Autor Thema: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)  (Gelesen 54202 mal)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #90 am: 31 Jan 2016, 21:42:03 »
Neugierig betrachtet Taelgur die Szene. So aufmerksam, dass er direkt den Greifen anstarrt und völlig vergisst, dass er noch eine Konversation hat.
"Oh gott wie niedlich der ist..." murmelt er.
"So einen will ich auch."
Er knallt ein paar Münzen auf den Tresen und macht sich auf den Weg durch das Gasthaus, auf den Tisch zu, an dem der Modstader und sein Greif sitzen.
"Entschuldigung, aber darf ich mich zu dir setzen? Ihr habt ein echt putziges Haustier, das hab ich noch nicht gesehen. Wie heißt er? Oder sie?
Oh verzeih, mein Name ist Taelgur. Taelgur Steinfaust."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #91 am: 31 Jan 2016, 22:35:21 »
Gundulas Augen werden immer Größer
Jetzt auch noch ein Fantastischer Vogel, diese Taverne steckt voller Überraschungen, wenn das so weiter geht, ziehe ich mein Angebot zurück und bleibe einfach hier!
Soviel Abenteuer habe ich in dem letzten viertel des Jahres nicht erlebt.

Die Fische in dem Humpen anschauend, dann wieder den Greifen
Ob der Vogel Fisch mag?

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
    • Papierheldin
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #92 am: 01 Feb 2016, 13:23:19 »
Mirasha folgt dem Blick von Gundula „uiii...ob der Kleine auch so putzig ist, wie er aussieht?“

„Ich weiß nicht ob der Vogel Fisch mag …, ob diese Fische hier
“ sie deutet auf den Humpen „wohl überhaupt schmecken?
Nichts gegen dich Juvian“
, schmunzelnd blick die Gnomin zum Alb herüber „aber die kamen immerhin irgendwie aus dir heraus. Kann dann ja sein, dass die anders schmecken, wie wenn sie aus dem Wasser kommen?!“

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #93 am: 01 Feb 2016, 13:27:58 »
Juvian schaut zu den Greifenküken und säuselt, seine Stimme ist merklich besser geworden, schweigen hilft anscheinend. Vögelmütter füttern ihr jungen auch mit dem aus den Hals von sich. Ihr könnt es ja mal probieren. Wenn die Fische boten einer Göttin sind, werden wir ja dann sehn was passiert. Wenn nicht, dann muss ich auch nicht durch ein Portal gehen und du Schwarzer lässt das Küken in Ruhe. Hemm was wohl für eine Geschichte dahinter stecken mag. Vielleicht etwas woraus ich eine Ballade dichten könnte.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #94 am: 01 Feb 2016, 13:41:20 »
Da habt ihr recht.
Jauchzend springt Gundula vom Schemel
Mirasha komm, wir fragen ob wir den kleinen Füttern dürfen.
Eilig, ihr Schwert geschultert, den Humpen in der Hand, eilt sie hinüber zum Tisch.
Hält den Humpen den Mann hin, damit er die beiden Fische in Augenschein nehmen kann
Seit gegrüßt, welch wunderbares Tier ihr doch habt, meine Begleiterin Mirasha und ich, die Gundula Feenträne würden uns freuen, wenn wir ihn uns näher ansehen dürften, wir hätten auch zwei leckere, von einer Göttin gegebene Fische für den kleinen Greifen.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #95 am: 01 Feb 2016, 13:54:11 »
Juvian begleitet die beiden Gnominen, Schwarzer bleibt hinter den Alben.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.189
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #96 am: 01 Feb 2016, 14:27:09 »
Callogh blickt leicht entsetzt hinter den Gnominnen und Juvian hinterher. "Seid vorsichtig. Was ist, wenn es kein Zeichen der Göttin ist sondern wirklich Feenwerk? Dann könnte das Feenwerk das arme Greifenküken treffen. Das wäre wirklich schade. Zumal ich noch nie einen Greifen gesehen habe."

Callogh stellt sich in sichere Entfernung zum Greifenküken.

"Ich werde mir das ganze von hier aus ansehen. Sicher ist sicher." Callogh holt einen Tiegel mit weißer Farbe aus seinem Lederbeutel und malt sich ein Zeichen auf die Stirn.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.241
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #97 am: 01 Feb 2016, 14:57:39 »
"Mehr als die kleinen Kücken hier, interessiere ich mich für ihr Herrchen", meint Larsen, als er dazu tritt.

"Wollt ihr uns etwas von euch erzählen?"
, fragt er den Einäugigen?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
    • Papierheldin
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #98 am: 01 Feb 2016, 15:55:06 »
Mirasha flitzt Gundula hinterher, als diese zum Vogel eilt. "Ohja eine gute Idee Gundula!"

Während Gundula die beiden Gnominnen vorstellt nickt Mirasha eifrig, so dass die Haare fliegen.
Kurz blickt sie sich zu Callogh um "Ach Quatsch, wenn die Fische giftig wären, hätten sie auch schon Juvian was getan."

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #99 am: 01 Feb 2016, 16:17:55 »
Verwundert schaut Taelgur sich um und stellt fest, dass sich immer mehr Gestellschaft um den Greifen, sein Herrchen und somit auch ihn selbst tummeln.
Zwei Gnominnen, ein Alb, ein... Ja was? Ein großer Mensch mit... Leuchtendem Tattoo?

