Autor Thema: Besser fliehen mit freier Bewegung?  (Gelesen 2163 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Besser fliehen mit freier Bewegung?
« am: 12 Apr 2018, 01:26:24 »
Es wird angenommen: Jemand möchte vor seinem Gegner fliehen ohne, dass er

a) die notwendige Akrobatik (oder passende Meisterschaft) hat, um sich aus den Kampf zu lösen

Oder

b) die notwendige Entschlossenheit hat um die Unterbrechung einer Laufen-Aktion zu widerstehen.

Er entschließt sich daher zu einem Trick: Er sagt an, dass er eine freie Bewegung machen möchte und danach eine passende Aktion wie zum Beispiel Lücke suchen.

Die freie Bewegung geschieht vor der entsprechenden kontinuierlichen Aktion und ist sofortig, kann also nicht unterbrochen werden.

Der Fliehende erhält zwar einen Gelegenheitsangriff, kann aber nicht daran gehindert werden, sich von seinem Gegner zu entfernen. Da die kontinuierliche Aktion erst nach seiner Bewegung erfolgt, ist er nicht mehr in Reichweite und provoziert für diese keinen Gelegenheitsangriff.

Sobald er kann bricht er die kontinuierliche Aktion ab und flieht.


Ist diese Auslegung der Freien Bewegung korrekt?

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #1 am: 12 Apr 2018, 06:33:18 »
Im Glosar steht unter Nahkampfdistanz: Entfernung, in der eine Nahkampfhandlung ohne irgendeine Art der Bewegung durchgeführt werden kann.

Darunter fällt auch die freie Bewegung. Allerdings wäre fokusieren keine Nahkampfhandlung oder Gegenstand bereitmachen, Waffe wegstecken, usw. :P
Auch wenn ich jetzt auf die schnelle nichts finde was RAW dagegen spricht, würde ich das nie so handhaben. Anderseits wie war das noch mit liegend und sprinten.

Vielleicht sollte man sich doch immer mit einem "Macht's gut ihr Trottel" - Homer J. Simpson aus dem Kampf lösen ;)
« Letzte Änderung: 12 Apr 2018, 06:49:07 von Rumborak »

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #2 am: 12 Apr 2018, 10:17:47 »
Man würde halt von demjenigen, bei dem man Lücke suchen macht dann noch einen Gelegenheitsangriff bekommen. Wenn das ein wesentlich schwächerer Gegner ist wäre das wohl eine praktikable Lösung.

RagnarStein

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #3 am: 12 Apr 2018, 10:20:18 »
Man würde halt von demjenigen, bei dem man Lücke suchen macht dann noch einen Gelegenheitsangriff bekommen. Wenn das ein wesentlich schwächerer Gegner ist wäre das wohl eine praktikable Lösung.

Den bekommt man auch bei einem mit einer Bewegung lösen, nur das das unterbrochen werden kann.
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #4 am: 12 Apr 2018, 10:28:23 »
Man würde halt von demjenigen, bei dem man Lücke suchen macht dann noch einen Gelegenheitsangriff bekommen. Wenn das ein wesentlich schwächerer Gegner ist wäre das wohl eine praktikable Lösung.

Den bekommt man auch bei einem mit einer Bewegung lösen, nur das das unterbrochen werden kann.
Ja, genau. Wenn man sich von dem, bei dem man Lücke sucht weg bewegen will z.B.
Die von Seldom beschrieben Methode lässt Dich zwischen zwei Gegnern, die nicht mehr als 2 Meter entfernt sind hin- und herbewegen, ohne dass es unterbrochen werden kann. Aus dem kampf lösen kann man sich nicht.

RagnarStein

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #5 am: 12 Apr 2018, 10:39:57 »
Man würde halt von demjenigen, bei dem man Lücke suchen macht dann noch einen Gelegenheitsangriff bekommen. Wenn das ein wesentlich schwächerer Gegner ist wäre das wohl eine praktikable Lösung.

Den bekommt man auch bei einem mit einer Bewegung lösen, nur das das unterbrochen werden kann.
Ja, genau. Wenn man sich von dem, bei dem man Lücke sucht weg bewegen will z.B.
Die von Seldom beschrieben Methode lässt Dich zwischen zwei Gegnern, die nicht mehr als 2 Meter entfernt sind hin- und herbewegen, ohne dass es unterbrochen werden kann. Aus dem kampf lösen kann man sich nicht.

