Autor Thema: Schaden pro Tick  (Gelesen 11378 mal)

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #15 am: 26 Aug 2018, 18:08:53 »
Bei Scharf X ist die Erhöhung des Durchschnittwerts: X*(X-1)/2 geteilt durch 6 oder 10 je nach Würfelart.
Richtig schwierig wird es bei Exakt.

Zitat
Habe ich noch was vergessen?
Ich weiß, daß in "Die Flammensenke" eine weitere Waffe drin ist.

Mein Hirn streikt wieder oder meinetwegen auch "noch". Ich begreife die Formel gerade nur halb also rechne ich mal "laut" mit.

X = 4
4*(4-1)/2
4*3/2 = 6

Oh ja, das ist richtig. Okay. Cool, erspart mir die Formel. Keine Ahnung, mein Hirn hatte gerade im Kopf gerechnet und gesagt "warte, wenn ich für X 4 einsetze, kommt aber gar nicht 4 heraus." Gute Güte. Was mache ich. Anyways, danke. Und ja, Exakt muss ich noch drüber nachdenken.

Ansonsten, nein, ich hab für mich eben auch eine Liste mit allen Waffen gemacht und da zur Einfachheit mal Ticks, WGS, Schaden etc eingetragen. Von daher, nope, wohl eher nicht.


EDIT: Ich habe das jetzt in die Formel eingetragen und habe jetzt das "Problem", dass ich Scharf 1 eintragen will, da der mit sonst für den Mindestschaden zweimal die Null "würfelt" in der Berechnung. Gibt es dafür einen Fix? Kann ich Excel sagen, "folge der Formel, aber sei bei MINDESTENS Würfelzahl + Bonusschaden"?
« Letzte Änderung: 26 Aug 2018, 18:26:44 von Daodras »
See you in Rakuen ~

Quendan

  • Gast
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #16 am: 26 Aug 2018, 18:58:34 »
Ich würde sagen, wenn man nur die Durchschnittswerte sehen kann, dann dürftest Du es wohl posten. Wenn aber durch reverse-engineering (aus den in den Feldern sichtbaren Formeln) die Waffenwerte leicht auslesbar sind (und beim Schaden/Tick ist die WGS sehr einfach zu erkennen) dann wohl eher nicht.

Korrekt.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 384
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #17 am: 27 Aug 2018, 09:41:24 »
Exakt für einen einzelnen würfel ist auch noch machbar. Für den durchschnittlichen Schaden berechne ich hier die Wahrscheinlichkeit des Ergebnisses (mit Exakt X also eine 10, 9, usw zu würfeln und multipliziere sie mit dem verursachten Schaden. Die Warscheinlichkeit für ein Ergebnis ist dabei:

(Wurfergebnis^Exakt - (Wurfergebnis-1)^Exakt)/(Würfelgröße^Exakt)

Bei der Eigenschaft Exakt wird der Schaden einfach auf das größtmögliche Würfelergebnis addiert (also z.B. Exakt 4 und 1D10 --> Maximalschaden 14)
Bei Scharf werden die niedrigen Schadenswerte auf den Wert von Scharf angehoben.

Der durchschnittliche Schaden ist dann die Summe aller Warscheinlichkeiten für den Schadenswert multipliziert mit den Schadenswerten selbst. Also: Wahrscheinlichkeit auf eine 10 * Schaden bei einer gewürfelten 10 + Wahrscheinlichkeit auf eine 9 * Schaden bei einer 9 +....
Teile ich nun durch den Tickwert erhalte ich den Schaden der Waffe. Das ganze lässt sich in Excel ziemlich einfach berechnen.


Woran ich bislang gescheitert bin ist die Berechnung des durchschnittlichen Schadens des Ju Oshu, einer Waffe mit 2 Würfeln und dem Merkmal Exakt. Gibt es hierfür Tipps?

Ducks

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #18 am: 27 Aug 2018, 09:51:15 »
Bei Scharf X ist die Erhöhung des Durchschnittwerts: X*(X-1)/2 geteilt durch 6 oder 10 je nach Würfelart.
Richtig schwierig wird es bei Exakt.

Zitat
Habe ich noch was vergessen?
Ich weiß, daß in "Die Flammensenke" eine weitere Waffe drin ist.

