Autor Thema: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )  (Gelesen 63689 mal)

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #150 am: 11 Sep 2014, 14:00:32 »
In meiner Gruppe haben wir zwei Kämpfer: Ein menschlichen "Samurai" (mein Charakter) in schwerer Platte (modifiziert auf +1 SR) und einen Akrobaten (Varg).

Nun sind wir auf HG 2 angelangt und ich muss einfach merken, dass Akrobatik deutlich überlegen ist. Entsprechend wird mein Charakter seine Platte verhökern und auf Akrobatik umsatteln.
Bisher hatte ich +3 VTD, 4 SR, 1 Behinderung (effektiv) und 3 Tick-Zuschlag.

Dank Akrobatik und Q2 Lederrüstung hätte ich:
+6 VTD, 0 SR, 0 Behinderung (effektiv) und 0 Tick-Zuschlag UND als Leckerli Defensiv 2, was auch recht mächtig ist und bei Aktiver Abwehr einem VTD-Bonus von insgesamt +8 entspricht!

Das sieht in meinen Augen spürbar attraktiver aus. Würde ich auf dem anderen Pfad (Platte) bleiben, müsste ich Unmengen an Geld ausgeben, um die Behinderungen der Rüstung zu minimieren. Und selbst dann wäre meine VTD noch lange Zeit begrenzt, da ich aus der Rüstung keine zusätzliche VTD auf HG 3 oder 4 schöpfe.
Das gesparte Geld kann ich in hochwertige Waffen investieren, um meinen Schadensoutput zu vergrößern. ;)

Ich hoffe für die Spielbalance, dass der Ausrüstungsband sinnvolle Ergänzungen einbringt, die das Tragen von schweren Rüstungen attraktiv machen.

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #151 am: 11 Sep 2014, 16:07:48 »
Ich hoffe für die Spielbalance, dass der Ausrüstungsband sinnvolle Ergänzungen einbringt, die das Tragen von schweren Rüstungen attraktiv machen.
Das hoffe ich auch ;). Mein Charakter wird alleine schon aus Rollenspieltechnischen Gründen weiter schwere Rüstungen tragen. Er ist halt einfach nicht akrobatisch ;). Aber klar... logischer wäre es wohl ;).
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #152 am: 19 Sep 2014, 21:10:45 »
Habe zwecks besserer Vergleichbarkeit der Auswirkung von VTD+ und SR einmal eine kleine Excel-Datei angehängt. Hier versuche ich, VTD+ in ein SR-Äquivalent umzurechnen. Da die 2w10 Wahrscheinlichkeiten ja nicht gleichverteilt sondern nahezu normalverteilt sind, ist diese Umrechung anhängig von

a) Dem Durchschnittsschaden des Angreifers
b) Der Differenz aus FW des Angreifers und VTD des Verteidigers

die Beigefügte Tabelle weist in Abhängigkeit von diesen Parametern den Durchschnitts-SR-Effekt von VTD+ aus.

Lesebeispiel:
Angreifer mit FW 12 und Durchschnittsschaden von 8,5 je Treffer (1w6+5)
Verteidiger mit VTD 20
--> der Angreifer braucht eine 8 oder mehr --> 79% Trefferchance
--> Durchschnittsschaden je Angriff = 8,5 x 79% = 6,7

Hätte der Verteidiger eine VTD von 21, so wäre die Angriffschance nur noch 72%, der Durchschnittsschaden sinkt also auf 6,1
--> in diesem Fall ist +1 VTD also 0,6 SR wert.

[Ohne AA gerechnet, mit AA verschieben sich die VTD-Werte entsprechend nach oben]

Dies nur als Basis - viele Effekte wie SR auch bei Manövern gegen KW einerseits oder Durchdringen zum Abbau von SR andererseits spielen natürlich auch noch rein.

