Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 293685 mal)

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1590 am: 07 Nov 2018, 23:32:17 »
Jeribelle
Der Troll würde sich in den Schatten von einer zweiten gut versteckten Hütte zurückziehen, von dort ist lautes Schnarchen zu hören.
Ihr habt die 2 Hütte ganz für Euch alleine, das innere besteht aus Farn im Boden, stabile Äste an den Wänden und einem soliden Dach aus ehren Schicht aus Blättern und Zweigen durch das kein Sonnenstrahl dringt, von daher ist es in der Hütte auch recht dunkeln aber wenn ihr die Tür offen stehen lasst so kommt doch genug Licht herein um das innere zu beleuchten, in den Wänden könnt ihr mehere Käfige Sehen und in einem von den Käfigen könnt ihr Skorn sehen, dieser liegt auf dem Käfigboden und rührt sich nicht bei Eurem hereinkommen, ausserdem könnt ihr noch ein einem anderen Käfig einen Alb sitzen sehen, welche bei Euren hereinkommen aufblickt, es ist ein Mann, er trägt einen Umhang aus Erdfarben, welcher immer mal wider die Farbe ändert, eine leere schwertscheide, das Schwert ist nirgends zu sehen, der Alb ist sehr dünn und er blitzeln mit grünen Augen ins das Helle Licht, seine Schwarzen haare fallen ihm in 2 langen Zöpfen über den Rücken.
Hier könnt ihr auch ein Alchemielabor der Trolle sehen, eine Steinschale mit Verziehrungen am Rand, und meheren Glaskolben und Tiegeln aus denen es Blubbert und dampft, die Luft ist von süßlichem Geruch erfüllt, auf einem Regal reihen sich verschiedenen Töpfe und Tiegel aneinander, und von der Decken hänge diverse Kräuterbündel herab.
Der Alb blickt Euch schweigend an und sagen dann:
"Mein Name ist Torn, ich gehöre zu Aleisar Sedei. Sie ist eine Blaue, was macht ihr Fremden hier in unserem Gebiet. Wollt ihr mich befreien und nach Hause bringen. Wer seid Ihr, Herrin Gnomin. Ihr kommt nicht von der Burg, Herrin."
Teodorus wird erstmal von ihm ignoriert, er würde sich vor dir Verneigen so gut es die Verhältnisse in dem engen Käfig es zulassen.
Der Troll würde auch hinter Euch reinkommen und zu dem Bord mit den Alchemikern stapfen dabei würde sie sagen." Dieser Möchteregern Beschützer von einem Alb wird unsere Nächsten Mahlzeit sein, seine Magierin haben wir leider nicht erwischet sie ist uns entkommen mit ihren Schwestern zusammen als diese uns Töten wollten aber iwr werrden Rache nehmen an ihnen mit den anderen Bewohnern des Waldes zusammen und ihre Burg niederreissen irgendwann."
Nachdem ise etwas von dem Bord geholt hat würde sich Gulgosh in eine Ecke des Raumes setzen und den Alb und Euch beobachten sich aber wenn sie nicht angesprochen wird nicht an den Gesprächen beteiligen, solltet ihr versuche machen Skorn oder den Alb zu befreien wo würde sie Euch Angreifen.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1591 am: 07 Nov 2018, 23:34:51 »
Thorus

Du bist in einem weiteren etwas enfernteren Baum gefangen gehalten, an sonsten ist es die gleiche Beschreibung wie unten nur das du eine Licht hast welches auf dem Tisch steht und brennt, es ist eine Asterianperle in Gelb, welche deine vorherigen Bewacher da gelassen haben.
« Letzte Änderung: 07 Nov 2018, 23:38:12 von Albenkind »

Suzabi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1592 am: 08 Nov 2018, 09:56:18 »
Ich schaue mich um, sehe ich derzeit Wachen im Raum?
Ebenfalls begutachte ich die Gitter und die Handschellen und versuche zu erkennen aus welchem Material die beiden sind und ob ich Schwachstellen erkenne?

Tamrir

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1593 am: 08 Nov 2018, 14:08:54 »
Fast schon automatisch streicht Jeribelle über ihre Federn, die in ihren Zopf eingeflochten sind, währemd sie den Männern dabei zusieht wie sie versuchen den verletzten Vogel zu retten. "Wie könnt ihr darüber nur so einfach hinweggehen. Er ist ein Lebewesen, welches wir ausliefern werden, um unsereins zu retten?" Ernst sieht sie euch an "Aber entschuldigt das allein diese Gräueltat?", fragt sie leise und erhebt sich, um zu dem Vogel bei Theodorus zu laufen. Wie ein Stein war dieser umgefallen, lebte aber wohl noch. Beruhigend redet sie leise auf den Vogel ein, wobei ihre Worte für euch nicht verständlich sind. Eine Hand ruht dabei sanft auf seinem Gefieder. Tierführung: 20 Bleibt der Vogel ruhig liegen?

