Autor Thema: Durchschnittlicher Schaden  (Gelesen 34887 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #75 am: 28 Apr 2016, 22:14:53 »
Wir haben in Selenia Händler aus dem fernen Osten getroffen und uns bei denen verdingt. So kam ich nach einem Kampf in den Besitz einer original fernöstlichen Waffe. Darauf bin ich sehr stolz und freu mich wie ein Schnitzel - und ich bin sehr dankbar, in diesem Teil der Welt ÜBERHAUPT die Chance auf so ein "seltenes Stück" bekommen zu haben.

In einer meiner Gruppen kam ein Priester nahe Sarnburg auch in den Besitz einer Naginata. Allerdings hat er für das seltene Stück einen Offizier General Wus getötet. 8)

Quendan

  • Gast
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #76 am: 28 Apr 2016, 22:16:14 »
Zügelt euch hier bitte mal deutlich im Ton, okay? Wenn ihr private Kleinkriege austragen wollt, dann könnt ihr das per PM machen, aber das Topic hier ist der falsche Ort dafür.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #77 am: 29 Apr 2016, 08:27:21 »
Bei meinem Gnomenberserkerkonzept interessierte ich mich für Kriegshammer, schwere Streitaxt (wie heißt die?), Zweihandschwert und Pfauenfeder.
Den Zweihänder fand ich zu langweilig, die Pfauenfeder am schönsten.

Ich wählte erst die Waffe und dann die Region meines Charakters (!). Da ich es aber dreckiger wollte als ein 1001-Nacht-Klischee entschied ich mich für Kriegshammer und einen interkulturellen Varg-Gnom-Hintergrund.

Kann man machen, muss man nicht....

Man kann auch erst die Region wählen und sich dann sklavisch an vermeintliche Designvorgaben halten,
Machen viele, muss man nicht...

Man kann auch erst die Region wählen und sich dann kreativ einen abbrechen, wie der Kerl an eine Pfauenfeder geriet. Machen manche, sollte man nicht... (Weil sowieso jeder zweite eine andere Meinung dazu hat und die Ausrede so offensichtlich ist)

Oder man schaut sich die und die Waffe oder gar die und die Werte an und denkt sich eine kulturell passende Entsprechung aus, ein Superkompromiss.

Die meisten Waffen sind eh innerlorakisch "nicht immer genauso", da gibt es unzählige Varianten.
Und was in dem einen Land nur ne Skurilität oder das Meisterwerk eines verückten Schmiedes ist, ist auf der anderen Seite der Welt vielleicht absoluter Stand der Dinge.

Ob man dann im Norden für den "seltsamen krummen Zweihänder" schräg angeguckt wird, weiß ich nicht.
Vollkommen egal aber, ob man jetzt Farukaner war, Zwingarder "mit Ausrede" oder Zwingarder "mit "ich hab hier was vollkommen neues"" oder "Ich bin der Henker und ein krummer Zweihänder ist einfach effektiver" ist DANN doch kotgleich.

Solange sich der Spieler überhaupt irgendwelche Gedanken gemacht habe, hätte er meinen Segen.
Alle mal besser als LazyPicks und NoBrainer, aber die sind bei Splittermond eh kaum vorhanden.

Peace
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #78 am: 29 Apr 2016, 09:17:24 »
Ich wollte doch damit eigentlich nur ausdrücken, dass es leider genug Spieler gibt, die nur auf die Werte der Waffen schauen und dann eine eigentlich unpassende Kultur wählen. Ein Beispiel wäre da der Ritter aus Midstad mit einem in Midstab produzierten Katana (und nein, desen Schmied stammt nicht aus Kintai, war auch nie dort und hat auch nicht von jemanden aus Kintai gelernt), denn gerade das auch so beliebte Katana ist eine der regionalen Waffen, bei der es mir doch recht schwer fällt, eine Kopie aus einem anderen Kulturkreis zu akzeptieren. Bei anderen Waffen wie z.B. Zweihandsäbel oder Totenfänger sieht das wiederum ganz anders aus. Den Zweihandsäbel kann ich mir als Kriegsmesser fast überall in Dragorea vorstellen, genauso den Totenfänger, der dann Menschenfänger oder Ritterfänger heißen würde.

Können wir damit bitte zum eigentlichen Thema zurückkehren?

Ich habe die vollständige Tabelle angehängt. Sie enthält aber nur die Waffen aus dem Grundregeln. bei allen Waffen wurde zusätzlich noch die Auswirkungen der Meisterschaften Improvisation, Unerbittlich, Klingentanz, Schnellschütze I + II sowie Zielschuss angegeben. Wer die Waffen aus MSK einfügen will, kann dies machen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #79 am: 29 Apr 2016, 09:32:11 »
Das Katana ist im Grunde nur ein Zweihandsäbel oder eine Variante des Anderthalbhänders.
Wenn es nicht 1:1 so aussieht wie das japanische Klischee könnte ich mich damit anfreunden.

