Autor Thema: Leinwand 2023 Community-Projekt  (Gelesen 9336 mal)

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #15 am: 03 Jan 2023, 09:03:25 »
Dann würde ich vorschlagen sich um Phase 2 (ursprünglich Phase 1) zu kümmern - die Bestimmung des Weißen Fleckens. Den Fortschritt insgesamt werde ich immer im ersten Post des Themas aktualisieren.

Folgende Vorschläge die zum Muster passen wurden schon gemacht:
  • Benbai Gang (Arbeitstitel, Hafenstadt östlich von Benbai, kein Weißer Flecken)
  • Garashduk (Festung im Shahirat Aitushar)
  • Lugiens Grab (Insel vor Blutgrasssteppe)
  • Lunga (Stadt in Gotor)
  • Qaturib (Stadt im Shahirat Aitushar)
  • Tsusaka (Stadt in Kintai)
  • Vatenna (Stadt im Mertalischen Städtebund)
  • Wallbeg (Stadt in Wintholt)

Die nächsten Tage werde ich noch Vorschläge sammeln und die dann zur Abstimmung stellen (separat hier im Forum).
Also - welche als Weißer Fleck deklarierten Gemeinschaften gefallen Euch noch, und warum könnten sie eine tolle Abenteuerlandschaft ergeben?
« Letzte Änderung: 09 Jan 2023, 16:11:58 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #16 am: 03 Jan 2023, 14:14:57 »
Tsusaka (Stadt in Kintai): Hafenstadt am Maischi-See und damit "Nachbarn" der Zhoujiangischen Delphin- und Kranich-Provinz, unterschiedliche Fraktionen in Kintai.
Eine interessante Gegend die bis jetzt nur mit wenigen Abenteuern bedacht wurde.

Tsusaka ist auf der Zhoujiang-Karte als Stadt (nicht Kleinstadt) angegeben, damit vermutlich etwas größer als die vorgeschlagene Obergrenze.

Hafenstädte haben ihren ganz eigenen Reiz und Potential was auch in anderen Systemen (Shadowrun, Earthdawn, ...) öfter einmal genutzt wird.
« Letzte Änderung: 04 Jan 2023, 07:09:37 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #17 am: 04 Jan 2023, 07:28:56 »
Das Interesse an dem Projekt scheint da zu sein, so interpretiere ich die hohe Zahl an Leuten die sich diese Beiträge anschauen.
Ich sammle noch bis morgen gegen Mittag (05.01.2023 12:00) Weiße Flecken an denen Ihr Interesse habt, dann setze ich die Umfrage auf.

Geplant: Zwei Stimmen pro Person

EDIT: Stimmen pro Person
« Letzte Änderung: 04 Jan 2023, 13:51:46 von Wandler »

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #18 am: 04 Jan 2023, 13:31:51 »
So, also nach kurzer Durchsicht des Weltbandes hätte ich zwei Ideen, über die man nachdenken könnte:

- In Gotor (Weltband S.153): Ein echter weißer Fleck, die Stadt Lunga: Da ist Dschungel mitdrin (für Belfionn ;) ), ebenfalls möglicherweise eine Hafenstadt, oder zumindest ein kleiner Hafen in der Nähe und das Auge von Telwari mit seinen Nebeln als interessanter "Nachbar". Sehr gemischte Population möglich, Größenordnung sollte auch passen können (Guranga und Diko sind im Bereich 4000 Einwohner).

- Kein weißer Fleck und warscheinlich etwas (zu?) groß: Benbai in Kungaitain (Weltband S.123). Über die Nebelbucht Kintai nah im Norden, Sadu im Osten, dazu die Schattenwand im NW, Demerai im Westen, Feuerlande im Süden sicherlich ein Knotenpunkt für Karawanen und Ausgangspunkt für Erkundungen oder Spezialoperationen. Ist selber kein Hafen, man könnte also auch eine (von der Größenordnung passende) Hafenstadt östlich an der Küste erfinden, um das ganze etwas weißfleckiger zu machen.

