Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

1
24 (25.8%)
2
52 (55.9%)
3
14 (15.1%)
4
3 (3.2%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 86

Autor Thema: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 16833 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #30 am: 03 Feb 2015, 11:02:50 »
Ist er das?  ;)
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #31 am: 03 Feb 2015, 16:30:35 »
Bis jetzt sammelt die Regionalbeschreibung schon extrem viele gute Noten. Interessant finde ich aber, dass der Schnitt besser ist als beim GRW oder beim Weltenband. :D

Könnte an einer verzerrten Stichprobe liegen. Lassen wir mal die übliche Verzerrung durch zu geringe Stichprobengröße außer acht. Den Weltenband und das GRW haben vielleicht noch einige gelesen und bewertet, die inzwischen wieder vom Splittermond-Zug abgesprungen sind. Würde besonders Sinn machen, wenn das Leute sind, die vieleicht eine eher schlechtere Bewertung beim Weltenband und GRW abgegeben haben.

Und nebenbei: Der Band zur Arwinger Mark ist auch wirklich unglaublich gut. Allerdings auch kaum mit dem Weltband und dem GRW zu vergleichen. Ich habe bei meiner Bewertung eher einen Maßstab angelegt, den ich an typische Regionalbände stellen würde. Bei einem Weltband und GRW habe ich andere Ansprüche bzw. andere gewünschte Schwerpunkte.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.752
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #32 am: 19 Feb 2015, 14:45:18 »
Also, ich habe das Heftchen auch endlich komplett durchgelesen (ich habe wohl zuviel auf einmal gekauft :P) und muss sagen: eine 1 ist es nicht, aber eine 2+ durchaus. Der Reihe nach:

  • Der Kritik an der Schriftgröße kann ich mich nicht anschließen. Durch Nebeneinanderhalten von "Splittermond: Die Welt" und "Die Arwinger Mark" habe ich einen Unterschied von vielleicht einem halben Punkt festgestellt - wenn überhaupt. Für mich ist das Werk trotz gehobenen Alters noch gut lesbar.
  • Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer-Sammlung ist so gut, dass ich es sehr bedaure, dass es wohl, sofern ich Quendan richtig verstanden habe, eine einmalige Sache bleiben wird.
  • Die Abenteuer habe ich noch nicht gespielt, daher bleiben sie vorerst unbewertet.
  • Ich hätte mir mehr Politik gewünscht; vor allem mehr Barone für die zahlreichen Baronien (3 finde ich ein bisschen mau für so ein riesiges Gebiet) und eine politische Karte (sollte nicht wahnsinnig aufwändig sein, die Grenzen der einzelnen Baronien in die Karte zu malen). Obwohl ich sonst ein großer Fan von "maximaler Freiheit für die Spielleiter" bin (und auch die Kampagne der weißen Flecken sehr begrüße), hätte ich mich hier über ein wenig mehr Ausarbeitung gefreut, schließlich werden die allermeisten abenteuer-relevanten Konflikte eher auf dem niedrigeren Adelsniveau stattfinden.
Insgesamt: 2(+).
« Letzte Änderung: 19 Feb 2015, 15:00:55 von Loki »
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

Quendan

  • Gast
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #33 am: 19 Feb 2015, 15:08:12 »
Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer-Sammlung ist so gut, dass ich es sehr bedaure, dass es wohl, sofern ich Quendan richtig verstanden habe, eine einmalige Sache bleiben wird.

Jein. Ähnliche Produkte sind durchaus denkbar. Aber es ist nicht das Format unserer Regionalspielhilfen.

Belzhorash

  • Gast
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #34 am: 19 Feb 2015, 15:19:18 »
Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer-Sammlung ist so gut, dass ich es sehr bedaure, dass es wohl, sofern ich Quendan richtig verstanden habe, eine einmalige Sache bleiben wird.

Jein. Ähnliche Produkte sind durchaus denkbar. Aber es ist nicht das Format unserer Regionalspielhilfen.
... was ich im Übrigen sehr schade finde - aber das ist eine andere Geschichte :)

La Cipolla

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
    • Los Muertos Facebook-Page
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #35 am: 20 Feb 2015, 00:52:26 »
Hm, mich hat der Band zumindest nicht umgehauen. Gut geschrieben in meinen Augen, aber ganz subjektiv auch zu detailliert bei seinen Beschreibungen, und die wirklich spannenden Sachen à la "Boah, geil!" hielten sich für mich auch in Grenzen. Ich verzichte aber auf eine Bewertung, weil das echt eine Frage der Vorlieben ist, und weil ich mit Mittelalter-Deutschland jetzt eh nicht sooo viel anfangen kann. Umso gespannter bin ich auf den Selenia-Band im "neuen" Format, und inwiefern er für mich interessanter wird.

