Autor Thema: Prym - Eine Fan-Stadtkarte  (Gelesen 5477 mal)

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« am: 23 Dez 2016, 12:28:24 »
Hiho,

nach einem nicht nur politisch katastrophalen Jahr bin ich einigermaßen wieder auf dem Damm, und das nächste Projekt wartet schon.

Nach wie vor völlig begeistert vom Selenia-Band fasziniert mich der Gedanke, eine Kampagne in Prym, um Prym und um Prym herum zu planen.

Warum Prym?
Ich mag Norbyr als Herzogtum, es hat was urwüchsiges. Prym ist die einzige größere Stadt dort, die genug Raum für Stadtabenteuer aller Art bietet.
Es gibt schon ein paar inhaltliche Setzungen dazu, die ich genial finde, der als verflucht geltende Fluss, das Ordenshaus des Wächterbundes, ein Streit zwischen Morkai-Kirche und dem Zirkel der Zinne im nahen Dorf Drauesruh, der mysteriöse Turm im ungeliebten Hafenviertel, ein Ordenshaus der Helfenden Hand, des verfluchte Waldgebiet mit einem coolen Geheimnis, ein Masken tragender Geheimkult, u.v.a.m.

Als Kartengrundlage nehme ich ein Gebiet 2000x1500 Schritte, orientierend am DSA-Myranor-Konzept, dass auf 100x100 Schritte 250 Leute wohnen, sollte das ausreichend sein.

Konzeptfragen:
1) Wie breit sollte die Draue sein? Sie ist ja schiffbar, schließlich hat Prym einen Flusshafen.
2) Ich finde einiges in der Beschreibung etwas missverständlich: Haben die Drakardsmyrer Gnome die Stadt mit dem Bau des Hafens gegründet (bzw. die Ansiedlung begonnen, etwaige Stadtrechte dürften erst später dazugekommen sein), oder betreiben sie nur das Hafenviertel?

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #1 am: 24 Dez 2016, 08:27:00 »
Ok, 42 Aufrufe, Interesse ist da, aber leider keine Antwort.

Dann werde ich mal davon ausgehen, dass um einen Sumpfgnomischen Flusshafen herum die Stadt entstanden ist, den Drachlingsturm als Anfangspunkt setzen - macht ja Sinn, er steht im Hafenviertel, der Turm MUSS der Anfang sein, wenn man dort eine Stadt gründet - und von dort aus alles weiter entwickeln.

Für die Flussbreite werde ich mich an alten DSA-Karten orientieren, Der Große Fluss und der Yaquir ggf. und dann etwas Breite abziehen.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #2 am: 27 Dez 2016, 20:28:31 »
So, eine Frage wegen der Skalierung:

Ist die Hausgröße und Straßenbreite so passend?

Ein schwarzes Rasterkästchen sind 10 Meter.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #3 am: 29 Dez 2016, 21:49:10 »
Nun gut, da keine Antwort kommt, passe ich eben jede Sitzung die Formatierung der automatisierten Häuser von Hand an. Vorteil: Die Bitmaps der Dächer sind faktisch kleiner und nehmen weniger Rechenkapazität weg, wenn ich 1 foot mit einem Meter gleichsetze.

Wie beim Epena-Projekt beginne ich historisch: Das Draue-Tal mit dem Dyrasturm:


nächster Schritt: Die erste Flussiedlung kommt, der Beginn der Hafenanlage.
Wenn das fertig ist, entsteht peu à peu die Stadt drum herum. Ein obligatorischer Stadtbrand wird die Karte auflockern und Platz für Neubauten schaffen.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #4 am: 30 Dez 2016, 13:36:08 »
So, am Fluss liegt nun Sand, ich habe schon mal den Flusshafen vergrößert gebaut. Ggf. haben die Gnome den eh schon größer gebaut, als Umschlagplatz für die Drauenwaldalchimika:


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #5 am: 30 Dez 2016, 22:19:13 »
So, die Gnomensiedlung am Hafn wächst, die Häuser abseits der großen Straßen habe ich kleiner gehalten:


Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #6 am: 30 Dez 2016, 22:40:20 »
Hallo Finarfin,
ein schönes Projekt, und schön zu sehen, wie es langsam entsteht.