Aber es wird deutlich, dass Ausweichen I (faktisch ja VTD+3 wegen Defensiv I) 2-3 SR wert ist. Eine Rüstung, mit der Ausweichen nicht mehr möglich ist, sollte also mind. 2 SR mehr haben als die beste Rüstung, mit der Ausweichen noch möglich ist. (und dann gerne 1 Behinderung, die mit Meisterschaft abgebaut werden kann)

Gruß, Pat
« Letzte Änderung: 19 Sep 2014, 21:12:20 von ThePat »

mondy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #153 am: 22 Sep 2014, 13:21:14 »
Also ich habe gemerkt, dass die Akrobatik Meisterschaft ziemlich stark ist.

Ich habe mir einen Handgemenge Kämpfer gebaut mit 5 Stärke und 5 Beweglichkeit. Mit einer Tuchrüstung komme ich damit schon allein auf 23 Verteidigung. Mit der Meisterschaft zusammen habe ich 25 Verteidigung. Dazu habe ich die Stärke Natürliche Rüstung genommen +1 SR und habe den Zauber Steinhaut, der noch dazu +2 VTD und +2 SR bringt ( bei einem EG sogar +1 SR dazu ). Letztendlich habe ich dann noch einen Priester in der Gruppe, der Eiserne Wille an hat und letztendlich Renne ich ohne eine richtige Rüstung zu tragen mit 29 Verteidigung 4 SR  und mit einer Akrobatik von 16 bzw. Athletik von 16 herum. Jeglicher Dose lache ich dabei noch ins Gesicht, denn ich hüpfe mit einem Bein, nur auf den Zehen stehend über jeglichen Hinderniss. Auf der anderen Seite mache ich nur 1w6 Schaden und komme bei jemandem der 4SR hat kaum durch.

( Übrigens hab ich mir mal aus Spass alle Vorteile geholt die mir Geschwindigkeit bringen, nu hab ich eine Grundgeschwindigkeit von 12 und mit dem Zauber beschleunigen, bin ich schneller als ein Pferd. Ich stell mir das wirklich sehr lustig vor )

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #154 am: 22 Sep 2014, 13:39:44 »
Also ich habe gemerkt, dass die Akrobatik Meisterschaft ziemlich stark ist.

Ich habe mir einen Handgemenge Kämpfer gebaut mit 5 Stärke und 5 Beweglichkeit. Mit einer Tuchrüstung komme ich damit schon allein auf 23 Verteidigung. Mit der Meisterschaft zusammen habe ich 25 Verteidigung. Dazu habe ich die Stärke Natürliche Rüstung genommen +1 SR und habe den Zauber Steinhaut, der noch dazu +2 VTD und +2 SR bringt ( bei einem EG sogar +1 SR dazu ). Letztendlich habe ich dann noch einen Priester in der Gruppe, der Eiserne Wille an hat und letztendlich Renne ich ohne eine richtige Rüstung zu tragen mit 29 Verteidigung 4 SR  und mit einer Akrobatik von 16 bzw. Athletik von 16 herum. Jeglicher Dose lache ich dabei noch ins Gesicht, denn ich hüpfe mit einem Bein, nur auf den Zehen stehend über jeglichen Hinderniss. Auf der anderen Seite mache ich nur 1w6 Schaden und komme bei jemandem der 4SR hat kaum durch.

( Übrigens hab ich mir mal aus Spass alle Vorteile geholt die mir Geschwindigkeit bringen, nu hab ich eine Grundgeschwindigkeit von 12 und mit dem Zauber beschleunigen, bin ich schneller als ein Pferd. Ich stell mir das wirklich sehr lustig vor )

Du weißt, dass du ohne die Stärke "einen Schritt voraus" auf HG1 nicht mehr als 3 Boni aus Magie bekommen kannst, richtig? Aber egal, auch mit 28 hätte selbst ein Söldner (Angriffswert 18) Schwierigkeiten dich zu treffen.

