Autor Thema: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?  (Gelesen 1220 mal)

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« am: 24 Jan 2018, 20:55:26 »
Ich weiss das ich irgendwo im GRW etwas zu thema Tägliche arbeit gelesen habe, da stand eine Formel zur ungefähren berechnung.
Nur kann ich es trotz stundenlanger recherche wer im Buch noch Forum nicht finden, kann mir jmd helfen?
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.859
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #1 am: 24 Jan 2018, 21:19:46 »
Ich weiss das ich irgendwo im GRW etwas zu thema Tägliche arbeit gelesen habe, da stand eine Formel zur ungefähren berechnung.
Nur kann ich es trotz stundenlanger recherche wer im Buch noch Forum nicht finden, kann mir jmd helfen?

Ich weiß nicht, was für eine Formel du meinst, dass dürfte eher etwas sein, was sich hier im Forum jemand ausgedacht hat (Acros, glaube ich).

Im GRW gibt es nur eine Liste darauf, wie viel man für bestimmte Dienste pro Tag bezahlen muss (z.B. für einen Söldner 75 Telare pro Tag).

Grundsätzlich, du hast dein Vermögen und daran orientiert man sich, was du dir so leisten kannst, was nicht regelrelevant ist (Essen, Hygiene, Leichte Reperatur von Schuhen, Kleidung, etc.)
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #2 am: 25 Jan 2018, 11:07:48 »
Das Geld, was Du zwischen den ABs verdienst ist Dein Vermögen. Es steht Dir also nicht frei zur Verfügung, sondern wird für Deinen täglichen bedarf aufgewendet.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.901
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #3 am: 25 Jan 2018, 11:48:08 »
Wir spielen das immer mal aus in den Runden aber nehmen als Grundlage die Vermögensressource.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #4 am: 25 Jan 2018, 12:58:37 »
Das Geld, was Du zwischen den ABs verdienst ist Dein Vermögen. Es steht Dir also nicht frei zur Verfügung, sondern wird für Deinen täglichen bedarf aufgewendet.

Ich bin der GM, ich verdienen garkein Geld ::), wir spielen leider zu unregelmäßig sodass ich mit den Regeln in der Praxis noch nicht zu 100% vertraut bin.
Ich habe mir das grade nochmal durchgelesen, macht Sinn.

Worum es mir eigentlich ging, war eine unterhaltung mit einer Spielerin, die meinte, das sie sich beim nächsten Besuch in einer Großstadt mal als Hüttchenspielerin versuchen wollte.
Ich habe überlegt wie ich das auzsführen könnte, mit einem ungefähren pauschal betrag den sich damit in einer Stunde verdient, insofern sie nicht noch irgendwie von der  Stadtwache aufgegriffen wird, bzw. in eine Schlägerei gerät.
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #5 am: 25 Jan 2018, 13:03:36 »
Wir spielen das immer mal aus in den Runden aber nehmen als Grundlage die Vermögensressource.

In wie fern Spielt ihr das aus? Sagt ihr einfach : Inzwischen sind X-Tage vergangen und du du hast im Monat bei z.B. einem Punkt 5 lunare zur verfügung, das ist dein Monats einkommen und das wird dann auf die "Gearbeitete Tage" heruntergrechnet?
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.030
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #6 am: 25 Jan 2018, 13:16:48 »
Worum es mir eigentlich ging, war eine unterhaltung mit einer Spielerin, die meinte, das sie sich beim nächsten Besuch in einer Großstadt mal als Hüttchenspielerin versuchen wollte. Ich habe überlegt wie ich das auzsführen könnte, mit einem ungefähren pauschal betrag den sich damit in einer Stunde verdient, insofern sie nicht noch irgendwie von der  Stadtwache aufgegriffen wird, bzw. in eine Schlägerei gerät.

Hier würden sich vielleicht die Regeln für den Gelderwerb via Darbietung anbieten (Splittermond: Die Regeln, S. 108). Mittels Darbietung lassen sich bei einer gelungenen Probe [Anzahl Erfolgsgrade] W10 Kupfermünzen verdienen - je nachdem, ob einfache oder komplexe Forführung. Das könnte man analog für Hütchenspielen verwenden (was eigentlich unter Fingerfertigkeit fällt, siehe Splittermond: Die Regeln, S. 115).

LG
« Letzte Änderung: 25 Jan 2018, 13:18:59 von Loki »
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.901
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #7 am: 25 Jan 2018, 13:18:12 »
Das sorgt für uns für ne höhere Immersion. Wir spielen das im Rollenspiel aus und ansonsten gilt die Ressource. Unser Schmied schmiedet mal was, mein Barde singt in Tavernen und dann wird mal entsprechende Proben gemacht oder unserer "Dieb" geht klauen oder Schriftstücke fäk.. äh aufsetzen. In der anderen Runde die ich leite macht der Priester mal ne Beerdigung oder unsere Hexe Wahrsagt usw. also etwas Zeit im oder zwischen den abenteuern nehmen und es ausspielen immer mal, muss nicht immer sein.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.800
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #8 am: 26 Jan 2018, 07:50:45 »
Mein Charakter vertickt Drogen.

