Autor Thema: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)  (Gelesen 49971 mal)

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #435 am: 03 Sep 2017, 14:58:03 »
Tongs wirkt sehr interessiert an der seltsamen Protheses und Cinins Geschichte dahinter.
"Und wie kommt der Geist eure Mutter in diese Prothese?"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #436 am: 03 Sep 2017, 16:29:52 »
Cinin schaut Tong verblüfft an.

"Ihr denkt also... es könnte tatsächlich meine Mutter sein?"
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #437 am: 03 Sep 2017, 19:30:43 »
Er lächelt verschmitzt und zuckt mit den Schultern.
"Ich muss gestehen, ich kann es euch nicht mit Sicherheit sagen ob es eure Mutter ist. Aber ich scheine einen Nerv getroffen zu haben. Wie kommt ihr den zu dem Verdacht? Erzählt doch mal die ganze Geschichte dahinter."
Nachdenklich nippt er an seiner Tasse mit dem guten grünen Tee, der Hausherrin.
"Grundsätzlich gibt es aber viele Männer, Frauen und Wesen die sich in Zhoujiang um solche Dinge kümmern. Gibt es den hier niemand der sich darum kümmern könnte? Sarnburg ist eine solch gewaltige Stadt, da wird es doch einen Geisterhirten oder Priester geben der sich damit beschäftigt. Aber wenn der Geist eurer Mutter wirklich da drin ist, wieso wollt ihr dann etwas dagegen unternehmen? Ist sie euch nicht wohl gesonnen?"

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #438 am: 03 Sep 2017, 21:00:56 »
Jauja

Eine Adlige also. Wir haben gerade darüber gesprochen. Euch ist euer Titel aber wohl nicht zu Kopf gestiegen, sonst wärt ihr sicherlich nicht hier. Was treibt euch den in dieses Gasthaus? Auf der Suche nach Abenteuern? Oder auf der Flucht vor der Verwandtschaft?
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #439 am: 04 Sep 2017, 00:14:44 »
Jaujas Fragen bringen Jana zum schmunzeln. Schließlich schüttelt sie mit einem freundlichen Lachen den Kopf: "Letzeres eher sogar im Gegenteil. Ich besuche einige Bekannte hier. Anschließend geht es zurück nach Hause zur Verwandtschaft. Und für meinen Geschmack ist der Besuch der Stadt schon Abenteuer genug, schließlich bin ich zugegebenermaßen ein ziemliches Landei." Etwas ernster fügt sie hinzu "ich muss gestehen, ein bisschen irritiert mich der Umgang einiger Leute hier schon, aber ich finde es interessant und versuche, keine Dünkel zu haben." Schließlich gibt sie die Frage zurück "und was führt Euch nach Sarnburg?"
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #440 am: 04 Sep 2017, 01:00:06 »
Cinin zögert für einen Moment, bevor er anfängt zu reden:

"Mir wurde beigebracht, kurz und präzise zu sein, von daher erwartet von mir nicht die 'ganze Geschichte'. Meine Mutter kam vor zwei Jahren aus Zhoujiang zurück. Sie brachte Pläne für neuartige Waffen mit, die auf Schwarzpulver basieren. Bei einer großen Demonstration, in der wichtige Autoritäten bei uns überzeugt werden sollten, kam es zu einer Katastrophe. Meine Mutter starb, ich verlor meine Hand. 2 Monate lag ich im Koma. Dann fing ich an zu schlafwandeln und begab mich, ohne das ich mich heute noch klar erinnern kann, in unserer Werkstatt und fertigte das hier an."


Er hebt seine Metallhand hoch.

"Der Unfall hatte den Ruf meiner Familie beschädigt, deshalb wurde mir nur wenig Aufmerksamkeit zunächst geschenkt, doch eines Abends entdeckte mich ein Onkel in der Werkstatt. Er meinte, dass ich mit meiner Mutter geredet habe, als ich meine Hand anfertigte. Doch man war sich in der Familie nicht sicher, ob es sich dabei um einen Geist handelte oder um einen Teufel aus der Anderswelt, der mich in einen finsteren Pakt gelockt hat. Auf jeden Fall wurde mir, sobald ich wieder bei Verstand war, nahe gelegt, zu verschwinden. Man wollte keine Priester oder dergleichen einschalten, da man Angst hatte, dass es den Ruf der Familie nur noch mehr schädigen könnte."

