Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

1
18 (22.5%)
2
46 (57.5%)
3
13 (16.3%)
4
3 (3.8%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 79

Autor Thema: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 8516 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« am: 19 Jan 2015, 10:26:05 »
Hi,

hier könnt ihr eure Meinung zur Regionalbeschreibung Die Arwinger Mark abgeben. :D
Das Ganze ist im Splittermond Shop für 14,95 € erhältlich oder kostenlos als PDF auf der Homepage.

Wiki-Artikel
http://splitterwiki.de/wiki/Die_Arwinger_Mark

Redaktion
Tobias Hamelmann

Klappentext:
Die Arwinger Mark - Im Schatten des Kynhold

Zwischen den schroffen Bergen des Kynhold und den Steilklippen an der Kristallsee liegt die Arwinger Mark, die östlichste Provinz des jungen und stolzen Kaiserreiches Selenia. Von hier brechen die Kauffahrer des Kaisers in die Weiten der See auf und mancher Handelszug zieht auf dem Weg zur Hafenstadt Arwingen durch die fruchtbare Mark.

Doch trügt dieses Bild von Frieden und Wohlstand, denn auch manch düstere Kreatur durchstreift die Wälder und Sümpfe der Mark. Die Harpyien der Berge sind ebenso gefürchtet wie die Rattlinge aus den Sümpfen und den allgegenwärtigen Ruinen der uralten Drachlinge – doch noch mehr Schauergeschichten erzählt man sich über die Wesen, die nördlich der Draugis aus den Verheerten Landen stammen und immer wieder in die Arwinger Mark vordringen. Es braucht tapfere Abenteurer, um diesen Gefahren gegenüber zu treten und die aufrechten Bewohner der Mark zu beschützen!

Die Arwinger Mark ist eine Erweiterung für das Rollenspiel Splittermond, in der die namensgebende Provinz als explizite Einsteigerregion aufbereitet und vorgestellt wird. In der Mark bieten sich sowohl für Abenteurer niedriger Heldengrade als auch für unerfahrene Spieler mannigfache Möglichkeiten, Abenteurer und Kampagnen zu erleben. Entsprechend enthält der Band nicht nur eine ausführliche Beschreibung der Region, sondern auch zwei Abenteuer, die zum sofortigen losspielen einladen.

Anmerkung
Für die beiden in der Regionalbeschreibung enthaltenen Abenteuer gibt es separate Bewertungsthreads:
Seelenqualen
Zwist der Geschwister
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 19 Jan 2015, 12:04:25 »
Für mich ganz klar eine glatte 1. Definitiv setzt dieser Band die höchste Qualität der Marke Splittermond gut fort. Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer finde ich genial und sollte Schablone für weitere Bände dieser Art sein. Ich könnte mir da beispielsweise diverse Bände zu verschiedenen Städten/Regionen vorstellen, die man mit Abenteuern kombinieren könnte. Beispiele: Sarnburg, Palitan, eine mertalische Stadt, Dakardsmyr (inklusive Sümpfe), Esmoda, Die Inseln der Schädelkorsaren, Das Unreich, etc. Ich würde alle davon kaufen. Ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken ;D.
Die Abenteuer sind gemessen an ihrer Länge (ich mag eher etwas längere Abenteuer) wirklich extrem gut. Es sind vielleicht nicht die originellsten Geschichten in den Abenteuern (bitte nicht als Kritik verstehen), was aber angesichts der Einsteigerfreundlichkeit mehr als wett gemacht wird. Insgesamt sind die Texte aber von wirklich höchster Qualität und wecken in mir viel Vorfreude auf die kommenden Regionalspielhilfen.

