Autor Thema: Drachlinge...  (Gelesen 17704 mal)

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #30 am: 09 Aug 2013, 10:08:09 »
Ich wühl dann hier mal weiter ...
 
Was haben die Drachlinge überhaupt hinterlassen? Gibt es noch irgendwo Gebäude, Tempel, spezielle Orte, Sprachen etc. was von denen übrig geblieben ist?
 
Drachig? ( wir fackeln alles ab was nicht bei drei in den Höhlen ist, klauen alles Gold was wir finden können und belästigen junge Frauen auf der Strasse)
Kann bei der ebenfalls knapp 1000 Jahre alten Aussage von Quendi auch nicht ganz zutreffen...
Zitat von: Quendan
Wo sie hin sind? Das ist das noch größere Mysterium, denn heute gibt es kaum noch welche dieser mächtigen und weisen Wesen
Oder sind nur die Guten geblieben?
 
Bisher ziemlich dürftig was wir von den Drachlingen wissen. Erleuchtet uns unSehenden! ga  :o

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Drachlinge...
« Antwort #31 am: 09 Aug 2013, 10:36:06 »
Es ist auch ziemlich dürftig, was die Lorakier von den Drachlingen wissen ;)

Was haben die Drachlinge überhaupt hinterlassen? Gibt es noch irgendwo Gebäude, Tempel, spezielle Orte, Sprachen etc. was von denen übrig geblieben ist?

Jede Menge, sogar. Drachlingsruinen finden sich in ganz Dragorea und darüber hinaus. Wintholt beispielsweise ist ein ehemaliges Festungsreich der Drachlinge, und dort finden sich zahlreiche teils bizarre, teils imposante, teils unverständliche Ruinen. Die Hauptstadt von Wintholt ist ebenfalls eine alte Drachlingssiedlung, die die Menschen und Alben an ihre Bedürfnisse angepasst haben.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Drachlinge...
« Antwort #32 am: 09 Aug 2013, 10:56:56 »
Noch ein Weltsplitter zur Info in dieses Thema geholt:

Es gibt daneben noch andere kulturschaffende Wesen, aber in deutlich niedrigerer Zahl oder auch mal nur regional begrenzt. Da wären zum Beispiel neben den Drachlingen auch deren alte Gegenspieler, die Lamassus von Pash Anar, zu nennen. Auch von ihnen gibt es heute nur noch sehr wenige, aber sie sind zaubermächtig und gelten als sehr weise.



EDIT: Bild von Lamassus (Lamassi?) hinzugefügt
« Letzte Änderung: 09 Aug 2013, 11:06:22 von maggus »
"Befreien Sie das Unreich!"

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #33 am: 09 Aug 2013, 11:38:30 »
Lauter weise und mächtige Wesen, die die Welt beherrscht haben, als diese noch in Ordnung war. ;)

Und dann mit einem Schlag hauen sie alle ab und überlassen den einstigen Sklaven ganz Lorakis. Es muss doch zumindest Geschichten geben, wie dieses "Verschwinden" von statten gegangen ist. Wurden sie entrückt und man hat lediglich ihre Kleidung gefunden oder haben sie in aller Ruhe ihre Sachen zusammenpacken lassen, den Haussklaven noch gesagt, sie können sich jetzt mal frei nehmen und sind dann gemütlich von dannen gezogen?

Und wie spektakulär war der Mondfall eigentlich? Gab es globale Auswirkungen, weil Brocken von über 100 m Durchmesser auf den Planeten gestürzt sind bzw. zumindest tunguskaähnliche Ereignisse, oder konnten die Zurückgebliebenen nur einen phänomenalen Mondschnuppenschauer bestaunen und haben sich gewundert warum ihre Herren weg sind?
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Drachlinge...
« Antwort #34 am: 09 Aug 2013, 22:57:28 »
Sie gelten alle als weise. Aus normalsterblicher Sicht gesprochen, vor allem von ehemaligen Sklaven- und Dienervölkern. Was davon stimmt, mag vom Volksglauben abweichen. ;)

Das "Verschwinden" ist natürlich heutzutage mythisch verklärt. Da geht es halt um Ereignisse, die vor 1000 Jahren geschahen, als noch keines der Sklavenvölker der Drachlinge echte Geschichtsschreibung kannte. Es scheint aus den Sagen aber herauszulesen zu sein, dass sie in der Tat während des Mondenfalls plötzlich alle von dannen geflogen sind und danach hat man sie nie mehr wieder gesehen. Keine salbungsvollen Worte, keine Freilassung - einfach weg.

