Autor Thema: Berittene Schützen  (Gelesen 7824 mal)

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #75 am: 07 Sep 2015, 09:31:43 »
So ich fasse mal den Thread zusammen:

Channel4 ist der britische Channel mit den voll besten Dokus. Auch wenn sie populärwisschenschaftlich aufgearbeitet wurden um möglichst spektakuläre Erkenntnisse zu erzeugen, sind alle anderen Erkenntnisse absoluter Unsinn.

Die Engländer haben kleine Schwänze, darum haben sie den Langbogen erfunden um das zu kompensieren. Heutzutage ist das ja auch der einzige Grund warum man einen Porsche fährt. Mit dem Trabbi kommt man genauso schnell zum Ziel.

Der Kompositbogen ist nicht die einzige Reiterwaffe, auch wenn er als einzige Waffe vom Pferd verwendet wurde. Der historische Einsatz des Reflexbogens, Kurzbogens, des Wurfspeeres, der Schleuder verwendet vom Pferderücken sind nur zulässig wenn auch der Langbogen historisch darauf verwendet wurde.

Kampf zu Pferd ist, wenn man zu einer Schlacht reitet.

Nungut. Ich wäre dafür die folgenden Änderungen am Regelwerk: Der Langbogen ist uneingeschränkt vom Pferd nutzbar, solange man vorher absteigt.

Ab einer gewissen Übung, sagen wir Heldengrad 3 gibt es eine Meisterschaft in Tierführung die die Führung einer Zweihandwaffe vom Pferderücken aus erlaubt und damit den Langbogen als Reiterwaffe einsetzbar macht.

Ich glaube damit kann jeder leben oder?

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #76 am: 07 Sep 2015, 09:38:21 »
Danke, Saalko! Jetzt habe ich Kaffee auf der Tastatur!

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #77 am: 07 Sep 2015, 14:33:00 »
@Saalko: Wie witzig ...
(Wer Fate - Gates of Dawn kennt, weis wie dies gemeint ist ...)

Zum Thema: Fangen wir mal ganz neu an!
Das Hauptproblem ist, dass die Regeln es RAW verbieten, einen Bogen (oder eine Armbrust), außer es handelt sich um einen Reiterbogen, vom einem stehenden(!) Pferd* zu benutzen. Das ist unsinnig! Du steigst auf dein Pferd und kannst plötzlich deinen Kurzbogen nicht mehr benutzen? RAW gibt es nur drei Schusswaffen, die man vom Pferd aus benutzen kann: Handarmbrust, Schleuder und Reiterbogen.
(Die Eigenschaft Reiterwaffe hat zwar noch andere Probleme, aber die spielen hier keine Rolle!)

*dazu zählen auch Reittiere, die sich nur leicht bewegen. Reiterkampf** ist mehr als nur im vollen Gallop auf den Gegner zuzupreschen, was übrigens bei der Verwendung von Nahkampfwaffen (außer Lanzen und Speeren) sinnlos ist, da der Gegner nach dem ersten Schlag an einem vorbei ist!
**Wer wissen will wie der Kampf Reiter gegen Reiter wirklich abläuft, sollte mal in das Fechtbuch des Schwertmeisters Hans Talhoffer schauen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.834
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #78 am: 07 Sep 2015, 14:34:16 »
Dann mach doch einfach eine Hausregel für dich und deine Runde, das man das machen kann.
Wo ist da das Problem?
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #79 am: 07 Sep 2015, 14:42:26 »
Wo das Problem ist? Die Regel macht keinen Sinn, da sie so, wie derzeit ist, unrealistisch ist. Wie oft hat man schon Armbrutschützen zu Pferd gelesen oder sie in Filmen gesehen. Bei SpliMo wird dies von den Regeln verboten! Ein Kurzbogen ist kleiner als ein Reiterbogen und müsste sich doch eigentlich genuso gut einsetzen lassen. Die Regeln lassen es aber nicht zu.

Kenshin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #80 am: 07 Sep 2015, 14:47:25 »
Ich würde das Problem - so es denn eines ist - wie folgt lösen: Einfach nur auf einem Pferd oder einem anderen stehenden Tier zu sitzen, erfordert keine Probe in Tierführung, fällt somit nicht unter die Definition von Reiten und somit unterliegen Fernkampfwaffenanwendungen nicht den Beschränkungen von Reiten. Für jeglichen Einsatz von Nicht-Reiterwaffen auf bewegten Tieren gibt es dann die erwähnte Meisterschaft.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.834
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #81 am: 07 Sep 2015, 14:55:52 »
Wo das Problem ist? Die Regel macht keinen Sinn, da sie so, wie derzeit ist, unrealistisch ist.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast:
Die Regeln von Splittermond versuchen nicht realistisch zu sein.
"Realismus" ist auf der Prioritätenliste ziemlich weit unten wenn es um die Regeln geht.

Insofern frage ich weiterhin, wo das Problem darin liegt, das du für dich und deine Gruppe da einfach eine Hausregel anlegst.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 548
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #82 am: 07 Sep 2015, 14:57:26 »
Zitat
Die Regeln von Splittermond versuchen nicht realistisch zu sein.
Ich bitte um die Erlaubnis, das in meine Signatur zu packen. :)
« Letzte Änderung: 07 Sep 2015, 17:52:52 von sindar »
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #83 am: 07 Sep 2015, 15:03:29 »
Wenn Du stehend um sich leicht bewegend (trabend) erweiterst, wäre dies vielleicht eine Lösung. Oder man beschränkt dernReiterkampf auf berittenen Kampf im Gallop.