Thyx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 19 Jan 2015, 12:46:38 »
Wenn man eine Spielhilfe ließt und einem alle fünf Seiten eine neue Idee für ein Abenteuer oder Szenario entgegenspringt, dann darf sie wohl als sehr gut bezeichnet werden. Die Regionalbeschreibung wirkt nicht wie übrig gebliebener Rest, der nirgendwo mehr hinpasste, sondern wie ein eigens umgesetztes Werk mit allen Details, die es braucht, um die Verheerten Lande im Norden nicht umbedingt sehen zu wollen und die eitlen Fatzken aus Sarnburg nicht zu ernst zu nehmen.

Die Ergänzung durch die Abenteuer ist klasse und ist sicherlich jedem Hilfreich, ob nun dem eigenbrötlerischen Profi oder den unsicheren Anfänger, um diese Region lieb zu gewinnen.

Also auf! - und dem Kaiser ein paar Mondsteine klauen  ;D

Wulfgram

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • nur mit Schwächen und Fehlern erhältlich
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 19 Jan 2015, 13:09:19 »
Anmerkung:
Ich habe die Abenteuer nicht gelesen, da ich hoffe sie noch in einer Runde zu spielen.
Meine Meinung könnte sich daher noch leicht ändern.

Bewertung:
Als erster Regionalband zum neuen System sag ich: "gut gelungen"
Gut ist auch hier meine Bewertung und zwar eine 2.

Im großen und ganzen enthält der Band eine sehr stimmige und detaillreiche Beschreibung der Mark die schon beim lesen mich zum spielen und leiten animiert. Schön vorallem die Beschreibung und Bedeutung, wie die des Dharst-Dolches und des Tatzenbur-Pilzes. Das allein hilft mir sehr beim stimmigen beschreiben von Kulturen und Orten (also Daumen hoch dafür). Auch die Beschreibung der einzelnen Landstriche ist gut gelungen. Richtige Länge, gut Informationen für die SL und Spieler

Warum keine 1 ?
Nun beim lesen sind mir einige Sätze aufgefallen die ich dreimal lesen musste um den Sinn zu verstehen. Das kann natürlich an mir liegen, hat mich aber doch an eingien Stellen aus dem Lesefluss gerissen.
Und dann sind da noch die Schwertalben. Ich bin ja eigendlich ein Fan von Samurai und Alben (also eine traumcombo für mich) aber irgendwie wirken sie hier fehl am Platz. Das ist natürlich wieder nur eigene Meinung aber ein kleines Viertel mit Farukanern hätte ich stimmiger gefunden.
Das sind dann aber auch die einzigen Kritikpunkte
Rule Nr.1: Play and have fun
Rule Nr.2: If you don't have fun, fix it until you fullfill Rule Nr.1

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 19 Jan 2015, 17:13:32 »
Solides Produkt, besonders für Einsteiger und Anfänger geeignet, jedoch den Veteranen von uns kaum etwas zu bieten hat.
Alles wirkt etwas sehr brav, vertraut und ja bisweilen langweilig, dient nur wenig als Inspiration.
Verständlich ist zwar eine "bekannte/vertraute" nicht sonderliche Komplexe Einsteigerregion, jedoch bleibt so Splittermond weiterhin blass, der Hauch von Exotik fehlt und man wünscht sich mehr Finesse oder Extravagantes.

Die Qualität ist durchaus gut, dies will ich nicht bemängeln, die PDF kostenlos zur Verfügung zu stellen ist außerdem sehr lobenswert und richtig Klasse, meine Kritik ist auch auf sehr hohem Niveau, jedoch eben nicht Unbegründet.

Jedoch kann ich nicht besser als eine 3+ geben, die Qualität stimmt und ist hochwertig, die Abenteuer nutzen die Regionshintergurnd-Infos gut und auch das darin verwendete Regelkonstrukt ist sinnvoll angewandt.

Anfänger/Einsteigertips gibt es zu haufe und genau diese werden von dem Produkt auch zufriedengestellt, was ja auch gut ist.

