Autor Thema: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen  (Gelesen 17752 mal)

Hiramas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen
« Antwort #30 am: 31 Dez 2018, 00:58:12 »
Mal ein etwas anderer Anstoß vielleicht:
Ich arbeite gerade an einem Abenteuer in Zwingard, mitten im Konflikt zwischen altem und neuen Glauben, die Idee ist aus der echten Geschichte der Osterinseln entnommen, sehr schön zusammen gefasst in diesem Video:
"The useless rock worth dying over"
https://www.youtube.com/watch?v=oUKQm8lVUCE

Habt ihr vielleicht auch solche kleinen, echten Geschichten, die sich gut als Abenteuer umsetzen lassen würde?
« Letzte Änderung: 31 Dez 2018, 01:01:56 von Hiramas »

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 251
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen
« Antwort #31 am: 02 Jan 2019, 11:05:13 »
Hallo Splittermond-Fans!

Hintergrund
Vor etwa einem halben Jahr hat meine Kollegin an einer Fortbildung teilgenommen, in der es um "Storrytelling im Verkaufsgespräch" ging. Da Ziel dabei ist es, in einem Verkaufsgespräch eine Botschaft mit einer Geschichte rüber zu bringen. Und Geschichten sind genau das, was wir Spielleiter auch unseren Mitspielern rüber bringen müssen. Während dieser Fortbildung wurde ein interessantes Tool genutzt, die "Rory's Storry Qubes".

Rory's Storry Cubes
Die Storry Qubes sind wie der Name schon sagt Würfel. Einfache, 6-Seitige Würfel mit unterschiedlichen Symbolen zu bestimmten Themen. Rory's Storry Cubes ist ein Gesellschaftsspiel, welches wie folgt funktioniert: Werfe alle Würfel, beginne mit "Es war einmal..." und erzähle eine Geschichte, in der alle Symbole auf den Würfeln vorkommen - Je verrückter und witziger, desto besser. Dabei kann jedes Symbol interpretiert werden. Ein Bär kann also auch für "stark wie ein Bär" stehen, das Drachensymbol als Inspiration für die "Taverne zum rosanen Drachen" sein. Wen die Würfel interessieren kann einfach mal google bemühen - Diese gibt es zu unterschiedlichsten Themen - Klassisch, Fantasia, Bewegung,...

Wie lässt sich das ganze für Splittermond nutzen?
Bei mir kommt immer mal wieder das "Problem" auf, dass sich kein Meister finden lässt, welcher grade eine coole Idee für ein Abenteuer hat. Das mag in der Tischrunde oder auch online vorkommen. Mit den Storry Cubes bekomme ich aber einige Ideen und "Ecksteine" für einen Plot. Solche Ecksteine helfen mir sehr wenn ich einen Plot ausdenken möchte. Und weil ich die Idee sau cool fand, habe ich mir diese Würfel zu Weihnachten gewünscht, bekommen und ausprobiert. Ich habe mehrere Male gewürfelt und immer einen Plot zusammen bekommen. Zudem habe ich die Würfel auf für eine Spontanrunde auf der Drachenzwinge.de genutzt.

Für meine Spontanrunde habe ich also alle 9 Würfel zum Thema Fantasy gewürfelt. Das Resultat waren: Ein Zwerg, eine Kiste, Feder und Tintenfass, ein Wanderstecken, ein Streitkolben, ein Mond, eine Fee, ein gefangener und ein Zaberer. Das Abenteuer war damit also kar: Die beste Freundin des Zwerges Rombosch, eine kleine Feuerfee wurde entführt. Der Entführer, ein Magier, hatte sie gefangen genommen und erpresste den zwerg um eine Kiste magischen Stahls, welchen er in der Mine abbaute. Der Brief des Entführers war mit Feder und Tinte auf Pergament geschrieben und sah die Übergabe des Stahls bei Vollmond auf einer einsamen Waldlichtung vor. Somit schnappte sich Rombosch seinen Streitkolben und die Kiste um seine Freundin Luni frei zu kaufen. Natürlich kamen die Helden irgendwie dazwischen, der Entführer konnte gestellt werden und alles wendete sich zum guten.

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen
« Antwort #32 am: 02 Jan 2019, 19:00:19 »
@Gromzek: Danke für den Tipp!
Ich bin zwar schon vor einer Weile mal über die Story Cubes gestolpert und hatte mir welche zum Thema Reisen gekauft (auch fürs Rollenspiel: kann man super für Zufallsbegegenungen im Reiseteil des Abenteuers nutzen), aber dass es die auch zum Thema Fantasy gibt, wusst ich nicht.
Cool! Das muss ich mir beizeiten mal ansehen und wahrscheinlich auch kaufen  ;D

Übrigens gibt es etwas vergleichbares auch als Spielkarten: ein Set mit diversen Bildern und Sprüchen als Stichworte und Ideengeber zum Improvisieren (was ich persönlich noch häufiger nutze).