Mein Hirn streikt wieder oder meinetwegen auch "noch". Ich begreife die Formel gerade nur halb also rechne ich mal "laut" mit.

X = 4
4*(4-1)/2
4*3/2 = 6

Oh ja, das ist richtig. Okay. Cool, erspart mir die Formel. Keine Ahnung, mein Hirn hatte gerade im Kopf gerechnet und gesagt "warte, wenn ich für X 4 einsetze, kommt aber gar nicht 4 heraus." Gute Güte. Was mache ich. Anyways, danke. Und ja, Exakt muss ich noch drüber nachdenken.

Ansonsten, nein, ich hab für mich eben auch eine Liste mit allen Waffen gemacht und da zur Einfachheit mal Ticks, WGS, Schaden etc eingetragen. Von daher, nope, wohl eher nicht.


EDIT: Ich habe das jetzt in die Formel eingetragen und habe jetzt das "Problem", dass ich Scharf 1 eintragen will, da der mit sonst für den Mindestschaden zweimal die Null "würfelt" in der Berechnung. Gibt es dafür einen Fix? Kann ich Excel sagen, "folge der Formel, aber sei bei MINDESTENS Würfelzahl + Bonusschaden"?

Eine Schadenserhöhung kann man eigentlich immer so rechnen: Schaden vorher + Schadenserhöhung. Damit dürfte der Gesamtschaden NIE 0 sein. Ich schau mir die Formel später aber noch einmal an. Die schaut interessant aus.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #19 am: 27 Aug 2018, 19:32:15 »
Hier findest Du ein von mir erstelltes Dokument mit den durchschnittlichen Schaden und den schaden pro Tick aller Waffen aus dem Regelbuch. Aus rechtlichen Gründen sind auch nur diese Waffen enthalten.

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #20 am: 27 Aug 2018, 23:25:47 »
Eine Schadenserhöhung kann man eigentlich immer so rechnen: Schaden vorher + Schadenserhöhung. Damit dürfte der Gesamtschaden NIE 0 sein. Ich schau mir die Formel später aber noch einmal an. Die schaut interessant aus.

Da ich sie noch gar nicht hier reingestellt hatte, bin ich gerade sehr verwundert. :D
Naja, momentan sieht es so aus:

Zitat
Durchschnittsschaden = ((Würfelseiten+1)/2*(Anzahl Würfel)+(Grundschaden)+(Merkmal Scharf*(Merkmal Scharf -1)/2/Würfelseiten)) / (WGS - Tickreduktion)

Aber da war Kritisch noch nicht drin, da schaue ich gerne später noch in die Datei von barbarossa rotbart rein, danke dafür, vielleicht kann ich ja nachvollziehen, wie genau du auf die Werte für kritisch kommst, obwohl das eh viel einfacher zu berechnen ist als Scharf.
Wieso sind da bei einigen Waffen eigentlich Merkmale hinzugefügt, die diese Waffen gar nicht haben? Die meisten der Verbesserungen kann man ja nur verbessern, wenn das Merkmal schon vorhanden ist.

Exakt für einen einzelnen würfel ist auch noch machbar. Für den durchschnittlichen Schaden berechne ich hier die Wahrscheinlichkeit des Ergebnisses (mit Exakt X also eine 10, 9, usw zu würfeln und multipliziere sie mit dem verursachten Schaden. Die Warscheinlichkeit für ein Ergebnis ist dabei:

(Wurfergebnis^Exakt - (Wurfergebnis-1)^Exakt)/(Würfelgröße^Exakt)

Bei der Eigenschaft Exakt wird der Schaden einfach auf das größtmögliche Würfelergebnis addiert (also z.B. Exakt 4 und 1D10 --> Maximalschaden 14)
Bei Scharf werden die niedrigen Schadenswerte auf den Wert von Scharf angehoben.

Der durchschnittliche Schaden ist dann die Summe aller Warscheinlichkeiten für den Schadenswert multipliziert mit den Schadenswerten selbst. Also: Wahrscheinlichkeit auf eine 10 * Schaden bei einer gewürfelten 10 + Wahrscheinlichkeit auf eine 9 * Schaden bei einer 9 +....
Teile ich nun durch den Tickwert erhalte ich den Schaden der Waffe. Das ganze lässt sich in Excel ziemlich einfach berechnen.


