Autor Thema: Kettenrasseln  (Gelesen 151033 mal)

universaldilettant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #465 am: 30 Aug 2016, 11:05:50 »
Ich renne dem Heiler zu Hilfe und versuche die Person zu fixieren. "Was ist hier los?", hallt es durch den ganzen Raum.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #466 am: 30 Aug 2016, 12:52:38 »
Taelgur ist auf dem Weg um mit anzupacken, als Hector auch schon an ihm vorbei stürmt, doch packt mit an, sobald er ankommt.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #467 am: 04 Sep 2016, 12:53:37 »
Mit vereinten Kräften können Hector und Taelgur Fingorn festhalten. Der verletzte Varg heilt sich schnell und packt mit an. Die anderen Heiler wirken vom Anfall der Patienten nicht besonders beeindruckt. "Das pasiert quasi stündlich.",benatwortet der Zwerg Hectors Frage,"Aber es hört zum Glück schnell wieder auf."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #468 am: 04 Sep 2016, 14:33:41 »
Während des Anfalls überprüft Akira mithilfe von Magie erkennen, ob er vielleicht irgendwie mehr über den Fluch herausfinden kann.

Erkenntnismagie 9, SG 15

Rolled 2d10+9 : 6, 4 + 9, total 19


Arkane Kunde 12

Rolled 2d10+12 : 1, 10 + 12, total 23
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #469 am: 10 Sep 2016, 08:11:02 »
Akira
Du kannst nur den Eindruck der Heiler bestätigen und fühlst Anzeichen von Todesmagie.

Inzwischen ist der Anfall der Minenarbeiter beendet und sie verfallen wieder in Lethargie. Der vargische Heiler bedankt sich und fängt wieder an die Patienten zu füttern während Sumar ihnen die Arznei veabreicht.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #470 am: 10 Sep 2016, 12:30:51 »
"Dat war ja komisch... Seit wann machen die das?
Und wie verändert sich ihr Zustand die letzte Zeit?"
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #471 am: 11 Sep 2016, 10:56:56 »
"Die Anfälle bekommen sie seitdem sie bei uns sind, wobei sie in den letzten Tagen häufiger geworden sind. Ansonsten verändern sich die Symptome nicht. Allerdings werden sie immer schwächer. Ich fürchte ihnen bleiben nur noch wenige Tage."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #472 am: 11 Sep 2016, 11:17:01 »
"Dann müssen wa uns beeilen. Is' Iriane hier irgendwo? Wir müssen nochma mit ihr red'n."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #473 am: 11 Sep 2016, 13:46:39 »
"Nein sie ist nicht hier. Das letzte was ich von ihr gehört habe war das sie mit euch zum Sonnenfelsen aufgebrochen ist."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

universaldilettant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #474 am: 11 Sep 2016, 19:06:51 »
Hector geht zu den anderen Heilern und beginnt sie direkt zu befragen, ob sie Iriane gesehen haben.Wenn er sich denken würde, diese Menschen würden zu Widergängern mutieren. Was wenn dort ein Teil seiner Familie liegen würde und sich in den Krämpfen winden würde. Könnte Hector überhaupt mit ansehen, wie ein Teil seiner eigenen Familie verderben würde. Könnte er sie töten, bevor sie sich zu widernatürlichen Gefahren entwickeln würden. Hector war sich sicher, dass er das konnte.
 
"Seitdem hat sie nie mehr jemand gesehen. Des is net gut. Hat sie sonst auch niemand gesehen? Was ist mit dir Taelgur - wo hast du sie gesehen?"

An Akira gewandt: "Ihr habt da recht eigentümliche Worte gesprochen? Könnt ihr etwas sagen? Was ist, wenn die Bergarbeiter sich in Untote verwandeln?"
« Letzte Änderung: 11 Sep 2016, 19:27:18 von universaldilettant »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #475 am: 11 Sep 2016, 22:15:21 »

An Akira gewandt: "Ihr habt da recht eigentümliche Worte gesprochen? Könnt ihr etwas sagen? Was ist, wenn die Bergarbeiter sich in Untote verwandeln?"


Akira guckt Hektor  zunächst verwirrt an, doch dann reibt er sich das Kinn...

"Ich habe die Erkrankten nur auf mögliche Zauber untersucht. Soweit ich beurteilen kann, wirkt hier Todesmagie... Doch das muss nicht automatisch bedeuten, dass hier eine Verwandlung in Untoten stattfindet!"

