Autor Thema: Aktive Paraden?  (Gelesen 43969 mal)

Katharsis

  • Gast
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #45 am: 06 Mär 2013, 21:29:30 »
Ich denke das ist keine Frage der aktiven oder passiven Parade sondern schlichtweg eine Frage der Skalierung der Kampfregeln.
Ich persönlich finde die passive Parade grundsätzlich angenehmer als die aktive Parade, schlicht aus dem Grund das ein Wurf wegfällt und sich das beim traditionell recht zeitraubenden Kampf durchaus summieren kann. Und in jedem Fall kann der Spieler aktiv etwas tun um seltener getroffen zu werden, nämlich seinen Paradewert (auf welche Weise auch immer) erhöhen.

Die vom Smond-Team vorgeschlagene Möglichkeit finde ich dabei aber sehr charmant und elegant: Passive Parade als Standard und Aktive Parade als Möglichkeit, die im Umkehrschluss jedoch bedingt, dass dann an der eigenen Angriffsfähigkeit (in Form des Zeitverlustes) gespart werden muss. Klingt für mich nach einem tollen Kompromiss und ich hoffe die Umsetzung kann die Hoffnung bestätigen.

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #46 am: 07 Mär 2013, 02:57:42 »
Nach dem vielen hin-und-her-Gerede möchte ich mich meinem Vorredner anschließen. Die Mischung ist sicher eine Lösung mit Potential und die Option mit der verbrauchten Zeit (Ticks?) bringt sicher neue Tiefe. Wenn man hier den ersparten Wurf nicht doppelt und dreifach wieder in Zeitleistenrechung verhudeln, bin ich in froher Erwartung :)
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Xemides

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #47 am: 09 Mär 2013, 13:04:14 »
Ich bin eindeutig für die aktive Parade.

Ich habe den psychologischen Effekt, das ich mir wehrlos vorkomme ohne einen Verteidigungswurf und mein Kopfkino dabei entsteht. Da ich aber die ganze Zeit in character bleiben will und wenig Metaspiel haben will gehört auch der Kampf dazu.

Ich bin ja großer Fan von Runequest 6, in dem as die aktive Parade gibt und der ampf sich durch verschiedene Effekte trotzdem nicht in die Länge zieht.


widuj

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • dressierter Primat, nur ohne die Dressur
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #48 am: 11 Mär 2013, 03:25:18 »
Lass ich meinen Gedanken mal freien Lauf.

Eine passive Parade hat die Vorteile schneller abgehandelt zu sein und meist nicht zu stark modifiziert zu werden, aber leider das Glücksgefühl heraus zunehmen, wenn mal den Schlag auch noch parriert.
Eine aktive Parade kehrt meiner Meinung nach alles nur um.

Eigentlich ist es vollkommen egal ob aktiv oder passiv, wichtiger ist das es schnell und flüssig abgehandelt werden kann. Was auf keinen Fall passieren sollte ist das eine aktive Parade mich zu stark behindert. Als Beispiel kann ich hier Dungeonslayers (glaube 2. Edition) aufführen, wo es halt eine Möglichkeit zur aktiven Parade gab, welche aber einem die Möglichkeit nahm überhaupt anzugreifen, war totaler Schwachfug, weil es nichts brachte.

Also, als zweites Beispiel, nehmen wir mal D20 als Grundlage, dort wäre es nicht so wichtig, ob ich bei der Rüstungsklasse würfele oder nicht, weil sie sich so berechnet (RK=10+Geschick+Rüstung+Schild+Sonstiges), wenn ich jetzt die "Automatische 10" durch einen W20 ersetze ändert das noch nicht so viel. Wenn es schlussendlich so ist, das beide Optionen sich gegenseitig aufwiegen, dann wäre es super.

Sowieso soll es ja beides geben, bzw. möglich sein, so wie ich es bisher verstanden habe. Beide Optionen gleichwertig verpackt, dann bin ich dabei. Nur so meine Gedanken dazu.

Rollenspiel basiert auf drei einfachen Prinzipien: Kompromissen, Klischees und der Glauben an Optionen, die man durch Kompromisse und Klischees nicht hat.
Hintergrund und Regeln sollten wie Komplimentärfarben und Zahnräder sein.
Vorsicht! Dieser Beitrag könnte Meinungen und Ansichten enthalten.

Kasimir

  • Gast
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #49 am: 11 Mär 2013, 14:45:01 »
Ich hatte in mehreren Gruppen positive Erfahrungen bei der Beschleunigung von Kämpfen mit aktiven Paraden gemacht, wenn Angriff und Abwehr gleichzieitg gewürfelt und geprüft werden.
Wenn man hier die Abläufe parallelisiert und überflüssig gewürfelte Paraden im Falle eines Fehlangriffs einfach verfallen lässt, part man gut die Hälfte der Zeit und ist trotz aktiver Parade genausoschnell, wie bei Systemen mit passiven Paraden.

Gruß

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #50 am: 11 Mär 2013, 14:52:48 »
So machen wir das schon immer, aber dennoch hält es ein wenig auf. Und ich finde das taktische Element, eine aktive Parade erst durch den Verbrauch von Ticks zu bekommen, große Klasse.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

widuj

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • dressierter Primat, nur ohne die Dressur
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #51 am: 12 Mär 2013, 09:49:00 »
Zitat
Und ich finde das taktische Element, eine aktive Parade erst durch den Verbrauch von Ticks zu bekommen, große Klasse.

Mir schaudert es bei dem Gedanken.

