinge, bin mir da aber nicht sicher."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #756 am: 30 Mai 2017, 12:44:48 »
Oatu:
der Priester hat eine schriftrolle aus seinem Gewand geszogen und ist dabei die beiden Systeme aufzuzeichnen:
Eine Pyradmiyde mit dem Kaiser an der spitze und darunter Füsten, Grafen, hohe Würdenträger von Klöstern und Handessniederlasssungen, darunter ein breite band von Reichen Händlern und Soldaten, und darunter der fuss der Pyramide von Bauern, Tagelöhnern und Leibeigenden.
Daneben hat er seine Staatsform gezeichnet: ein Breites band von der Hohen Schwester, dem Admiral und allen weiteren, darunter der Senat welche für die Städte und Klöster sowie Gesetzgebung verantwortlich ist, und darunter enge damit verwoben das gemeine Volk.
Er hat alles beschriftet aber auch ansehnliche Zeichungen für die unkundigen der schrift hinzugefügt über alles hat er die Yonnus und seine Götttins Zeichen gesetzt.
Ich habe die Formel mal aufgezeichnet ich schenke Euch das Blatt damit ihr auch die kleine Formen der Bauklötze im Blick habt. meint der Priester mit einem Lächeln zu dir und überreicht dir das Baltt Pergament.

Teodorus
Larissa wende sich an dich:Weisst du um was für Kreaturne es sich hier handelt und wie wir sie bekämpfen könne? Ich bin da auch nicht so gut drinnen habe mich nur mit den Elementen beschäfftig und könnten wenn es sich um fehlgeleitete Elementargeister handelt versuchen mit ihnen zu Komunieren, ich kann Euch leider keinen weiteren Zauber anbieeten könnte aber Felswesen beschwören welche und unterstüzen und vieleicht kundschaften gehen könnten. ich finde wir sollten zusammenbleiben und uns als Gruppe bewegen da wir nur als Gruppe starke snd und sonst sollten wir und in 2 und 3 Personen aufteilen wenn wir 2 verschieden Pfaden folgen wollen, ich bin dafür uns den vermeidllichen Rattlingen zu stehlen am besten damit wir sie schon mal besiegt habe danach können wir uns immer noch um diese anderen Viecher kümmern.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #757 am: 30 Mai 2017, 13:00:24 »
"Vielen lieben Dank!
Sehr schön. Hat nur einen Haken: "Flach" sieht das töfte aus, auch eure Republiksäule bzw Band. Aber wenn ihr hier im realen Raum mit den drei Größenordnungen Höhe, Länge, Breite arbeitet, ich nenne das mal "3G", dann sieht die Sache ganz anders aus und jede schlanke Säule bricht irgendwann in sich zusammen.
Nemmt zu den drei Größenordnung noch die 4. Konstante "Zeit", wir nennen das mal "4K"-Ansatz, dann kommen noch Wind, Wetter und Witterung hinzu.
Schaut euch um in den Ländern dieser Welt, was steht am längsten? Richtig: Die Pyramidenform!!!
Selbst Berge sind grob pyramidig und selten säulig.
Deshalb sagte ich ja: "Denkt in Klötzen". Die Schriftform ist genial und dem Weisen würdig. Blatt und Stift können einen aber in die Irre führen, wo die Klötze eines Kindes einem ganz bescheiden tiefere Warheiten eröffnen.

Aber danke.... es sieht sehr schön aus.... Vielleicht, wenn man dieses "Republikband" als Stahlbänder sieht, die eine pyramidale Struktur zusätzlich verstärken, könnte man beides irgendwie kombinieren...äh, uh...."

Oatu
bekommt Nasenbluten aufgrund der intellektuellen Überanstrengung.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #758 am: 30 Mai 2017, 13:12:21 »
oatu
der Priester reicht dir ein Tuch herüber damit du das Blut von deiner Nase wischen kannst.
ich würde sagen das reicht für heute und ich wünsche Euxh Yonnus und von deinem Hedon Segen gehabt Euch wohl, werter Schlangenprieser habt ihr dem noch etwas hinzu zu fügen sonst würde ich mich jezt mal an die Predigt für morgen Mittag setzen, ich hoffe ihr seid dann noch da ober müsst ihr früh los was ja Euer gutes Recht ist um an Euer Ziel zu kommen mögen die Götter Euch schützen. Sollte ihn keiner der beiden weiter ansprechen so würde er aus dem Geasthaus herausgehen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #759 am: 30 Mai 2017, 13:29:26 »
"Mir schwirrt der Kopf.... so viele neuen Ideen.... ich hasse neue Ideen!"[/Quote]
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #760 am: 30 Mai 2017, 13:34:01 »
Theodorus

"Das müssten Höhlenmeuten sein. Sie leben und agieren in Meuten, haben harte Haut.
Sie hassen Wasser und Rattlinge. Vielleicht können wir die aus der Hütte - wenn es denn welche sind -
als Abschreckung nutzen... Keine Ahnung.
Sie sind halbwegs intelligent, können aber nicht gezähmt werden, soweit ich weiß...