Bei den Lamassus wird ähnliches in den farukanischen Sagen erzählt: Sie sind fortgeflogen, ohne ihre Gründe zu nennen. Manche behaupten sie hätten die Menschen verlassen, um sie für ihre mangelnde Ehre zu strafen. Andere behaupten sie sind zum Mond geflogen, um Tayrus sterbenden Sohn zu heilen. Andere behaupten sie wären ins Land der Drachlinge geflogen, um es zu erobern. Und wieder andere ... ihr seht, es gibt da keine Klarheit in Lorakis. ;)

100m-Kometen gab es nicht, das hätte auch die Welt mehr als nur mitgenommen. Aber Tunguska-artige Ereignisse und kleinere und durchaus verheerende Sternenregen gab es. Und zwar durchaus so, dass alle sterblichen Völker an den Untergang der Welt geglaubt haben können.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #35 am: 10 Aug 2013, 07:31:37 »
Ok. Dass die Drachlinge flugfähig sind, war mir bis jetzt auch noch nicht bekannt. Dann bin ich schon gespannt auf die zahlreichen Mythen und Sagen zu diesem wichtigsten Ereignis von allen, die über die Jahrhunderte entstanden sind.

Zitat
100m-Kometen gab es nicht, das hätte auch die Welt mehr als nur mitgenommen.
Nun, ein knapp 50m "Lampas" (ich möchte noch einmal für diese Bezeichnung eines Meteors für eine Kupfermünze eintreten) würde in etwa ein Gebiet mit der Fläche von Deutschland zerstören. Der Dinosaurierkiller-Asteroid hatte hingegen einen Durchmesser von ca. 10 KILOmeter. Da ist also global gesehen einiges an Spielraum dazwischen. Aber natürlich reicht auch ein Schauer von vielen kleineren Mondbrocken (umd dem was den Mond getroffen hat) um Angst und Schrecken zu verbreiten und großen Schaden anzurichten wo die Teile einschlagen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob so etwas dann wirklich von der Ost- bis zur Westküste gleichermaßen verheerend (und nicht bloß sichtbar) wäre. Aber ihr habt ja euren Astronomen im Team :)
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #36 am: 27 Aug 2013, 15:26:35 »
...Da geht es halt um Ereignisse, die vor 1000 Jahren geschahen, als noch keines der Sklavenvölker der Drachlinge echte Geschichtsschreibung kannte. Es scheint aus den Sagen aber herauszulesen zu sein, dass sie in der Tat während des Mondenfalls plötzlich alle von dannen geflogen sind und danach hat man sie nie mehr wieder gesehen. Keine salbungsvollen Worte, keine Freilassung - einfach weg...
Habe ich bisher immer etwas überlesen, aber die Drachlinge sind also nicht durch ein Mondtor geflüchtet sondern weggeflogen... aha.

Quendan

  • Gast
Re: Drachlinge...
« Antwort #37 am: 27 Aug 2013, 15:37:45 »
Lies meine Antwort genau, da steht ein Konjunktiv. Ich hab dir da grad nicht die ultimative Wahrheit in einem Nebensatz verraten. ;)

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #38 am: 06 Sep 2013, 09:26:07 »
Wie viele Drachlinge gab es denn seinerzeit (vor über 1.000) auf Lorakis?
10, 100, 1.000, 10.000, 100.000, 1.000.000, 10.000.000? Nur so als grobe Angabe.

Und wie viele Drachlinge leben immer noch auf Lorakis?
1, 10, 100, 1.000, 10.000, 100.000, 1.000.000, 10.000.000? Nur so als grobe Angabe.

Quendan

  • Gast
Re: Drachlinge...
« Antwort #39 am: 06 Sep 2013, 13:14:21 »
Früher: Man weiß et nich ...

Heute: Die Leute wissen auf ganz Lorakis von vielleicht zehn, vielleicht auch weniger. Auf keinen Fall 100 oder auch nur 50.

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #40 am: 09 Sep 2013, 12:35:34 »
Weiß man wo sich die übrigen Drachlinge befinden und gibt es Kontakt zu ihnen?


Und so sollen die Viecher in etwa aussehen?

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #41 am: 09 Sep 2013, 19:32:22 »
Oder so ;):

When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Drachlinge...
« Antwort #42 am: 09 Sep 2013, 22:14:57 »
Nein, niemand weiß wo die übrigen Drachlinge hin sind. Auch Kontakt gibt es nicht.

Und eher Nr. 1. ;)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Drachlinge...
« Antwort #43 am: 09 Sep 2013, 22:30:11 »

Fadenweber

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Mondwerker
    • Profil anzeigen
Re: Drachlinge...
« Antwort #44 am: 09 Sep 2013, 23:42:45 »
"Und Grisuxl, der kleine Drachling, sprach: 'Ich will Mondwehrmann werden!' - und verschwand und ward nimmermehr gesehen."