Was die Umfrage angeht: Vielleicht mehrere Stimmen, so daß man eine erste und zweite Wahl hat? Punkte vergeben kann man ja bei der Umfrage nicht?
« Letzte Änderung: 04 Jan 2023, 14:27:27 von Sinn haben »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #19 am: 04 Jan 2023, 13:50:08 »
- In Gotor (Weltband S.153): Ein echter weißer Fleck, die Stadt Lunga: Da ist Dschungel mitdrin (für Belfionn ;) ), ebenfalls möglicherweise eine Hafenstadt, oder zumindest ein kleiner Hafen in der Nähe und das Auge von Telwari mit seinen Nebeln als interessanter "Nachbar". Sehr gemischte Population möglich, Größenordnung sollte auch passen können (Guranga und Diko sind im Bereich 4000 Einwohner).

Aufgenommen!


- Kein weißer Fleck und warscheinlich etwas (zu?) groß: Benbai in Kungaitain (Weltband S.123). Über die Nebelbucht Kintai nah im Norden, Sadu im Osten, dazu die Schattenwand im NW, Demerai im Osten, Feuerlande im Süden sicherlich ein Knotenpunkt für Karawanen und Ausgangspunkt für Erkundungen oder Spezialoperationen. Ist selber kein Hafen, man könnte also auch eine (von der Größenordnung passende) Hafenstadt östlich an der Küste erfinden, um das ganze etwas weißfleckiger zu machen.

Aufgenommen als Benbai Gang (Arbeitstitel für eine zu schaffende Hafenstadt östlich von Benbai, und damit leichter zu erreichen als der Verlauf des Taegong erzwingen würde).


Was die Umfrage angeht: Vielleicht mehrere Stimmen, so daß man eine erste und zweite Wahl hat? Punkte vergeben kann man ja bei der Umfrage nicht?

Punkte können leider nicht vergeben werden, ich hatte aber schon vorher an zwei Stimmen pro Person gedacht.
Vielen Dank für die Anregungen!
« Letzte Änderung: 04 Jan 2023, 13:57:58 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #20 am: 05 Jan 2023, 12:01:18 »
Die Umfrage "Auswahl Weißer Flecken" ist aktiv, der erste Post dieses Themas aktualisiert.

holyghost09

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #21 am: 05 Jan 2023, 18:47:24 »
Ich würde echt gern mit machen, doch befürchte ich, dass meine Lorakis-Kenntnisse noch weit weit ausgebaut werden müssen.
Dennoch, bin ich gespannt was sich aus der Umfrage ergibt, und wo das Projekt hinführt ^^

lg
Holy

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #22 am: 05 Jan 2023, 18:55:59 »
Der Plot geht so: "Es war ein Feenwesen!"  :D
Nein, ernsthaft: Es wird Aufgaben geben die Kenntnisse von Lorakis erfordern, der Weiße Flecken aber mit seinen Gruppierungen, Vertretern, Orten und zeitliche Abläufe wird (hoffentlich) von mehreren Leuten beigesteuert - und da hilft Vielseitigkeit, Austausch und neue Idee.
Ich gehe nicht davon aus dass man für alle Beiträge ein breites / tiefes Wissen von Lorakis brauchen wird.

holyghost09

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #23 am: 05 Jan 2023, 19:45:57 »
Nun in dem Fall :
Count me in   ;D
Für irgendwas werden meine Talente schon reichen 😂

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #24 am: 06 Jan 2023, 12:24:08 »
Die Umfrage richtet sich explizit nicht nur an die möglichen Schöpfer sondern auch an Spielleiter und SpielerInnen.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #25 am: 09 Jan 2023, 16:04:42 »
Der Gewinner der Umfrage ist "Lugiens Grab".

