Autor Thema: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons  (Gelesen 7242 mal)

dermilchmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
    • Profil anzeigen
Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« am: 06 Mär 2016, 20:09:01 »
[Moderation: Fragen zu Verfügbarkeit und daraus resultierende Diskussion zu Vorbesteller-Vorteilen sowie dem Verkauf von Vorabexemplaren herausgelöst aus dem Topic zu ersten Eindrücken des Feenbandes "Jenseits der Grenzen":
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=3984.0]


Heute bestellt obwohl der Shop den Feenband als noch nicht verfügbar  anzeigt.

Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk

« Letzte Änderung: 10 Mär 2016, 11:16:10 von Quendan »
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt ist ein Mensch.

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #1 am: 07 Mär 2016, 10:17:39 »
Dann wird die PDF wohl bald fertig sein ^^

Quendan

  • Gast
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #2 am: 07 Mär 2016, 19:38:14 »
Dann wird die PDF wohl bald fertig sein ^^

Das PDF geht online, sobald das Buch regulär in den Handel geht. Das wird später in diesem Monat der Fall sein (auf der Con hatten wir nur Vorabexemplare dabei). Den genauen Termin weiß ich gerade nicht (bin nicht im Büro), aber es sollte nächste oder übernächste Woche eigentlich soweit sein.

Dann geht die Sache klar - das Feenband muss her  :) Schade, dass man im Uhrwerk-PDF-Shop nur per Paypal bezahlen kann - dann muss ich wohl die gedruckte Version nehmen.

Es ist übrigens sehr zeitnah geplant, auch Banküberweisung im Shop freizuschalten. Aber auch jetzt schon kann man per Überweisung PDFs erwerben, wenn man sich per Mail an uns wendet. Das dauert halt etwas länger als PayPal, ist aber möglich. Wir erstellen dann nach der Überweisung einen Gutschein für das entsprechende PDF.

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #3 am: 07 Mär 2016, 20:01:57 »
Wird das PDF erratiert sein?
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #4 am: 07 Mär 2016, 20:14:33 »
Erratiert? Habt ihr schon was größeres gefunden?

qivis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #5 am: 08 Mär 2016, 13:27:03 »
Ist der Feenband denn auch schon im Einzelhandel angekommen?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #6 am: 08 Mär 2016, 13:28:02 »
Ist der Feenband denn auch schon im Einzelhandel angekommen?

Das PDF geht online, sobald das Buch regulär in den Handel geht. Das wird später in diesem Monat der Fall sein (auf der Con hatten wir nur Vorabexemplare dabei). Den genauen Termin weiß ich gerade nicht (bin nicht im Büro), aber es sollte nächste oder übernächste Woche eigentlich soweit sein.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

qivis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #7 am: 08 Mär 2016, 13:35:49 »
Ist der Feenband denn auch schon im Einzelhandel angekommen?

Das PDF geht online, sobald das Buch regulär in den Handel geht. Das wird später in diesem Monat der Fall sein (auf der Con hatten wir nur Vorabexemplare dabei). Den genauen Termin weiß ich gerade nicht (bin nicht im Büro), aber es sollte nächste oder übernächste Woche eigentlich soweit sein.
*hust* danke

Quendan

  • Gast
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #8 am: 08 Mär 2016, 14:11:28 »
Ist der Feenband denn auch schon im Einzelhandel angekommen?

Im Büro konnte ich jetzt auch die genauen Daten erfragen: Jenseits der Grenzen erscheint regulär nächste Woche Donnerstag (17. März).

Die Seidene Stadt und die Charakterbögen kommen am 31. März in den Handel.

Slade

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #9 am: 09 Mär 2016, 18:04:29 »
Ist der Feenband denn auch schon im Einzelhandel angekommen?

Im Büro konnte ich jetzt auch die genauen Daten erfragen: Jenseits der Grenzen erscheint regulär nächste Woche Donnerstag (17. März).

Die Seidene Stadt und die Charakterbögen kommen am 31. März in den Handel.

Ich empfinde dieses Geschäftsgebaren in Hinblick auf die Vorbesteller als nicht ok. Als Vorbesteller bezahlt man und bekommt das Buch nicht schneller als andere. Im Gegenteil, die ersten Exemplare gehen nicht an diejenigen von denen Geld auch bereits abgebucht wurde, sondern an jene, die zusätzlich Geld investieren und auf eine Veranstaltung des Verlags gehen.
Gefällt mir ganz und gar nicht.
Wenn ihr diese Strategie weiterfahren wollt, bitte, euer Ding. Bucht dann bitte auch erst ab, wenn ihr die Pakete in die Post gebt!

