Autor Thema: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community  (Gelesen 104301 mal)

Plasmatreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #390 am: 01 Mär 2019, 19:02:38 »
Jetzt rein so betrachtet, wie sie geschrieben sind, ist meine Meinung zu den vorgeschlagenen Meisterschaften wie folgt:


(Schwelle 2) Kampf mit einer Waffe I:
Der Kämpfer muss bei einem erfolgreichen Nahkampfangriff für das erste angekündigte Manöver keinen extra Erfolgsgrad aufwenden solange er nur eine Einhandwaffe ohne Schild oder zusätzliche Parrierwaffe verwendet

An sich eine interessante Idee, allerdings kann diese Meisterschaft mit den Meisterschaften des Kampfes mit zwei Waffen kombiniert werden, solange die Nebenwaffe keine Parierwaffe ist, also zum Beispiel wenn jemand zwei Langschwerter benutzt.


Zitat
(Schwelle 3) Kampf mit einer Waffe II:
Der Kämpfer muss bei einem erfolgreichen Nahkampfangriff für das ersten zwei angekündigten Manöver keine extra Erfolgsgrade aufwenden solange er nur eine Einhandwaffe ohne Schild oder zusätzliche Parrierwaffe verwendet

Ab diesem Punkt wird es schon kritisch, denn nun kann ich mit Klingenwaffen immer "eleganter Klingenwirbel" mit "blutigen Aderlass" verbinden. Und auch hier gilt, ich kann dieses Manöver streng nach Text mit zwei Dolchen ausführen, da Dolche keine Parierwaffen sind.



Wieso? da steht doch "solange er nur EINE Einhandwaffe ohne Schild oder zusätzlicher Parrierwaffe verwendet"
Die beinhaltete Formulierung für Parrierwaffen habe ich aufgrund von Freihändigen wie Armschienen und Co. einbezogen.

Dein Vorschlag für zusätzliche Merkmale durch "Zweihandspezialisierung" finde ich auf jeden Fall interessant.

Und ja bei der Reihenfolge für die "Vielseitigkeitsspezialisierung" war ich mir auch nicht sicher. Allerdings würde ich keine dieser Meisterschafen auf Schwelle 1 setzten, da es eigentlich für keine Art der Waffenführung auf HG1 einen Vorteil gibt. Dort macht der Held sich eher mit seiner Waffe vertraut. Siehe "Kampf mit zwei Waffen (Schwelle 1)" erlaubt einem lediglich zwei Waffen ohne Malus für die Schildhand zu führen.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #391 am: 29 Mai 2019, 11:17:56 »
Experte der Stärkungstränke
Alchemie
Schwelle 1
Der Alchemist kann mittels der Eigenschaft "Attributssteigerung" auch Tränke brauen, die VTD, GW, KW und SR erhöhen (max 2x).

Elementare Stärkungstränke
Alchemie
Schwelle 1
Braut der Alchemit einen Trank mit der Eigenschaft "Attributssteigerung", so kann er anstatt einem Attributsbonus auch die Elementarresistenz (Feuer, Wasser, Eis, Blitz, usw.) des Nutzers für 1h um 2 erhöhen (max 2x pro Resistenz)

Meister der Stärkungstränke
Alchemie
Schwelle 2
Beim Brauen von Stärkungstränken verdoppelt sich das Limit für den Einsatz von "Attributssteigerung". Diese Meisterschaft ist kompatibel mit den Meisterschaften Experte der Stärkungstränke und Elementare Stärkungstränke.

Diese beiden Meisterschaften erlauben es einem Alchemisten flexiblere Tränke und Boni zu verleihen. Auf diese Weise verbesserte Tränke können zwar sehr stark werden, kosten aber auch eine Menge. Ein Trank, der portentiell +2 SR und +2 VTD für 1h bringt, kostet 25 Lunare. Ich denke, der Preis ist in Ordnung, eine verbesserte Schriftrolle mit einem Steinhautzauber kostet 24 Lunare. Zwar muss für diese Fokus kanalisiert werden, jedoch ist die Wirkungsdauer deutlich größer (kanalisiert, wenn es hart auf hart kommt auch mal 2 ingame Tage). Zaubertränke und Magie geben beide magische Boni, so dass hier weiter die Grenzen für magische Boni gelten.

Sauron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #392 am: 20 Jul 2019, 09:29:44 »
Guten Morgen!

