Autor Thema: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?  (Gelesen 6148 mal)

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #45 am: 04 Mär 2017, 09:40:44 »
Dann eher den Stärksten, denn der Schwächste ist keine Gefahr, der Stärkste schon.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.914
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #46 am: 04 Mär 2017, 12:49:21 »
Ich glaube, ihr schweift hier vom Thema ab.

Ich würde empfehlen, dass "realistische" Kampftaktiken von Wölfen/Tieren/Monster in anderen Threads diskutiert werden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 581
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #47 am: 04 Mär 2017, 14:08:41 »
Vor allem weil hier Magie im Spiel war ;)
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 467
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #48 am: 04 Mär 2017, 14:50:20 »
Hauptpunkt meiner Aussage war auch, dass wenn eine Seite OT Wissen nutzen darf, warum die andere nicht?
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #49 am: 04 Mär 2017, 16:52:13 »
Ich vermute mal, dass die Tatsache das ein sich bereit haltender vor dem anderen dran ist, kein OT-Wissen ist.
Ich denke eher, dass es sich um Wissen handelt, welches Erfahrene Kämpfer auf jeden Fall habe werden.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 854
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #50 am: 04 Mär 2017, 22:10:33 »
Ab wann ist ein Kämpfer erfahren und darf das nutzen?
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 467
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #51 am: 04 Mär 2017, 22:29:53 »
Erfahrene Jäger, wie Wölfe, wissen auch das das schwächste Glied anzugreifen sinnvoller ist, als sich eine auf die Mütze geben zu lassen.

Das Spiel können wir nun recht lange spielen, der jede Begründung die dem Bereithalter erlaubt sein Ding zu machen, erlaubt dem Anderen einfach ein anderes Ziel anzugreifen.

Solange man nicht mittels etwas den anderen in den Nahkampf zwingt, kann der einfach ein lohnenderes Ziel angreifen.
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Daodras

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #52 am: 05 Mär 2017, 14:37:54 »
Die konkrete Ausgangslage war folgende: 7 Wölfe gegen 4 Abenteurer + 2 Tiere. Die Wölfe sind mehr oder weniger 1:1 auf die Gruppe zu und haben dann jeder einen Ersttreffer kassiert. Ergo: alle Wölfe direkt verletzt und somit keine Wirkliche Chance mehr Schaden zu machen.

Wenn echt so gut wie jeder deiner SC mit dem ersten Angriff sofort einen Mehrere-Gesundheitsstufen-Treffer gegen einen Wolf (VTD 20) gelandet hat, dann hatten sie entweder unverschämtes Glück oder du hast deutlich zu wenige Wölfe für die Kampfkraft deiner Gruppe gewählt. Mit dem Recht auf Erstschlag hat das gar nicht so viel zu tun.

Du wirst lachen. Erstes Abenteuer der Gruppe je, und im Buch vorgeschlagen waren 4. Und ehrlich, 11 Wölfe ist nicht realistisch für den allerersten Kampf absolut jemals überhaupt dieser Gruppe. Passt auch so nicht in die Geschichte. War auch keiner unzufrieden damit, aber wenn das IMMER so abläuft (in meiner eigenen TR sind die Gegner auch absolut gar nicht ernst zu nehmen, mein Held hat nur 24 VTD und wurde in 11 Sitzungen nur einmal getroffen - weil ich aus einer Laune heraus mal "entschieden" habe, nicht auszuweichen), dann kann da auch was nicht stimmen.
Ich vermute mal, dass die Tatsache das ein sich bereit haltender vor dem anderen dran ist, kein OT-Wissen ist.
Ich denke eher, dass es sich um Wissen handelt, welches Erfahrene Kämpfer auf jeden Fall habe werden.

Dazu sage ich ganz klar NEIN!
Warum? Weil es in anderen Systemen nicht so ist. Da gibt es für Nahkämpfer Laufen+Angreifen, für Fernkämpfer Laden+Schießen, für Magier Vorbereiten+Wirken - jeweils in einer Runde. Klar. Hier ist das auseinander genommen. Es gibt Unterbrechungen. Aber es ist kein "Wissen" (wie im echten Leben auch nicht), dass ich IMMER sofort zuerst einen aufs Maul kriege, wenn ich jemanden angreife. Wenn das jeder wüsste, dann wäre Weltfrieden.


____

Ansonsten noch, die Wölfe hatten es mit drei Fernkämpfern und einem Magier zu tun, während ein Ritter, ein Kreatur-6-Jagdbegleiter und eine zweiter Tierbegleiter die Frontlinie gebildet haben. Ich will wie gesagt nicht plötzlich mit 11 Wölfen ankommen, und es sollte ja auch kein lebensbedrohlicher Kampf werden, einfach eine unerwartete Wendung während einer Spurensuche. Aber mir ging es bei dem Gedanken um den Thread weniger um diese Situation als ums Prinzip. Und wie schon auf Seite 2 festgestellt, muss ich halt damit leben, "dass es so ist", und gut ist. Muss mir ja nicht gefallen, ich muss nur verstehen, wie es regeltechnisch richtig ist, damit nicht irgendwann noch die Monster den unfairen Vorteil haben, weil ich etwas falsch ausspiele.
« Letzte Änderung: 05 Mär 2017, 15:10:04 von Daodras »
See you in Rakuen ~

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #53 am: 05 Mär 2017, 17:16:13 »
Dazu sage ich ganz klar NEIN!
Warum? Weil es in anderen Systemen nicht so ist. Da gibt es für Nahkämpfer Laufen+Angreifen, für Fernkämpfer Laden+Schießen, für Magier Vorbereiten+Wirken - jeweils in einer Runde. Klar. Hier ist das auseinander genommen. Es gibt Unterbrechungen. Aber es ist kein "Wissen" (wie im echten Leben auch nicht), dass ich IMMER sofort zuerst einen aufs Maul kriege, wenn ich jemanden angreife. Wenn das jeder wüsste, dann wäre Weltfrieden.

