Autor Thema: Ritualmagie durch NSC  (Gelesen 1092 mal)

Erkusandor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Ritualmagie durch NSC
« am: 07 Dez 2020, 08:06:44 »
Ich hätte folgende Frage in die Runde (der anderen SL):

Regelt ihr Ritualmagie streng nach den Regeln aus dem Magieband?
Mein Problem ist, dass solche Rituale schöne Möglichkeiten eröffnen, magische Effekte zu bewirken die über Zauber nicht möglich wären (z.B. Illusionen ohne das der Erschaffen ständig in der Nähe bleiben muss, weil er die maximale Reichweite kanalisierter Zauber sonst überschreitet). Aber da man selbst für ein Grad 1 Ritual mindestens Arkane Kunde 12 benötigt, müsste ja jeder "popelige Kultist" bereits ein halber Meister der Magie sein (so mein Eindruck).

Ich hatte überlegt die Durchführung von Ritualen auch ohne Meisterschaft zu erlauben, solange das Zeremoniell  (also quasi die Formel für das Ritual) alle Komponenten als notwendig einstuft und dementsprechend keine Abweichungen erlaubt sind. Mit anderen Worten: Solange das Ritual ausführlich und exakt beschrieben ist und auch genau so durchgeführt wird, kann man es auch ohne Meisterschaften in Arkaner Kunde wirken.

Daher wie beschrieben meine Frage: Wie behandelt ihr dieses Thema?

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #1 am: 07 Dez 2020, 08:27:24 »
Splittermond hat eine schöne Symmetrie was die Fähigkeiten von Spieler- und Nichtspielercharakteren angeht. Diese Ausgewogenheit würde ich nicht aufs Spiel setzen um "jeden popeligen Kultist" mit Magie auszustatten die er über normale Zauber nicht bekommen könnte.
Wenn also besondere Effekte notwendig sind die über die normalen Zauber nicht erreichbar sind würde ich mit tatsächlich an die Regeln für Rituale halten - nicht sklavisch, natürlich, aber soweit dass meine Spieler (und deren Charaktere) abschätzen könnten um was für einen Ritualgrad es sich handelt, und wie mächtig der Gegner sein dürfte der so etwas auf die Beine stellt.
Wenn also ein Gegenstand notwendig ist um eine Illusion an einem "fernen" Ort zu erzeugen, dann ist das so und die Kultisten müssen mit eingeschränkten Resourcen arbeiten - und die Beute der Spielercharaktere fällt eventuell größer aus.
Wenn also ein Ritual notwendig ist - dann kann es eben nicht jeder popelige Kultist, mit der Konsequenz dass die Gruppe die wenigen erwischen könnte die so etwas drauf haben, und sich damit langsam Vorteile gegenüber ihrem Gegner verschaffen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.277
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #2 am: 07 Dez 2020, 08:48:26 »
Der gemeine Kultist ohne große magische Kenntnisse wird wohl statt einem Ritual wohl eher Feenpäkte eingehen. Rituale sind in der Tat eine Sache für Experten. Doch Feen können dich für einen Preis zu einen solchen Experten machen...


Auf der anderen Seite kann ich aber durchaus nachvollziehen, warum man sich nicht streng an die Regeln bei Ritualen halten will. Und gerade bei der Systemanpassung "Magie ist überall" erscheint mir der Vorschlag passend.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 07 Dez 2020, 08:58:25 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Paun

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #3 am: 07 Dez 2020, 08:51:34 »
Oder er hatte einfach genug Lunare, um ein Ritual zu kaufen...

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #4 am: 07 Dez 2020, 08:54:57 »
... und beides - Feenpakte und gekaufte Rituale haben Nebenwirkungen!  :D
Die wiederum bedeuten Schwächen der Kultisten die zu einer sehr interessanten Geschichte führen kann.

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #5 am: 07 Dez 2020, 13:32:23 »
Also ich behandle das schon etwas freier.

Warum sollte sich ein Spieler X Meisterschaften holen, die man eh nur einmal pro Jahr (ingame oder outgame) einsetzt?
Wenn der Plot ein Ritual hergibt, bzw. nötig macht, dass wäre es schön auszuspielen wie die Gruppe die seltenen Komponente ergattert, die Anleitung selber aus einem Dungeon holt, den richtigen Platz findet und sich eventuell noch kurz vor oder nach der Durchführung eines Genger erwehren muss.
Ritualmagie sollte nichts alltägliches sein, sondern episch im Rahmes der Welt und des Plots eingebettet sein. Wenn die Splitterträger es also können müssen würde ich es icht versperren.