Die Abenteuer haben mir aber beide ziemlich gut gefallen, vor allem das mit den Gnomen. :) Das werde ich auch mal leiten, sobald ich wieder eine Gruppe finde.
Mein Kram:
Los Muertos ... Ein Rollenspiel mit Skeletten! :D

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #36 am: 20 Feb 2015, 07:55:44 »
Ich kann jetzt nicht alles beurteilen, da ich die AB nicht gelesen habe, aber zum Beschreibungsteil:

Ordentlich gemacht, nichts was ich großartig bemängeln könnte.
Aber auch nur wenig, was mich wirklich begeistert. Irgendwie schafft es das Heft nicht, mich an einer Stelle zu packen und dafür zu Sorgen, dass ich dieses oder jenes jetzt genau anspielen will. Das ist mir aber in Regionalspielhilfen ungemein wichtig.
Daher habe ich nur eine 3 vergeben.
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #37 am: 20 Feb 2015, 09:05:06 »
Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer-Sammlung ist so gut, dass ich es sehr bedaure, dass es wohl, sofern ich Quendan richtig verstanden habe, eine einmalige Sache bleiben wird.

Jein. Ähnliche Produkte sind durchaus denkbar. Aber es ist nicht das Format unserer Regionalspielhilfen.

Fände ich sehr gut. Mir gefällt dieses Format nämlich sehr sehr gut.

Steffen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #38 am: 19 Mär 2015, 16:32:23 »
Die Kombination aus Regionalspielhilfe und Abenteuer-Sammlung ist so gut, dass ich es sehr bedaure, dass es wohl, sofern ich Quendan richtig verstanden habe, eine einmalige Sache bleiben wird.

Jein. Ähnliche Produkte sind durchaus denkbar. Aber es ist nicht das Format unserer Regionalspielhilfen.

Wie wird den das Format der Regionalspielhilfen sein? Ähnlich wie bei DSA?
« Letzte Änderung: 20 Mär 2015, 11:48:23 von Steffen »

Tramis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #39 am: 20 Mär 2015, 11:42:22 »
Ich hätte mir mehr Politik gewünscht; vor allem mehr Barone für die zahlreichen Baronien (3 finde ich ein bisschen mau für so ein riesiges Gebiet) und eine politische Karte (sollte nicht wahnsinnig aufwändig sein, die Grenzen der einzelnen Baronien in die Karte zu malen). Obwohl ich sonst ein großer Fan von "maximaler Freiheit für die Spielleiter" bin (und auch die Kampagne der weißen Flecken sehr begrüße), hätte ich mich hier über ein wenig mehr Ausarbeitung gefreut, schließlich werden die allermeisten abenteuer-relevanten Konflikte eher auf dem niedrigeren Adelsniveau stattfinden.

Zuerst hab ich mich auch etwas gewundert, dann jedoch ausgesprochen gefreut über die Tatsache, dass man eben nicht den bekannten Weg des grossen Bruders geht.
Ganze Reiche genaustens in Grafschaften, Baronien und Edlengüter aufteilen obliegt nun Dir als Spielleiter; Du kannst nun in gewissem Rahmen selber bestimmen und den Detailgrad Deinen und den Bedürfnissen Deiner Gruppe anpassen. (und das sage ich als ehemaliger DSA Spielerbaron...)
Danke Redaktion!

Dieses Vorgehen lässt nicht nur den einzelnen Gruppen viel mehr Freiheit, sondern gerade auch den zukünftigen Autoren:
Es wird für eine Geschichte eine Baronin in der Arwinger Mark gebraucht? Kein Problem -> Einführen ohne Konflikt mit der bisherigen Satzung.
Ein Abenteuer führt zu Veränderungen in der Grenzziehung zweiter Lehen? Kein Problem -> Ohne vorgegebene Baroniegrenzen kein Widerspruch in Sicht.

Meine grosse Sorge ist, dass Splittermond den Weg von Aventurien bestreitet, was Detaildichte anbelagt (hat nichts mit DSA zu tun, denn Myranor, Uthuria und Tarun tun dies ja ebenfalls nicht). Die Beschreibung der Arwinger Mark zeigt, dass dem nicht so ist und es bleibt zu hoffen, dass auch zukünftige Publikationen diesem Vorbild folgen werden.

Konkret: eine Region (be)spielbar und (er)fassbar machen, ohne sie mit Bergen von Details zu überfrachten und sie damit der individuellen Ausgestaltung durch einzelne Runden und ihren Spielleitern zu entziehen.

Daumen hoch für die Beschreibung der Arwinger Mark


Frostgeneral

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Die Arwinger Mark / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #40 am: 17 Sep 2018, 21:53:52 »
So, hier mal völlig verspätet meine erste Rezi zu einem meiner Lieblingssysteme