Wo das Problem ist? Die Regel macht keinen Sinn, da sie so, wie derzeit ist, unrealistisch ist.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast:
Die Regeln von Splittermond versuchen nicht realistisch zu sein.
"Realismus" ist auf der Prioritätenliste ziemlich weit unten wenn es um die Regeln geht.
Sorry, aber ohne Realismus kann kein Rollenspiel funktionieren. Und der Reiterkampf scheitert ja z.T. auch am gesunden Menschenverstand (siehe Kurzbogen).

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.834
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #84 am: 07 Sep 2015, 15:06:46 »
Sorry, aber ohne Realismus kann kein Rollenspiel funktionieren.
Ich sagte auch nicht das es keinerlei hat, nur das es nicht wichtig ist im Vergleich zu balancing u.Ä.

Und der Reiterkampf scheitert ja z.T. auch am gesunden Menschenverstand (siehe Kurzbogen).
Ahja, der oftmals benutze "gesunde Menschenverstand", der hoch subjektiv ist und ziemlich weit entfernt davon zuverlässig zu sein. Was die einen Sinnvoll finden, da sind die anderen der Meinung, das es gar keinen Sinn macht.
Also auf der Basis brauchst du gar nicht erst Anfangen -.-

Wie gesagt, mach dir eine Hausregel, hindert dich doch niemand daran.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Belias

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #85 am: 07 Sep 2015, 15:14:34 »
Ich verfolge den Thread nun bereits ne Weile und eigentlich ist schon seit mehreren Seiten alles gesagt und irgendwie scheint kaum einer außer dir damit ein Problem zu haben, barbarossa. Also warum diskutierst du dich im Kreis drehend weiter, anstatt dich bei deinen eigenen Runden mit den Spielern abzusprechen und es dort dann ggfs. Zu hausregeln? Wenn es mehrheitlich schon hier im Forum abgelehnt wird, wird man es wohl kaum in ne errata aufnehmen, insbesondere weil man vermutlich eh nur ungerne Dinge ändert, da dadurch die gedruckten Bücher immer weniger als Referenz benutzt werden können. Desweiteren hat dich vor ein paar Seiten schon jemand anders darauf hingewiesen, dass es unter Tierführung eine Meisterschaft gibt, die es ermöglicht, zweihändige Waffen vom Pferderücken zu führen. Es ist also für Experten möglich.
« Letzte Änderung: 07 Sep 2015, 15:28:23 von Belias »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.428
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #86 am: 07 Sep 2015, 15:23:55 »
Barbarossa, was du schreibst ist:

Wenn Du stehend um sich leicht bewegend (trabend) erweiterst, wäre dies vielleicht eine Lösung. Oder man beschränkt dernReiterkampf auf berittenen Kampf im Gallop.

Wo das Problem ist? Die Regel macht keinen Sinn, da sie so, wie derzeit ist, unrealistisch ist.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast:
Die Regeln von Splittermond versuchen nicht realistisch zu sein.
"Realismus" ist auf der Prioritätenliste ziemlich weit unten wenn es um die Regeln geht.
Sorry, aber ohne Realismus kann kein Rollenspiel funktionieren. Und der Reiterkampf scheitert ja z.T. auch am gesunden Menschenverstand (siehe Kurzbogen).

Doch was ich lese ist:

Sorry, aber ohne die Ansichten zu folgen, die ich als real anerkenne  kann für mich kein Rollenspiel funktionieren. Und der Reiterkampf scheitert ja z.T. auch an meiner Auffassung wie das Spiel zu funktionieren hat(siehe Kurzbogen).

Ich weiß, ich bin unfair, doch Splittermond ist kein Kampfsimulator. Es geht in diesem Spiel nicht darum, dass das Wissen der Spieler über historische Kriegsführung zu testen.

Letztendlich dient das Merkmal "Reiterwaffe" nur abstrakt als eine Stellschraube, um einen bestimmten Archetyp, eine bestimmte Geschichte zu erzählen. Es geht und wird auch niemals in Splittermond darum gehen, irgendwelche archäologische oder historische Hypothesen zu testen oder Theorien zu entwickeln.

Doch wie Yinan dir mehrmals nun schon gesagt hat: Du kannst in deiner Runde durchaus anfragen, ob man entsprechend die Regeln so ändert, dass sie für dich stimmiger werden.

Und entweder nimmst du diesen Ratschlag nun an oder nicht.

Doch was mich angeht, werde ich deine Aufforderungen, die offiziellen Regeln zu ändern, weil sie deinen Vorstellungen genügen, nicht unterstützen.

Die Realität ist die Realität, das Spiel ist das Spiel, das eine mag von dem anderen sich inspirieren lassen, doch es muss sich diesem nicht unterwerfen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 848
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #87 am: 07 Sep 2015, 17:07:59 »
@SeldomFound & Saalko: Dank Eurer Bemerkungen ist für mich diese Diskussion eines sehr qualvollen Todes gestorben!

@Mod: Bitte abschließen, hier passiert nichts mehr!!!

EDIT: Mir scheint, dass hier einige den Semmelweiss-Reflex haben.
« Letzte Änderung: 07 Sep 2015, 17:14:48 von barbarossa rotbart »

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.772
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Berittene Schützen
« Antwort #88 am: 07 Sep 2015, 17:19:41 »
EDIT: Mir scheint, dass hier einige den Semmelweiss-Reflex haben.
barbarossa rotbart solche Bemerkungen bitte nicht. Wenn eine Diskussion nicht so läuft wie man es sich wünscht oder man einfach niemanden findet der auch seine Meinung teilt, ist nicht immer einfach. Jemanden den man nicht kennt so etwas zu unterstellen halte ich für schwierig.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.722
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Berittene Schützen
« Antwort #89 am: 07 Sep 2015, 17:39:21 »
Ein Geisterfahrer? Hunderte!