Beidemweg ging auch das Katana aus einem chinesischen Schwert hervor.

Aber ja, n bisserl Kreativität bei der 1:1 (oder auch nur 1:1,2)-Übernahme bei sich allzusehr aufdrängenden Fragen darf man erwarten, das stimmt.*

Auch vom Zweihänder, Anderthalbhänder, Langschwert gab es europäisch unzählige Varianten und Übergänge.
Da hätte ich (bei einem grundsätzlich gebalanceden System wie Splittermond) kein Problem eine "Variante mit den Werten des Katanas" zu subsumieren.

EDIT: Adas verabscheue ich das Verbiegen und Umhergewurschte in anderen Systemen, um irgendwie das Charakterkonzept mit der Wunschwaffe noch zu verbinden.
Das löst sich vielleicht durch Geben und Nehmen zwischen SL (Warum? Muss das sein? Kannst du ja machen, aber warum so und nicht anders?) und Spieler (Die Werte gefallen mir! Das Ding sieht toll aus! Kann man nicht sagen, dass soundso?).

Und spätestens in neuen Kulturen ohne irdisches Pedant fällt viele Kritik wie ein Kartenhaus zusammen...

... Geben und Nehmen.... gegenseitige Rücksichtnahme.... Kreativität... Hauptsache Spaß

So vielleicht?
« Letzte Änderung: 29 Apr 2016, 09:41:38 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #80 am: 29 Apr 2016, 09:40:14 »
Und gearde weil das Katana aus dem Dschiahn hervorgegangen ist, halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich eine identische Form wo anders entwickelt hätte. Die Naginata ist da ein sehr gutes Beispiel. Sie ist aus der Sense entstanden. Schau Dir einmal an, wie viele Ableger der Sense in MSK genannt werden: Kriegsense, Glefe, Klingenstab, Schwertlanze, Naginata etc. Hier gibt es so viele Varianten, dass identische Parallelentwicklungen möglich sind. Bei vielen Äxten sieht es ähnlich aus. Auch bei manchen Schwertformen ist es so, aber nicht bei Katana, Wakizashi und Tanto. Diese drei Klingenwaffen sind sind von der Form viel zu einzigartig für eine solche zufällige Parallelentwicklung.

Aber jetzt wirklich zurück zum Thema!

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #81 am: 29 Apr 2016, 09:47:23 »
Hab dessentwegen einen neuen Thread aufgemacht.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #82 am: 29 Apr 2016, 10:52:51 »
Du hast wohl übersehen, dass in der einen Übersicht alle Waffen Schaden +2, Kritisch +2, WGS-1 und Scharf +1 (nur soweit dies möglich ist) erhalten. Da kommt man für ein zweihändig geführtes Katana auf 1,690 Schadenspunkte pro Tick. Tauscht man Scharf +1 durch Exakt +1 aus, was beim Katana möglich ist, da es ja schon das Merkmal Exakt besitzt, verbessert sich dieser Wert zu 1,769.

Und damit liegst Du leider falsch. Ein zweihändig geführter Anderthalbhänder mit allen möglichen Verbesserungen hat 1,708. Ihm fehlt die verbesserte Schärfe, weil er schon die für ihn mögliche maximale Stufe des Merkmals Scharf hat. Er ist zwar besser als ein Katana mit den gleich Verbesserungen, aber das Katana kann noch weitere schadenserhöhende Verbesserungen bekommen.

Scharf verbessert den Mindestschaden und wird durch höhere Stufen von Exakt nutzlos.
Kritisch verbessert den Maximalschaden und wird durch höhere Stufen von Exakt immer nützlicher.
Exakt verbessert den durchschnittlichen Schaden.
Dass Scharf in Kombination mit Exakt nahezu sinnfrei ist, ist mir bewusst.
Ich wollte dich lediglich darauf aufmerksam machen, dass es Waffen gibt, bei denen nach Erreichen von Q4 (+2 Schaden und WGS-1) das weitere Verbessern des direkten Schadensoutputs suboptimal ist. Bei diesen erreicht man dann weitaus mehr durch das Investieren in Fertigkeitsbonus.

Scharf und Kritisch auf eine Hellebarde (von Q4 auf Q6) angewendet erhöht den Schaden pro Tick um 9,67%, während ein Katana durch Exakt und Kritisch 9,09% Schadenszuwachs erhält, jedoch bei einer Glefe tut sich mit Scharf und Kritisch mit 2,86% Schadenserhöhung vergleichsweise wenig.
Gerade bei Waffen mit W10 als Schadenswürfel und ohne Merkmal Exakt wird damit die Betrachtung verzerrt.

Quendan

  • Gast
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #83 am: 29 Apr 2016, 10:59:12 »
Wer die Waffen aus MSK einfügen will, kann dies machen.

Kurz noch als Ergänzung dazu: Der kann das machen, die Liste dann aber für sich behalten. Sage ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Die MSK-Werte dürfen nicht frei ins Internet gestellt werden (wie ja auch barbarossa rotbart eingangs im Topic korrekt festgestellt hat).