Zwei Vorschläge meinerseits:
1) Setz nicht alle Häuser ganz dicht aneinander. Im Stadtzentrum mag das passend sein, aber weiter außen gibt es mindestens schmale Durchgänge, Gassen oder Gärten zwischen den Gebäuden.
2) Der Hafen scheint mir noch zu grade. Erstens stehen die Häuser zu sehr in einer Flucht, zweitens sind sie alle genau gleich. Ähnlich ok, aber mal ein größeres oder kleineres, eins mit Anbau o.ä. macht den Hafen lebendiger.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #7 am: 31 Dez 2016, 15:24:58 »

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #8 am: 02 Jan 2017, 13:12:34 »
So, die Oststadt ist fertig, in der Proto-Version, d.h. Spezialgebäude u.ä., Schlamm als Straße etc. müssen später noch eingebaut werden:

Sturmkorsar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #9 am: 06 Jan 2017, 23:54:59 »
Sieht cool aus!

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 617
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #10 am: 09 Jan 2017, 15:17:18 »
Ich bin beeindruckt, was du immer wieder fuer tolles Zeug ablieferst. Danke schoen! :)

EDIT: Gerade eben in den Fanprojekte-Thread eingepflegt. Hab' gedacht, das haette ich shcon laengst.
« Letzte Änderung: 09 Jan 2017, 15:21:00 von sindar »
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #11 am: 05 Aug 2018, 23:54:18 »
Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuund nach langer Pause wieder ein neuer Anlauf. Alle bisherigen Ergebnisse waren nicht befriedigend. Sah alles künstlich aus.

Also werde ich wie bei meiner Stadt in Patalis ganz grundlegend stadtgeschichtlich anfangen.

Dyras Turm war schon "immer" da:

886LZ

Dann siedeln Sumpfgnome 890 dort, um Waren aus dem Drauenwald nach Drakardsmyr zu verschiffen:


Nächster Halt: Die Fürsten des Landes (Norbyr??) bauen eine Burg, um das Treiben zu kontrollieren....

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #12 am: 06 Aug 2018, 07:22:51 »
Der Fürst von Winbyr errichtet 902 LZ eine Burg nahe der Gnomensiedlung, um ein Auge auf den Handel dort zu haben. Er lässt auch eine Landwehr um die Siedlung errichten.


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #13 am: 06 Aug 2018, 10:56:56 »
917 erkennt der Fürst von Winbyr, dass dies ein lukrativer Handelsplatz ist: Er vergibt das Marktrecht, aber um dieses besser zu kontrollieren, errichtet er einen Marktplatz außerhalb der Gnomensiedlung, lässt eine Hekaria-Kathedrale und fürdie vielen Handwerker einen Drugon-Tempel errichten. Vor allem Menschen, aber auch andere, z.T. nicht aus Drakardsmyr stammende Gnome lassen sich hier als Handwerker und Händler nieder. Die Stadt wächst.




Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Prym - Eine Fan-Stadtkarte
« Antwort #14 am: 06 Aug 2018, 12:13:01 »
931 LZ, die Stadt wächst weiter. Im Zuge des Krieges Vinbyrs und Selenias gegen Sonholt erhielt die Stadt Prym das Mauerrecht. Bis zum Ende des Krieges haben sich immer mehr Leute hinter die schützenden mauern gerettet. Dabei entstand auch in Ufernähe ein Elendviertel, deren Einwohner als Hafenarbeiter arbeiten. Ein zweites Tor wird in die Landwehr des Hafenviertels gebaut, damit die Armen nicht durch die schönen Teile pryms gehen,um am Hafen nach Arbeit zu suchen.
Ein Tempel der Fleadyne mit angeschlossenem Spital wird aber dort, zum Verdruss der reichen Bürger, errichtet, wasaber dazu führt, dass sich diese nun mehr diesem Viertel zuwenden.