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.003
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #10 am: 09 Mär 2016, 18:26:01 »
PayPal tut doch abbuchen nicht der Verlag. Kann verstehen das du dich auf das Buch freust und enttäuschst bist, aber es waren Vorabexemplare auf der Con. Mich hat das auch schon geärgert, aber die Conventions sind für die Verlage wichtig um Werbung zu machen, da müssen sie Neuheiten raushauen. Das einzige was man als Vorbesteller für ein Vorteil hat, ist es, das du es zugeschickt bekommst sobald es im regulären Handel gelangt ohne zum Laden zu gehen.
« Letzte Änderung: 09 Mär 2016, 18:35:42 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Quendan

  • Gast
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #11 am: 09 Mär 2016, 23:23:52 »
Ich empfinde dieses Geschäftsgebaren in Hinblick auf die Vorbesteller als nicht ok. Als Vorbesteller bezahlt man und bekommt das Buch nicht schneller als andere. Im Gegenteil, die ersten Exemplare gehen nicht an diejenigen von denen Geld auch bereits abgebucht wurde, sondern an jene, die zusätzlich Geld investieren und auf eine Veranstaltung des Verlags gehen.
Gefällt mir ganz und gar nicht.
Wenn ihr diese Strategie weiterfahren wollt, bitte, euer Ding. Bucht dann bitte auch erst ab, wenn ihr die Pakete in die Post gebt!

Wir machen das ganze ja nicht aus Bösartigkeit, sondern aus Sachzwängen heraus. Generell sind Converkäufe und der normale Vertrieb getrennt zu sehen. Ich hatte dazu auch schon mal einen längeren Post woanders geschrieben, finde den Link aber gerade nicht. Daher hier nochmal kurz aufbereitet:
- Converkäufe gelten als lokal begrenzte Veranstaltungen "außer der Reihe". Da sind wir überhaupt in der Lage vor dem allgemeinen Release des Produktes zu verkaufen, sofern Sachen vorab da sind. Das ganze ist auch als zusätzliche Einnahmequelle für den Verlag sehr wichtig. Bedenkt bitte, dass bei jedem direkt verkauften Buch unsere Marge gut 30-40% höher ist als bei einem Verkauf über den Handel. Da Rollenspiele ein Nischenmarkt mit geringen Gewinnspannen sind, ist das ein wichtiger wirschaftlicher Faktor. Ein Buch einfach nicht auf Con zu verkaufen obwohl das geht (weil es rechtzeitig vorab fertig ist), würde einfach nur Geldverlust bedeuten, den wir uns in dieser Branche nicht leisten können. Auch die Zusatzeinnahmen durch Cons ermöglichen es uns überhaupt Rollenspiele weiter zu publizieren. (Auch Vorbesteller erhalten bei uns auf Cons übrigens ihre Bücher, das ist nicht auf "Neukäufer" beschränkt.)
- In den meisten Fällen handelt es sich bei den Exemplaren auf Cons um Vorabexemplare, da ist dann noch nicht der komplette Printrun geliefert worden. Entsprechend lassen sich mit der Stückzahl oft auch einfach nicht alle Vorbesteller bedienen (und nur einen Teil zu bedienen und einen Teil nicht würde wieder zu anderen Problemen führen, auch mit dem Einzelhandel, siehe unten).
- Der Einzelhandel hat feste Verkaufsdaten, die von unserem Vertrieb auf Basis aller im Vertrieb enthaltenen Produkte (nicht nur unserer) festgelegt werden. Da haben wir nur begrenzten Einfluss drauf (im Sinne von: welcher Monat). Wann etwas im Monat erscheint entscheiden nicht wir. Das z.B. die Seidene Stadt jetzt erst am Monatsende erscheint ist nicht unsere Entscheidung.
- Wir können in unserem eigenen Shop nicht früher ausliefern als andere Händler, auch wenn wir Bücher da hätten nach der Con noch. Zum einen würden wir damit gegen die Vertriebsvereinbarungen verstoßen, zum anderen es uns aber auch (zu Recht) mit den Händlern verscherzen. Warum sollten die unsere Produkte noch führen (und dafür quasi in Vorkasse gehen), wenn sie doch damit rechnen müssen, dass jeder nur bei uns bestellt, weil es da schneller geht. Bei uns im Shop zu bestellen führt dazu, dass man es gleich zu Beginn hat, aber nicht schneller als bei anderen Händlern, die auf Zack sind. Der Vorteil des bei uns bestellens ist "lediglich", dass man den Verlag direkt unterstützt und somit auf Dauer sichert, dass wir weitere Bücher produzieren können (zur Marge siehe oben). Converkäufe gehen hingegen, da sie vom Handel als lokale Sonderereignisse toleriert werden - das gilt aber eben nur für sowas und nicht für normale Auslieferungen.
- Es ist aktuell technisch nicht machbar die Abbuchung via PayPal zu einem späteren Zeitpunkt zu machen. Vorbestellung bei uns heißt, dass das Geld sofort weg ist. Anders geht es leider nicht. Wen das stört, der sollte in der Tat besser später vorbestellen oder aber woanders bestellen, wo das technisch möglich ist. Für den einzelnen Kunden ändert das erstmal relativ wenig, es bleibt lediglich weniger von dem Geld bei uns hängen (dafür halt ein Teil beim Zwischenhändler). Das finden wir sehr schade, verstehen aber auch Kunden wenn sie das anders prioritisieren als andere Vorbesteller (denen es egal ist, wann abgebucht wird). Aber da haben wir schlicht mit unseren aktuellen technischen Möglichkeiten keinen Einfluss drauf.