Dann brauche ich persönlich eine aktive Parade erst recht nicht. Eine aktive Parade bei einer Tick-Initiative würde, glaube ich, dazu führen, dass die Anwendung fast schon ihren Sinn verliert, denn dadurch muss man seine Handlungszeit im Kampf (oder wo auch immer), dazu gebrauchen um nicht getroffen zu werden, was wiederum dazu führt, dass man eine passive Rolle im Kampf einnimmt und nicht dafür sorgen kann den Kampf für sich zu entscheiden, durch Attacken oder Zauber oder anderes. Oder ich irre mich einfach bei dem Verständnis einer Tick-Initiative.
Rollenspiel basiert auf drei einfachen Prinzipien: Kompromissen, Klischees und der Glauben an Optionen, die man durch Kompromisse und Klischees nicht hat.
Hintergrund und Regeln sollten wie Komplimentärfarben und Zahnräder sein.
Vorsicht! Dieser Beitrag könnte Meinungen und Ansichten enthalten.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #52 am: 12 Mär 2013, 10:05:02 »
Hallo!

Die aktive Parade (die, da will ich noch einmal betonen, nicht genutzt werden -muss-, sondern eine taktische -Option- ist) verlangsamt deine Handlungen zwar, macht dich aber nicht kampfunfähig. Du kannst weiter handeln, aber eben etwas verzögert.

Natürlich -kann- es sein, dass du einem übermächtigen, extrem schnellen Gegner oder einer großen Überzahl gegenüber stehst, der dich in die Defensive zwingt. Auch dann musst du nicht auf aktive Paraden zurückgreifen, sondern kannst dich auf deinen passiven Wert verlassen. Die aktive Parade solltest du nur einsetzen, wenn du dir entweder den Zeitverlust leisten kannst - oder der Angriff so gefährlich ist, dass du ihn wirklichwirklichwirklichwirklich abwehren willst.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #53 am: 12 Mär 2013, 10:19:54 »
Zitat
Mir schaudert es bei dem Gedanken.

Dir schaudert bei dem Gedanken, dass ein vielleicht nicht sehr guter Kämpfer eher alles versuchen wird, um am Leben zu bleiben als auf den Gegner einzuprügeln? Ich dachte, du wolltest doch kein Kampfspiel.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

PurpleTentacle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
    • Profil anzeigen
    • Durchgeblättert
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #54 am: 12 Mär 2013, 15:54:31 »
Zitat
Mir schaudert es bei dem Gedanken.

Dir schaudert bei dem Gedanken, dass ein vielleicht nicht sehr guter Kämpfer eher alles versuchen wird, um am Leben zu bleiben als auf den Gegner einzuprügeln? Ich dachte, du wolltest doch kein Kampfspiel.
Braucht man dazu aktive Parade?
Dir schaudert es nicht bei den Gedanken, die Verteidigung deines Kriegers den Zufall zu überlassen? ;)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #55 am: 12 Mär 2013, 16:19:14 »
Ne, tut es  nicht. Ein wenig Zufall gehört dazu. Oder ist Zufall bei Angriff okay aber beim Verteidigen dann plötzlich nicht?
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

PurpleTentacle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
    • Profil anzeigen
    • Durchgeblättert
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #56 am: 12 Mär 2013, 16:20:57 »
Einmal Zufall reicht doch  ???

widuj

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • dressierter Primat, nur ohne die Dressur
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #57 am: 12 Mär 2013, 16:35:33 »
Ich fasse mal kurz für mich was zusammen.

Beispiel: Man kann sich aussuchen welche Art von Parade man nutzt.
Aktive Parade: 2W10+Mod=Parade, kostet keine Ticks  (andere Mods, weils aktiv ist ausgeschlossen)
Passive Parade: 11+Mod=Parade, kostet keine Ticks (andere Mods, weils passiv ist ausgeschlossen)

Wenn es so nachher aussieht, wäre es wunderbar einfach und alle wären glücklich?
Rollenspiel basiert auf drei einfachen Prinzipien: Kompromissen, Klischees und der Glauben an Optionen, die man durch Kompromisse und Klischees nicht hat.
Hintergrund und Regeln sollten wie Komplimentärfarben und Zahnräder sein.
Vorsicht! Dieser Beitrag könnte Meinungen und Ansichten enthalten.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #58 am: 13 Mär 2013, 12:04:32 »
Aber es wurde doch schon bestätigt, dass die aktive Parade Ticks kostet.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Aktive Paraden?
« Antwort #59 am: 13 Mär 2013, 12:59:26 »
Das war eben eher eine Idee, wie man eine tickfreie aktive Parade einbauen kann für Leute, die partout eine haben wollen.

Edith:

Ich würde schlicht folgende optionale Regel für Freunde der Aktiven Parade vorschlagen:

man darf - ohne Tickverlust- auch auf seinen Paradewert -11 würfeln, wobei der Schwierigkeitswert der Erfolgswert des Angriffs ist.

Was bedeutet das:
- im Durchschnitt ändert sich nix.
- Die Kämpfe werden etwas vorhersehbarer (je mehr Würfel beteiligt sind, desto seltener werden stochastische Ausreißer)
- es gibt Parade-Patzer (was den effekt davor ein wenig ausgleicht).

Das gute daran: man kann ohne Probleme je nach Spielrunde zwischen beiden Regeln wechseln, weil sie kompatibel sind. Man kann sogar innerhalb der Runde unterschiedlich spielen: wer Parade würfeln will, darf es. Wer es lassen will, lässt es.
« Letzte Änderung: 15 Mär 2013, 09:08:43 von flippah »
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)