Also ja, ich erlaube es ohne Meisterschaften, nur greift meine Gruppe bisher nicht darauf zurück, da es ja nichts ist was eben mal macht! (Wäre ja auch innerhalb eines kampfes nicht praktikabel vom Zeitaufwand her)

Und falls einem das als SL nicht schmeckt: Biete der Gruppe für die Quest/das Problem mehrere Lösungen an. Eine davon ist das Ritual (Ohne Meisterschaften machbar, aber erschwert). Eventuell werden sie kreativ und suchen nach anderen Lösungen :)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #6 am: 07 Dez 2020, 13:53:11 »
@Rostam: Der Thread dreht sich um Nichtspielercharaktere - nicht Spielercharaktere!  :D

Olle Kultisten die neben Gift, fiesen Verbindungen auch noch Ritualmagie können sollen - oder auch nicht.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #7 am: 07 Dez 2020, 14:54:27 »
Ich bin der Meinung, dass ein Ritual nur vorn Fachpersonal durchgeführt werden kann. Immerhin reden wir hier über tage- bis wochenlange Konzentration für das Ritual, viele Ritualhelfer die koordiniert und angeleitet werden müssen und und und. Ich finde, mann kann dies ein wenig mit einer größeren Baustelle vergleichen. Je größer das Projekt, desto mehr und gebildeteres Personal brauche ich. Ein zweistöckiges Haus aus Stein mit Giebeldach und Balkon kann auch nicht jeder dahergelaufene Kultist bauen. Ganz zu schweigen von einer Kapelle, Kirche oder Tempel. Dies gibt bei größeren Ritualen den Helden auf jeden Fall die Möglichkeit, einen Schwachpunkt anzugreifen (den Kultführer/Ritualführer) und stellt den Kult vor die Aufgabe, diesen zu schützen. Daraus lassen sich tolle Abenteuer stricken.

Als Spieler gibt es Situationen, in denen ich es auf den Tod nicht ausstehen kann wenn ich das Gefühl bekomme, dass jeder Gegner das perfekte "Wundermittel" im Repertoire hat um mir ans Bein zu pissen oder es keine sinnvolle Erklärung gibt warum ein dahergelaufener Kultist jetzt schon das beherrscht, was ich erst in 2 Heldengraden mit dem Einsatz von 30% meiner EP machen kann.

 Viele Effekte, die man mit einem Ritual erzielen kann, sind in meinen Augen auch profan oder mit anderer Magie möglich. Eine profane Geheimtür kann ebenso effektiv sein wie eine Illusion. Außerdem ist explizit in den Regelwerken gesagt, dass es noch viele weitere Zauber gibt, die aber nicht benannt werden. Und zu guter letzt kann man auch noch weitere Meisterschaften entwerfen, die dann deine SCs auch lernen können.


Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #8 am: 07 Dez 2020, 15:36:24 »
@Wandler: Das hab ich wohl etwas falsch verstanden :P

Nun gut, dann zu den NPCs: Gerade bei den Feinden, wenn es kein "Wochenmonster" ist, kann es doch gut sein, dass im Hintergrund eine Organisation gibt. Der "dahergelaufene Kultist" ist selbst natülich kein Zeremonienführer, aber gab seinen Fokus schon bei dem ein oder andren Ritus mit dazu. Ansonsten benutzt er diesen natürlich für einen Schattenpfeil oder ähnliches.
Wenn die Gruppe aber die Falschen, oder eben Richtigen, ans Bein pisst, dann kann es natürlich schon mal sein, dass diese auf ein Ritual zurückgreifen. Sei es durch Kontakte, oder aber dass sie ihren Hauseigenen Ritualmeister von seiner Mission aus dem Nachbarreich/Gebirge/Wüste etc. extra wegen der Gruppe zurückgerufen haben ;)

Diesen baut man entsprechend mit den Meisterschaften, wenn dies wichtig ist.

Wenn man als Spieler ein Ritual durch NPCs erledigt haben will sollte es machbar, aber schwer sein. Entweder hat man wirklich gute Kontakte oder einen hohen Rang in einer Organisation (die mächtig genug ist), sehr viel Geld um das Fachpersonal anzuheuern, oder man sucht den Ausweg über einen Feenpakt.
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Zauberfeder

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #9 am: 07 Dez 2020, 20:26:55 »
Aus den schon genannten Gründen halte ich mich auch bei NSCs so gut es geht an die Beschränkungen, die für Ritualmagie im Magieband angelegt sind.
Ausnahmen mache ich eher zu Gunsten der Spieler: Bei alten Kaufabenteuern, die erfordern, dass die Charaktere ein Ritual durchführen, lasse ich es zu, dass die Charaktere das auch ohne entsprechende Meisterschaften hinbekommen können.
Ein Feenpakt ist eine einfache Möglichkeit, um das Problem zu umgehen. Bei einfachen Effekten mag auch eine neue Meisterschaft auf der entsprechenden Zauberschule bereits reichen. Bei letzterer sollte halt das Balancing stimmen. Nur für den Fall, dass die Spieler sie auch irgendwann lernen wollen.
Im aktuellen Fall der Illusion, die unabhängig von der Person aufrecht erhalten werden soll, würde ich vermutlich eher mit einem Artefakt wie einem Zauberspeicher arbeiten, das den notwendigen Fokus selbst mitbringt. Das beschränkt die Dauer der Illusion dann auf 3 Stunden und ist darüber eingeschränkt.
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

Erkusandor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #10 am: 08 Dez 2020, 14:57:24 »
Kurze Zwischenfrage: Was sind gekaufte Rituale und wo finde ich Angaben zur Systemanpassung?