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1594 am: 08 Nov 2018, 14:18:14 »
Theodorus

Ich sehe die Gnomin ernst an, während sie das Tier beruhigt.
"Du bist zu gut für solche Abenteuer. Natürlich kann man diese Fragen stellen. Aber wir jagen schon seit Jahrhunderten um zu überleben. Also... Letztlich muss man wohl sagen, ja, irgendwie rechtfertigt es das. Denke ich.
Wenn wir die Tiere nicht abliefern, holen die Trolle sie sich selbst. Und essen vorher Skorn und den Alben. Und wer weiß, wen sonst noch.

Ich bewundere Eure Einstellung, doch werde ich auch weiterhin für mein Leben kämpfen, sofern es nötig ist."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Tamrir

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1595 am: 08 Nov 2018, 22:03:42 »
Jeribelle sieht dich mit schief gelegtem Kopf an, Theodorus. "Ihr versteht es nicht, oder?" , fragt sie ohne Groll. "Anstatt noch mehr Blut zu vergießen, sollten wir eigentlich nach einer Lösung suchen, wobei niemand weiter zu schaden kommt. Aber nein, die meisten wählen den einfachen Weg, den Weg des geringsten Wiederstandes.........Macht euch das glücklich?"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1596 am: 09 Nov 2018, 08:11:46 »
Theodorus

"Tja nun, glücklich... Also, kämpfen macht mir Freude, ja. Das Töten hingegen nicht.
Ich gebe mein Möglichstes, um den Tod - meinen, und den anderer - zu vermeiden. Aber ich bin auch kein Diplomat.
Wenn ich die Trolle anders zur Herausgabe hätte überreden können, hätte ich das gemacht. Aber das konnte ich nicht. Und deshalb sind wir nun hier und sammeln Futter für sie. Wenn Ihr eine bessere Lösung habt bin ich ganz Ohr. Aber ich werde nicht ohne Skorn und den Alben gehen."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1597 am: 09 Nov 2018, 08:57:06 »
Oatu
guckt dümmlich und schüttelt nur den Kopf, zuckt mit den Schultern, hebt die Hände und seufzt leise.
Anscheinend ist ihm diese moralische Diskussion per se unverständlich.

Anschließend macht er sich irgendwo irgendwie nützlich.

Dann platzt es doch aus dem nicht mehr ganz so devoten Sklaven heraus: "Es sind nur ein paar verdammte Vögel... nur Vögel... das stört niemanden, der ernstere Dinge im Leben kennen gelernt hat. Ess sie, verkauf sie, stopf sie aus, meinetwegen übe deine Kampfkunst an ihnen. ... es sind nur Vögel...."
« Letzte Änderung: 09 Nov 2018, 09:02:56 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Tamrir

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1598 am: 09 Nov 2018, 09:47:11 »
Jeribelle schaut von Theodorus zu Oatu. "Nur Vögel, hmm? Und Skorn? .... Ist eigentlich auch nur ein Vogel.", stellt sie Schulterzuckend fest. "Vielleicht können wir die Tiere so beruhigen oder verzaubern, das sie bis zum Austausch sich nicht wehren aber...wenn wir dann weg sind aus eigenen Kräften fliehen können?", wendet sie sich an Theo.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1599 am: 09 Nov 2018, 09:57:11 »
Niam

Der Schlangenschamane verarztet weiter den Vogel, während er spricht: "Als ich ein Kind war, zeigte mir mein Lehrmeister wie eine Dachsin für ihre Kinder ein Vogelnest plünderte. Die Mutter des Nestes kam und versuchte ihre Brut zu verteidigen, die Dachsin tötete sie. Danach brachte sie Vogelleiche und Eier zu ihrem Bau und gab ihren Kindern zu fressen, während sie sich mit den Resten zufrieden gab. Mütter und Kinder ernähren sich von Mütter und Kinder. Das bedeutet Leben, sagte mir mein Lehrmeister."

Er schaut auf und zu Jeribelle: "Damit meinte er aber nicht, wie er mir später erklärte, dass das Leben an und für sich grausam sei. Die Vögel werden mit den Trollen einst werden. Die Trolle werden mit der Erde einst werden. Die Erde gebiert Nahrung und Schutz für neues Leben. An sich lebt alles Leben für einander."