Damit gehen wir zum nächsten Doppelschritt (Phase 3) über: Was gibt es auf diesem Weißen Flecken, und was für eine Art von Abenteuern soll es dort geben?
Ab hier gilt: Bitte alles was mögliche Spieler nicht sehen sollen in SPOILERN unterbringen.

Jetzt dürfen wieder alle kreativ werden - ich habe ein Beispiel für eine Antwort unten angehängt.
Die Ergebnisse werde ich in DIESEM Post konsolidieren.
« Letzte Änderung: 09 Jan 2023, 16:23:43 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #26 am: 09 Jan 2023, 16:10:18 »
Beispiel:

Was gibt es auf dem Weißen Flecken:
Mehr oder weniger bekannt oder einfach durch Spielercharaktere in Erfahrung zu bringen:
  • Städtchen mit Hafen
  • "Residenz" des Verwalters
  • Kleinere verstreute Siedlungen
  • Lugiens Grab
  • ...

"Geheim":
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Typ von Abenteuern:
  • Piratenabenteuer
  • Machtkampf um Verwalterposten und Einfluss
  • "Oak Island" Schatzsuche

Rostam

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #27 am: 09 Jan 2023, 17:01:42 »
Dann fange ich mal an und behaupte ein paar Dinge. Immer her mit eurem Input  :)

Der Hauptort nennt sich "Berilia" und befindet sich in einer gut geschützen Bucht im Südwesten der Insel.
Die beschauliche kleine Siedlung ist benannt nach einer ehrenwerten Kapitänin, die einige Seeschlachten, je nah dem wen man fragt, für Patalis gegen die Schädelkorsaren oder für Mertalia gegen die Sturmkorsaren, gewann und dieses Eiland mit ihren getreuen kolonisieren durfte.
Die ca 2.500 Bürgerinnen und Bürger setzten sich aus den verschiedensten Völkern zusammen, die hier als Händler, Abenteurer, Forschende und Prospektoren leben und arbeiten.
Schon von größerer Entfernung kann man den Hafen mit seinen recht neu ausehenden Kais und Stegen erkennen, denn genau dazu wurde auf einem Felsvorsprung ein Leuchtturm gebaut, welcher in Städchen dieser Größe eher selten zu finden ist.

An solche Informationen kommt man überraschend leicht in den Hafenkneipen von Elyrea bis Ahurmazaan.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #28 am: 09 Jan 2023, 20:21:08 »
Hmm, Lugiens Grab also ...

Vielleicht erstmal ein paar "Umgebungsfaktoren" sammeln:
Geographisch gehört die Insel zu den Harkensteinen, die eher Patalis zugeordnet werden. Wenn man nicht möchte, daß Patalis einen großen Einfluß auf LG hat, dann müsste man sich geeigente Gründe dafür überlegen. Da ich den neuen Regionalband über Patalis nicht habe, müssten sich andere äußern, ob man da verwertbare Informationen über die Harkensteine hat, die man hier mitberücksichtigen sollte. Flora und Fauna ist dort ähnlich der Blutgrasweite, aber ohne große Verorkung, sollte mit LG eigentlich übereinstimmen.
LG ist die am weitesten nordöstlich gelegene (große) Insel der Inselgruppe und damit der Blutgrasweite am nahesten. Im Zwingard-Band ist erwähnt, daß die Harkensteine von den Orks größtenteils unbehelligt gelassen werden, bis auf gelegentliche "Luftangriffe". Könnte der Grund dafür (auf) Lugiens Grab sein? Oder gibt es einen anderen Grund, der auch für LG gilt, oder nicht? (und gibt es dann größere Orkprobleme?)
Warum nutzen die Orks nur Gnureißer und keine Schiffe/Flöße?

Weiterer Einfluß könnte aus Zwingard kommen: Überlebene Prospektoren, Kundschafter, Soldaten und oder deren Nachkommen könnten sich auf die Insel geflüchtet haben.

