Autor Thema: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott  (Gelesen 14574 mal)

Udin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
    • DSA-Club Rhein-Main e. V.
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #30 am: 25 Jun 2015, 14:10:55 »
Er kostet "0" und kann daher so mächtig nicht sein!
Naja, es gibt einige hier (unter anderem mich) die der Meinung sind, das die Stärke 1 oder gar 2 Punkte kosten sollte, da der Effekt doch mehr Vorteile als Nachteile bringt, die eine 0 bei den Kosten nicht rechtfertigt.

Da soll mit dem Götterband aber auch angeblich was kommen, was dafür sorgt, das die 0 Punkte gerechtfertigt sind (und das einfach für das GRW zu viel gewesen wäre).

Insofern doch, es kann so mächtig sein.


Der Effekt bringt per se halt erstmal einen großen Vorteil und bis man ganz vom Glauben abfällt, dürfte in der Tat etwas dauern.

Grundsätzlich denke ich aber ebenfalls, dass das in diesem Einzelfall kein Problem darstellen sollte... wohl gemerkt für diesen einen Bauern der halt irgendwas besonderes ist. Jedem Bauern, würde ich das nicht "gestatten"... denn mal so rum betrachtet... wenn ich mir vorstelle ein Gott zu sein... hey ihr dürft mich gerne anbeten, aber ich möchte nicht jedem Deppen von Euch meine Kraft/Magie zur Verfügung stellen :D
Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur!

DSA-Club Rhein-Main e.V.

Cerren Dark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
  • Esmoda forever!
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #31 am: 25 Jun 2015, 14:11:58 »
Wen man regelgemäß spielen will, dann ist das eine klare Entweder-Oder-Situation: ENTWEDER man nimmt die Stärke "Priester" und zaubert dann immer mit der Kraft des Gottes ODER man ist ein gewöhnlicher Magieanwender wie jeder andere Lorakier auch. Es gibt keinen regelkonformen Mittelweg.

Wem beide Versionen nicht zusagen, muss in Absprache mit dem SL etwas Eigenes festlegen, das dann halt mehr oder weniger von den Regeln abweicht.

Gruß,
Cerren
Nichts in Lorakis ist genau so, wie es scheint.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #32 am: 25 Jun 2015, 14:16:58 »
Es gibt keinen regelkonformen Mittelweg.
Es gibt auch keinen regelunkonformen Mittelweg. Wie sollte der Aussehen? Dafür müsstest du das gesamte Setting wie die Magie funktioniert umändern, damit das geht.

@TrollsTime
Als Priester beziehst du deine Kraft von einem einzigen Gott, nicht von mehreren. Du musst dich da für einen entscheiden.

Und es gibt halt eine Unterscheidung zwischen "Fokus" und "Magie". Fokus sind halt quasi die Leitungen in deinem Körper, durch die Magie fließen kann. Wenn du Magie wirkst, dann werden die Leitungen halt unterschiedlich stark beansprucht. Entweder nur schwach (Erschöpft), durchgängig (kanalisiert) oder sehr stark (Verzehrt).
Fokus ist immer dein eigener, der wird nicht ersetzt. Aber die Magie kann sich halt ändern, je nachdem ob sie von der Umgebung oder von einer Gottheit kommt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #33 am: 25 Jun 2015, 14:35:49 »
Gesetzt.

Jetzt noch eine Frage:
Muss ich mir einen spezifischen Gott aussuchen oder kann ich dem Sonnengott, der Ackergöttin und den Wettergottheiten gleichermaßen dienen?
Falls nein?
Welche Gottheit in einem "typisch mittelalterlichen" Setting passt am Besten?

Edit:
Fokus? Versteh ich nicht...

Du wählst als Priester immer eine einzige Gottheit aus. Ein Auswahl von möglichen Göttern findest du im GRW auf S. 312.


Fokus ist die Ressource, die für Zaubern ausgegeben werden muss. Doch sie zeigt eben nicht an, wieviel Mana du in dir trägst, sondern nur, wie oft und wie mächtig du zaubern kannst, bis deine "Leitungen" überlastet sind.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.877
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #34 am: 25 Jun 2015, 17:06:08 »
Zu Fokus:
Ich hatte 'Fokus' in den falschen Zusammenhang gesetzt und daher missverstanden.
Check

Zu eine Gottheit:
Also nicht einem Pantheon dienen (jedenfalls nicht gleichwertig), sondern einem speziellen Gott, check

Zu Vorteil Priester = 0:
Den weniger harten Patzerauswirkungen stehen härtere Auswirkungen/Bindung/Verpflichtungen bzgl der Gottheit gegenüber.
Dass gleicht sich durchaus aus.
Denn diese Bindungen/Verpflichtungen hat der 08/15-Abenteurer nicht...

