Autor Thema: Sammelthread: Relikte und andere magische Artefakte von der Community  (Gelesen 35243 mal)

13thDoomdrake

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Steinspalter

Spitzhacke

3W6+1 Schaden // WGS 14 // KON+STÄ // KON 3, STÄ 4 // Improvisiert, Scharf 2, Wuchtig, Zweihändig

Das Artefakt hat 3 Ladungen, und erhält zu Beginn jeden Tages 1 Ladung zurück. Der Träger kann X Ladungen einsetzen und X Fokuspunkt verzehren, um einen der gespeicherten Zaubersprüche ohne Probe und Fokuskosten zu wirken (Sofortige Aktion/3 Ticks); Geschärfte Klinge (Verstärkt; 1 Ladung), Fels formen (1). Kanalisierte Zauber halten 3 Stunden.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Zauberstab des [Elements]

Hintergrund
Einige fähige Artefaktkundige aus Farukan haben zum Zeitpunkt des Falls der Drachlinge und dem Verschwinden der Lamassu an einer neuen Waffe zur Bekämpfung der Drachlingsherrschaft geforscht. Die Waffe befand sich zum verschwinden der Lamassu noch im Teststadium, die Forschungen wurden aber von den Shahiren weiter Vorangetrieben bis vor etwa 750 Jahren ein Durchbruch in der Elementarforschung gelang: Der erste Zauberstab des Feuers wurde fertiggestellt. Die Kunst der Herstellung dieser Waffen hat sich am Laufe der folgenden Jahrhunderte nur langsam verbreitet, aber in den großen magischen Forschungseinrichtungen von Lorakis findet man immer wieder Meister, die in der Lage sind diese teuren Waffen herzustellen.

Der Zauberstab des [Elements] ist ein etwa 40 cm langer Holzstecken, welcher mit magischen Symbolen versehen und aufwendig verzaubert wurde. Dabei besitzt ein jeder Zauberstab zwischen 20 und 30 kleiner magischer Runen, deren Kraft sich mit jedem Einsatz der Waffe um 1 verringert. Die Kraft der Waffe Kannmittels eines kurzen Rituale und einiger alchemistischer Komponenten wieder aufgefüllt werden. Damit diese Waffe allerdings ihr nutzbar ist, muss sie in einem aufwendigen Ritual an ihren Träger gebunden werden.

Beim Einsatz dieser Zauberstäbe sammelt sich elementare Essenz an der Spitze dies Stabes und wird (zum Beispiel als harter Wasserstrahl, Blitz, Feuerball oder ähnliches) auf einen Gegner entfesselt.

Kampfwerte:
Die Werte des Zauberstabs entsprechen denen einer beliebigen, bei der Erschaffung gewählten Schusswaffe mit den Attributen INT+WIL, zusätzlich besitzt diese Waffe die legendäre Kraft "Besondere Schadensart" sowie ggf. weitere Effekte wie Qualitätsstufen für erhöhten Schaden, weniger WGS, etc. Der Einsatz der Waffe wird über Schusswaffen gehandhabt.

Munition
Ein solcher Zauberstab verfügt über eine gewisse Menge an Munition. Diese kann durch den Einsatz von alchemistischen Rohstoffen im Werte der zur Schusswaffe passenden Geschosse und einer Probe auf Arkaden Kunde gegen die 20 wieder aufgeladen werden und dauert 2 Stunden.

Besondere Varianten
- Es gibt Varianten, dieser Zauberstäbe, welche ihre Kraft nicht nur aus alchemistischer Aufladung, sondern auch aus dem Fokus des Trägers schöpfen können. Regeltechnisch gelten sie gleichzeitig als Strukturgeber für den Zauber Geisterpfeile, womit 10 Geschosse für den Zauberstab zur Verfügung gestellt werden.
- Der Drachenschreck ist ein Zauberstab des Eises  (Kampfwerte wie Schwere Armbrust), welcher über die legendären Kräfte "Fluch der Feinde 2 (Drachen)" und "Besondere Schadensart Eis" sowie 2 Qualitätsstufen für erhöhten Schaden besitzt. Dieser Zauberstab war einer der ersten Zauberstäbe, welche im Kampf gegen die Dranhinge eingesetzt wurden und fuhr dort blutige Ernte ein. Ein geübter Schütze war oft in der Lage, einen Drachling mit nur einem einzigen guten Treffer auszuschalten oder schwer zu verletzen. Der Zauberstab ging vor etwa 250 Jahren während einer Expedition in die Flammensenke verloren als die Expedition durch ein Erdbeben überrascht und von sich auftuenden Erdspalten verschlungen wurde. Eine erneute Expedition in die angrenzenden Höhlensysteme oder vielleicht sogar das Tiefdunkel könnten hier ein Abenteueraufhänger sein.