Es gibt kein "Ich bekomme jedes mal eine aufs Maul, wenn ich als erstes angreife."!
Nur wenn ich jemanden angreife, der Bereit halten hat und dieser zusätzlich ankündigt, dass er mich angreift, wenn ich nah genug dran komme.
Dann werde ich zuerst getroffen.

Das hat für ihn den Nachteil, dass er hinter allen anderen dran ist, wenn er das bereit halten abbricht.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.823
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #54 am: 06 Mär 2017, 09:37:08 »
Und ja: Ingame sieht man, wenn sich jemand "bereit hält":
Eine lauernde abwartende Haltung, eine bestimmte taktische Stellung. So etwas sieht man und oft ist das auch gewollt, nach dem Motto "Greifst du mich an, bist du tot!" UND es ist auch gewollt, dass man statt dessen, was andereres macht.*

Kurios wird es erst dann, wenn der Bereit haltende nicht bedenkt, dass nebenan noch ein ungedeckter taktisch unkluger Magier steht oderoder und der dann angegriffen wird.

Kurios ebenfalls, dass die Spieler ja gerne kämpfen, ingame die Charaktere/NSC/Monster schon weniger.

WENN aber ein wildes Monster/Berserker/Bauerntölpel auf den bereithaltenden zustürmt, mit der Gefahr, von diesem vor der Zeit getötet zu werden, DANN ist das halt so.

Ingame wird ein Kampf viel öfter durch Belauern und Lücke suchen entschieden, als wir es outgame praktizieren.
Ich bin schon glücklich, dass Splittermond sowas überhaupt ansatzweise verregelt.
-----
* Hingegen liefert jemand, der einfach nur planlos "abwarted" weniger Daten, bzw zu viele.
(Meine Überzeugung)
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.038
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #55 am: 06 Mär 2017, 09:44:01 »
Ingame wird ein Kampf viel öfter durch Belauern und Lücke suchen entschieden, als wir es outgame praktizieren.

Ich glaube, das hängt schon sehr stark von der Gruppe ab. In den Gruppen, in denen ich spiele oder gespielt habe, wurde Lücke suchen äußerst selten genutzt und auch das Abwarten auf den Angriff des Gegners passiert(e) praktisch nie. Nach meiner Erfahrung ist das also eine eher ungewöhnliche Kampftaktik - meistens versucht man eher, den Kampf schnell und hart für sich zu entscheiden.

LG
Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.823
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #56 am: 06 Mär 2017, 09:46:22 »
Ingame wird ein Kampf viel öfter durch Belauern und Lücke suchen entschieden, als wir es outgame praktizieren.

Ich glaube, das hängt schon sehr stark von der Gruppe ab. In den Gruppen, in denen ich spiele oder gespielt habe, wurde Lücke suchen äußerst selten genutzt und auch das Abwarten auf den Angriff des Gegners passiert(e) praktisch nie. Nach meiner Erfahrung ist das also eine eher ungewöhnliche Kampftaktik - meistens versucht man eher, den Kampf schnell und hart für sich zu entscheiden.

LG

Sag ich doch!
Die Spieler machen das so. Das Regelwerk (nicht Splittermond) zwang einen dazu.
Aber "Ingame", also in Reallorakis belauert man sich, wartet ab, versucht eine Lücke in der Deckung oder Taktik zu finden oder bricht einen Kampf einfach ab, wenn man sich nicht sicher ist.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #57 am: 06 Mär 2017, 11:01:48 »
Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, alle vier Seiten dieser Diskussion durchzulesen. Auf die Frage "Wer angreift verliert?" kann es nur eine Antwort geben: Es ist realistisch. Wer sich als erstes bewegt und angreift, riskiert immer, dass sein Gegner den Angriff abwehrt und einen erfolgreichen Gegenangriff startet. Wer jemals gefochten hat, wir mir da zustimmen. Ausfall - Parade - Riposte. Selbst wenn beide Angriffe treffen, zählt nur der Angriff desjenigen, der zuvor pariert hat. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, ist eine Finte (beim Fechten bedeutet dies, dass man die gegnerische Parade ins Leere laufen lässt und man folglich das Angriffsrecht nicht verliert). Wer also "blind" vorstürmt, hat meiner Meinung nach zurecht schon verloren. Wenn der Sturmangriff aber nur eine Finte ist und der Gegner darauf hereinfällt, hat man alles richtig gemacht.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.487
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #58 am: 06 Mär 2017, 11:20:31 »
@barbarossa
Sprichst du gerade von den Regeln des Säbelkampfs im Sportfechten?

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Nahkampfduell - Wer angreift verliert?
« Antwort #59 am: 06 Mär 2017, 11:55:53 »
@barbarossa
Sprichst du gerade von den Regeln des Säbelkampfs im Sportfechten?
Florett. Aber beim Säbel sind diese Regeln die gleichen. Nur beim Degen zählt wirklich jeder Treffer.