Ich glaube, ich werde tatsächlich mal darüber nachdenken, ob ich als Hausregel festlege, dass die Boni von Ausweichen vertauscht werden, also +1 auf VTD und Defensiv 2 mit jeder Stufe anstelle +2 und Defensiv 1.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Kaldared

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #155 am: 22 Sep 2014, 15:18:41 »
hm 2 x 5 Attribute wie geht das ? ein Varg bist du ja nicht der hätte nat. Rüstung und würde - auf den Verteidigungswert bekommen.

Auch ist dein Zauberwert mal von Belang Fels geht auf Myst Kon da solltest du so bei 8-10 landen bei MW 21 + 3
« Letzte Änderung: 22 Sep 2014, 15:20:54 von Kaldared »

mondy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #156 am: 22 Sep 2014, 15:25:31 »
Zitat
hm 2 x 5 Attribute wie geht das ? ein Varg bist du ja nicht der hätte nat. Rüstung und würde - auf den Verteidigungswert bekommen.

Auch ist dein Zauberwert mal von Belang Fels geht auf Myst Kon da solltest du so bei 8-10 landen bei MW 21 + 3
Ich hab vergessen zu erwähnen, dass der Charakter bereits schon 70 Erfahrung hat. Die beiden Attribute habe ich durch Erfahrung auf 5 hochgesteigert. Natürlich sind sie bei der Erschaffung auf jeweils 4 gewesen, was den Rüstungsbonus etwas verringert aber selbst von Anfang an ziemlich hoch ist.

Steinhaut habe ich durch Relikt 3 auf meiner Waffe gekauft und habe mein Arkane Kunde wert hoch genug gesteigert.

Zitat
Du weißt, dass du ohne die Stärke "einen Schritt voraus" auf HG1 nicht mehr als 3 Boni aus Magie bekommen kannst, richtig? Aber egal, auch mit 28 hätte selbst ein Söldner (Angriffswert 18) Schwierigkeiten dich zu treffen.

Ich glaube, ich werde tatsächlich mal darüber nachdenken, ob ich als Hausregel festlege, dass die Boni von Ausweichen vertauscht werden, also +1 auf VTD und Defensiv 2 mit jeder Stufe anstelle +2 und Defensiv 1.

sind an sich ja nur 2 Boni... Steinrüstung und Eiserner Wille aus denen ich einen Boni ziehe :) Den einzigen anderen Boni den ich ziehe ist ja Akrobtik I mit den 2 weiteren Rüstung die ich dabei nehme. Dabei gehen wir aber auch immer davon aus, dass man maximal 3 Nahkampfangriffe wirklich sehen kann, also wenn 4 Leute auf einen Prügeln kann der 4. ohne den 2 VTD Bonus drauf hauen. So oder so, ich finds allgemein ganz schön hart, wieviel Verteidigung man aus dem System holen kann wenn man es wirklich darauf auslegen möchte. Hinzu kommt ja dann noch die Möglichkeit mit dem Umklammern und dem Halten, sodass mein Gegner -5 auf alle Würfe hat und -5 VTD ( ich natürlich -3 auf Würfe und VTD ) aber so konnten wir auch einen Gegner mit Leichtigkeit legen, der in einer Dose mit 29 Verteidigung da stand. Denn Ich musste ihn nur noch umklammern und somit hatte er 24 Verteidigung und mein 2. Kollege konnte ihn dann schön runterprügeln. Durch die Dose hatte er nicht einmal eine Chance überhaupt auf Akrobatik zu würfeln, da die abzüge durch den Status Ringend und der Dose einfach zu hart waren.

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #157 am: 22 Sep 2014, 15:32:50 »
Ich glaube, ich werde tatsächlich mal darüber nachdenken, ob ich als Hausregel festlege, dass die Boni von Ausweichen vertauscht werden, also +1 auf VTD und Defensiv 2 mit jeder Stufe anstelle +2 und Defensiv 1.

