Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 281393 mal)

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #780 am: 31 Mai 2017, 15:38:18 »
Anklor

"Du siehst den Wohlstand dieses Landes, wie es wächst und gedeiht. Du siehst wie Ordnung und System dafür sorgen, dass es so vielen Menschen gut geht. Ja wir haben einige schwarze Schafe getroffen, aber es ist jeder Bewohner aufgerufen auf Gerechtigkeit in Yonnus Sinne zu achte. All dies kommt doch von Yonnus! Wie kannst du es wagen, seine Existenz anzuzweifeln, während du sicher schon gesehen hast, wie Priester des Yonnus mit seiner Kraft Wunder gewirkt und Gutes bewirkt haben.Der Gnom hat sich in Rage geredet und auch ein kurzes Durchatmen hilft nicht runterzukommen, so dass er auch einen 2. Bereich direkt mit anspricht: Von der eben angedeuteten Doppelmoral "Ich tue nichts böses, sondern lass das meine Verbündeten tun", mal noch gar nicht zu reden. Wie kann man nur einen so ignoranten Glauben leben?"
« Letzte Änderung: 03 Jun 2017, 14:06:17 von Dahrling »
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #781 am: 31 Mai 2017, 15:51:23 »
teodorus
er krallt sich immer noch in deinen Rücken und dreht sich mit dir im kreis was kirron eine Gelegenheitsangriff gibt.
du hörst wie einer der Meuter bei dem rattling aufquikt von den andern kannst du im allgemeinen Quicken um dich herum nichts hören.
« Letzte Änderung: 31 Mai 2017, 16:03:58 von Albenkind »

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #782 am: 31 Mai 2017, 16:19:11 »
Anklor
Mijaska ist auch von ihrem Stuhl aufgesprungen und würd erregt und mit diskulierenden Armen im Zimmer auf und ab gehen:
ja ich habe schon Eure Priester gesehen,      wie sie meinen Tempel  niederrissen und danach meinten die Welt sei vom Bösen befreit worden und sei jetzt reiner im Lichte von ihrem Gott in ihren Blauen Gewändern nachts den Mond anbetet das die Welt jetzt von Drachlingsanbeter und Ketzern und Iosarisjüngern befreit sein oh ja ich habe ihr sogennaten Wunder gesehen am nächsten Morgen war dort wo der Tempel gestandent hat ncihts mehr als verbrannte Erde und Mauerreste zu sehen, Zum Glück konnten wir noch vorher einigen Sachen in Sicherhiet bringen, da sie vorher alles was noch von Wert war hinausgeschafft hatten bevor sie es den reinigenden Flammenden wie sie es nannten übergeben, die Adligen welche den Zuge begleitet waren auch nicht viel besser, sie haben von unsen Vorräten gegessen und wollten das wir vor ihnen im Staub krochen und wer das nicht tat wurde geschlagen oder schlimmeres... Mijaska atmet schwer und funkelt dich an du hast sie noch nie so zornig erlebt.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #783 am: 31 Mai 2017, 16:25:54 »
Anklor
nach einer Weile und etwas frischen Luft durch öffnen eines Festerns und vielen tiefen durchatmen würde sie in einem etwas versönlicherem Ton zu dir sagen
tut mir leid das ich so aufbrausend war aber Ihr habe mich ja danch gefragt und ilch habe geantwortet, bitte verzeiht mir wenn ich etwas gesagt habe was Euch verletzt haben könnte herr. Wie kann ich es wieder gut machen?

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #784 am: 31 Mai 2017, 17:02:35 »
Kirron

In dem Moment, als Theodorus mir den Rücken zudreht und diese kleine, fiese Gestalt vor mir auftaucht schlage ich ohne nachzudenken zu.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #785 am: 31 Mai 2017, 17:57:06 »
Anklor