Jedoch hat diese Einsteigerregion (die fast ein halbes Jahr zu spät kommt, zusammen mit dem GRW wäre sowas von Ideal gewesen) für langjährige Spieler kaum was zu bieten, fast noch weniger wie DFdH und DGdK (beide eine 2- von mir, da wie quasi alles von Splittermond hochwertig und solide, aber kein Mehrwert, die ABs verursachen in mir keinen Wunsch diese zu Spielen, DFdH haben wir in der Gruppe versucht, aber abgebrochen...zu Reizlos).

Fazit: Solide, mehr nicht.
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft

riemy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 21 Jan 2015, 16:14:20 »
Inhalt
Die Spielhilfe überzeugt mich inhaltlich bisher (Abenteuer noch nicht gelesen) komplett. Stimmung kommt rüber, man bekommt ein Gefühl für die Region und findet einige neugierig machende Einstreuungen. Prima!

Form
In diesem Beitrag soll es allerdings vornehmlich um eine technische Schwierigkeit gehen, die vermutlich nur die PDF-Variante betrifft:

Die Landkarte der Arwinger Mark am Ende des Bandes ist so verpixelt, dass ich nicht in der Lage bin, alle Ortsbezeichnungen zu entziffern. Beispiel: Wie heisst das Gebirge/Hügelland zwischen Farningen und Starenfels? Das kann ich in der Karte wirklich nicht erkennen.

Eine gute Karte gehört zu einer guten Spielhilfe einfach dazu, und in dieser Form nervt diese Karte mich bei jedem Betrachten ungemein. Deshalb mein Wunsch an die Macher: Bitte stellt doch die Karte in etwas besserer Auflösung ins Netz. Ich wünsche mir keine Druckqualität sondern nur die Möglichkeit durch Zoomen am Bildschirm alles lesen zu können.

Die Tatsache, dass ich hier über ein frei zur Verfügung gestelltes Produkt kritisch spreche beschämt mich ein wenig, aber ich habe vor Kurzem beschlossen (nachdem mir der fette Weltenband abends im Bett einen lahmen Arm beschert hat :) ), alle Rollenspielprodukte nur noch in PDF-Form zu kaufen und zu lesen, und erwarte eine Kaufqualität dann eben auch von diesem digital nur umsonst beschaffbaren Dokument.

Note
Theoretische Schulnote der Spielhilfe, ohne Betrachtung der Abenteuer und unter der Annahme, dass die Karte in besserem Zustand vorlägen (was sie ja im Print vermutlich tun), wäre eine 1.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.282
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 21 Jan 2015, 16:33:12 »
Deshalb mein Wunsch an die Macher: Bitte stellt doch die Karte in etwas besserer Auflösung ins Netz. Ich wünsche mir keine Druckqualität sondern nur die Möglichkeit durch Zoomen am Bildschirm alles lesen zu können.

Keine Sorge, hab ich schon auf dem Schirm (bzw. der ToDo-Liste). Kommt voraussichtlich nächste Woche. :)

[Nachtrag: Ist inzwischen im Downloadbereich der Homepage]
« Letzte Änderung: 23 Jun 2016, 12:25:39 von Quendan »

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 21 Jan 2015, 17:59:57 »
Hallo,

ich habe die Arwinger Mark nun durchgearbeitet. Als Starthilfe für Leute die wenig bis gar keine Erfahrung haben ist sie toll. Für jeden mit mehr Erfahrung ist es mau. Es gab keine AHHH oder OHHHHH, hier und da ein paar nette Andeutungen die einen selbst Abenteuer spinnen lassen.

Was ich gut finde, das nicht alles klein und ganz klein ausgearbeitet ist, aber soviel beschreibt das ich mir ein gutes Bild machen kann. Das ist eine der Stärke und ich freu mich wenn der Stil beibehalten wird.

Ich hätte mir mehr Mut gewünscht für eine Einsteigerregion, gerne ein Setting was jenseits des klassischen Mittelalterfantasymainstream angesetzt ist. Es gibt viele spannende Regionen wie die Smaragdküste, die neue Impulse geben kann.