"Der Fluch und die Gabe von uns humanoiden Wesen ist nun das wir ein ausgeprägtes Schmerzempfinden haben. Nicht nur, wenn unser eigener Körper beschädigt wird, sondern auch, wenn andere Leiden oder wir nicht das "Richtige" tun, spüren wir Schmerzen, die uns dabei helfen sollen, ein gutes Leben führen zu können. Doch nicht jeder spürt die gleichen Schmerzen. Denn ein gutes Leben bedeutet für jeden von uns etwas anderes."

"Ich sage nicht, dass du Unrecht hast, Jeribelle. Wenn es dich peinigt, ist dies für dich der falsche Weg. Doch ich spüre keinen Schmerzen dabei, diese Vögel den Trollen zu geben. Daher bin ich mir sicher, dass dies für mich der richtige Weg ist."



Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1600 am: 09 Nov 2018, 13:56:59 »
Oatu
"Und was uns nicht umbringt, macht uns härter. Dies ist das 'Rätsel der Peitsche'!"
"... Und wer's nicht glauben mag: Wir können das Leid unserer Opfer ja durchaus lindern. Tun wir ja auch gerade...
Hauptsache, dass wir nicht alles gleich machen, was nur ähnlich scheint. Skorn ist ja gerade eben nicht "nur ein Vogel". Der hat besonderen Respekt verdient für seine Leistungen."
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Tamrir

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1601 am: 09 Nov 2018, 15:40:21 »
"Für seine Leistungen?!", fragt sie nun doch und leiser Spott trieft darin. "Ihr habt einfach nur keinen Bezug zu den Vögeln hier, ihr wisst doch gar nicht wie aufopferungsvoll oder Respektverdienend sie in ihrer Gruppe sind. Dabei wäre es doch so einfach..." Man sieht das ein neuer Gedanke sie gestreift hat und sie nun Feuer und Flamme dafür ist. "Die Trolle mögen groß und stark sein aber genauso sind sie auch dumm!
Man könnte ihnen ganz einfach vortäuschen lebende Vögel auzuhändigen,  obwohl es nur Atrappen wären...man müsste nur rasch die Körper aus Stoff nähen...darin seid ihr doch geschickt, Oatu, nicht war? Dann fühlt man sie mit Laub und Federn...Federn gibt es hier reichlich. Ich denke die Vögel können diese entbehren, wenn ihnen dafür ihr Leben bleibt."
Nachdenklich sieht sie zu Theodorus. "Blieben nur noch die eventuellen Geräusche...ein Zauber viellleicht?"   oder ein Tonbandgerät  ;D

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1602 am: 09 Nov 2018, 15:56:48 »
Niam

Endlich ist der Schamane mit seiner Behandlung fertig. Er setzt sich auf und schaut, wie er das Tier an die Leine legen kann, als er auf einmal mit der Stirn runzelt.

"Sagt mal, Jeribelle. Warum wollt ihr diese Tiere auf einmal retten, obwohl ihr zuvor versucht habt, ihnen den Hals aufzuschlitzen?"

Naia während dessen hat sich neben Niam aufgerichtet und scheint argwöhnisch die Gnomin zu betrachten. Es mag aber auch nur an ihrem starren Schlangenblick liegen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Tamrir

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1603 am: 09 Nov 2018, 16:03:48 »
"Weil ich vorher keinen anderen Weg für Skorn gesehen habe aber glaubt nicht es hätte mich njcht belastet.", erwidert sie schlicht. "Nun gibt es Alternativen." Sie schaut zu Theodorus, der als einziger bereit schien sich diese wirklich anzuhören.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1604 am: 09 Nov 2018, 16:07:05 »
Theodorus

Ich grüble nach. Diese Diskussion ufert grad ziemlich aus und, naja, ist unpraktisch.

"Jeribelle, Euer Vorschlag wäre vielleicht umsetzbar. Aber, uns fehlt die Zeit dafür. Das dauert ziemlich lang, so eine Attrappe zu bauen, richtig? Und ich beherrsche leider keinen Zauber, der Vogelgeräusche imitieren kann.

Das mit der Betäubung und selbstständigen Befreiung könnte vielleicht klappen. Aber es ist auch riskant."


Niam hingegen hat eine gesunde Einstellung zu dem ganzen. Erfrischend.
Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob Trolle wirklich dumm sind. Sie wirkten nicht so, und sie sind sicher nicht so gefährlich, nur weil sie kräftig sind.
"Ziemlich riskant..." murmle ich.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma