Autor Thema: Böse Mächte & Details zu den Göttern  (Gelesen 15443 mal)

Dark Lord

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Böse Mächte & Details zu den Göttern
« am: 15 Mai 2014, 14:49:17 »
Hallo miteinander
Beim Durchstöbern des Weltenbandes wollte ich mir einen Überblick über potenzielle Gegenspieler der Helden machen. Dabei bin ich "lediglich" auf Folgende gestossen: Drachlinge, Orks, Nagas, ev. auch  die Untoten aus Esmoda  und
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
.

Gibt es hierbei noch weitere mögliche Antagonisten, wie etwa einen "menschenfeindlichen" Staat, den die anderen Nationen bekämpfen, dämonenartige Völker, Dunkelelfen oder bösartige Götter?

Es geht mir hierbei nicht um den Schwarzmagier von nebenan, sondern eher um grössere Bedrohungen, welche sich als Gegenspieler einsetzen lassen.

Danke für eure Inputs!
Viele Grüsse
Dark Lord

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #1 am: 15 Mai 2014, 15:30:22 »
Die "gewöhnlichen" Reiche sind in der Tat nicht so konzipiert, dass es ein klassisches "Mordor" oder Reich der Dunkelelfen gibt, dass per se böse ist. Die Reiche mögen mitunter für ihre Nachbarn böse erscheinen, aber im Endeffekt haben sie doch einfach eigene Interessen, die mitunter nicht mit denen anderer Völker korrelieren.

Wirklich böse gibt es nur einige wenige, also solche Kräfte die tatsächlich Tod und Verderben bringen wollen. Die Orks nanntest du schon, die gehen genau in die Richtung. Auch im Spoiler hast du einen möglichen Antagonisten richtig aufgeführt. Die anderen genannten kann man auch gut als Gegner benutzen, sie sind aber nicht so tiefböse wie die Orks.

"Bösartige" Götter gibt es natürlich auch, wobei hier die Sichtweise von der eigenen Position abhängt. Keiner dieser Götter ist schöpfungsfeindlich oder will alles umbringen. Aber es gibt Götter, die klar Blutopfer fordern, die auch durch gefangene Feinde besänftigt werden dürfen. Die Jaguarkrieger in Arakea wären hier ein Beispiel. Aber das kann es auch in "harmloseren" Staaten geben. Götter sind jedenfalls nicht per se "gut" nach den Maßstäben friedliebender Menschen.

Was Dämonen und ähnliches angeht: Solcherartige Wesen stammen bei uns aus der Feenwelt. Beispiele dafür gibt es ja bei den Durghach und auch in Badashan (mit den Blutrichtern). Hier ist massig Potenzial für bösartige und fremdartige Wesen, Entführungen, düstere Kulte und sogar "Invasionen". Da kann man auch größere Bedrohungen problemlos einsetzen, indem man auf entsprechende Wesen zurückgreift.

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #2 am: 15 Mai 2014, 16:14:14 »
Was aus den Verheerten Landen rauskrabbelt, tut es auch als Boesewicht, wenn ich das Konzpet der Verheerten Lande richtig verstanden habe.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #3 am: 15 Mai 2014, 16:29:05 »
Oh, völlig richtig - die hatte ich beim Post völlig vergessen. Die Kräfte der Finsternis, die in den Verheerten Landen um sich greifen, sind natürlich perfektes Antagonisten-Material. Und im Text zum Wächterbund steht ja auch, dass es immer wieder "Ausbreitungen" der Verheerten Lande gab. :)

Neruul

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #4 am: 15 Mai 2014, 16:30:16 »
Quendan bestärkt auf jeden Fall den Eindruck, den ich durch den Weltenband erhalten habe.

Die Hauptrolle spielt
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sehe ich es richtig, dass die Feen (die in Lorakis das sind, was Dämonen in anderen Settings sind), keine eigene Gottheit haben? (Also anders als der Gott Asmodeus in Pathfinder/Golarion, welcher in gewisser der Gott/Herr der Dämonen ist)
Ist bekannt, ob es (ähnlich wie in D&D) verschiedene Feenclans / -bündnisse gibt, die sich untereinander bekämpfen? In D&D gibt es ja beispielsweise in der Ebene der Hölle eine ewige Schlacht zwischen Teufeln und Dämonen.

Das die Reiche jeweils ihre eigenen Interessen vertreten und dabei stets von anderen Reichen als böse angesehen werden, ist meiner Meinung nach auch besser als ein "klassisches" Mordor, da man dadurch theoretisch jede Stadt in Mordor "verwandeln" kann, wenn man es für eine Kampagne braucht.
So gibt es auch kein "Oh, in dieser Stadt können wir nicht starten, weil es eine Stadt der Guten ist", wenn ein SL Lust auf eine böse ausgerichtete Kampagne für die Spieler hat.

Beispielsweise habe ich mir überlegt, eine meiner Kampagnen für eine böse Gruppe in Dalmarien Starten zu lassen, weil mir dort die umgebende Wildnis für die angestrebten Abenteuer gut gepasst hat, eine andere, ebenfalls "böse" ausgerichtete Gruppe wird im Mertalischen Städtebund ihre Ränke schmieden.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #5 am: 15 Mai 2014, 16:41:16 »
Sehe ich es richtig, dass die Feen (die in Lorakis das sind, was Dämonen in anderen Settings sind), keine eigene Gottheit haben?

Korrekt, die Feen haben zumindest soweit die Bewohner von Lorakis wissen nicht direkt etwas mit den Göttern zu tun - zumindest nicht insofern, dass sie wie die Sterblichen an diese "glauben". Sie erkennen die Existenz der Götter an, aber in der Anderswelt haben diese sowieso nicht viel mehr Macht als so manches mächtige Feenwesen.

Es kommt aber immer wieder vor, dass einzelne Feenwesen als Diener bestimmter Götter fungieren, etwa Dryaden oder Baumwandler für Naturgottheiten. Das heißt dann aber nicht, dass alle Dryaden oder Baumwandler dieser Gottheit dienen oder auch nur an diese glauben/diese verehren.

Zitat
Ist bekannt, ob es (ähnlich wie in D&D) verschiedene Feenclans / -bündnisse gibt, die sich untereinander bekämpfen? In D&D gibt es ja beispielsweise in der Ebene der Hölle eine ewige Schlacht zwischen Teufeln und Dämonen.

Klar, Feenwesen sind sich gegenseitig manchmal auch spinnefeind. :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.140
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #6 am: 15 Mai 2014, 19:13:11 »
Da habe ich mal ein kurze Frage bezüglich den Machtverhältnissen?

In meiner Vorstellung von Lorakis sehe ich das Gerade so, dass einige wenige Feenherrscher durchaus an Macht einem Gott gleichkommen können. Teilweise sehen wir ja auch Beispiele, wie bei der Spiegelherrscherin von Siprangu, wo ein Feenwesen fast gottgleiche Verehrung erhält.

Zynisch mag man sogar anmerken, dass sich Feenwesen und Götter sogar fast das Gleiche sein könnten: Beide können den Sterblichen übernatürliche Kräfte verleihen, verlangen dafür aber einen Preis (Opfergaben, bestimmte Verhaltensweisen, etc.).

Oder gibt es da einen ganz essentiellen Unterschied zwischen Feenwesen und Götter, der nicht überschritten werden kann?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 478
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #7 am: 15 Mai 2014, 23:27:56 »
Oder gibt es da einen ganz essentiellen Unterschied zwischen Feenwesen und Götter, der nicht überschritten werden kann?
Von Göttern kannst du Fokus bekommen, der nicht der Umgebung entzogen wird uns somit keine unangenehmen Nebenwirkungen haben kann. Das können selbst mächtige Feenlords und -ladies nicht bieten.
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.140
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #8 am: 16 Mai 2014, 00:57:12 »

Von Göttern kannst du Fokus bekommen, der nicht der Umgebung entzogen wird uns somit keine unangenehmen Nebenwirkungen haben kann. Das können selbst mächtige Feenlords und -ladies nicht bieten.

Da stellt sich mir noch eine andere Frage:

Woher kriegen die Götter eigentlich die Magie, die sie an ihre Priester senden? Können Götter selbst Magie erschaffen oder stammt diese von ihren Gläubigen, d.h. je mehr Gläubige, bzw. je stärker der Glaube an einen Gott ist, desto mehr Magie kann er seinen Priestern zur Verfügung stellen?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #9 am: 16 Mai 2014, 09:54:41 »
Nix genaues weiß man nicht. ;)

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2


JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.998
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #10 am: 16 Mai 2014, 10:59:18 »
Ich finde genau das Super, das es nicht das "Böse" (TM) gibt, (Selbst den Spoiler sehe ich nicht als so MEGABÖSE). Vom Design her, ist dies etwas was mich sehr anspricht an der Welt. Zwar gibt es Wesenheiten die nach varalmezegoischen Verständnis als Böse bezeichnen kann, aber das metaphysische und personalisierte Böse nicht. Das sorgt für wunderbare Bunte Farben und Ansichten ;-).

varalmezegoischen* von Varalmezego = Begriff von den berühmte Alben Philosoph Diasokrates geprägt, die Gesamtheit der Kulturschaffenden freien Rassen, den Vargen, Alben, Menschen, Zwergen und Gnome bezeichnet ;-).
« Letzte Änderung: 16 Mai 2014, 11:17:14 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 966
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #11 am: 16 Mai 2014, 12:29:20 »
Hallo miteinander
Beim Durchstöbern des Weltenbandes wollte ich mir einen Überblick über potenzielle Gegenspieler der Helden machen. Dabei bin ich "lediglich" auf Folgende gestossen: Drachlinge, Orks, Nagas, ev. auch  die Untoten aus Esmoda  und
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
.

Gibt es hierbei noch weitere mögliche Antagonisten, wie etwa einen "menschenfeindlichen" Staat, den die anderen Nationen bekämpfen, dämonenartige Völker, Dunkelelfen oder bösartige Götter?

Es geht mir hierbei nicht um den Schwarzmagier von nebenan, sondern eher um grössere Bedrohungen, welche sich als Gegenspieler einsetzen lassen.

Danke für eure Inputs!
Viele Grüsse
Dark Lord
Nun "Potentielle Gegenspieler" gibt es viele - zumindest Menschliche Protagonisten, die als solche herhalten können....

Dragorea ist für gerade prädestiniert für hochrangige Schurken
Zitat von: Termark
Bestimmt vom Ork und Tristess - da paßt doch ein Zingarder Merist / Schwarzmagier / Kult / uvam., der sich an dem GEstrauchelten Landen bereichern will, sei es an den Resten an Wertgegenständen, sei es an Sklaven, Opfern oder sei es aus ehernen Motiven, der Bevölkerung gegen die Orks zu helfen..
Zitat von: Patalis (2.900.000 EW)
Man weiß nicht, was befremdlicher ist: Die dekadente Hauptstadt Ultia mit ihrem versiegelten Mondportal oder die Randgebiete mit ihren unheimlichen Wesen

Zitat von: Midstad (1.000.000 EW)
Dieses einst weltoffene Land wird von einem Tyrannen beherrscht und von den Nachbarn bedroht. Wölfe und Räuber scheinen da noch die kleineren Probleme...

Nyrdfing, Dalmarien und Selenia bieten auch hier vielfältige Ansätze.

Und schließlich gibt es in Dragorea neben der Blutgrasweite noch VIER andere Regionen, die durch Feenwelt und andere Monsterhafte viel Potential für wahrlich böse Gegenspieler haben....
« Letzte Änderung: 16 Mai 2014, 12:38:18 von Nevymn »
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Dark Lord

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #12 am: 16 Mai 2014, 16:46:03 »
Herzlichen Dank für die vielen Antworten, auch von Autorenseite  :)
Das rundet mein bisheriges Bild sehr gut ab und gibt mir bereits weitere Inputs.

Einen offenen Krieg gegen eine bestimmte Nation oder zwischen einzelnen gibt es jedoch aktuell nicht oder habe ich da etwas überlesen im Weltband?

Viele Grüsse
Dark Lord

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.140
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #13 am: 16 Mai 2014, 18:53:17 »

Einen offenen Krieg gegen eine bestimmte Nation oder zwischen einzelnen gibt es jedoch aktuell nicht oder habe ich da etwas überlesen im Weltband?

Momentan befinden wir uns im Jahre 991 in einer größtenteils friedlichen Phase, allerdings gibt es überall Unruheherde, die nur darauf warten zu explodieren.

Die meisten Kriege in nächster Zeit dürften aber eher Bürgerkriege in Nyrdfing, Dalmarien, Zhoujiang, Termark, Gotor etc. sein.

Was recht stabilisierend gerade auf die Politik wirkt, ist die Tatsache, dass die einflussreichsten Herrscher entweder noch Kinder sind (Kaiser Selenius der III. und Prinzessin Yi), von der tatsächlichen Politik fern gehalten werden (Padhishah Draverios IX.) oder gerade zufrieden mit ihrem bisherigen Ländereien zu sein scheinen (Gottkaiserin Myuriko).

Aber es gibt Anzeichen dafür, dass Selenia wieder seine Expansion aufnehmen will und es auf Midstad abgesehen hat. Das würde dann aber wohl auch Patalis auf den Plan rufen...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Böse Mächte & Details zu den Göttern
« Antwort #14 am: 16 Mai 2014, 21:17:30 »
Und vergesst mir dabei nicht Farukan - nach Außen hin ist eine Expansion nicht erkennbar, aber im Inneren brodelt es zumindest zwischen Ashurmazaan und Fedirin gehörig. :)