Er verschränkt die Arme:

"Ihr wisst es nicht, doch wir haben herausgefunden, dass es sich bei den Untoten draußen, um die Toten des Dunkelfalls vor eintausend Jahre handelt. Sie waren Rebellen, die von den Drachlingen dazu verflucht wurden, als Untoten, die zu vernichten, die sie eigentlich befreien wollten."

Akira fängt an, auf und ab zu gehen.

"Was auffällig war, sind die Ketten, die die Untoten trugen. Man müsste doch meinen, dass die Drachlinge diese den Leichen abnehmen würden, damit diese nicht in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Dass sie die Ketten trotzdem tragen, weist daraufhin, dass diese einen wichtigen Teil in ihrer Erschaffung spielen. Das belegt auch die Tatsache, dass diese Ketten nach so vielen Jahrhunderten nicht verrostet waren!"

Laut führt der Alb weiter seine Gedanken aus:

"Doch was wenn, diese Ketten, die wie viele Drachlingsartefakte scheinbar Magie aus der Umgebung ziehen können, nicht ausreichen? Was wenn die Untoten eine weiter Kraftquelle benötigen!?"

Er zeigt auf die Bergarbeiter: "Die Lebenskraft der Lebenden! Das ist worum es meine Meinung nach hier geht! Ich habe keine Ahnung, woher die Rebellen von solch finstere Magie wissen können, aber ich vermute, es ist Teil des Fluchs der Drachlinge, eine Form von magisch induziertes Wissen, um ihre Schöpfungen zu erlauben, sich zusätzlich zu stärken!"
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

universaldilettant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #476 am: 13 Sep 2016, 20:04:27 »

Hector hört Akira gebannt zu und nickt häufig. 
"Ihr wisst es nicht, doch wir haben herausgefunden, dass es sich bei den Untoten draußen, um die Toten des Dunkelfalls vor eintausend Jahre handelt. Sie waren Rebellen, die von den Drachlingen dazu verflucht wurden, als Untoten, die zu vernichten, die sie eigentlich befreien wollten."
"Drachlinge! Ach du meine Güte? Von denen liest man nur in verstaubten Geschichtsbüchern." fiel er Akira ins Wort. Natürlich wusste Hector, dass Dragorea nicht umsonst Dragorea hieß. Aber irgendetwas musste doch diese Drachlinge - diese Drachlingsmagie - erweckt haben. So recht konnte sich Hector nicht mehr auf Akiras Überlegungen konzentrieren. Gedankenverloren blickte er über die Kranken, als ihn Akira wieder fangen konnte.

... aber ich vermute, es ist Teil des Fluchs der Drachlinge, eine Form von magisch induziertes Wissen, um ihre Schöpfungen zu erlauben, sich zusätzlich zu stärken!"[/color]

Hector wollte diese klugen Worte gleich weiterführen und verfiel in sein Midstadter Dialekt: "Nun, das kann scho stimmen. Aber es kann a ganz anders sein. Wie kommen die Drachlinge dazu... Warum sind die Drachlinge jetzt aktiv geworden? Irgendwer oder irgendwas muss sie geweckt haben"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #477 am: 13 Sep 2016, 21:13:39 »
"Ick denk' ja nich unbedingt, dasset Drachlinge persönlich warn.. Der Vorarbeiter inner Mine hat so komische Runen gekritzelt, wie war das... Was mit Tot und Strafe glaub ick. Wir denken, dat is ne Besessenheit, v'leicht ja nen Geist... Von nem Drachling... Mist...

Ha! Geist, Strafe, Fluch, dat wars!"
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

universaldilettant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #478 am: 15 Sep 2016, 18:17:51 »
Ja, die Minenarbeiter! Sie könnten die Drachlinge geweckt haben. Was, wenn Iriane von einem Drachlingsgeist bessesen ist? Was sollen wir dann mit Iriane anfangen, wenn wir mit ihr reden. Wir sollten zu Sumar gehen und ihm von unseren Überlegungen berichten.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Kettenrasseln
« Antwort #479 am: 15 Sep 2016, 21:32:28 »
Akira runzelt die Stirn: "Oha, wenn das stimmen soll... Dann frage ich mich, was damals passiert ist, dass die Drachling einen der ihren mit verflucht haben. Oder war der Aufstand unter Umständen erfolgreicher als die Geschichten erzählen..."

Er tippt sich an die Stirn: "Aber wieso wurde Iriane übernommen? Sie war nicht einmal in der Mine, wenn ich das richtig verstanden habe... Ihr habt recht, wir müssen den Hauptpriester fragen, was Iriane gemacht hat, bevor sie besessen wurde."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man