Ich komme voran.
Mal sehen, ob ich am Wochenende mal meinen Gnomberserker ausprobieren kann,
dann habe ich ein Gefühl fürs System
und kann mir anschließend umso leichter meinen "Frommen Bauern Borg" bauen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #35 am: 25 Jun 2015, 17:30:10 »
Zitat
Zu eine Gottheit:
Also nicht einem Pantheon dienen (jedenfalls nicht gleichwertig), sondern einem speziellen Gott, check
Wobei ich mir persönlich vorstellen könnte, dass der Götterband da vielleicht noch was ändert - für bestimmte (gerade animistische) Religionen macht eine Bindung an eine einzige Wesenheit keinen Sinn.

Zitat
Zu Vorteil Priester = 0:
Den weniger harten Patzerauswirkungen stehen härtere Auswirkungen/Bindung/Verpflichtungen bzgl der Gottheit gegenüber.
Dass gleicht sich durchaus aus.
Denn diese Bindungen/Verpflichtungen hat der 08/15-Abenteurer nicht...
Tja, das ist halt die Frage, zu der du auch mindestens drei Threads in diesem Forum finden wirst. Wie hart ist denn die Auswirkung/Bindung/Verpflichtung? Wie heftig sind die Einschränkungen durch den Moralkodex?
"Darf nicht lügen, keinerlei Heimlichkeit nutzen, sich keiner Autorität widersetzen und ist in eine starre Befehlshierarchie eingebunden" ist etwas heftiger als "Darf an Freitagen keinen rohen Fisch essen, kein Blasinstrument spielen und muss jedem persönlichen Befehl der Gottheit nachkommen (wobei die Gottheit rund alle dreißig Jahre mal einem ihrer Anhänger was aufträgt)". Und beide Möglichkeiten sind aktuell über Priester (0) abgedeckt.

Ernbrecht

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Mondzeichen: Patzermagnet
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #36 am: 25 Jun 2015, 17:57:32 »
Du hast dich anscheinend für eine Sonderregel entschieden. Also musst du mit deinem SL abstimmen, wie du das machen sollst.

Nur so als Hinweis: Auf der Heinzcon hatte Quendan berichtet, dass es mit dem Götterband die Ressource "Glauben" geben wird. Dadurch erhält der Glauben ja schon Auswirkungen/Belohnungen im Spiel. Ob das magische Auswirkungen sind, weiß ich nicht - aber vielleicht reicht das ja dann?!
Mann kann die Punkte seines Charakters evtl. auch vorerst in einer anderen Ressourcen parken und sie dann mit dem neuen Band in "Glauben" überführen?!

Oder du hast erst einmal Spaß mit deinem Gbomenberserker und kommst besser in das System rein, um dann (nach dem Götterband) den Bauern so zu bauen, wie du es magst - nur eben besser unterstützt durch die neuen Regeln! :)


Generell bleibt ansonsten die Frage: Woher soll Borg denn wissen, dass das Gebet nicht regeltechnisch vom Gott kommt?
Für das Charaktergefühl ist es doch unerheblich, ob er ein Gebet spricht und Zauber X über die Zauberregeln abgehandelt wird! (Was ja nur bei Patzern Auswirkungen hat!)

Priester ist zwar mit 0 Punkten mehr als günstig, aber das ist halt dem Hintergrund geschuldet, dass man von vornherein einen Priester/Geweihten einer Gottheit spielen kann (ohne mit den Punkten zu sehr hauszuhalten). Das finde ich gut.
Dass Priester einen regeltechnischen Vorteil bietet, aber nur innerweltliche Auswirkungen hat, ist aber eigentl. eine unschöne Mischung, die eben mMn zu sehr verleitet "Standardgläubigen" den für Magiewirker regeltechnischen Super-Vorteil "Priester" zu geben, um die Zauberpatzer harmloser zu machen.

Wer einen Gläubigen spielen möchte, der braucht Priester nicht als Vorteil wählen. Daher würde ich den Priester auch nur Priestern geben. Außerdem würde ich mir den Vorteil bei einem eher bodenständigen gläubigen Charakter auch eher als Entwicklungsmöglichkeit offen lassen, statt ihn gleich mit allen Features auszugestalten.

« Letzte Änderung: 25 Jun 2015, 18:01:15 von Ernbrecht »
*Schild hochhalt*
Für die Einführung von Malusschaden und Bonusticks! ;)

Tok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #37 am: 25 Jun 2015, 18:17:14 »
Also ich sehs genauso.
Wenn man kein echter Priester ist sollte man den Vorteil nicht haben dürfen.

Wenn sich das einmal durchsetzt das bisle mehr glauben schon reicht oder man ist der "Auserwählte" dann sieht man gefühlt in jeder 2ten Gruppe 4 Leute die so ganz arg glauben und dann das alle 3 Jahre mal wenn sie dran denken ausspielen.