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #84 am: 29 Apr 2016, 11:23:35 »
Dass Scharf in Kombination mit Exakt nahezu sinnfrei ist, ist mir bewusst.
Ich wollte dich lediglich darauf aufmerksam machen, dass es Waffen gibt, bei denen nach Erreichen von Q4 (+2 Schaden und WGS-1) das weitere Verbessern des direkten Schadensoutputs suboptimal ist. Bei diesen erreicht man dann weitaus mehr durch das Investieren in Fertigkeitsbonus.

Scharf und Kritisch auf eine Hellebarde (von Q4 auf Q6) angewendet erhöht den Schaden pro Tick um 9,67%, während ein Katana durch Exakt und Kritisch 9,09% Schadenszuwachs erhält, jedoch bei einer Glefe tut sich mit Scharf und Kritisch mit 2,86% Schadenserhöhung vergleichsweise wenig.
Gerade bei Waffen mit W10 als Schadenswürfel und ohne Merkmal Exakt wird damit die Betrachtung verzerrt.
Die prozentuale Schadensverbesserung habe ich nicht betrachtet, es wäre aber ein Leichtes für Dich, diese Werte in die Tabelle einzufügen.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #85 am: 01 Mai 2016, 12:31:19 »
Ich habe mir die Liste der nach Schaden pro Tick effektivsten Waffen noch einmal vorgenommen und eine Unterscheidung zwischen einhändig und zweihändig geführten Waffen eingebaut. Wie bei den älteren Versionen dieser Liste werden alle Waffen unter der Voraussetzung betrachtet, als ob sie die Verbesserungen Erhöhter Waffenschaden (zweimal), Reduzierte Waffengeschwindigkeit, Verbesserte Schärfe bzw. Verbesserter Exaktheit (falls möglich) und Verbesserter Kritischer Schaden hätten. Sie wären somit alles Waffen der Qualität 6. Der Schadensbonus des Merkmals Reiterwaffe und sämtliche Meiterschaften wurden hingegen nicht beachtet.
  • Schusswaffen (einhändig): Schleuder (1,250)
  • Wurfwaffen (zweihändig): Großes Wurfholz (1,333)
  • Stangenwaffen (einhändig): Valkyria-Speer (1,400)
  • Schusswaffen (zweihändig): Balester (1,444)
  • Kettenwaffen (einhändig): Eisenpeitsche (1,528) (mit Verbesserter Exaktheit aber ohne Verbesserter Schärfe)
  • Klingenwaffen (einhändig): Falkaa (1,556)
  • Wurfwaffen (einhändig): Tanto (1,560) (mit Verbesserter Exaktheit aber ohne Verbesserter Schärfe)
  • Handgemenge (einhändig): Schlagring (1,583)
  • Hiebwaffen (einhändig): Schlagstock (1,600)
  • Hiebwaffen (zweihändig): Kriegshammer (1,600)
  • Stangenwaffen (einhändig): Valkyria-Speer (1,400)
  • Stangenwaffen (zweihändig): Bathlia (1,630)
  • Handgemenge (zweihändig): Großer Kriegsfächer (1,687) (mit Verbesserter Exaktheit aber ohne Verbesserter Schärfe)
  • Kettenwaffen (zweihändig): Alira (1,722)
  • Klingenwaffen (zweihändig): Katana (1,769) (mit Verbesserter Exaktheit aber ohne Verbesserter Schärfe)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #86 am: 03 Mai 2016, 17:41:33 »
Es überrascht mich nicht dass es größtenteils die schnelleren Waffen sind, die in ihrer Kategorie am besten abschneiden. Schließlich profitieren sie am meisten von Verbesserungen.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #87 am: 04 Mai 2016, 07:33:17 »
Für die Auswahl der Waffe spielen dann aber trotzdem noch andere Kriterien eine Rolle, wie bereits mehrfach erwähnt. Auch sind viele der aufgeführten Waffen schneller als WGS 10 und profitieren damit weniger von der Meisterschaft Effektiver Waffenschmied.
Gegebenenfalls wäre hier auch noch eine Stellschraube für einige Runden, denen die schnellen Waffen im Vergleich zu gut sind. Man könnte die Schwellen der Meisterschaft von 7/10 auf 8/12 erhöhen.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #88 am: 04 Mai 2016, 08:19:23 »
...
Gegebenenfalls wäre hier auch noch eine Stellschraube für einige Runden, denen die schnellen Waffen im Vergleich zu gut sind. Man könnte die Schwellen der Meisterschaft von 7/10 auf 8/12 erhöhen.
Das würde am vermeintlichen Problem nichts ändern.

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Durchschnittlicher Schaden
« Antwort #89 am: 04 Mai 2016, 08:28:19 »
Verstehe ich das richtig, dass eine potentiell höhere Anzahl an erlaubten Verbesserungen für langsamere Waffen deiner Meinung nach nicht dazu führt, dass sie besser im Vergleich zu schnelleren Waffen werden?  :o