Handwerklich finde ich es gut was ihr da auf die Beine gestellt habt.

Für zukünftige Produkte und die Entwicklung meines derzeitigen Lieblingssystems wünsche ich mir  mehr Mut zu Innovationen.

Da der Nutzen für mich als Spielleiter nicht so riesig ist, gibt es nur eine 3 als Note, für Einsteiger aber sicher eine 1 -> deswegen den Mittelwert:  2
« Letzte Änderung: 21 Jan 2015, 18:39:42 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.153
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 21 Jan 2015, 19:26:01 »
So, ich hab das Werk vorhin im Zug zu Ende gelesen und muss sagen, dass ich hochzufrieden bin. Gut, es ist fast durchweg klassisches mitteleuropäisches Fäntelalter, aber das hab ich erwartet und mich drauf gefreut. Für mich die richtige Mischung aus kurz und knackig und doch breit genug, um viele Impulse mitnehmen zu können. Viele Abenteuer- und Settingaufhänger, einzelne Spotlights und Persönlichkeiten - prima!
Die Qualität ist sehr gut, nur die Mark-Karte ist in diesem Maßstab zum Teil nicht auf den ersten Blick lesbar.

Da ich vor einiger Zeit beschlossen habe, Einser nur noch zu vergeben, wenn ich richtig begeistert bin, gebe ich hier eine sehr gute Zwei.
« Letzte Änderung: 21 Jan 2015, 20:14:32 von Wolfhunter »
... some things never change...

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 21 Jan 2015, 19:37:11 »
Nun, wie soll man es bewerten?

Für ein kostenlos zur Verfügung gestelltes "Einsteigerset", dass eine recht klassische Region mit zwei einsteigerfreundlichen AB bereitstellt ist es eine 2+

Bezogen auf den Spielwert für eine erfahrene Truppe eher eine 3-. Kann man als Lückenfüller nutzen (was ich auch gemacht habe, da ich mit der Planung meines eigenen nächsten Abenteuers in unserer Kampagne ein paar Tage hinterher hinke), mehr aber auch nicht. Habe hier aber auch nicht viel mehr erwartet.

Es gibt für andere Systeme packendere  kostenlose Einsteigersets ("Free RPG Day" Teaser zu vielen Systemen verfügbar)

Ich hoffe bei den regulären Produkten auf mehr whow-Effekte und SpliMo Feeling. Die Inhalte der Arwinger Mark (und der Abenteuer) hätten auch gut nach Aventurien oder jede andere 08/15 Welt gepasst.

gruß, ThePat

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 22 Jan 2015, 07:52:55 »
Ich bin noch nicht fertig mit lesen, aber ein Mecker muss ich mal loswerden (wurde auch schon von jemand anderem irgendwo geschrieben): Die Schriftgröße ist definitiv zu klein. Irgendwo ist dann doch mal die Grenze mit Immer-noch-kleiner für ein Printprodukt, das Schwarz auf Blau gedruckt ist. Ich mag das eigentlich nicht in ein paar Jahren mit der Lupe lesen müssen. Da zahl ich lieber vier Seiten mehr Papier. ;)

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.153
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 22 Jan 2015, 17:10:26 »
Geht auf Lorakis die Sonne eigentlich im Osten... äh, Esten unter? *wunder*
Auf S. 19 wird beschrieben, wie der Schatten der Dämmerfeste bei Sonnenuntergang auf die westlich von ihr gelegene Küste fällt.
Steh ich da grad iwie auf dem Schlauch oder hab ich was verpasst?
... some things never change...