Also im normal Fall ist es mir egal ob und was leute zocken aber ich würd da stunk machen in meiner Runde bei dem Thema.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #38 am: 25 Jun 2015, 19:27:53 »
Aber was ist ein "echter" Priester für dich. Irgendwo fängt das halt mit Auserwählten an...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Ernbrecht

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Mondzeichen: Patzermagnet
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #39 am: 25 Jun 2015, 20:47:53 »
Ein echter Priester ist eben jemand, der mehr ist als ein Gläubiger. Jemand, der sein Leben dem Gott gewidmet hat, sich bemüht, dessen Aspekte in jeder Lebenslage umzusetzen (oder an ihnen festhält, obwohl es in manchen Situationen unangenehm ist) und ein Vorbild für andere zu sein und ggf. auch missionarisch tätig ist. Der Glaube ist dann nicht nur das Morgengebet, sondern etwas, was den ganzen Tag, den Charakter bestimmt.

Auserwählte kann man auch spielen, aber dass muss 1. mit dem SL abgesprochen sein und 2. ist das rollenspielerisch eine noch größere Herausforderung - immerhin solltest du dich so verhalten, wie der Gott es will (Festlegung von Aspekten und konkreten Zielen: Warum wurdest DU auserwählt, was bezweckt der Gott damit) oder du weißt es nicht und der SL ist dann in der Pflicht für dich in seine ABs das so einzubinden, dass der Charakter seine Verbindung zum Gott nach und nach feststellt, damit liebäugelt und evtl. hadert, während er zu ahnen beginnt, was sein Schicksal ist.
Alles sehr schön, aber eben aufwändig und mMn weit über "gläubiger Bauer", der "brav eifrig beim Hexen verbrennen ist" hinausgehend.
Und nach der Beschreibung ist es eher Konzept 2 - "er weiß es nicht" - weil brav den religösen Geboten folgen mMn nicht reicht, um ein Auserwählter zu sein. Ein Auserwählter sein ist epic - auch in SpliMo  8)

Edit:Rechtschreibung
*Schild hochhalt*
Für die Einführung von Malusschaden und Bonusticks! ;)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #40 am: 25 Jun 2015, 21:11:31 »
Verstehe und ich denke, so formuliert muss ich da auch recht geben.

Nur wären dann halt das Problem, dass der SL sich entsprechend Zeit für solche Szenen nehmen muss, während auch die anderen Spieler ihre Glanzmomente haben wollen... Aber das ist ja eigentlich immer so.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #41 am: 25 Jun 2015, 22:57:13 »
Ich stelle mir gerade ein Dorf in Nyrdfing vor. Es gibt ein heliges Buch, welches jeder im Dorf kennt und jeder erwachsene Einwohner des Dorfes kann aus dem Stehgreif eine tiefgehende Predigt halten, egal ob er jetzt Priester, Bauer oder Bettler ist. Keiner trinkt, sagt unflätige Worte oder benimmt sich unanständig. Die letzten Huren sind schon vor über 25 Jahren weiter gereist, weil es einfach keine Kundschaft gibt.

In diesem Dorf ist so mancher Bauer heiliger als gewisse Spieler-Priester! Und ihnen wollt ihr den Vorteil Priester vorenthalten?
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

Tok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #42 am: 25 Jun 2015, 23:29:20 »
Kurz und knapp Tigerle: Ja würde ich

Belzhorash

  • Gast
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #43 am: 25 Jun 2015, 23:31:48 »
Kurz und knapp Tigerle: Ja würde ich
Warum?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.877
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Frommer Bauer - Kräfte vom Gott
« Antwort #44 am: 26 Jun 2015, 08:31:20 »
Du hast dich anscheinend für eine Sonderregel entschieden. Also musst du mit deinem SL abstimmen, wie du das machen sollst.
Nein, habe ich nicht. Ich habe ein in meinen Augen authentisches Konzept und schleife jetzt - dank euch auch dank conträrer Meinungen - unnötige Vorsprünge ab.
RAW brauche ich keine Sonderregel, sondern nur die Stärke "Priester".
Da ich aber nicht der "RAWr" (Raw reicht)-Typ bin, mache ich mir halt gerne ein paar mehr Gedanken
Zitat
Nur so als Hinweis: Auf der Heinzcon hatte Quendan berichtet, dass es mit dem Götterband die Ressource "Glauben" geben wird. Dadurch erhält der Glauben ja schon Auswirkungen/Belohnungen im Spiel. Ob das magische Auswirkungen sind, weiß ich nicht - aber vielleicht reicht das ja dann?!
Mann kann die Punkte seines Charakters evtl. auch vorerst in einer anderen Ressourcen parken und sie dann mit dem neuen Band in "Glauben" überführen?!
Klingt sehr gut!
Zitat
Oder du hast erst einmal Spaß mit deinem Gbomenberserker und kommst besser in das System rein, um dann (nach dem Götterband) den Bauern so zu bauen, wie du es magst - nur eben besser unterstützt durch die neuen Regeln! :)
Ich hatte ne Restangst, dass dem SL der Gnomberserker zu affig ist oder er im ersten Ab nur "Baukasten"-Chars wünscht.
Außerdem segnen Berserker schnell das Zeitliche...