Haben gestern in unserer Gruppe auch hierüber gesprochen, uns aber darauf geeinigt nicht Ausweichen zur regulieren, sondern die Meisterschaften Rüstungsgewöhnung zu stärken.  Hierzu folgende Vorabüberlegungen:

  • Alle Rüstungen so ohne Meisterschaften zu gebalanced, dass die Summe aus VTD+ und SR immer 1 höher ist als die Summe der Abzüge aus Behinderung und Tickzuschlag. (Oder anders: VTD+ + SR – Behinderung – Tickzuschlag =1 für alle Rüstungen). Schwere Rüstungen sind also - obwohl teurer - insgesamt genauso "gut" wie Tuchrüstung.
  • Die Meisterschaft Ausweichen I verschiebt dieses Gleichgewicht um 2 Punkte, also VTD+ + SR - Beh. – Tickzuschlag = 3) und bietet zusätzlich noch Defensiv I
  • Die Meisterschaft Rüstungsträger I verschiebt das Gleichgewicht nur um 1 Punkt (Behinderung verringert sich um 1) und bietet keinen Zusatzeffekt
    Analoges gilt im Hledengrad 2 für Ausweichen II und Rüstungsträger II

Anstatt jetzt Ausweichen abzuschwächen möchte ich, um auch den Stil „Schwere Rüstung“ zu ermöglichen, folgende Hausregel einführen (Änderung ggü. RAW in kursiv):

Rüstungsträger I:
Der Abenteurer ist es gewohnt, sich in schwerer Rüstung zu bewegen und diese effektiver einzusetzen. Die Behinderung von Rüstung ist um 1 reduziert und die SR von Rüstung um 1 erhöht. Bei einer Aktiven Abwehr über Zähigkeit erhält der  Abenteurer bei Gelingen einen zusätzlichen Erfolgsgrad. Dieser Erfolgsgrad gilt nur, wenn es sich bei dem Angriff um ein Kampfmanöver handelt (also nicht z.B. bei Widerstand gegen Gifte, Zauber oder Krankheiten).

Rüstungsträger II:
Der Abenteurer kann sich noch besser in Rüstung bewegen. Zusätzlich zu den Effekten aus Rüstungsträger I reduziert sich der Tickzuschlag um I und die VTD+ der Rüstung steigt um I.. Bei einer Aktiven Abwehr über Zähigkeit erhält der  Abenteurer bei Gelingen zwei zusätzliche Erfolgsgrad. Dieser Erfolgsgrad gilt nur, wenn es sich bei dem Angriff um ein Kampfmanöver handelt (also nicht z.B. bei Widerstand gegen Gifte, Zauber oder Krankheiten).

So sind die Meisterschaften (die ja gleich viel Kosten) von ihrem Effekt "fair" angeglichen und auch der Kampfstil "Dose" erhält seine Berechtigung. Auch für Starker Schildarm müsste man sich so etwas überlegen (auch "unfair" zu schwach im Vergleich zu Ausweichen) - in meiner Gruppe gibt es aber keinen Schildkämpfer, so dass ich mir hiermit noch Zeit lasse.

Gruß,
ThePat

PS: Wenn es auf den 10 Seiten dieses Threads genau diesen Vorschlag schon einmal gab, so möchte ich mich für unbewusste Plagiate entschuldigen ;-)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #158 am: 22 Sep 2014, 15:40:16 »
Ich glaube, ich werde tatsächlich mal darüber nachdenken, ob ich als Hausregel festlege, dass die Boni von Ausweichen vertauscht werden, also +1 auf VTD und Defensiv 2 mit jeder Stufe anstelle +2 und Defensiv 1.