Woran ich bislang gescheitert bin ist die Berechnung des durchschnittlichen Schadens des Ju Oshu, einer Waffe mit 2 Würfeln und dem Merkmal Exakt. Gibt es hierfür Tipps?

Das verstehe ich gerade nicht ganz, aber das ist okay, ist auch wieder spät. War den ganzen Tag nicht da und hatte noch keine Zeit mir das anzusehen. Deine Formel für exakt erinnert mich aber daran, zum einen, wie sehr ich Mathe mal geliebt habe, und zum anderen, wieso ich das nicht mehr tue.


EDIT:
@barbarossa rotbart Ich habe Teilweise andere Ergebnisse schon für unmodifzierte Waffen - zum Beispiel hast du beim Kriegshammer mit WGS 11 gerechnet, was nicht korrekt ist. Irre, dass die danach dann zur besten Waffe gekrönt wird, was halt absolut nicht stimmt. Aber, ich hab da noch nicht alles gelesen, ist also kein korrektes Urteil von mir gerade.

Noch was: Müsste Zielschuss (6 Ticks) nicht auch den Schaden um 1 erhöhen? 6 Ticks sind +3 auf den Angriff. Wenn du überhaupt von Schaden ausgehst, hast du getroffen, +3 sind 1 EG. Ich weiß, EG werden nicht eingerechnet, aber wenn man es nicht einrechnet, ist ja klar, dass der Schaden/Tick dadurch ja nur schlechter wird.

Jetzt habe ich alles gelesen (gute Güte, was da für Diskussionen drin sind, Quendan sei gesegnet, dass er eingegriffen hat). Ich weiß nicht, wie lange du daran gesessen hast, aber ich fühle mich entmutigt haha. Naja.
Ehm, okay, also der Kriegshammer ist nicht wirklich zur "besten Waffe" gekrönt worden, verstehe jetzt. Ehm, kann ich dir morgen vielleicht eine PN schicken und dir ein paar Fragen zu meinen Ergebnissen der MSK-Waffen befragen? Auch interessiert mich, was herauskommt, wenn ich noch die Tickreduktionen aus dem Mondzeichen "Der Blitz" berechne. Da kommen dann sehr ... unheimliche Zahlen bei raus. (Ich habe vorhin zB zweimal 3.75 und einmal 4.8 gesehen - ohne Waffenverbesserungen (obwohl sich hier die WGS nicht verbessern lässt, es war schon nur eine 8.))
« Letzte Änderung: 28 Aug 2018, 00:23:49 von Daodras »
See you in Rakuen ~

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #21 am: 28 Aug 2018, 08:09:24 »
@Daodras:
Weiter hinten im Thema gibt es die aktuellste und fehlerfreieste Version.

frostdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #22 am: 28 Aug 2018, 08:21:27 »
Ist es möglich den Link im Eingangspost aktuell zu halten? Das wäre mMn viel übersichtlicher und einfacher für Quereinsteiger.

Gruß

Frostdrache

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #23 am: 28 Aug 2018, 08:25:49 »
Ja, das ist möglich, aber das war mir damals nicht bewusst.

EDIT: Dies sollte der Beitrag mit der aktuellster Tabelle sein.
« Letzte Änderung: 28 Aug 2018, 08:28:17 von barbarossa rotbart »

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #24 am: 28 Aug 2018, 13:45:44 »
Zitat
Durchschnittsschaden = ((Würfelseiten+1)/2*(Anzahl Würfel)+(Grundschaden)+(Merkmal Scharf*(Merkmal Scharf -1)/2/Würfelseiten)) / (WGS - Tickreduktion)

In der Formel gibt es ein Problem, wenn Du mehrere Würfel hast. Da sich Scharf auf jeden Schadenswürfel bezieht, mußt Du das natürlich auch mit der Anzahl der Würfel multiplizieren. (Ebenso bei kritisch)

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #25 am: 28 Aug 2018, 14:07:45 »
Zitat
Durchschnittsschaden = ((Würfelseiten+1)/2*(Anzahl Würfel)+(Grundschaden)+(Merkmal Scharf*(Merkmal Scharf -1)/2/Würfelseiten)) / (WGS - Tickreduktion)

