Autor Thema: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)  (Gelesen 38010 mal)

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 305
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #45 am: 26 Aug 2013, 22:01:45 »
Ich sag es mal ganz ehrlich: Ich habe kaum was gelesen, weil es vermutlich für eh nur russisch ist. Deshalb meine kurze Frage aus dem OFF: Wird das eine SmartPhone App? Und wenn ja, für Android?
Das wird zunächst wahrscheinlich erstmal eine WebApp mit einem Desktop und einem Mobile Layout. Wahrscheinlich würde ich mich dann auf dieser Basis hin, hinsetzen und eine native Android App basteln. Aber, erstmal muss das ganze genau durchdacht und geplant werden, bevor man endgültig was dazu sagen kann.

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #46 am: 26 Aug 2013, 22:23:13 »
Danke für die Info :)
+1
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.042
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #47 am: 27 Aug 2013, 00:33:56 »
OK, die Idee gewinnt an Gestalt, fachlich wie technisch, und hier haben schon ein paar Leutchen Interesse an einer Mitarbeit bekundet. Und, hollahopsa, es sind auch schon so einige Kompetenzen zusammen gekommen.

Das ist der richtige Zeitpunkt, sich zu einem persönlichen Treffen zu verabreden. Um die inhaltliche Diskussion, die hier im vollen Lauf ist, nicht durch organisatorische Kurzmeldungen zu überfrachten, habe ich kurzerhand ein eigenes Thema für ein erstes Treffen angelegt, wo sich jeder eintragen kann:

Kick-off WebST
"Befreien Sie das Unreich!"

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #48 am: 27 Aug 2013, 02:22:26 »
Könnte dann so funktionieren: Ich leite eine Splittermond-Runde und klicke mir vor dem Spielabend (oder am Tisch, während die Spieler gerade endlose Diskussionen über ihr Vorgehen führen) eine muntere Räuberbande zusammen, die ich den lieben Spielern auf den Hals hetzen möchte. Kurz darauf kommt es zum Kampf. Während die Spieler ihre Würfel zusammenklauben, bekomme ich mit einen Klick auf "Kampf starten" die komplette Räuberbande schon mit automatisch ermittelten Ini-Werten angezeigt. "So Leute, hier stehen die Räuber. Wieso habt Ihr denn Eure Ini noch nicht ausgewürfelt?" Dann geht's los, der erste SC trifft meinen Räuberhauptmann mit 9 Punkten. Ich scrolle zum Hauptmann, klicker 9 mal auf "Treffer", wobei die ersten beiden Klicks von der Rüstung abgefangen werden, und sehe bereits, dass der Kerl jetzt leicht verletzt ist (-1). Schwupp, alle relevanten Werte sinken um einen Punkt. "Nicht schlecht, der Schlag", sage ich zum Spieler, "aber Du hast nicht den Eindruck, dass das den Typen gleich von den Socken haut." Jetzt ist der Räuberhauptmann dran, ich klicke neben seiner Keule den Button "Angriff", wähle den Verteidigungswert des Gnomenmagiers aus und "Plopp" erscheint ein "Angriff Gnomenmagier: 22 (+3), 8 Schaden" auf meinem Bildschirm. "So, der Typ fackelt auch nicht lange und schlägt mit seiner gewaltigen Räuberkeule auf den Winzling neben ihm - hey, das bist Du ja, Gnom. Der Typ trifft Dich, 3 Punkte über Deinen Verteidigungswert. Steckste ein oder machste eine aktive Abwehr?" Usw. usf.
Das klingt ziemlich cool, muss ich sagen. Wenn auch ein bisschen nach einem Videospiel. Aber ich stell mir grad vor, dass die Gruppe der Helden schon in der Verwaltung des des SL gespeichert ist. Dann klickt er sich die aktuelle Gegnergruppe zusammen. Und wenn er beim Rattling A mit dem Finger auf dessen grafisches Icon fährt (halt ein Rattlingkopf), öffnet sich ein Kontextmenü, unter anderem mit einem Angriffsbutton (ob jetzt eine Keule oder sogar angepasst an die Ausrüstung des NSCs). Verweilt man jetzt kurz über dem Angriffsbutton, erscheinen am Bildschirmrand die Icons der Helden (oder man befindet sich eh auf einer digitalen Battlemap und kann dort gleich platzieren - falls die Katze dann mal über den Tisch rennt, kann der SL rekonstruieren) und man kann so eine dünne Linie vom Rattling zum entsprechenden Helden ziehen. Dessen Verteidigungskram wird dann automatisch mit dem Angriffswurf des Rattlings verglichen und die Ergebnisse verrechnet.