Haben gestern in unserer Gruppe auch hierüber gesprochen, uns aber darauf geeinigt nicht Ausweichen zur regulieren, sondern die Meisterschaften Rüstungsgewöhnung zu stärken.  Hierzu folgende Vorabüberlegungen:

  • Alle Rüstungen so ohne Meisterschaften zu gebalanced, dass die Summe aus VTD+ und SR immer 1 höher ist als die Summe der Abzüge aus Behinderung und Tickzuschlag. (Oder anders: VTD+ + SR – Behinderung – Tickzuschlag =1 für alle Rüstungen). Schwere Rüstungen sind also - obwohl teurer - insgesamt genauso "gut" wie Tuchrüstung.
  • Die Meisterschaft Ausweichen I verschiebt dieses Gleichgewicht um 2 Punkte, also VTD+ + SR - Beh. – Tickzuschlag = 3) und bietet zusätzlich noch Defensiv I
  • Die Meisterschaft Rüstungsträger I verschiebt das Gleichgewicht nur um 1 Punkt (Behinderung verringert sich um 1) und bietet keinen Zusatzeffekt
    Analoges gilt im Hledengrad 2 für Ausweichen II und Rüstungsträger II

Anstatt jetzt Ausweichen abzuschwächen möchte ich, um auch den Stil „Schwere Rüstung“ zu ermöglichen, folgende Hausregel einführen (Änderung ggü. RAW in kursiv):

Rüstungsträger I:
Der Abenteurer ist es gewohnt, sich in schwerer Rüstung zu bewegen und diese effektiver einzusetzen. Die Behinderung von Rüstung ist um 1 reduziert und die SR von Rüstung um 1 erhöht. Bei einer Aktiven Abwehr über Zähigkeit erhält der  Abenteurer bei Gelingen einen zusätzlichen Erfolgsgrad. Dieser Erfolgsgrad gilt nur, wenn es sich bei dem Angriff um ein Kampfmanöver handelt (also nicht z.B. bei Widerstand gegen Gifte, Zauber oder Krankheiten).

Rüstungsträger II:
Der Abenteurer kann sich noch besser in Rüstung bewegen. Zusätzlich zu den Effekten aus Rüstungsträger I reduziert sich der Tickzuschlag um I und die VTD+ der Rüstung steigt um I.. Bei einer Aktiven Abwehr über Zähigkeit erhält der  Abenteurer bei Gelingen zwei zusätzliche Erfolgsgrad. Dieser Erfolgsgrad gilt nur, wenn es sich bei dem Angriff um ein Kampfmanöver handelt (also nicht z.B. bei Widerstand gegen Gifte, Zauber oder Krankheiten).

So sind die Meisterschaften (die ja gleich viel Kosten) von ihrem Effekt "fair" angeglichen und auch der Kampfstil "Dose" erhält seine Berechtigung. Auch für Starker Schildarm müsste man sich so etwas überlegen (auch "unfair" zu schwach im Vergleich zu Ausweichen) - in meiner Gruppe gibt es aber keinen Schildkämpfer, so dass ich mir hiermit noch Zeit lasse.

Gruß,
ThePat

PS: Wenn es auf den 10 Seiten dieses Threads genau diesen Vorschlag schon einmal gab, so möchte ich mich für unbewusste Plagiate entschuldigen ;-)


Die Idee mit Defensiv für Aktive Abwehr auf Zähigkeit finde ich sehr gut. Du solltest nur spezifizieren, ob sich diese Boni aus den beiden Meisterschaften insgesamt auf drei addieren oder nur zwei beträgt.

Ansonsten hätte ich gerne auch ein Defensiv für Aktive Abwehr auf Geistigen Widerstand...



Zitat
Du weißt, dass du ohne die Stärke "einen Schritt voraus" auf HG1 nicht mehr als 3 Boni aus Magie bekommen kannst, richtig? Aber egal, auch mit 28 hätte selbst ein Söldner (Angriffswert 18) Schwierigkeiten dich zu treffen.

sind an sich ja nur 2 Boni... Steinrüstung und Eiserner Wille aus denen ich einen Boni ziehe :)

Der eben maximal nur bis 3 oder 4 gehen kann. Die Boni aller Zauber und Alchemika werden ja zusammen gezählt.