Danke übrigens, für die Hilfe vorhin.

Ich bin auch dafür, zusammen zu bleiben. So ist man stärker und vielseitiger. Am besten, Ihr spart eure Kraft, wir könnten sie noch brauchen."


Ich grüble etwas...

"Darf ich Euch eine Frage stellen? Was hat es mit dieser... Äh... Höhle auf sich? Ich wusste gar nicht, dass es so etwas in Arwingen hier gibt. Äußerst interessant."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #761 am: 30 Mai 2017, 13:41:01 »
Anklor

Der Gnom bittet Mijaska zu sich aufs Zimmer. Eine Frage an sie hat sich in den letzten 2 Tagen immer mehr in seinem Kopf festgesetzt. Nachdem sie es sich im Zimmer an dem kleinen Tisch auf den Sesseln bequem gemacht haben und aus dem mitgebrachten vollen Krug Wasser sich etwas eingegossen haben wird er sie auch  direkt mit der Frage konfrontieren: "Erkläre mir, warum wir seit Tagen jeglichen möglichen tolerierten Glauben in Selenia treffen - aber dein Glaube unter Verfolgung steht."
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #762 am: 30 Mai 2017, 13:56:35 »
Teodorus:
Gorfang antwortet dir:Diese Höhle ist eines unsere Trainingslager für die Arena, es ist ein ort wo nicht jeder hin kommt da es sehr tief unter Arwingen liegt und von dem auch nciht jeder weiß, die eigenliche Arean ist größer und auch gefählicher sie ist über mehre Ebenden und Höhlen vertielt und ragt auch über die Stadtgrenzen hinaus aber alles unteriddisch damit man hier von den Wachen in Ruhe gelassen wird, wir wollen keinen Ärger mit den Stadtobereen und das ist eine gut möglchkeit um Stress und Kampfeswut abzubauen auch kann hier jeder Teilnehmen nachdem er die Prüfungen am Eingang überstanden hat. Es git 4 von sochen Höhlen mit unterschiedlichen Ansprüchen und Gefahren, diese Höhlenmeuter waren soweit ich mich errinnere nicht geplant zumindest bin ich ihnen noch nie vorher über den Weg gelaufen normalerweis sind die Wesen hier Rattllingek oder Spinne, Ruinenratten oder ähnliches kleingetier, nichts wirklich gefährliches, ja wir könnne ja versuchen die Höhlenmeuter zu den Rattlingen zu locken und diese erledigen dann den Rest, könnt ihr mit den Rattlingen sprechen, sie haen eine eigende Sprache müsst ihr wissen und auf mich reagieren sie etwas ungehalten und Agrassiev ich werden Euch die Wichtigsten Wörter beibringen und ihr könnten ihnen von den Höhlenmeutern erzählen und wir haben 1 Problem weniger und werden die Rattlinge am Leben lassen da sie uns dann ja geholfen haben vieleicht können wir sie ja auch dazu bringe mit uns in der eigendlichen Arena zu kämpfen.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #763 am: 30 Mai 2017, 14:02:28 »
Theodorus

Ha, gute Idee, gefällt mir.
"Vielleicht verstehen sie mich ja...
Manche sprechen auch Basargnomisch oder Dragoreisch, soweit mir bekannt. Ja, ich bin bereit, mit ihnen zu reden."


Ein großer Spielplatz unter den Augen der Obrigkeit... Solange man dann keine Scherereien macht, klingt das okay.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #764 am: 30 Mai 2017, 14:13:45 »
Anklor:
Mijaska nimmt eine schluck von dem Wasser und sieht dich lange schweigend an dann greift sie an ihren Gürtel und holt einen Würfel daraus hervor und legt diesen auf den Tisch, auf dem Würfel ist eine Dreieck zu sehen:
dies ist das Symbol meines Glaubens und unser Verbündeten den Weißfüchsen, sie sind sehr brutal in ihren Methoden und dienem dem Krähengott und ihrer Königin, von denen ich den Zeugen habe, unser Glaube wird verfolgt da wir uns aktiv gegen eine Monachie stellen und auch gegen die anderen Götter für uns exestiert nur der verborgenden Gott und einige Götter der Alten welche wir anbeten z.b. der Krähengott, keine neuartigen Götter wie Yonnus oder andere Gott oder Göttin und das wollen viel vernumpft begabte Wesen nicht wahr haben,
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
deswegen hatte ich auch am Anfang so schwierigkeiten mich unterzuordnen da wir auch eine Gleichstellung von allen anstreben wo es kein Diener und Herr mehr gibt.
Wir lehnen Gewalt ab und sind alles Vegetarier da auch die Tiere zu Gottes Plan gehören und nicht getöte werden sollten, wir erforschen die alten Drachlingsruinen und sammeln das Wissen daraus um es irgenwann mit anderen zu Teilen sonst hätte ich Euch nciht das Ritual am Anfang unser Begegnung gezeigt. So noch weiter fragen, Herr [/color]
Sie würde den Würfel wieder einpacken.[/color]
« Letzte Änderung: 31 Mai 2017, 12:56:59 von Albenkind »