Ich kann natürlich verstehen, wenn es jemand schade findet, wenn trotz Vorbestellung andere Leute das Buch eher haben. Aber das ist weniger eine Strategie, die wir fahren, als vielmehr ein aus Sachzwängen geborenes System. Wir sind auf die Zusatzeinnahmen aus Cons angewiesen, deswegen kann man nicht einfach sagen, das man nichts verkauft. Wir können es uns gleichzeitig nicht mit dem Handel verscherzen, daher geht vorhere Verschickung nicht (und die Termine machen nicht wir). Und Abbuchung geht nicht anders als bisher.

Ich hoffe diese Erläuterungen erklären ein bisschen, warum das nicht böse Taktik von uns ist, sondern warum es aktuell einfach nicht anders geht. Wen die Situation sehr stört, dem kann ich leider in der Tat nur raten nicht bei uns vorzubestellen (und das mein ich gar nicht böse oder schnippisch, bevor das falsch ankommt - ich kann schlicht keine andere zufriedenstellende Lösung anbieten außer die Situation möglichst transparent zu erklären). Wir freuen uns natürlich über jeden, der trotzdem bei uns bestellt, denn auch so wird langfristiger Nachschub gesichert. Aber wir wollen natürlich auch, dass die Kunden damit halbwegs glücklich sind, sonst bringt es nichts. In dem Rahmen daher nochmal ein riesiges Danke an alle, die trotz der nicht vorhandenen direkten Vorteile (im Vergleich zu Bestellung bei anderen Händlern, die schnell liefern) bei uns bestellen und uns damit direkt unterstützen. :)

[Ich werde das alles zu Terminen und diesem Thema morgen in ein separates Topic verschieben, das nur schon mal zur Ankündigung. ]

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #12 am: 10 Mär 2016, 09:49:56 »
Vorbestellung ist doch überhaupt das System des Bezahlens, ohne dafür erst einmal eine Gegenleistung zu bekommen, sondern lediglich das Versprechen einer Gegenleistung zu einem zukünftigen Zeitpunkt.
Wem das nicht klar ist, der ist zwangsläufig enttäuscht. Die Schuld dann aber beim Anbieter zu suchen ist dann definitiv der falsche Weg. Vorbestellungen ergeben letztlich dann am meisten Sinn, wenn damit zu rechnen ist, dass ein Produkt schnell vergriffen ist oder man es unbedingt zum frühestmöglichen Zeitpunkt erhalten will. Nur kann eben dieser Zeitpunkt nie vor dem offiziellen Erscheinungsdatum liegen. Alles andere ist letztlich auch nur Bequemlichkeit bzw. eine Art dafür zu sorgen, dass man den Zeitpunkt nicht verpasst. Doch das kann man preiswerter mit einer Kalendernotiz z.B. im Handy erreichen.

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #13 am: 10 Mär 2016, 10:41:24 »
Vorbestellung ist doch überhaupt das System des Bezahlens, ohne dafür erst einmal eine Gegenleistung zu bekommen,

Naja, nicht ganz. Nur in wenigen Ausnahmen bezahle ich eine Vorbestellung sofort. In der Regel wird der Betrag abgebucht/eingefordert, wenn die Ware auch geliefert wird.

Aber ja, die Kalendernotiz hilft - wenn ich ein oder zwei Tage vor dem Erscheinungstermin vorbestelle, dann kommt es wieder hin. Oder halt gleich bei einem anderen Händler, der andere Zahlungsmodalitäten als Paypal kann.

Und hoffentlich kommt dann mal ein Uhrwerk-Shop, der Kreditkarten kann, und dann ist das Thema auch gegessen :)

[Tom]

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 296
    • Profil anzeigen
Re: Vorbestellungen und Vorabexemplare auf Cons
« Antwort #14 am: 10 Mär 2016, 10:42:39 »
Also, ich finde es nicht schlimm, dass ich den Feenband erst nächste Woche haben werde.
Wäre es schön, wenn er schon heute da wäre? Klar. Aber viele Dinge wären schön, ohne dass es schlimm ist, dass es eben nicht so ist.

Weshalb bestelle ich dann vor? Ich könnte, wie Lucean schon richtig schreibt, einfach bestellen, wenn das Buch auch erhältlich ist. Dann müsste ich nicht in Vorleistung gehen, und wahrscheinlich auch nicht länger warten als die Vorbesteller.

Ich bestelle vor, damit ich mich simpel nicht mehr mit dem Gedanken beschäftigen muss: WANN erscheint das Buch gleich? Ab wann kann ich es dann bestellen?

So, also durch das Vorbestellen, bekomme ich es quasi automatisch, wenn es erscheint. Super. Easy. Alles gut! :-D