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 22 Jan 2015, 18:44:59 »
Ich in ein wenig unschlüssig bzgl. einer Bewertung. Ich habe bisher auch nur die Beschreibung der Region durchgelesen und die Abenteurer querlesend überflogen. Mit 21 Seiten finde ich den Regionsanteil für mein Empfinden deutlich zu kurz und hatte doch ein wenig mehr erwartet was zum einen die Quantität betrifft und auch mehr Dichte in der Stadtbeschreibung (Arwingen) zudem habe ich Persönlichkeiten der Region vermisst. Und auch der historische Anteil war mir deutlich zu kurz.

Beim Layout stoßen mir die dominanten Kästen mit den Zusatzinformationen immer auf. Und bei den Grafiken empfand ich nun wenig wirklichen Regionalbezug, dafür weiß das Cover zu gefallen. Da ich auch nur das PDf nutze kann ich zum Druck nichts sagen, finde aber die Verlagspolitik in puncto Ansicht und kaufen sehr zeitgemäß. Wenn ich nun runterbreche das man für 7 Euro anteilig im Print diese Regionsbeschreibung bekommt macht es für mich recht schwer das Werk mit anderen Produkten von Fremdanbietern in Vergleich zu setzen. Vielleicht war meine Erwartungshaltung auch durch Fremdprodukte auf ein anderes Produkte ausgerichtet und ich muss erstmal die Kombination aus Regionalbeschreibung und Abenteuern (die mehr Inhalt in Anspruch nehmen) noch ein wenig auf mich wirken lassen.

Daher ich bin noch unschlüssig und lasse mir noch ein paar Tage Bedenkzeit um ein finales Urteil abzugeben, dennoch bin ich der Meinung das Spilltermond eine wichtige Säule der Zukunft des deutschen Rollenspiels wird/ist - gerade in Zeiten in denen sich Fremdanbieter momentan mit dubiosen Machwerken selbst ad absurdum führen, von deren Verlagspolitik ganz zu schweigen ;)

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.435
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #13 am: 22 Jan 2015, 19:00:36 »
Vielleicht war meine Erwartungshaltung auch durch Fremdprodukte auf ein anderes Produkte ausgerichtet und ich muss erstmal die Kombination aus Regionalbeschreibung und Abenteuern (die mehr Inhalt in Anspruch nehmen) noch ein wenig auf mich wirken lassen.

Hier sei übrigens noch einmal erwähnt, dass das Arwinger-Mark-Heft - obwohl es quasi die erste Regionalspielhilfe ist - auch für Splittermond ein ungewöhnliches Produkt ist. Die Beschreibung der Region sollte eigentlich noch im Grundregelwerk enthalten sein, im Zuge der Beta wurde das Regelwerk aber ausführlicher als geplant, so dass wir die Arwinger Mark rausnehmen mussten. Wir wollten sie aber den Spielern nicht vorenthalten, daher haben wir sie separat veröffentlicht und noch zwei Abenteuer dazugepackt, um sie weiter aufzuwerten - und kostenlos zum Download angeboten, denn es war eigentlich von vornherein kommuniziert, dass die Region im Regelwerk beschrieben würde.

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #14 am: 22 Jan 2015, 19:16:14 »
Zitat
Hier sei übrigens noch einmal erwähnt, dass das Arwinger-Mark-Heft - obwohl es quasi die erste Regionalspielhilfe ist - auch für Splittermond ein ungewöhnliches Produkt ist....

Okay ich hatte das so interpretiert als wäre die Aufteilung in Region + Abenteuer das Konzept der kommenden Regionalspielhilfen. Für mich der ungern Plots anderer nutzt machen Abenteuer immer wenig Sinn, ich brauche da als SL in der Regel immer Hardfacts auf denen ich dann aufbaue kann - aber das ist persönliches Gusto. Da Spilltermond aber auch für eine neue Generation ist, wie Layout und eingeflossener Zeitgeist verrät denke ich kann ich mit meinen persönlichen und altbackenden Maßstäben da nicht wirklich kommen ;) Einerseits finde ich die Freiheit toll ohne den hohen Detailgrad aber für mein Empfinden vermisse ich eben an der einen oder anderen Stelle etwas.