Spaß beiseite: Wenn mehr als eine Person Spaß am "Geld verdienen" hat und ihr ne Regelung dafür findet, die bei mehr als einer Person Zustimmung findet, herzlichen Glückwunsch.
Sobald es sich "komisch anfühlt" oder mehrere Spieler maulen, weil es im Abenteuer vorangehen soll, lasst es.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Arcos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #9 am: 26 Jan 2018, 15:32:37 »

Ich weiß nicht, was für eine Formel du meinst, dass dürfte eher etwas sein, was sich hier im Forum jemand ausgedacht hat (Acros, glaube ich).


Arcos*

und das was ich berechnet habe hat auch weniger mit der Frage des TEs zu tun als eher mit der Kaufkraft der jeweiligen Ressourcenstufe Vermögen.

ich glaube viel eher,  dass nafkisuM auf folgende Stelle in Mondstahlklingen hinaus will:
Handel und Verkauf
Die Handwerksregeln sind dazu gedacht, dass Abenteurer
Gegenstände für den Eigenbedarf herstellen. Falls ein Abenteurer
beabsichtigt, in der Zeit zwischen den Abenteuern
Geld als Handwerker zu verdienen, kann man sich an den
üblichen Tagessätzen (siehe Splittermond: Die Regeln, S.
192) orientieren.

-Mondstahlklingen S. 85

Ich vermute, dass bei den 50 Telaren pro Tag für den Schmied schon eingerechnet ist, dass er nicht jeden Tag Kundschaft hat denen er ein neues Luxus Q4 Schwert schmiedet. Außerdem geht es von Dorf/Kleinstadt aus, weshalb ich vermute, dass ein Meisterschmied in einer Großstadt oder Metropole wohl nochmal das doppelte bis vierfache verdienen könnte, aber da trifft das GRW keine klare Aussage, weswegen man das willkürlich festlegen muss.
"Formel" zur Berechnung würde ich das aber auch nicht nennen.

Was man sich überlegen könnte wäre, ob man das damit abhandeln könnte, den Sparstrumpf "teilweise" anzuplündern um ein "Geldverdienen zwischen den Abenteuern" darzustellen. D.h. wenn man 3 Monate lang arbeitet und dabei sparsam lebt, den Gegenwert von 3/13 des Sparstrumpfes bekommt und dafür auch nur etwas weniger als 1 Mond mit weniger Geld zu leben, oder eben gar nicht eingeschränkt ist im Lebensstil, weil man dafür ja quasi vollzeit arbeitet, was ja nicht der normalfall ist im Abenteurerleben.

Im Falle der Hütchenspielerin macht aber Lokis Vorschlag bezüglich Darbietung mehr Sinn.
« Letzte Änderung: 26 Jan 2018, 15:41:02 von Arcos »

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #10 am: 26 Jan 2018, 19:06:36 »
ich glaube viel eher,  dass nafkisuM auf folgende Stelle in Mondstahlklingen hinaus will:
Handel und Verkauf
Die Handwerksregeln sind dazu gedacht, dass Abenteurer
Gegenstände für den Eigenbedarf herstellen. Falls ein Abenteurer
beabsichtigt, in der Zeit zwischen den Abenteuern
Geld als Handwerker zu verdienen, kann man sich an den
üblichen Tagessätzen (siehe Splittermond: Die Regeln, S.
192) orientieren.

-Mondstahlklingen S. 85

Ich vermute, dass bei den 50 Telaren pro Tag für den Schmied schon eingerechnet ist, dass er nicht jeden Tag Kundschaft hat denen er ein neues Luxus Q4 Schwert schmiedet. Außerdem geht es von Dorf/Kleinstadt aus, weshalb ich vermute, dass ein Meisterschmied in einer Großstadt oder Metropole wohl nochmal das doppelte bis vierfache verdienen könnte, aber da trifft das GRW keine klare Aussage, weswegen man das willkürlich festlegen muss.
"Formel" zur Berechnung würde ich das aber auch nicht nennen.

Was man sich überlegen könnte wäre, ob man das damit abhandeln könnte, den Sparstrumpf "teilweise" anzuplündern um ein "Geldverdienen zwischen den Abenteuern" darzustellen. D.h. wenn man 3 Monate lang arbeitet und dabei sparsam lebt, den Gegenwert von 3/13 des Sparstrumpfes bekommt und dafür auch nur etwas weniger als 1 Mond mit weniger Geld zu leben, oder eben gar nicht eingeschränkt ist im Lebensstil, weil man dafür ja quasi vollzeit arbeitet, was ja nicht der normalfall ist im Abenteurerleben.

Im Falle der Hütchenspielerin macht aber Lokis Vorschlag bezüglich Darbietung mehr Sinn.