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #11 am: 08 Dez 2020, 16:17:51 »
Systemanpassung: Grundregelwerk Seite 262.
Gekaufte Rituale: Wie jede andere Dienstleistung können Spielercharaktere versuchen auch die Durchführung eines Rituals ganz oder teilweise bei Nichtspielercharakteren einzukaufen. Das ist mit "gekaufte Rituale" gemeint.
Natürlich kann der Spielleiter hier kreativ werden: Materialien und Informationen müssen durch die Spielercharaktere beschafft werden, es gilt einen Preis zu entrichten, und der muss nicht in Lunaren bezahlt werden, das Ritual muss bewacht werden oder ein geeigneter Ort gefunden werden, "Fachleute" zu finden ist nicht einfach, Resourcen wie Rang, Stand, Ansehen, Kontakte oder Vermögen müssen ausreichend hoch sein (individuell oder Summe der Resourcen in der Gruppe, ...).

EDIT: Ergänzungen zu Spielleiteroptionen
« Letzte Änderung: 08 Dez 2020, 16:21:18 von Wandler »

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #12 am: 08 Dez 2020, 16:22:25 »
Kurze Zwischenfrage: Was sind gekaufte Rituale und wo finde ich Angaben zur Systemanpassung?

Gekauft ist hier gemeint, dass man gegen Geld einen mächtiger Magier anheuert. Oder eben auf Speziellen Märken exotische Zutaten kauft.
Dafür gibt es nicht wirklich Regeln. Wobei im Mondstahlklingen in der liste hinten bei "Dienstleistungen" auch die Dienste eines Magiers drin sind. Aber je nach Größe und Inhalt des Rituals würde ich diese Summe gut nach oben schrauben!
Denkbar ist natürlich auch, dass ein Händler (Für Zauber oder Bücher und ähnlichem) wissentlich oder unwissentlich in seinem albern großem Sortiment auch die aufgeschriebenen Anleitungen für ein Ritual anbietet. Schließlich muss man bevor man ein Ritual durchführt, oder urchführen lääst, erstmal Kenntniss davon haben!
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Erkusandor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #13 am: 09 Dez 2020, 10:57:28 »
Ah danke. Nach kurzer Lektüre muss ich gestehen, dass ich die Welt ohnehin so gesehen habe wie unter "Stimmung" beschrieben: Magie ist alltäglich und überall, wird genutzt um so ziemlich jeden Bereich des Lebens zu unterstützen.

Ich finde es halt hinderlich, wenn Rituale ein Studium benötigen, ab Grad 1 wäre bereits Heldengrad 3 vonnöten. Ich möchte einen Kult mit Kultisten, deren Gefahr von ihrem Ritual ausgeht (weil sie damit zum Beispiel einen Avatar ihres dunklen Gottes heraufbeschwören), nicht weil sie auch ohne das Ritual bereits enorm mächtige Gegner sind - oder zumindest möchte ich die Option dazu haben.

Nach längerer Überlegung werde ich die Regeln zu Ritualen wie folgt abändern denke ich: Rituale müssen exakt festgelegt werden für jede Komponenten-Kategorie, auch wenn sie nicht notwendig sind. Wer die Meisterschaften Ritualkunde I-III beherrscht darf Rituale des entsprechenden Grades in ihren nicht-notwendigen Komponenten abändern; außerdem gibt jede Stufe der Meisterschaft 3 Punkte Bonus auf die Zeremonien-Proben.

Für die Neugierigen: Dies ist das Ritual das ich mir für meinen Zweck zusammen gebastelt habe.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Re: Ritualmagie durch NSC
« Antwort #14 am: 09 Dez 2020, 11:11:42 »
Nichtspielercharakter haben keine Heldengrade - sie müssen auch nicht den normalen Erschaffungsregeln für Charaktere folgen. Das bedeutet dass sie auch auf einzelnen Gebieten hohe Fertigkeitswerte samt passender Meisterschaften besitzen können ohne auch den Rest der Fertigkeiten, abgeleitete Werte und ähnliches auf dem für Spielercharaktere notwendigen Niveau haben zu müssen.