Erst jetzt merkt der junge Zwerg, dass ihm langsam die Tränen kommen. Er versucht sie runter zu schlucken und sagt nur noch kurz angebunden: "Und deshalb bin ich nun auf Reisen."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #441 am: 04 Sep 2017, 08:56:06 »
Sie lächelt. Das ist ja ein gerade zu langweiliger Grund in diesem Gasthaus zu sein. Aber bei mir ist es auch nicht viel spannender, ich musste einige Dokumente zum hiesigen Zirkel bringen. Morgen früh werde ich wieder Richtung Arwingen aufbrechen. Irgendwann gewöhnt man sich an das Stadt leben, aber vermutlich ist nicht jeder dafür gemacht.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #442 am: 04 Sep 2017, 09:51:24 »
"Es kann eben nicht jeder mit blutverschmierten Messern, seltsamen Armen oder verrückten Geschichten aufwarten", antwortet Jana mit einem Lächeln. "Aber Ihr scheint ja schon ein wenig herumgekommen zu sein. In Arwingen war ich beispielsweise noch nie."
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #443 am: 04 Sep 2017, 13:33:38 »
So lange es keine Feen sind, könnte da auch Iosaris persönlich die Glieder bewegen, es wäre mir egal. Arwingen ist eigentlich eine ganz schöne Stadt. Aber wir sind auch erst vor etwas mehr als einem Jahr dorthin gezogen. Lange Geschichte, aber auch nicht anähernd so "verrückt" wie seine. Sie deutet Richtung Beppo.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.204
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #444 am: 04 Sep 2017, 15:14:54 »
So lange es keine Feen sind, könnte da auch Iosaris persönlich die Glieder bewegen, es wäre mir egal. Arwingen ist eigentlich eine ganz schöne Stadt. Aber wir sind auch erst vor etwas mehr als einem Jahr dorthin gezogen. Lange Geschichte, aber auch nicht anähernd so "verrückt" wie seine. Sie deutet Richtung Beppo.

"Was habt ihr eigentlich gegen Feen?",fragt Bramor erstaunt,"Ich weiß das die meisten hinterhältig und auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Aber sind das andere Wesen nicht? Außerdem gibt es auch nette Feen zum Beispiel die Lichtfeen in Wintholt."

Wenn es den anderen nichts ausmacht würde Bramor sich wieder zu Jana setzen.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 583
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #445 am: 04 Sep 2017, 15:41:44 »
Wieso gegen Feen? Irgendwie müsst ihr mich misverstehen. Mein besonders Interesse gilt den Feen. Wenn ihr wünscht suche ich euch eine passende Fee und vermittle sogar einen Pakt. Wie ich bereits versuchte dem Herrn Tongs zu erklären ist das durchaus ein sicheres und lohnendes Geschäft. Ich verstehe wirklich nicht wie ihr darauf kommt, dass ich etwas gegen Feen hätte?
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #446 am: 04 Sep 2017, 17:42:32 »
Jana heißt Bramor mit einem Nicken zurück am Tisch willkommen. "Der Abend ist lang, also warum nicht einfach die Geschichte, wie es Euch nach Arwingen verschlagen hat? Ich muss gestehen, ich finde sowas interessanter als irgendwelche Verrücktheiten."
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.204
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #447 am: 04 Sep 2017, 17:56:58 »
Wieso gegen Feen? Irgendwie müsst ihr mich misverstehen. Mein besonders Interesse gilt den Feen. Wenn ihr wünscht suche ich euch eine passende Fee und vermittle sogar einen Pakt. Wie ich bereits versuchte dem Herrn Tongs zu erklären ist das durchaus ein sicheres und lohnendes Geschäft. Ich verstehe wirklich nicht wie ihr darauf kommt, dass ich etwas gegen Feen hätte?

"Oh entschuldigt. Dann habe ich euch wohl vorhin falsch verstanden. Ihr seid also Experte für Feen. Na das klingt ja mal interessant. Seid ihr schon einmal der Spiegelprinzessin begegnet oder dem...
Besser nicht der erscheint angeblich wenn man seinen Namen nennt. Was ich nicht herausfinden möchte."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #448 am: 05 Sep 2017, 20:14:08 »
Tongs lauscht aufmerksam und nickt abschließend.
"Vielen Dank für diese trauige Geschichte, Cinin. Mein ganzes Beleid. Es klingt für mich durch eine typsiche Beseelung. In meiner Heimat gibt es unzählige Geschichten, die ziemlich genau eure Situation beschreiben. Warum das ganze euren Namen schädigt erschließt sich mir nicht wirklich. Einen Ahnen der noch etwas zu erledigen oder über seine Familienmitglieder wacht ist völlig normal."
Der Zhounjianger streicht sich über die Wange und scheint etwas abzuwägen.
"Ich habe zumindest schon mehr als einmal mit meinem Ururgroßvater trainiert...aber meine Sippe blickt auch auf eine sehr lange Geschichte zurück..."
Er räuspert sich.
"Habt ihr schon einmal versucht mit ihr in Kontakt zu treten? Vielleicht könntet ihr in Erfahrung bringen, was sie hier hält, wenn es für eure Kultur untypisch ist das ein Ahne hier verweilt."

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #449 am: 09 Sep 2017, 10:16:03 »
Mit einem Lächeln deutet Jana an, dass es ihr recht ist, wenn Jauja zunächst Bramors Frage beantwortet.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)