Zitat
Hinzu kommt ja dann noch die Möglichkeit mit dem Umklammern und dem Halten, sodass mein Gegner -5 auf alle Würfe hat und -5 VTD ( ich natürlich -3 auf Würfe und VTD ) aber so konnten wir auch einen Gegner mit Leichtigkeit legen, der in einer Dose mit 29 Verteidigung da stand. Denn Ich musste ihn nur noch umklammern und somit hatte er 24 Verteidigung und mein 2. Kollege konnte ihn dann schön runterprügeln. Durch die Dose hatte er nicht einmal eine Chance überhaupt auf Akrobatik zu würfeln, da die abzüge durch den Status Ringend und der Dose einfach zu hart waren.

Ja, bei einer hohen Verteidigung ist es wohl am besten den KW oder GW an zu visieren. Obwohl ein spezialisierter Rüstungsträger auch nicht so wahnsinnig viel Abzüge durch seine Rüstung kriegt. Und zudem hast du ja auch für deine Proben und Verteidigung dann auch den Malus von 3, da du auch als Ringend zählst. Aber ja, für Teamplay ist Umklammern einfach perfekt!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #159 am: 22 Sep 2014, 16:14:29 »
Ich finde die Herangehensweise von ThePat schlau und auch der Vorschlag macht in meinen Augen Sinn. Sehr schön! =)

Ich würde aber noch eine Sache hinzufügen: Aktuell könnte man mit der Regelung einen Akrobaten mit angepasster Lederrüstung und Ausweichen II spielen und dazu Rüstungsgewöhnung I und II nehmen, um +1 SR und +1 VTD zu bekommen.

Insofern sollten die zusätzlichen Boni aus Rüstungsgewöhnung I und II vllt. nur bei Rüstungen gelten, die Behinderung 2 oder mehr haben.

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #160 am: 22 Sep 2014, 16:34:43 »
Zitat von: SeldomFound
Die Idee mit Defensiv für Aktive Abwehr auf Zähigkeit finde ich sehr gut. Du solltest nur spezifizieren, ob sich diese Boni aus den beiden Meisterschaften insgesamt auf drei addieren oder nur zwei beträgt.

Formulierung ist aus dem Regelbuch von Ausweichen II abgeschrieben - addiert sich nicht auf, sondern es ist bei Rüstungsgewöhnung II ein Bonus von +2 EG bei erfolgreicher Zähigkeitsprobe.

Zitat von: The Envoy
Ich würde aber noch eine Sache hinzufügen: Aktuell könnte man mit der Regelung einen Akrobaten mit angepasster Lederrüstung und Ausweichen II spielen und dazu Rüstungsgewöhnung I und II nehmen, um +1 SR und +1 VTD zu bekommen.

Insofern sollten die zusätzlichen Boni aus Rüstungsgewöhnung I und II vllt. nur bei Rüstungen gelten, die Behinderung 2 oder mehr haben

Bin mir gar nicht sicher, ob das so schlimm wäre - schließlich hat der Abenteuerer dann auch 4 Meisterschaften hierfür ausgegeben. Andererseits ist Ausweichen ja auch auf leichte bzw. keine Rüstung (Ausweichen III) eingeschränkt - da kann man Rüstungsgewöhnung auch wie vorgeschlagen auf die schwereren Rüstungen einschränken. Danke für die Ergänzung!

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #161 am: 22 Sep 2014, 23:54:48 »
Insofern sollten die zusätzlichen Boni aus Rüstungsgewöhnung I und II vllt. nur bei Rüstungen gelten, die Behinderung 2 oder mehr haben.

Ist die Frage: Behinderung des Ursprungsitems oder der verbesserten Rüstung? Weil eine angepasste schwere Platte kommt problemlos auf 1 BE und eine leichte Platte kann damit überhaupt nicht genutzt werden, da sie von sich aus nur 1 BE hat.

Ich würde einfach sagen, dass sich Ausweichen und Rüstungsgewöhnung ausschließen. Ansonsten verbessere ich eine Schuppenrüstung auf 3/3/1/1 und trage sie mit Ausweichen II und Rüstungsgewöhnung II, was in 7/4/0/0 resultiert und 2 garantierte EG bei einer AA, selbst wenn man aus dem Hinterhalt angegriffen wird und sich des Angriffes nicht bewusst ist.

