Autor Thema: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)  (Gelesen 53621 mal)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.495
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #165 am: 05 Feb 2016, 07:32:03 »
"Schön, Magali, wirklich schön! Schnüff!..... Was dem Dolch betrifft: Konzentriert euch nich zu sehr auffe Fische. Hinget ja auch von dem Schwert ab, was och auffen Tisch lag.... Ich geh ja immer noch vonnem "Zeichen" aus. Aber dat wares och schon... Lasst uns Spaß haben, heute wird ersteinma gefeiert!"
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
    • Papierheldin
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #166 am: 05 Feb 2016, 10:03:47 »
Mirasha lauscht Magalis Stimme und ihrem Spiel der Harfe. Auch als die Dame endet klatscht die Gnomin in die Hände „Wirklich schön Eurer Spiel!“.

Auf den leeren Becher deutend winkt sie Mei hinter der Theke zu. Diese nickt freundlich in Mirashas Richtung und macht sich gleich an die Arbeit.

„Könntet ihr zwei auch ein Lied zusammen singen?“  blickt sie Juvian und Magali fragend an.

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #167 am: 05 Feb 2016, 10:24:03 »
Oh, das wäre bestimmt ein herrlicher Gesang, wenn ihr beide etwas singen würdet.
Gundula beendet ihren Applaus und hebt ihren Humpen in Richtung Mei, in der Hoffnung auch diesen ausgetauscht zu bekommen.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #168 am: 05 Feb 2016, 11:02:17 »
"Da müssten wir nur ein Lied finden, das wir beide kennen", gibt Magali zu bedenken.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.189
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #169 am: 05 Feb 2016, 11:02:40 »
Man könnte fast meinen eine Träne im Augenwinkel von Calloghs linkem Auge sehen zu können. Nach einem kurzen Moment des Innehaltens klatscht der Nordländer in die Hände.

"Wundervoll Magali. Wirklich wundervoll. Man kann in diesem Gasthaus wahrlich große Kunst erleben. Dazu noch Dinge, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Fürwahr es hat sich gelohnt gerade in diesem Gasthaus einzukehren."

Callogh nimmt einen kräftigen Zug aus seiner Pfeife. Der süßliche Geruch des aromatisierten Tabaks steigt auf.

"Und morgen geht es also zum Zirkel der Zinne?" fragt Callogh in die Runde. "Kann ich mich dabei anschließen. Ich wollte immer schon mal mit den Zirkel-Zauberern sprechen. Vielleicht kann man sich da ein wenig austauschen. Ich könnte für mein Leben in Tir Durghachan noch den ein oder anderen Bannzauber gebrauchen. Außerdem könnten sie mir sicher noch bei meinem Problem weiterhelfen ..."

Beim letzten Satz scheint Callogh wieder mit Tränen zu kämpfen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.495
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #170 am: 05 Feb 2016, 11:15:42 »
"Herr Callogh: Vielleicht können wir oder ich euch auch weiterhelfen. Mir hilft ja auch jeder.... Ich hätte da zwei Angebote:
Erstens: Ich begleite euch auf euer Queste!
Zwotens: Ich habe da ein altes Rezept für gezuckter Flocken, aber nicht das Geld sie an den Mann zu bringen. Vielleicht wollt ihr da finanziell einsteigen. Dürft auch den Namen setzen: "Calloghs Kornflocken" wird sicher ein Verkaufsschlager! Mehr als eine kleine Beteiligung will ich nicht. Ist ja euer Geld."
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.189
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #171 am: 05 Feb 2016, 11:22:24 »
"Die Idee mit den Flocken gefällt mir gut. Allein es fehlt an dem, was Ihr finanzielle Möglichkeiten nenen würdet. Ich bin ein einfacher Bewohner Tir Durghachans und habe keinen Haufen voll Gold. Für Euer Angebot mich auf der Queste zu begleiten danke ich Euch herzlich. Ich suche meinen Bruder und seine Tochter. Beide sind in Tir Durghachan vor einigen Monaten verschwunden. Meine Vermutung war, dass es sich um Feenwerk handelt. Und leider habe ich damit Recht behalten. Nun muss ich ein Stück Finsterbambus aus Zhoujiang herbeischaffen. Dann habe ich vielleicht die Möglichkeit durch die Auflösung des Feenpaktes meinen Bruder und seine Tochter wieder zu befreien. Allerdings weiß ich nichts über den Finsterbambus außer, dass er in Zhoujiang wächst. Also werde ich wohl oder übel, den Mondpfad nutzen müssen, da mir alle anderen Wege als lang erscheinen. Auch wenn ich kein Freund dieser Wege durch die magische Domäne bin, die Gefahr von Feenwerk ist einfach viel zu groß auf den Pfaden."