Für ganze Plots habe ich das allerdings noch nie probiert. Bei mir kam das bisher immer zum Einsatz, wenn die Spieler gerade mal wieder irgendwelche Detailfragen hatten, auf die ich nicht vorbereitet war: z.B. wer der Typ im Nebenzimmer des Gasthauses ist, was er macht und warum er in der Stadt ist usw. Um solche Storys aus dem Ärmel zu schütteln und nicht immer den selben Standard-Mist zu erzählen, nutze ich gerne Improvisationshilfen.
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 963
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen
« Antwort #33 am: 24 Jan 2019, 18:59:46 »
Ideen "Zwingarder Geschichten"
- Meine Szenarien für die Spielertage, Erlangen 26./27.01.2019 -
So, einen Tag bevor es losgeht hab ich endlich zwei Ideen, die ich als Plot / Szenario für den Support nutzen möchte:

"Die Komischen Leute von der Küste"
Die Zwingarder sind nicht gerade als sehr Ozean-orientiertes Volk bekannt. Trotzdem gibt es an den Küsten der Kristallsee einige Fischerdörfer. Die Fischerdörfer werden regelmäßig von einem Händler besucht, der einen Verwandten mit dem zweiten (Küsten-)Schiff vermißt. Der Verwandte wurde zuletzt in einem abgelegenen Dorf gesehen, daß nur von der See aus erreichbar ist - soweit der Händler weis...
Selbst die Zwingarder, die oberhalb des Dorfes an der Steilküste leben nennen die Bewohner dieses Dorfes nur "Die Komischen Leute". Der händler bittet um Unterstützung, da das Dorf in letzter Zeit, seit dem Verschwinden des Verwandten, sich etwas seltsam verhält, z.B. kaufen sie mehr Eisenwaren und weniger Bedarf, den man bei Fischer vermutet, sie sind reservierter und scheinen kaum mehr auf Fischfang hinauzufahren...
Wenn da nicht was dahintersteck!

"Bringt ihn zurück!"
Ein reicherer, zwingarder Bauer aus dem Norden des Jarltums Lewenerd hat eines seiner Kinder verloren, welches bei seiner Blutwacht von einem Einsatz nicht zurückgekehrt isr und als vermißt gilt.
Irgend etwas sagt ihm aber, daß sein Kind noch am Leben ist. Von offinzieller Seite kann er kaum mehr Hilfe erwarten, denn wenn jemand als verschollen in der Blutgrasweite gilt, wird nicht lange nach ihm gesucht und es gibt es kaum Möglichkeiten und Hoffnungen, daß er zurückkehrt...
Aber der Bauer ist sich sicher, daß sein Kind nicht tot ist. Nicht nur sein Gefühl und eine kleine Kreatur aus dem Vanforst machen ihn so sicher. Wenn sein Kind nicht mehr leben würde, hätte man ihm das Geschenk zurückgeschickt, welches er auf den Weg zur Blutwacht brachte nachdem sein Kind schon verschwunden war.
Der Bauer will Aufklärung, das stimmt etwas nicht um Süden an der Blutwacht.
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 963
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Sammelthread für Szenario-, Kampagnen- und Abenteuerideen
« Antwort #34 am: 30 Jan 2019, 14:54:59 »
Kurzer Bericht (Spielertage, Erlangen 26./27.01.2019):
Ich hatte für Samstag und Sonntag je eine Runde angeboten gemäß der oben stehenden Beschreibung.
Zustande kam die Runde am Samstag, Sonntag waren nicht genug Interessenten anwesend.
Die Spieler wählten "Bringt ihn zurück!"
In dem Szenario hatte ich den "Alten Glauben" Zwingards und die Fylgia / Fylgja thematisiert und die Grupppe am Rand der Blutgrasweite in einen ehemalige Drachlings-Ort geführt. (Vordergründige) Aufgabe war es, den Sohn eines Bauern zurückzubringen. Dazu mußten erst der Ort des Verschwindens in der Blutgrasweite ermittelt und aufgesucht werden.
Im"Drachlingsgarten" gab es eine Art "Menagerie", in der der Bauerssohn und weitere Zwingarder "gefangen" waren. Dort zu entkommen und den "Bann" zu lösen war das (End-)Ziel.
Es kam (auf Wunsch eines einzelnen Spielers) auch zu einem heftigen Kampf mit einer Gruppe Orks, der die Charaktere sehr herausforderte und mangels Einsatz taktischer Optionen schnell schwierig wurde. Aber der "Gute Spielleiter" hatte eine Art Backup, die in Gestalt der Fyglia des Bauernsohns, die passiv Hilfe leistete, so daß der Kampf mit schweren Verletzungen gewonnen wurde.
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)