Das ist genau das was ich gemeint habe :), Danke.
Aber ja, für Hüttchenspiele die Regeln für darbietung zu nutzen macht wirklich mehr sinn, stimmt schon.
« Letzte Änderung: 26 Jan 2018, 19:09:00 von nafkisuM »
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

Daodras

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #11 am: 28 Jan 2018, 13:08:13 »
Das Geld, was Du zwischen den ABs verdienst ist Dein Vermögen. Es steht Dir also nicht frei zur Verfügung, sondern wird für Deinen täglichen bedarf aufgewendet.

Aber es heißt doch Vermögen, nicht Einkommen. Wenn ich zum Beispiel einen Gemüseladen habe, aber auch Abenteurer bin und ich ziehe jetzt aus und lasse meine Nichte den Laden weiterführen, dann nehme ich meine Einahmen aus dem Laden mit und, was weiß ich, kriege per Post(?) regelmäßig zwei drei Münzen geschickt. Aber wenn ich jetzt entscheide, Holzfällen zu gehen, soll ich dafür nichts bekommen, weil ich ja schon Vermögen habe?

So klingt das in deinem Post.
See you in Rakuen ~

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #12 am: 28 Jan 2018, 13:20:05 »
Dein Vermögen kann aber auch das sein, was du dir durch einen "Nebenjob" wie Kneipenauftritte, Handwerkerdienstleistungen oder Diebereien regelmäßig verdienst. Da ist ja nicht festgelegt, daß das mehr oder weniger Kapitaleinkünfte sind, sondern es sagt nur, was dir regelmäßig zur Verfügung steht, ohne daß du dir da zusätzlich Gedanken drum machen mußt.

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #13 am: 28 Jan 2018, 13:28:18 »
Das Geld, was Du zwischen den ABs verdienst ist Dein Vermögen. Es steht Dir also nicht frei zur Verfügung, sondern wird für Deinen täglichen bedarf aufgewendet.

Aber es heißt doch Vermögen, nicht Einkommen. Wenn ich zum Beispiel einen Gemüseladen habe, aber auch Abenteurer bin und ich ziehe jetzt aus und lasse meine Nichte den Laden weiterführen, dann nehme ich meine Einahmen aus dem Laden mit und, was weiß ich, kriege per Post(?) regelmäßig zwei drei Münzen geschickt. Aber wenn ich jetzt entscheide, Holzfällen zu gehen, soll ich dafür nichts bekommen, weil ich ja schon Vermögen habe?

So klingt das in deinem Post.
Ganz genau. Die Abenteurer bekommen Geld für das, was sie machen. (Unterhalt mal ausgenommen) Wenn ich zwischen den ABs einer Tätigkeit nachgehe bekomme ich dafür Geld, was mein Vermögen ist. Hiervon leiste ich mir die alltäglichen Dinge (Unterkunft, Essen, mal baden, proviant) Alles, was kostet und ich nicht selbst bezahle ist Vermögen.
Wenn Deine Gruppe das lieber will gib Dir Vermögen -2 und berechne Dir das Geld, was Du verdienst immer selbst und zahle alles haarklein. Oder wo denkst Du kommt das Geld her, was ein Söldner ausgeben kann ohne sich direkt Geld abzustreichen?

Daodras

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Re: Geld verdienen Zwischen zwei Abenteuern?
« Antwort #14 am: 28 Jan 2018, 13:47:55 »
Ganz genau. Die Abenteurer bekommen Geld für das, was sie machen. (Unterhalt mal ausgenommen) Wenn ich zwischen den ABs einer Tätigkeit nachgehe bekomme ich dafür Geld, was mein Vermögen ist. Hiervon leiste ich mir die alltäglichen Dinge (Unterkunft, Essen, mal baden, proviant) Alles, was kostet und ich nicht selbst bezahle ist Vermögen.
Wenn Deine Gruppe das lieber will gib Dir Vermögen -2 und berechne Dir das Geld, was Du verdienst immer selbst und zahle alles haarklein. Oder wo denkst Du kommt das Geld her, was ein Söldner ausgeben kann ohne sich direkt Geld abzustreichen?


Das ist nicht, was ich meine! Beispiel: Einer meiner Spieler hat einen Kämpfer mit Schmiedekunst, der Teilinhaber in einer gut florierenden Schmiede in einer größeren Stadt ist. Daher ein relativ hohes Vermögen (3). Dieses Vermögen stellt aber im Grunde sein Einkommen dar, dass passiv ist. Für das er nichts tun muss.

Wenn der jetzt zwischen den Abenteuern selbst in einer Schmiede aushilft und z.B. Rüstungen ausbessert und Nägel und Hufeisen schmiedet, dann klingt dein Post so, als würde er dafür NICHTS bekommen, weil ja sein Geld komplett durch Vermögen abgedeckt ist. Und als müsse er diese Schmiedearbeiten "umsonst" machen, weil er ja Ressource Vermögen hat. Ich bin aber der Meinung, dass er dieses Geld eben voll zusätzlich ausbezahlt bekommt.

Hier ist der Begriff "Vermögen" meiner Meinung nach doppelt besetzt und ich würde da zwischen Einkommen aus der Ressource und Einkommen aus allen anderen Quellen unterscheiden wollen.
See you in Rakuen ~