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #172 am: 05 Feb 2016, 11:37:55 »
Herr Callogh, Ich würde hier erst bei einen Händler nachfragen ob er dieses Buschwerk hat, die Portale sind nicht geheuer.
Eine liebliche Stimme habt ihr Magali, Lust auf ein Duett oder ein Kanon. Das Publikum fordert ein zweistimmiged Liede, oder kann ich Euch Instrumental unterstützen mit Maultrommel, Querflöte oder den Rumelpott.
« Letzte Änderung: 05 Feb 2016, 13:00:29 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #173 am: 05 Feb 2016, 12:47:09 »
Oh ja, bitte etwas, wozu es sich tanzen lässt.
Sie klatscht aufgeregt in die Hände.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.495
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #174 am: 05 Feb 2016, 12:55:11 »
"Ich kann n ganz passablen Butzemann tanzen, damit vertreiben wir daheim zum Fleischfest die bösen Geister! Währt Ihr bereit meine Tanzpartnerin zu sein, Gundula? Ist ganz einfach: Im Grunde ein paarweis' getanzter Schuhplattler."
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #175 am: 05 Feb 2016, 13:00:56 »
"Etwas zweistimmiges zum tanzen? hmm" Magali denkt nach. "Fällt Euch was ein, Juvian?"
« Letzte Änderung: 05 Feb 2016, 16:20:44 von flippah »
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #176 am: 05 Feb 2016, 13:01:10 »
"Ich kann n ganz passablen Butzemann tanzen, damit vertreiben wir daheim zum Fleischfest die bösen Geister! Währt Ihr bereit meine Tanzpartnerin zu sein, Gundula? Ist ganz einfach: Im Grunde ein paarweis' getanzter Schuhplattler."

Sie schaut ihn entsetzt an.
Einen Schuhplattler? Ich will tanzen und dafür benötige ich meine Schuhe, ich werde die nicht "Plätten?" ich benötige die noch.
Aber wenn ihr einen schöhnen Volkstanz kennt, bin ich gerne dabei.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.241
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #177 am: 05 Feb 2016, 13:09:49 »
Larsen wendet sich Juvian zu:

"Entschuldigt, aber so langsam nervt mich eure Furcht vor den Toren, wo es nun deutlich wird, dass ihr niemals ein solches bereist habt. Nun, man soll natürlich die Worte derer ehren, die vor einem kamen, doch ich rate euch, dass ihr euch dringend eurer Furcht stellt und zumindest ein einziges Mal eines der Tore durchschreitet."

"Verzeiht meine harschen Worte, doch ich habe selbst erlebt, was für Möglichkeiten sich einem anbieten, wenn man sich seinen Ängsten stellt. Hätte ich mich vor meinen Unvermögen zu schwimmen aufhalten lassen, ich hätte mich diesem Säbel niemals als würdig erweisen können. Und hätte ich mich vor Furcht vor den Anderswelten aufhalten lassen, so wäre ich wahrscheinlich niemals mit meiner lieben Frau zusammengekommen. Zu sehen, wie sich jemand sein Leben selbst einengt, macht mich traurig."


Dann dreht er sich zu Callogh um.

"Finsterbambus kann man in der Nähe der Stadt der lebenden Toten erwerben! Auch einige Händler in Palitan handeln damit, doch ausschließlich in Form von Auktionen und das heißt, dass Zeug ist sauteuer dort! Ich kenne das Zeug! Man kann daraus scheinbar ordentliche Rüstungen machen, die keinen Mucks von sich geben, weshalb es gerade bei Attentätern beliebt ist. Doch der Abbau ist gefährlich, denn die Orte, wo der Bambus wächst, nun, sie sollen von der Finsternis verderbt sein, so ähnlich wie diese Gebiete, die diese Typen vom Wächterbund beschützen."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #178 am: 05 Feb 2016, 13:22:47 »
Juvian schaut Larsen voller Wut an und baut sich vor ihm auf, seine Hand geht zu seinen Säbel: Ihr wagt es mir zu sagen, das Euch meine Furcht nervt. Wer seid ihr Eigentlich? Mein Volk, das freie Volk der Wagen hält seit Jahrhunderten wacht auf den Straßen Dragoreas. Ihr mögt unsere Furcht als Aberglauben abtun oder als lächerlich, aber wir Wissen das jene die die Götterboten töteten aus den Toren kamen. Wir ziehen durch die Lande und meiden die Tore. Es ist unsere Tradition und das Erbe der Götterboten. Ich habe mich meinen Ängsten schon mehr gestellt als ihr und ich habe viel von der Welt gesehen, aber ein Tor das würde ich nur betreten wenn großes davon abhängt. Damit wir uns nicht falsch verstehen, dies ist keine unbegründete Angst, dies ist Vorsicht und der Respekt vor meinen Traditionen und Überlieferungen. Ich scheue nicht die Feen, den mein Volk hat Feind und Freund unter ihn und so manche Pforte ist für uns offen die für Euch verschlossen ist, aber jene die die Tore erbaut haben, haben das Böse in die Welt gelassen. Ihr kennt nur die Geschichte die so kurz ist wie Euer Atem und der Eurer kurzlebigen Eltern, spart Euch eure schöne Worte, weil ihr so lebt muss ich es nicht, noch muss ich ein Tor ohne Sinn betreten nur weil ich es kann. Er nimmt seine Hand weg von der Waffe, wie eine Stumme Warnung, danach stürzt er den Met in einen Zug hinunter und lächelt wieder, als wäre sein Zorn mit den letzten Zug des Metes verflogen.
« Letzte Änderung: 05 Feb 2016, 14:00:04 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Re: "Hirsch und Phönix" (Plotfreies Gasthaus in Sarnburg.)
« Antwort #179 am: 05 Feb 2016, 13:30:15 »
Gundula wird ruhig und legt ihre Hand an den Schafft ihrer Waffe als Juvian sich erhebt und harrt der Dinge die da kommen mögen.
Als sich Juvian beruhigt, schaut sie noch einmal von einem zum anderen, wartet noch einen Moment.