Auch der Gnom war mit blitzenden Augen aufgesprungen und hat erfolgreich versucht sich zu beherrschen nach Mijaskas Ausbruch. “Du begründest also deinen Unglauben an den Befreier vor den Drachlingen damit, dass Anhänger dieses Gottes Taten vollbracht haben, die dir als sterbliches Wesen nicht nachvollziehbar waren? Wie hängt denn das zusammen? Da wäre vielleicht ein Grund ihn nicht anzubeten... aber wie kann man deswegen seine Existenz ablehnen?“
Anklor kann ihre Begründung nicht nachvollziehen, aber eines weiss er sicher: “Ab sofort wirst du dich damit abfinden müssen, dass Yonnus existiert. Er hat mir das Recht vergeben über dich zu herrschen, wenn er nicht existieren würde, gäbe das ganze keinen Sinn. Auf der anderen Seite werde ich versuchen herauszufinden was bei deinem Dorf vorgefallen ist. Yonnus Priester haben grundsätzlich nicht das Recht andere vor sich Knien zu lassen. Sollte es da zu irgendwelchen Ungerechtigkeiten gekommen sein, muss es aufgedeckt werden, den auch Schutz steht auf dem Schild das wir tragen.“
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #786 am: 31 Mai 2017, 18:47:22 »
Kirron
dein schlag bleibt in dem dicken Panzer der kratur hängen und scheint diese nicht weiter zu beeindrucken.

Mijaska
Mijaska starrt dich einfach nur sprachlos an und hüllt sich in schweigen, sie würde sich schwer Atment wieder in einen der Seesel sinken lassen und sich Lusft mit der hand zufächeln.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #787 am: 31 Mai 2017, 19:54:06 »
Anklor

Nachdem der Gnom einige Sekunden gewartet hat sagt er: "Wenn du dazu weiter nichts sagen möchtest, wäre es sicher am besten du gehst jetzt zur Ruhe. Sicherlich musst du darüber noch etwas nachdenken. Ich würde dir empfehlen den Yonnusgottesdienst zu besuchen, der nur ausgerichtet wird, weil wir hier sind.
Damit würde er seinen Becher leeren und beginnen sich selbst bettfertig zu machen.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #788 am: 31 Mai 2017, 20:15:15 »
Theodorus

Nachdem der Schlag meines Begleiters nicht von Erfolg gekrönt ist, liegt es wohl an mir.
Wärme steigt in mir auf, Silben liegen mir auf der Zunge, meine Sinne schärfen sich.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #789 am: 31 Mai 2017, 21:21:48 »
Anklor
Mijaska nickt. Wenn Ihr darauf besteht so werde ich natürlich mit dabei sein Herr. Sol ich Euch beim Auskleiden helfen Herr, ich werde heute zu Eurer Verfügung stehen wenn ihr noch etwas bracht so könnt ihr mich jederzeit wecken Herr gute Nacht und möge Yonnus Euch gute Träume schenken.
Nachdem sie dir aus den Gewändern geholfen hat würde sie zu ihrem Strohsack gehen welcher zu füssen deies großen Federbettes liegt.

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #790 am: 31 Mai 2017, 23:46:35 »
Teodorus
Gorfang würde mit eine lauten schrei auf eeuh zustörmen und dabei auf Teodorus zuhalten um ign von seiner Last zu befreien dabei kann er ach die beiden treffen welche beim Rattling sind und einem einen Kräftigen Hammerschlag verpassen aber das dauert eine Weile. Die anderen Rattkinge sund mit mindestes 3 weiteren beschäftigt  ein paar Bolzen von Armbrüsten teafen auch die Wesen welcge immer wieder auf die Stalakniten sorangen un von oben her erneut anzzgreifen. Von der anderen Seite des Fehers könnt ihr auch huschend Schatten und Quicken hören

Anklor
Der Nächste Morgen bricht an und nachdem ihr eib gutes Mahl aus Brot, ei und speck sowie Bier und Wasser habt ihr noch ein paar stnden zeit bis zur Messe. Es werden schon emsig vorbereitungen getroffen. Ein Altar wird aufgebaut, stühle werden aufgestellt gut 40 Stück und für Euch und Niam werden Ehreplätze auf einer hastig erichteten Überdachten Tribüne mit stoff in den Farben von Yonnus Blau.
Mijaska sieht dem ganzen interessiert zu und Kiko hilft mit ihren Flugkünsten beim Abdecken der Tribüne dabei singt sie fröhlich und scherzt mit den Leuten.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #791 am: 31 Mai 2017, 23:53:23 »
Anklor