Zitat
Generell bleibt ansonsten die Frage: Woher soll Borg denn wissen, dass das Gebet nicht regeltechnisch vom Gott kommt?
Für das Charaktergefühl ist es doch unerheblich, ob er ein Gebet spricht und Zauber X über die Zauberregeln abgehandelt wird! (Was ja nur bei Patzern Auswirkungen hat!)
Ja, ne, in diesem Fall nicht. Zumindest nicht, wenn es die ausdrückliche Möglichkeit "kommt direkt von Gott" gibt.
Zitat
Priester ist zwar mit 0 Punkten mehr als günstig, aber das ist halt dem Hintergrund geschuldet, dass man von vornherein einen Priester/Geweihten einer Gottheit spielen kann (ohne mit den Punkten zu sehr hauszuhalten). Das finde ich gut.
Dass Priester einen regeltechnischen Vorteil bietet, aber nur innerweltliche Auswirkungen hat, ist aber eigentl. eine unschöne Mischung, die eben mMn zu sehr verleitet "Standardgläubigen" den für Magiewirker regeltechnischen Super-Vorteil "Priester" zu geben, um die Zauberpatzer harmloser zu machen.
Mir geht es in der Tat eher ums Spielgefühl und die regeltechnischen Vorteile werden durch selbstgewählte kostenlose Nachteile ausgeglichen. In meinem Fall.
Zitat
Wer einen Gläubigen spielen möchte, der braucht Priester nicht als Vorteil wählen. Daher würde ich den Priester auch nur Priestern geben. Außerdem würde ich mir den Vorteil bei einem eher bodenständigen gläubigen Charakter auch eher als Entwicklungsmöglichkeit offen lassen, statt ihn gleich mit allen Features auszugestalten.
"Erst zieht er die Kräfte aus der Umgebung und dann später von seinem Gott" ist nicht mein Konzept hier.
Mein Konzept ist "deine Gebete werden erhört".
------

@ Tigerle
Sehr schönes Beispiel. So in etwa stelle ich mir den Char vor. Und eben nicht "verbrennt gerne Hexen" oder "geht Weihnachten in die Kirche" (das hatte ich so auch nicht kommuniziert, Tok!)

@ Tok
Ich verstehe die Grundattitüde nicht:
Lorakis ist eine zutiefst magische/mystische Welt (jdfs im Vergleich zu manch anderen Systemen) und bei "Kraft kommt vom Gott statt aus Umwelt" soll das plötzlich aufhören???
Die regeltechnischen Auswirkungen sind mir in der Tat vollkommen zweitrangig, aber selbst wenn:
Wenn du die Stärke "Priester" als zu billig ansiehst, dann setze die Kosten gerne hoch....

@ Ernbrecht
Auch deine Problematik sehe ich keineswegs.
Das Problem ist nicht größer als bei jedem random ordinierten Priester auch.
Die Person dient ihrer Gottheit in besonderem Maße und bekommt dafür (die) Kräfte von seinem Gott. Punkt.
Solange der Charakter seine Gottesbindung auch ausspielt, ist alles OK,
DENN es kann ja nicht sein, dass man hier engere Maßstäbe anlegt als an das Spielen irgendeines random Priesters....

@ All
Dennoch danke für eure Gegenrede. Denn mit solchen Argumenten WILL ich mich ja gerade auseinandersetzen.

Kleine Klarstellung:
Im Grunde ist es und soll es sein eine klassische Bauer/Priester-Mischung wie sie bei hunderten Charakteren "Priester einer Ackergottheit" vorkommt, nur dass ich hier den umgekehrten Weg wähle....
Das einzige, was ihn unterscheidet von einem klassischen Priester ist die Bindung in eine klare Hierarchie.
Das ist gleichzeitig ein Nachteil und ein Vorteil.
Alles andere macht fast keinen Unterschied im Endeffekt.
Verantwortung, Frömmigkeit, Spielgefühl.
Himmel - Arroganzalarm - wahrscheinlich habe ich mir hier mehr Gedanken über den "frommen Bauern" gemacht, als manch anderer Spieler, der einfach mal so nen (ordinierten) Priester spielt.
« Letzte Änderung: 26 Jun 2015, 08:44:47 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"