Da ein Patzer im Spiel ja in gewisser Weise Pech und Unglück widerspiegelt, fehlen meiner Meinung nach Meisterschaften, mit denen man einem Patzer (dem Pech/Unglück) ein Schnippchen schlagen kann. Und wo passt das besser hin als zur Schicksalsmagie? :)


Seines Glückes Schmied (Schwelle 3, Schicksalsmagie)

Voraussetzung: Vom Glück verfolgt (Schwelle 2)

Der Abenteurer kann aktiv Einfluss auf sein Glück nehmen. Einmal pro Spielsitzung kann er nachträglich 1 Splitterpunkt ausgeben, um bei einem Patzer den gesamten Wurf zu wiederholen.

und

Glück im Unglück (Schwelle 4, Schicksalsmagie)

Voraussetzung: Das Glück gepachtet (Schwelle 3)

Das Glück ist dem Abenteurer in unglücklichen Situationen in besonderem Maße gewogen. Einmal pro Spielsitzung kann er nachträglich 3 Splitterpunkte ausgeben, um einen Patzer in einen Triumpf zu verwandeln.
« Letzte Änderung: 20 Jul 2019, 10:56:38 von Sauron »
Ein Hauch von Schicksal

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 498
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #393 am: 21 Jul 2019, 13:41:07 »
Das fördert meiner Meinung nach zu sehr den Einsatz von Risikowürfen bzw. sorgt dafür, dass Patzer fast ihren Schrecken verlieren könnten. Solange man Splitterpunkte hat, ist man quasi immun gegen Patzer, da es ja ab HG 3 immer ein neuer Wurf ist, bei dem neu Splitterpunkte eingesetzt werden können.
Au HG4 hat man sogar direkt 27% Chance auf einen Triumph, meiner Meinung nach eindeutig zu mächtig im Vergleich zu Großmeister.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #394 am: 22 Jul 2019, 07:16:41 »
Es ist durchaus eine ganz bewusst Designentscheidung, dass Patzer (bis auf den Zauber "Zufall bannen") nicht einfach ignoriert werden können.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Lupos Klingensturm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #395 am: 14 Dez 2019, 10:49:00 »
Hier sind echt viele schöne Dinge dabei. Danke dafür. Einige Meisterschaften werde ich bestimmt in meine Gruppe integrieren :D

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk


Scythe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #396 am: 27 Okt 2020, 00:54:05 »
Soweit ich weiß sind Hybride stärker als Kämpfer ohne Magie, da Magie sowohl Schaden und Werte steigern als auch Zusatzeffekte und Elementarschaden hinzufügen kann.
Klar kann in Splittermond jeder Magie erlenen und so gilt Chancengleichheit, aber nicht jeder Spieler möchte "eins mit der Waffe" und "beflügelte Waffe" erlernen müssen, um nicht unterlegen zu sein.

Daher schwebt mir seit Langem ein antimagisches Material, ein Bann(?)-Zauber oder eine Meisterschaft vor, um nicht Magier zu stärken:

Durch eigene Kraft I
(Kampffertigkeit HG 1)
Der Abenteurer zieht Zuversicht aus weltlichen Dingen und seinem eigenen Training. Beim Angriff zögert er nicht und schlägt hart zu.
+1 auf seinen Kampfwert beim Angriff.
Führt (sobald es zum Wurf auf die Fertigkeit kommt) der Abenteurer eine Waffe (Fernkampf, Nahkampf, Munition oder "Waffenlos")  auf der ein Zauber mit dem Typus Objekt oder Waffe liegt, kommt diese Meisterschaft nicht zum tragen.

Durch eigene Kraft II
(Kampffertigkeit HG 2)
Der Abenteurer hat nach sehr viel Training und Erfahrung einen Punkt erreicht, an dem Magie nicht notwendig ist, um seine Kampfstärke weiter zu verbessern.
Der Bonus erhöht sich auf 2 Punkte. Außerdem richtet er einen Schadenspunkt zusätzlich an.
Führt (sobald es zum Wurf auf die Fertigkeit kommt) der Abenteurer eine Waffe (Fernkampf, Nahkampf, Munition oder "Waffenlos")  auf der ein Zauber mit dem Typus Objekt oder Waffe liegt, kommt diese Meisterschaft nicht zum tragen.
Voraussetzung: Durch eigene Kraft I

Hartes Training
(Akrobatik HG 2)
Der Abenteurer ist durch Sportübungen und Fleiß flexibel und schnell geworden und schafft es durch den Glauben an sein Training, Gegnern auszuweichen.
+2 bei der AA mittels Akrobatik
Führt (sobald es zum Wurf auf die Fertigkeit kommt) der Abenteurer eine Waffe (Fernkampf, Nahkampf, Munition oder "Waffenlos")  auf der ein Zauber mit dem Typus Objekt oder Waffe liegt, kommt diese Meisterschaft nicht zum tragen.