In der Formel gibt es ein Problem, wenn Du mehrere Würfel hast. Da sich Scharf auf jeden Schadenswürfel bezieht, mußt Du das natürlich auch mit der Anzahl der Würfel multiplizieren. (Ebenso bei kritisch)

Nein, das ist nicht wahr. Scharf macht für den Durchschnittsschaden keinen Unterschied bei der Anzahl der Würfel.
Beispiel:
Scharf 2 bei einem W6: Dreht eins von sechs Ergebnissen, also steigt der Durchschnittsschaden um ein Sechstel - oder 0,166.
Scharf 2 bei zwei W6: Dreht sechs von 36 Ergebnissen, also steigt der Durchschnittschaden ebenso um ein Sechstel.

Es macht nur für den Mindestschaden einen Unterschied, und da ist es schon richtig, dass ich hier mit Scharf mal Würfel plus Grundschaden rechnen muss.


@barbossa rotbart, danke! Die muss ich komplett übersehen haben, hatte nur die erste Revision deiner Arbeit entdeckt, nicht auch diese zweite.
See you in Rakuen ~

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #26 am: 28 Aug 2018, 14:53:27 »
@Daodras
Zitat
Scharf 2 bei einem W6: Dreht eins von sechs Ergebnissen, also steigt der Durchschnittsschaden um ein Sechstel - oder 0,166.
Scharf 2 bei zwei W6: Dreht sechs von 36 Ergebnissen, also steigt der Durchschnittschaden ebenso um ein Sechstel.
Das stimmt so nicht - Scharf 2 auf 2W6 ändert etwas an 11 Ergebnissen, nämlich (1,1), (1,2)..(1,6) sowie (2,1)..(6,1). Eins davon (nämlich (1,1)) erhöht sich um 2, die anderen um 1. Macht 12 Punkte Erhöhung auf 36 Ergebnisse, also 1/3.

Ducks

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #27 am: 28 Aug 2018, 14:58:35 »
Zitat
Durchschnittsschaden = ((Würfelseiten+1)/2*(Anzahl Würfel)+(Grundschaden)+(Merkmal Scharf*(Merkmal Scharf -1)/2/Würfelseiten)) / (WGS - Tickreduktion)

In der Formel gibt es ein Problem, wenn Du mehrere Würfel hast. Da sich Scharf auf jeden Schadenswürfel bezieht, mußt Du das natürlich auch mit der Anzahl der Würfel multiplizieren. (Ebenso bei kritisch)

Nein, das ist nicht wahr. Scharf macht für den Durchschnittsschaden keinen Unterschied bei der Anzahl der Würfel.
Beispiel:
Scharf 2 bei einem W6: Dreht eins von sechs Ergebnissen, also steigt der Durchschnittsschaden um ein Sechstel - oder 0,166.
Scharf 2 bei zwei W6: Dreht sechs von 36 Ergebnissen, also steigt der Durchschnittschaden ebenso um ein Sechstel.

Es macht nur für den Mindestschaden einen Unterschied, und da ist es schon richtig, dass ich hier mit Scharf mal Würfel plus Grundschaden rechnen muss.


@barbossa rotbart, danke! Die muss ich komplett übersehen haben, hatte nur die erste Revision deiner Arbeit entdeckt, nicht auch diese zweite.


Tut mir leid, aber mal ein extremes Beispiel:

1w6 Scharf 6 => nach Formel 6 dmg durchschnitt

2w6 Scharf 6 => nach Formel 9,5 obwohl es 12 sein müssen


n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #28 am: 28 Aug 2018, 20:05:14 »
Scharf 5 hätte einen Durchschnitt Schaden von

Bei 1 W6: 5,12 - berechnet (5+5+5+5+5+6)/6
Bei 2 W6: 10,24 - berechnet ((5+5+5+5+5+6)/6)x2

Scharf hat also direkten und so ziemlich den größten Einfluss auf den Durchschnittlichen Schaden.

Oder habe ich die posts über mir falsch verstanden?!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Quendan

  • Gast
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #29 am: 28 Aug 2018, 20:13:50 »
Scharf 5 geht aber gar nicht.

Scharf ist auf 3 beschränkt bei W6 als Schadenswürfeln und 5 bei W10 als Schadenswürfeln.