Weiter entfernt im Osten liegen dann die Suderinseln mit den Schädelkorsaren, die zu Patalis ja eher ein gespanntes Verhältnis haben. Da gibt es auch einen Regionalband zu (den ich mir gespart habe), sind da verwertbare Informatinonen enthalten?
Aus dem Weltband meine ich zu erkennen, daß die Piratenpopulation nicht so groß ist, und auch nicht sonderlich straff organisiert, daß es einen besonders großen Einfluß haben sollte - vielleicht ein Spähposten?

Ansonsten gibt es noch die übrigen seefahrenden Händler/Nationen, die dort auftauchen könnten: Mertalia, Seealben, Afali?

Die Insel selbst ist jetzt nicht klein: Aus der Weltkarte geschätzt würde ich jetzt sagen, NW-SO-Ausdehnung grobe 175km, senkrecht dazu zwischen 60km und 90km, also ca. 11000 km², etwa so groß wie Jamaika?

Überlegenswert ist sicherlich auch der Name: Wer war Lugien, warum heißt die Insel so.

Zauberfeder

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
    • Profil anzeigen
Re: Leinwand 2023 Community-Projekt
« Antwort #29 am: 09 Jan 2023, 21:12:05 »
Meine allgemeine Überlegungen zur Lage der Insel gehen in eine ähnliche Richtung:
  • Lugiens Grab liegt vergleichsweise nahe an der Blutgrasweite und bietet einen guten Ausgangspunkt für deren Erkundung.
  • Die Insellage bietet Schutz gegen größere Orkangriffe. Orks fahren wohl nicht so gern zur See. Die Insel ist geeignet als Stützpunkt für Abenteurer und andere Gruppen, die die Blutgrasweite von Süden her erkunden wollen und nicht erst den langen und gefährlichen Landweg nehmen wollen.
  • Die Insel kann interessant sein für alle seefahrende Nationen, die auf der langen Seereise Reise um das südliche Dragorea herum einen Stützpunkt benötigen.
  • Es gibt auf der Karte einen Fluss, der vom Zentrum der Insel in Richtung (Nord-)Osten fliest, dort wäre ein natürlicher Ort für eine größere Siedlung. Das wäre auch eine Frischwasserquelle für Seefahrer auf langer Reise.
  • Ansonsten liegt die Insel ziemlich isoliert und weit weg von allem anderen. Wer dort hin geht, der hat einen triftigen Grund. Und sei es, dass er sich selbst auf den Suderinseln nicht mehr blicken lassen kann.
  • Eine größere Siedlung mehr oder weniger am Ende der Welt benötigt einiges an Versorgung und an Ressourcen, um sich halten zu können. Jagd und Fischfang alleine reichen dafür nicht und eine savannenartige Gegend ist für Landwirtschaft nur bedingt geeignet. Warum wurde die Siedlung dort errichtet? Wie kann sie sich unterhalten? Gibt es auf der Insel besondere Ressourcen, die gewonnen werden können und von der die Siedlung leben kann?
   
Ideen für Gruppen auf Lugiens Grab:
  • Eine Partei des mertialischen Städtebundes könnte dort jedoch schon vor längerem einen kleinen Außenposten an dem Fluss gegründet haben, um die eigenen Schiffe versorgen zu können.
  • Es könnte auch eine kleine Kolonie der Termarker noch aus Zeiten von kurz vor dem Orkensturm geben. Es handelt sich um eine Gruppe, die die Prophezeiung ernst nahm, sich aber nicht den Afali anschloss. Die Termarker haben aufgrund alter Verbindungen mit dem mertialischen Städtebund zusammengearbeitet und die Siedlung deutlich anwachsen lassen.
  • Patalis wird die Insel als Teil der Harkensteine vermutlich formell für sich beanspruchen. Damit gerät ein eingesetzter Patalischer Verwalter in Konflikt mit den alteingesessenen Mertialiern.
  • Wenn die Insel regelmäßig von Schiffen angelaufen wird, dann gibt es dort auch für Piraten genügend Beute.
  • Es könnte auf dieser Insel auch „Eingeborene“ geben:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.