Harte Arbeit
Der Abenteurer hat durch viel körperliche Ertüchtigung sowohl das Durchhaltevermögen, um einen Schild zu halten, als auch die Reflexe, um eine Parierwaffe zur Abwehr zu führen, erworben. Dabei verlässt er sich nur noch auf seine körpereigenen Fähigkeiten.
+2 bei der AA mittels Parierwaffe oder Schild(Zähigkeit HG 2)
Führt (sobald es zum Wurf auf die Fertigkeit kommt) der Abenteurer eine Waffe (Fernkampf, Nahkampf, Munition oder "Waffenlos")  auf der ein Zauber mit dem Typus Objekt oder Waffe liegt, kommt diese Meisterschaft nicht zum tragen.

Mir fielen vor allem Körper stärken und Objekt als Einschränkung ein, da hier die meisten Buffs sind. Auren möchte ich nicht beeinflussen und da viele Heilungszauber auch weiterhin möglich sein sollten (viel Körper stärken), habe ich mich für Objekt entschieden.
Damit treffen Zauber wie "stumpfe Waffe" natürlich doppelt so hart, aber bisher hatte ich in meinen Runden kaum Probleme mit solchen Zaubern, ein Buff ist dort also vermutlich nicht sonderlich schlimm.

Von der stärker der Meisterschaften her sollte der Hybrid weiterhin gewinnen. Aber das Ziel war es auch nicht, den Hybriden in den Schatten zu stellen, sondern Abenteurer ohne Kampf- oder Bewegungsmagie etc. in die Nähe des Hybriden zu bringen.
Man kann nun theoretisch noch auf HG 3 weitere Meisterschaften hinzufügen oder sich überlegen ob nicht jede Waffenfertigkeit seine eigenen Schwerpunkte verbessern sollte (benommen /verwundet bei Hiebwaffen, Blutung/Tickverlust bei Klingenwaffen, Ablenkend (?)/ Schild umschlagen bei Kettenwaffen, benommen/ Gelegenheitsangriffe bei Stangenwaffen etc.) Damit dort vielleicht sogar interne Synergie über Zustände (s.h. Todesschlag) oder besondere Mechaniken (Schild umschlagen) gefördert werden.

Bevor ich dazu was schreibe wollte ich aber erstmal zum grundlegenden Prinzip des waffentechnisch ungebufften Kämpfers Meinungen einholen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #397 am: 27 Okt 2020, 08:36:40 »
Sieht grundsätzlich solide aus und sollte auch alles gut passen.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.639
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #398 am: 27 Okt 2020, 14:37:20 »
@ Scythe
So löst du aber nur die Konkurrenz zu "Hybriden mittels Waffenmagie" auf, nicht aber die Konkurrenz zu Hybriden, die mit EG-Erleichterungs-Zaubern wie "Katzenreflexe" o.ä. oder Elixieren arbeiten.

Und DIESE Hybriden hast du soeben mit deinen Meisterschaften sogar verbessert.

Diese Meisterschaften machen das Problem von Cederion und Konsorten also nicht kleiner, sondern eher größer.

EDIT: Hinzu kommt das Problem, dass Magieboni zwar gekappt werden, Ausrüstungsboni auch, nicht aber Boni aus Meisterschaften. Das ganze könnte sogar noch dazu führen, dass Hybriden sogar über Gebühr schwächer werden, und plötzlich alle nur noch profane Kämpfer spielen (übertrieben formuliert), weil die Boni aus deinen Meisterschaften ja keinem Cap unterliegen.

Als Alternative würde ich eine Meisterschaft empfehlen, die den Cap für Ausrüstungsboni erhöht, aber den Cap für Erleichterungen aus Magie senkt.

EDIT2:
Soweit ich weiß sind Hybride stärker als Kämpfer ohne Magie, da Magie sowohl Schaden und Werte steigern als auch Zusatzeffekte und Elementarschaden hinzufügen kann.
Klar kann in Splittermond jeder Magie erlenen und so gilt Chancengleichheit, aber nicht jeder Spieler möchte "eins mit der Waffe" und "beflügelte Waffe" erlernen müssen, um nicht unterlegen zu sein.
...

Die Rechnung geht nicht auf. Während der hybride Kämpfer erstmal EP in Magieschulen und/oder Zauber investieren musste, hat der nichtmagische Kämpfer die EP ja bisher frei gehabt in andere töfte Dinge wie Meisterschaften, Schwerpunkte oder weitere Kampffertigkeiten oder ExtraLP oder höhere Eigenschaften oderoderoder investiert.
Ich sehe daher nicht, warum ein Kämpfer bei gleichen EP (!) schlechter sein sollte als ein anderer, nur weil er gar keinen, wenig oder viel Wert auf Zauberei legt.