Taelgur war hin und hergerissen... Tattoo oder Greif? Beides interessierte ihn sehr.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #100 am: 01 Feb 2016, 17:20:14 »
Halen,Larsen, Taelgur, Mirasha, Gundula und Callogh

Aus dem inneren des Sackes, fördert Halen allerlei Reiseausrüstung zu Tage und verstaut sie in einer ebenfalls aus dem Leinensack stammende Tasche. Jeder Handgriff wird dabei genaustens von dem kleinen Greif beobachtet. Als schließlich der erste Gast seiner Neugier erliegt und an Halens Tisch tritt, hält der Midstader inne und betrachtet den Zwerg zunächst einmal mit finstere Miene. Das Greifenküken wirkt ein wenig empört, als das Wort Haustier fällt und trillert den Zwerg an.
"Thalie ist weder putzig noch ein Haustier... sondern ein junger Greif und meine Weggefährtin..." erwidert der Einäugigen knapp bevor er sich räuspert und sogar ein freundliches Lächeln zustande bringt .
"Entschuldigt, Hekaria zum Gruße, Taelgur...Halen von Greifenrast und diese junge Dame ist Thalie von Greifenrast und ein wenig Ablenkung mag meine Laune, wohl aufhellen, also setzt euch ruhig."

Kurz darauf steht fast ein halbes Dutzend Lorakier um Halens Tisch. Jedem stellt er sich vor und jedens Mal eröffnet er die Vorstellung mit dem Namen der Herrin Kreuzwege, wie seinem und dem Namen des kleinen Greifen. Thalie hingegen scheint der ganze Trubel zuviel zu sein und versteckt sich unter dem Stuhl des Midstaders. Was ein wenig unbeholfen ausschaut wenn ein sicherlich 1,20 Schritt großer Greif versucht unter einem gewöhnlichen Stuhl zu verstecken.

"Auf dem Fisch verzichten wir dankend. Zum einen hat sie noch nie, Fisch gegessen und zum anderen weiß ich, woher er stammt und bevor wir nicht am Verhungern sind, werde weder Thalie noch ich einen hervorgewürgten Fisch verzerren, der in irgendeiner Art und Weise mit einer Gottheit zusammenhängt, die sich Herrin des feuchten Grabs nennt."

Den groß gewachsenen Mann hat Halen schon zuvor bemerkt oder besser seine Äußerung über Midstade und Harrenburg. Darum mustert er ihn von oben bis unten und vor allem am leuchtende Tattoo und der Waffe bleibt sein Blick hängen.
"Etwas von mir? Ich denke zuerst einmal wär es angebracht euren Namen zu nennen, den meinen kennt ihr immerhin schon. Und wenn ich euch alle bitten darf, setzt euch. Ihr macht einen ja ganz nervös, wenn ihr so um den Tisch herumsteht."
Unter dem Stuhl hört man ein leises Pfeifen der Zustimmung.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.241
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #101 am: 01 Feb 2016, 17:51:49 »

Den groß gewachsenen Mann hat Halen schon zuvor bemerkt oder besser seine Äußerung über Midstade und Harrenburg. Darum mustert er ihn von oben bis unten und vor allem am leuchtende Tattoo und der Waffe bleibt sein Blick hängen.
"Etwas von mir? Ich denke zuerst einmal wär es angebracht euren Namen zu nennen, den meinen kennt ihr immerhin schon. Und wenn ich euch alle bitten darf, setzt euch. Ihr macht einen ja ganz nervös, wenn ihr so um den Tisch herumsteht."
Unter dem Stuhl hört man ein leises Pfeifen der Zustimmung.

"Ach, entschuldigt, ihr habt es wahrscheinlich nicht vorher mitbekommen. Mein Name ist Larsen Longshu. Es freut mich euch kennenzulernen, Halen von Greifenrast."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
    • Papierheldin
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #102 am: 01 Feb 2016, 21:01:49 »
"Auf dem Fisch verzichten wir dankend. Zum einen hat sie noch nie, Fisch gegessen und zum anderen weiß ich, woher er stammt und bevor wir nicht am Verhungern sind, werde weder Thalie noch ich einen hervorgewürgten Fisch verzerren, der in irgendeiner Art und Weise mit einer Gottheit zusammenhängt, die sich Herrin des feuchten Grabs nennt."


„Och schade...“ die Gnomin schiebt einen Moment lang die Unterlippe vor.

„Dürfen wir uns Thalie trotzdem einmal ansehen Herr von Greifenrast? Natürlich nur, wenn sie wieder unter dem Stuhl hervorkommt?“
„Im Gegensatz zu Ihren ausgewachsenen Verwandten scheint sie nämlich mehr auf unserer Augenhöhe zu sein“ kichert die Rothaarige.

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #103 am: 01 Feb 2016, 21:12:35 »
Gundula schaut noch einmal in den Humpen, zuckt die Schultern und stellt ihn auf den Tisch ab.
Kniet sich dann hin und schaut vorsichtig nach dem Greifen.
Murmelt noch ein "Entschuldigung"

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #104 am: 01 Feb 2016, 22:21:42 »
Halen nickt sachte auf die Ausführungen des tätowierte Mannes und deutet auf einem der freien Stühle.
"Mich ebenso, Larsen. Darf man fragen woher ihr stammt?"

Das vorschieben der Unterlippe, bringt den Midstader tatsächlich aus dem Konzept, er dauert einen ganzen Moment bis er sich räuspert.
"Natürlich. Thalie, komm raus. Du bist ein Greif und keine Maus."
Ein leises etwas empörtes Pfeifen ertönt und der kleine Greif grabbelt aus seinem Versteck und beobachtet die beiden Gnome neugierig aber abschätzend. Dabei bleibt Thalie unter dem Tisch sitzen, schnuppert aber in Richtung der rothaarigen Gnomin.