Der SL hat also alles auf seinem Bildschirm, quasi als Backup, und setzt das am Spieltisch um. Wobei eine Netzwerkfunktion natürlich der Oberhammer wäre, sowohl für technikaffine Spielrunden, die auf das Würfel- und Pen-&-Paper-Gefühl verzichten können, als auch für Onlinerunden, die sich "normal" nicht finden können. Dann könnten auch die Spieler - über WLAN mit dem SL verbunden - ihre Aktionen direkt im Programm steuern.

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #49 am: 27 Aug 2013, 02:28:54 »
Ähhhh....

Auch wenn manches nicht GANZ so easy (vom Handling her) ist, hat hier jemand der Anwesenden/Mitdiskutierenden jemals mit Fantasy Grounds 2 gearbeitet?
Das gibt es doch (fast) alles schon...

Für Splittermond fehlt nur das entsprechende Ruleset...
Ansonsten kann das Teil schon ALLES was ihr wollt.

(Bezog sich jetzt auf Feys Post)

« Letzte Änderung: 27 Aug 2013, 02:32:05 von TeichDragon »

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.224
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #50 am: 27 Aug 2013, 07:42:29 »
Guter Punkt. Man muss das Rad nicht zweimal erfinden.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 305
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #51 am: 27 Aug 2013, 09:02:56 »
Ok, sieht nach einem coolen Tool aus.

ABER:

1) das ist proprietär und fraglich ist, ob wir ein Rule-Set dafür entwickeln dürfen bzw. überhaupt irgendwie können
2) wenn wir eins machen dürfen ist die Frage, wie wir das vertreiben dürfen. Wie es aussieht, werden die Rulesets auch nur vom Hersteller verkauft was direkt ein anderes schutzrechtliches Thema ist, da dann jemand mit dem Splittermond Regelwerk Geld verdient. D.h. da müsste Uhrwerk denen eine Lizenz wahrscheinlich verkaufen.
3) Es scheint mir ein reines Desktop Programm zu sein und ich weiß nicht, inwiefern das dann mit unserem WebTool verbunden werden kann, ohne, dass der Entwickler von Fantasy Grounds da mitmachen muss.

Harlekin78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Die Fantasie ist die ltzt Bastion ggn die Vernunft
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #52 am: 27 Aug 2013, 09:11:06 »
Ok, sieht nach einem coolen Tool aus.

ABER:

1) das ist proprietär und fraglich ist, ob wir ein Rule-Set dafür entwickeln dürfen bzw. überhaupt irgendwie können
2) wenn wir eins machen dürfen ist die Frage, wie wir das vertreiben dürfen. Wie es aussieht, werden die Rulesets auch nur vom Hersteller verkauft was direkt ein anderes schutzrechtliches Thema ist, da dann jemand mit dem Splittermond Regelwerk Geld verdient. D.h. da müsste Uhrwerk denen eine Lizenz wahrscheinlich verkaufen.
3) Es scheint mir ein reines Desktop Programm zu sein und ich weiß nicht, inwiefern das dann mit unserem WebTool verbunden werden kann, ohne, dass der Entwickler von Fantasy Grounds da mitmachen muss.

Und außerdem, kann man es doch besser machen...  :D

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 305
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #53 am: 27 Aug 2013, 09:30:12 »
Und außerdem, kann man es doch besser machen...  :D
That's the spirit :)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #54 am: 27 Aug 2013, 23:09:14 »
Ok, sieht nach einem coolen Tool aus.

ABER:

1) das ist proprietär und fraglich ist, ob wir ein Rule-Set dafür entwickeln dürfen bzw. überhaupt irgendwie können
2) wenn wir eins machen dürfen ist die Frage, wie wir das vertreiben dürfen. Wie es aussieht, werden die Rulesets auch nur vom Hersteller verkauft was direkt ein anderes schutzrechtliches Thema ist, da dann jemand mit dem Splittermond Regelwerk Geld verdient. D.h. da müsste Uhrwerk denen eine Lizenz wahrscheinlich verkaufen.
3) Es scheint mir ein reines Desktop Programm zu sein und ich weiß nicht, inwiefern das dann mit unserem WebTool verbunden werden kann, ohne, dass der Entwickler von Fantasy Grounds da mitmachen muss.

Es ist ein reines Desktop-Programm und es gibt ein DSA 4.1 Ruleset.
Ein extrem mächtiges sogar.