Das ganze geht schon in HG2 und ein Mensch der, wie hier schon geschehen, 5 Bew und 5 Stä hat, kommt dann problemlos auf eine VTD von 31 mit SR 4 ohne Magie. Mit Magie wären das dann schnell 35 VTD und 7 SR, bei 0 BE und 0 Tickzuschlag. Das ganze lässt sich notfalls noch mit einem verb. Lederschild ad absurdum führen, womit dann 36 VTD, 7 SR, 0BE, 0 Tick möglich wären. Mit einem Schritt voraus sogar 37 VTD.

Das ganze für Relikt 6 (bis HG ja sicherlich skillbar), 1,05 Solare und Zähigkeit/Akrobatik auf 9, alternativ gehen auch 8,05 Solare. Je nach Gruppenstil durchaus schnell zu erwirtschaften.

Nicht einmal ein Raubritter für HG3 kommt da sonderlich gegen an.

Mein Fazit: Ausweichen muss eigentlich zwingend auf Tuch/Lederrüstungen in allen 3 Varianten beschränkt werden.

EDIT: Ohne irgendetwas weiter zu skillen, hätte man auf HG4 damit 41 VTD, was selbst einen 4+/4+ Sanddrachen in den Schatten stellt... Selbst mit seiner 29er Klaue hat der nicht einmal eine Chance von 50% den Charakter zu treffen. Nimmt man noch AA dazu, wobei ich mal von Waffenwert 25(HG4) ausgehe, dann erhält man selbst bei einer 3 noch 7 zusätzliche VTD, womit der Sanddrache einen Triumph bräuchte(19+), um den Charakter zu treffen.
« Letzte Änderung: 23 Sep 2014, 00:14:20 von Askat »

Quendan

  • Gast
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #162 am: 23 Sep 2014, 00:14:21 »
Zitat GRW S. 101 bei Ausweichen I:
Zitat
Dabei werden nur die Werte der Ausrüstung betrachtet,
etwaige Verringerungen von Behinderung oder Tick-Zuschlag aus
Meisterschaften oder Zaubern oder Erhöhungen (z.B. aus Zuständen)
kommen nicht zum Tragen.

---

Zitat
2 garantierte EG bei einer AA, selbst wenn man aus dem Hinterhalt angegriffen wird und sich des Angriffes nicht bewusst ist.

Wenn du dich des Angriffes nicht bewusst bist, kannst du gar keine Aktive Abwehr machen.

Zitat GRW S. 138:
Zitat
Um eine Aktive Abwehr auszuführen, muss man sich
des auslösenden Effekts bewusst sein: Einem heimlich
gewirkten Beherrschungszauber oder einem Schuss
aus dem Hinterhalt kann man keine Aktive Abwehr
entgegensetzen.

---

Und noch ein Zitat zum Monstergrad aus GRW S. 265:
Zitat
Der Monstergrad
für die Wesen als Gegner einzelner Abenteurer geht von einem
für seinen entsprechenden Heldengrad in Kampfdingen mittelstarken
Charakter aus. Das heißt, der entsprechende Abenteurer
hat seine Kampfwerte (gleich ob magisch oder profan) durchaus
gesteigert, aber nicht zwingend alle hilfreichen Attribute und
Fertigkeiten aufs Maximum gebracht. Zwar besitzt er einige hilfreiche
Meisterschaften, ist in diesem Bereich aber nicht maximal
ausgestattet. Seine Ausrüstung ist wehrhaft, aber er ist nicht total
gerüstet.

Du kannst ergo nicht den Raubritter als MG 3-Einzelgegner heranziehen, um einen in sämtlichen Bereichen maximierten HG3-Abenteurer zu bewerten. Er ist bereits für einen durchschnittlich starken HG 2-Gegner nur eine angemessene Herausforderung, das heißt er wird im Normalfall von einem solchen Abenteurer bezwungen. Und das ganze gilt dann natürlich auch für einen absolut maximierten HG 2-Abenteurer (sofern der nicht eh durch die ausgegebenen Punkte schon auf HG 3 "rutscht").