Jetzt habe ich verstanden was  du meintest, dann haben wir aneinander vorbei geredet

1. eine Freie Bewegung reicht, um sich aus dem Kampf zu lösen. Sonst würde das Manöver "Aus dem Kampf lösen" gar keinen Sinn machen
2.Lücke Suchen kann er auch gegen den Aktiven Gegner ansagen, da er zu dem Zeitpunkt NOCH im Nahkampf mit ihm befindet. Sie wird nach der Freien Bewegung nur "Sinnlos"
3. Wenn du dich in eine Nahkampfdistanz von Gegner 2 von Gegner 1 begibst, bekommst du nur durch Gegner 1 und nicht von Gegner 2 einen Gelegenheitsangriff. NUR wenn du versuchst ihn zu passieren, nicht aber in seiner Nahkampfdistanz stehen zu bleiben, bekommst du auch von Gegner 2 einen Angriff.

rein RAW ist Seldoms Ansatz daher richtig, er dürfte sich so aus dem NK lösen.
RAI kann ich es mir nicht vorstellen
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #6 am: 12 Apr 2018, 10:52:07 »
Jetzt habe ich verstanden was  du meintest, dann haben wir aneinander vorbei geredet

1. eine Freie Bewegung reicht, um sich aus dem Kampf zu lösen. Sonst würde das Manöver "Aus dem Kampf lösen" gar keinen Sinn machen
2.Lücke Suchen kann er auch gegen den Aktiven Gegner ansagen, da er zu dem Zeitpunkt NOCH im Nahkampf mit ihm befindet. Sie wird nach der Freien Bewegung nur "Sinnlos"
3. Wenn du dich in eine Nahkampfdistanz von Gegner 2 von Gegner 1 begibst, bekommst du nur durch Gegner 1 und nicht von Gegner 2 einen Gelegenheitsangriff. NUR wenn du versuchst ihn zu passieren, nicht aber in seiner Nahkampfdistanz stehen zu bleiben, bekommst du auch von Gegner 2 einen Angriff.

rein RAW ist Seldoms Ansatz daher richtig, er dürfte sich so aus dem NK lösen.
RAI kann ich es mir nicht vorstellen
1. Das sehe ich auch so.
2. + 3. Das Problem ist, dass die freie Bewegung vor dem Beginn der eigentlichen Aktion abgeschlossen sein muss. Die eigentliche Aktion ist Lücke suchen, welche im Nahkampf angewendet werden muss. Sie ist also nur möglich, wenn man sich im Nahkampf befindet. Wie ich Dich verstehe soll es unschädlich sein, dass man sich nicht in Nahkampfdistanz befindet, weil man ja vor der Bewegung dort war.
Nach den Regeln ist Lücke suchen hier nicht nur sinnlos sondern gar nicht möglich, da es sich nicht mehr um einen Kämpfer im Nahkampf handelt. Entsprechend führt er keine Aktion nach der Bewegung aus und diese ist auch nicht möglich.

Edit: Sagen wirs mal so, es kommt drauf an wie man die Konditionen überprüft:
Überprüft man nur, ob die Handlung im jetzigen Moment möglich ist und setzt ohne weitere Überprüfung die freie Bewegung davor passt das.
Überprüft man, ob nach vollendeter Bewegungg die Voraussetzungen der Aktion vorliegen ist es nicht möglich. Ich bevorzuge eher die zweite Variante. Ansonsten könnten sich sehr viele sehr komische Dinge einschleichen.
« Letzte Änderung: 12 Apr 2018, 10:57:37 von Turaino »

RagnarStein

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #7 am: 12 Apr 2018, 10:54:44 »
Du sagst aber Lücke Suchen an, und verbindest sie mit der Freien bewegung. Die Freie Bewegung ist Teil der Lücke suchen, ist kein eigner Prozess und damit bleibt es Valide. Das es nach der Freien Bewegung nicht mehr Valide ist, heißt nicht, dass du es nicht machen darfst.
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #8 am: 12 Apr 2018, 11:02:01 »
Du sagst aber Lücke Suchen an, und verbindest sie mit der Freien bewegung. Die Freie Bewegung ist Teil der Lücke suchen, ist kein eigner Prozess und damit bleibt es Valide. Das es nach der Freien Bewegung nicht mehr Valide ist, heißt nicht, dass du es nicht machen darfst.
Dass es nicht eins ist wird sehr klar, wenn man sich die freie Bewegung genau anschaut:
Freie Bewegung: Während ein Kämpfer eine sofortige oder konti-
nuierliche Aktion ausführt, die keine Bewegungshandlung ist, kann
er sich einmalig, sofortig und ohne zusätzlichen Tickaufwand bis
zu zwei Meter bewegen. Diese Bewegung muss vollständig vor
der Aktion abgehandelt werden. Eine anschließende Handlung
erfolgt also erst nach Abhandlung der Bewegung. Sollte die Ak-
tion ursprünglich weniger als 3 Ticks dauern, wird sie durch eine
freie Bewegung auf 3 Ticks verlängert.
"Eine anschließende Handlung" spricht dafür, dass es nicht als eine einzige Handlung angesehen werden darf. Wäre es so stellt sich auch die Frage, ob es eine Bewegungshandlung oder eine kontinuierliche Handlung oder beides ist, da die Handlung sowohl eine Bewegung als auch eine kontinuierliche Aktion ist.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.368
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #9 am: 12 Apr 2018, 11:18:10 »
RAW ist dieser Sonderfall nicht klar geregelt. Ich würde es aber auch so auslegen, dass die freie Bewegung auch nur dann zulässig ist, wenn die daran folgende Aktion nach ihr auch noch möglich ist.