EDIT3:
Ich bin immer für eine größere Auswahl und mehr Alternativen. Aber einfach noch eine zusätzliche Stapelungsmöglichkeit von Schaden und Kampffertigkeitspunkten zu schaffen, halte ich für gefährlich.

Man kann bei Splittermond derzeit sehr schön Spezialisten neben breit aufgestellten SC,
Profane neben leichten Hybriden, 50/50-Hybriden, kämpfenden Zauberern und "klassischen Magiern" spielen.
Ja: Hier und da braucht es noch mehr Futter, gebe ich zu. Dabei musss man aber höllisch aufpassen, dass man nicht ein Problem löst, aber zwei neue schafft.
Prioritäten sind:
-- Hohe Auswahl an unterschiedlichen Konzepten und Herangehensweisen
-- Balancing.

Cederion ist nachwievor einer der beliebtesten Archetypen und durchaus konkurrenzfähig zu der Vielzahl an magischen Kämpfern.
Ich sehe da einfach nicht, dass dieser besonders abstinkt.
« Letzte Änderung: 27 Okt 2020, 15:13:28 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Rostam

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #399 am: 27 Okt 2020, 15:48:20 »
Da muss ich @TrollsTimes Argumentation recht geben. Das schafft eher Probleme als Lösungen.

Aber @Scythe, dein Ansatz ist kreativ und klug! Den ersten Charakte den ich gespielt habe, und das über zwei Jahre (Rostam), war ein unmagischer Kämpfer. Damals noch mit weniger Wissen erstellt und das Magieband war noch nicht raus, wesewegen Niemand sich solche Gedanken gemacht hat. Allerdings war er auch der Tank der Runde, und das geht auch ganz gut profan.

Ich finde man könnte den Gedanken also ruhig weiterspinnen.
Allerdings würde ich auf weitere Boni bei AA aus Meisterschaften verzichten (für Akrobatik gibt es das ja schon). AA ist bereits sehr stark in dem System, vor allem bei HG 2+.
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Antelia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #400 am: 27 Okt 2020, 17:11:56 »
Könnte man für das Balancing nicht einfach den Bonus aus der Meisterschaft mit "dieser Bonus gilt als magischer Bonus" einschränken.
Also in der Art:

 ... Der Kämpfer erhält einen Bonus auf seinen Angriffswert mit der Waffe von X, dieser zählt dabei als magischer Bonus.
Da der Kämpfer sein Training nach innen richtet verringert dies seine Fähigkeit Fokus zu kanalisieren. Sein Fokus sinkt um Y.

Die Reduktion des Fokus wäre damit der Ausgleich für die nicht ausgegebenen XP in der Magieschule etc (5 Fokus ~14XP) und innerweltlich könnte man es sich so erklären, dass jemand der sich so auf seinen Körper konzentriert einfach keine Fokus mehr in die Welt kanalysieren kann.


SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread: Neue weltliche Meisterschaften von der Community
« Antwort #401 am: 27 Okt 2020, 18:41:31 »
Könnte man für das Balancing nicht einfach den Bonus aus der Meisterschaft mit "dieser Bonus gilt als magischer Bonus" einschränken.
Also in der Art:

 ... Der Kämpfer erhält einen Bonus auf seinen Angriffswert mit der Waffe von X, dieser zählt dabei als magischer Bonus.
Da der Kämpfer sein Training nach innen richtet verringert dies seine Fähigkeit Fokus zu kanalisieren. Sein Fokus sinkt um Y.

Die Reduktion des Fokus wäre damit der Ausgleich für die nicht ausgegebenen XP in der Magieschule etc (5 Fokus ~14XP) und innerweltlich könnte man es sich so erklären, dass jemand der sich so auf seinen Körper konzentriert einfach keine Fokus mehr in die Welt kanalysieren kann.
Naja, es geht ja nicht nur um Pluspunkte auf den Fertigkeitswert, sondern auch um die Erhöhung des Schadens wie etwa durch Flammende Waffe.

Die Frage ist halt, was man ausgleichen will. Die Regelerweiterung für Ausrüstung (Mondstahlklingen), Magie (Die Magie) und Kreaturen (Bestienmeister) haben jeweils neue Potentiale freigeschaltet, über die man optimieren kann. Und keines von diesen Erweiterungen hat sich ausgeschlossen. Insofern müsste man diese Meisterschaften noch gegen diese anderen Erweiterungen auswiegen.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man