Um möglichst entsprechend der Farben gekleidet zu sein, wird Anklor tatsächlich im silbermetall-glänzenden "Wille der Frühlingsfelsen" zum Zeremonie auftauchen und auf dem für ihn vorbereiteten Stuhl Platz nehmen.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #792 am: 01 Jun 2017, 00:16:23 »
Anklor
Mijaska würde sich unter die einfache Bevölkerung mischen und in der nähe von dir Platt nehmen. Nachdem alle Platz genommen haben, kiko sitzt mit ihren Bogen auf den Baldachin, und die anderen negmen Platz es sind sehr viele Personen mehr als Stühle.
Nachdem alle da sind kommt der Bürgermeister in der Tracht seines Glaubens aber mit einem hell blauem Umhang und fängt etwas Weihrauch an zu verbrennen, vorher hat er Niam noch gebeten auch etwas zur Messe beizutragen wenn er das möchte im Sinne von Yonnus, danach würde eine bitte das die Gemeinschaft von Yonnus zu schützen und es wird ein Lied gesungen

Möge der Blut Mond am Himmel stehen
Und die Sterne funkel auf uns sehen
Auf das Yonnus mit uns gehn

Möge der Düstermond am Himmel stehn
Und die Sterne mit uns gehn
Die Felder fruchtbar sein

Möge der Blauemond am himmel stehen
Und die sterne am Himmel stehen
Die Magie im sei gepriesen

Danach würde er noch eine rede über Gerechtigkeit und Toleranz halten sowie Yonnus Opfern wie aucg seiner Gottheit in einer Esse welche von der schmiede herübergeschafft würde
Anschliessend würde er noch etwas über Hedor erzählen.
Zum Ende hin würde er Niam bitten noch etwas zu sagen und auch Anklor würde er dieses Angebot wieder machen.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #793 am: 01 Jun 2017, 11:02:50 »
Diesmal nimmt Anklor das Angebot an: “Ich bin kein Priester und auch kein Missionar, ich bin ein einfacher Gläubiger und kann euch deswegen wohl keine neue Weisheiten erzählen. Ich möchte nun trotzdem über Yonnus zu euch sprechen. Da wir bereits über Yonnus Gerechtigkeit gehört haben, möchte ich oder seinen Schutz sprechen. Jenen Schutz, den er auch euch gewährt. Den Schutz den unter anderen ich durchsetze. Er kann denjenigen erteilt werden die an ihn glauben, so wie ihr.  Ihr seit hergekommen, habt Yonnus mit in euren Glaube aufgenommen und darum werde ich und jeder andere Gläubige für euch einstehen.  Der Schutz untereinander, nicht nur vor Waffen und wbilden Tieren, sondern auch vor bösen und ablehnenden Einflüssen erst sorgt dafür, dass wir für Gerechtigkeit sorgen können. Darum stehen wir zusammen und vergessen nicht Yonnus zu ehren.“ Der Adelige glaubt, dass sein Redebeitrag lang genug war und nimmt mit einen dankbaren Nicken dem Priester entgegen wieder Platz.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #794 am: 01 Jun 2017, 12:22:37 »
Teodorus
du bist zu sehr auf deinen Zauber konzentierst als das du etwas von den folgenden Aktionen mitbekommst:

die Schläge des Rattlinges und den Zwergen gleiten wirkunsloss am Panzer der Kraturen abprallen, aber als der Varg mit einem großen schlag aus dem Lauf heraus ausholt und die Kreatur auf dem Rücken des Rattlinges, sie ist so groß wie der rattling, trifft da erschlafft diese und das Tier welches auf deinem Rücken ist würde ein schrilles kreischen ausstoßen und versuchen sich von dir zu lösen um wieder auf einen der Stalaknieten zu springen dies gibt Kirron und dem Zwerg noch eine Chance zuzuschlagen.

für Kirron
du siehst wie der Zwerg mit seine waffe ausholt aber auf dem unenbenden boden in Straucheln gerät und mit seiner Waffe anstatt den Rattlilng zu treffen an Teodorus vorbeistrauchelt und seine Beine ihm nicht mehr gehorchen wollen und er versucht nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen so hält er sich an Teodorus fest und reist ihn sowie den Meuter mit zu boden. So das der Meute zwischen Teodorus und dem Boden eingequetsch ist der Zwerg würde auch in die Knien gehen und sich etwas verdutzt um sehen da wenn er weiter gestrauchelt wäre im Feuer gelandet wäre. Teodorus du bekommst nur mit das du aufeinmal die Decke siehst und sehr spitze Krallen im Rücken hast und auf etwas weichem zappelendem liegst.
Larissa schlägt mit ihren stab auf einem der Meuter ein hat aber keinen Erfolg.
der rattling trifft seinen Gegner, Von Larissa hört ihr einen kleinen Schmerzenschrei.
« Letzte Änderung: 01 Jun 2017, 12:49:50 von Albenkind »