Mit Lücke suchen aus dem Nahkampf raus also: Nein (außer man bewegt sich dabei zu einem anderen Gegner in Nahkampfreichweite, gegen den das Lücke suchen gedacht ist; nutzt dann halt nix zur Flucht).

Gorakar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #10 am: 12 Apr 2018, 12:00:04 »
Wie wäre es statt "Lücke Suchen" die freie Bewegung zusammen mit "Magie fokussieren" zu verwenden. Nimmt man dafür einen ZG 0 Zauber, sollte das dann auch insgesamt nur 3 Ticks dauern und den Anwender zuverlässig aus dem Nahkampf bringen (zum Preis eines Gelegenheitsangriffs).

Da stellt sich mir dann allerdings die Frage ob der Spruch nach dem Fokussieren auch zwingend gesprochen werden muss oder ob man (wie bei der Meisterschaft "Zauber verzögern" angedeutet) nach dem Fokussieren die "fokussierte Magie aufgeben" kann. Zu dem Vorgang habe ich aber im GRW bisher nichts finden können.

RagnarStein

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #11 am: 12 Apr 2018, 12:30:12 »
RAW ist dieser Sonderfall nicht klar geregelt. Ich würde es aber auch so auslegen, dass die freie Bewegung auch nur dann zulässig ist, wenn die daran folgende Aktion nach ihr auch noch möglich ist.

Mit Lücke suchen aus dem Nahkampf raus also: Nein (außer man bewegt sich dabei zu einem anderen Gegner in Nahkampfreichweite, gegen den das Lücke suchen gedacht ist; nutzt dann halt nix zur Flucht).

Wie wäre es dann mit "Gegenstand fallen lassen(Charakter nimmt vor Kampfbeginn immer einen Kiesel in die Hand den man fallen lassen kann)"+freie Bewegung?
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.368
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #12 am: 12 Apr 2018, 12:31:02 »
Da spricht RAW nichts gegen, RAI aber sehr wohl. Ich würde es daher in meiner heimischen Runde nicht zulassen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.828
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #13 am: 12 Apr 2018, 12:32:51 »
Wie wäre es mit "freie Bewegung plus drei Ticks" (wenn man gerade nichts zu tun hat)?
Der Hauptgrund ist doch nur, dass nicht freie Bewegungen ohne Ende addiert werden.

Als Gedankenspiel mögen die Vorschläge hier ja nicht schlecht sein, immersionsmäßig sind sie - für mich - ein Desaster.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
    • Profil anzeigen
Re: Besser fliehen mit freier Bewegung?
« Antwort #14 am: 12 Apr 2018, 12:53:51 »
RAW ist dieser Sonderfall nicht klar geregelt. Ich würde es aber auch so auslegen, dass die freie Bewegung auch nur dann zulässig ist, wenn die daran folgende Aktion nach ihr auch noch möglich ist.

Mit Lücke suchen aus dem Nahkampf raus also: Nein (außer man bewegt sich dabei zu einem anderen Gegner in Nahkampfreichweite, gegen den das Lücke suchen gedacht ist; nutzt dann halt nix zur Flucht).

Wie wäre es dann mit "Gegenstand fallen lassen(Charakter nimmt vor Kampfbeginn immer einen Kiesel in die Hand den man fallen lassen kann)"+freie Bewegung?

Das geht aber nur mit einer einhändigen Waffe oder mit dem Merkmal Freihändig. Für die Immersion empfehle ich immer ein Handtuch in die Nebenhand zu nehmen. Das passt dann gut wenn man es in den Ring wirft "Sayonara ihr Idioten!" HJS

Als Zauberer sollte man somit immer wenn möglich Fokusieren + freie Bewegung und Auslösen + freie Bewegung. Damit brauchen die Nahkämpfer immer 5 Ticks um wieder heranzulaufen.

Da wäre ich einfach dafür bei der freien Bewegung einfach das sofortig zu streichen und es damit zu einer Bewegungshandlung im Sinne des Gelegenheitsangriffes zu machen.