Darüber hinaus empfehle ich auch nochmal die Tabelle auf der selben Seite samt der darunter stehenden Erläuterungen anzuschauen. Generell gilt: Wenn Abenteurer kampftechnisch maximiert sind, dann muss man sich an höheren Monstergraden orientieren, als dies für einen durchschnittlichen Abenteurer nötig ist.
« Letzte Änderung: 23 Sep 2014, 00:30:00 von Quendan »

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #163 am: 23 Sep 2014, 00:29:01 »
EDIT: Ohne irgendetwas weiter zu skillen, hätte man auf HG4 damit 41 VTD, was selbst einen 4+/4+ Sanddrachen in den Schatten stellt... Selbst mit seiner 29er Klaue hat der nicht einmal eine Chance von 50% den Charakter zu treffen. Nimmt man noch AA dazu, wobei ich mal von Waffenwert 25(HG4) ausgehe, dann erhält man selbst bei einer 3 noch 7 zusätzliche VTD, womit der Sanddrache einen Triumph bräuchte(19+), um den Charakter zu treffen.

Bedenke, dass der Sanddrache in dem Fall einfach das Manöver "Umreißen" gegen deinen KW nutzt und getrost auf deine hohe VTD sche***. :D

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Akrobat gegen Dose (Mal wieder )
« Antwort #164 am: 23 Sep 2014, 00:31:20 »
Wenn man damit argumentiert, dann kann man auch direkt auf die VTD und alle Vergleiche scheiße und sagen: Hey, nutz doch umreißen! (beliebige Fähigkeit gegen GW/KW einsetzen) Damit sind auch spezialisierte Kämpfer wieder ad absurdum geführt und würden dir sicher danken, wenn kein Gegner mehr gegen die VTD ginge.

Btw. hier noch mein vorher geschriebener Post:
Ok, irgendwie hatte ich das hier im Forum schon anders gelesen. Aber klar, hätte ich mir mal durchlesen sollen.

Dann wäre eine Kettenrüstung mit 3/1/0/0 drin, wodurch die SR um 2 Punkte sinkt, aber es sind immer noch 41/5/0/0 problemlos möglich.
HG2:
12 Basis
5 Bew
5 Stä
+2 HG2
+4 Ausweichen II
+3 Kettenrüstung(QS6)
+2 Lederschild(QS6)
+2 Eiserne Aura
+2 Steinhaut
= 37
SR
+2-3 Steinhaut
+1 Kettenrüstung
+1 Rüstungsgewöhnung I
=4-5

HG4:
12 Basis
5 Bew
5 Stä
+6 HG4
+4 Ausweichen II
+3 Kettenrüstung (QS6)
+2 Lederschild (QS6)
+2 Eiserne Aura
+4 Stahlhaut
= 43
SR
+4-5 Stahlhaut
+1 Kettenrüstung
+1 Rüstungsgewöhnung I
= 6-7

Bei AA mit Waffenwert 25 und Sicherheitswurf Ergebnis 1,1 wären das: 43 + Def II +(26-15=4EG) = 49.
Bei 1 Bew oder Stä mehr wären es garantierte 50 VTD. Das ist selbst für einen Sanddrachen nicht einmal mit einem Triumph schlagbar.


EDIT: Hierbei muss ich sagen, dass man durch den Regelvorschlag nur 1 SR dazu bekommt, meine Rechnung also, abgesehen davon, komplett RAW ist, was ich für etwas übertrieben halte...

Immerhin wird nur Ausweichen II, 5 Bew, 5 Stä(Waffe mit diesen Attributen), Akrobatik 9, Schutzmagie 6 und 8,05 Solare benötigt um es zu erreichen.
« Letzte Änderung: 23 Sep 2014, 00:41:40 von Askat »