Solange der Lizenzgeber nicht selber Geld damit verdienen möchte, scheint man da sehr lax mit umzugehen.
Was irgendwo auch Sinn macht.

Es gibt auch drölfzig andere Rulesets, die nicht "offiziell" sind aber trotzdem funktionieren.
Sollte Uhrwerk selber sowas hinstellen können, steht es denen doch frei, das Ruleset für xyz Euro zu verkaufen.
Wenn nicht, ist das doch die beste Promo die man bekommen kann.
Schaut mal, welche Rulesets da am meisten bespielt werden.
Korreliert nicht zufällig mit wahrscheinlichen Verkaufszahlen deutscher Systeme. ;)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #55 am: 27 Aug 2013, 23:13:30 »
Und außerdem, kann man es doch besser machen...  :D

Ganz ehrlich?
Glaube ich kaum...

FG II rockt ziemlich was den Funktions-Umfang angeht.
Und funzt mit Pathfinder-Regeln, DSA 4.1, Rolemaster, whatever...

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #56 am: 27 Aug 2013, 23:33:44 »
Ich kenn FG II nicht, schau mir aber grad Roll20 an. Scheint mir auch echt gut zu sein und hat in den USA grad 'nen Preis abgeräumt...
... some things never change...

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #57 am: 27 Aug 2013, 23:52:44 »
Und außerdem, kann man es doch besser machen...  :D

Ganz ehrlich?
Glaube ich kaum...

FG II rockt ziemlich was den Funktions-Umfang angeht.
Und funzt mit Pathfinder-Regeln, DSA 4.1, Rolemaster, whatever...
Aber man braucht dafür einen Windows PC... :-(

Gesendet von meinem XT1080 mit Tapatalk 4


koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 305
    • Profil anzeigen
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #58 am: 27 Aug 2013, 23:56:22 »
Hatte heute morgen da jetzt nicht viel genauer reinblicken können. Aber gut jetzt sehe ich auch, dass es eine Dokumentation zur Erstellung von Rulesets gibt.

Trotzdem habe ich einige Argumente die für eine Eigenentwicklung sprechen.

1) Es wird niemand gezwungen Software zu kaufen
2) wir können uns auf Plattformunabhängigkeit spezialisieren, was FGII definitiv nicht hat (ja es ist möglich auf Linux und OSX zu spielen, aber man muss erstmal viel Aufwand reinstecken)
3) Unser Projekt hier soll eher das Spiel am Tisch unterstützen und nicht es ersetzen. Oder? FGII sieht aus wie ein Online Multiplayer Pen n Paper (was zweifelsohne cool ist!) Aber wirklich zusammenspielen am Tisch kann man damit nicht - da müsste dann da jeder mit seinem Laptop sitzen und alle starren auf ihre eigenen Bildschirme
4) Warum sollte man etwas nicht neu entwickeln, wenn man denkt man könnte es besser bzw. mehr nach seinen Bedürfnissen machen? Nur, weil es ein ähnliches Produkt schon gibt? Finde ich ehrlich gesagt ziemlich amibitionslos.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.042
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: [Idee] Webbasiertes Splittertool (WebST)
« Antwort #59 am: 28 Aug 2013, 09:41:11 »
Und außerdem, kann man es doch besser machen...  :D
Ganz ehrlich?
Glaube ich kaum...
FG II rockt ziemlich was den Funktions-Umfang angeht.
Und funzt mit Pathfinder-Regeln, DSA 4.1, Rolemaster, whatever...

Moment mal... Wir machen hier keine Ausschreibung, bei der man sich zwischen zwei Angeboten entscheiden muss - zumal auch ein gelegtes und ein ungelegtes Ei miteinander verglichen werden.

Ich finde den Anspruch großartig, ein wirklich gutes Tool zu machen, und ich sehe diesen Anspruch bei den Leuten, die sich hier engagieren, erfüllt. Ob gut dann auch besser-als ist, darauf kommt es mir persönlich gar nicht an. Mich interessiert, ob sich hier ein Team zusammenfindet, dass in den kommenden Monaten mit gemeinsamem Spirit eine selbstgestellte Aufgabe anpackt und diese mit Elan und - gaaaanz wichtig - mit viel Spass an der Sache gemeinsam bewältigt.

Zurzeit sind wir ja noch dabei, die Aufgabenstellung zu entwerfen. Und dabei finde ich die inhaltlichen Hinweise von TeichDragon hilfreich. Ich habe nämlich überhaupt kein Problem damit, gute Ideen zu klauen betrachten. Wenn FG II hier einige Funktionen (bzw. deren Zusammenspiel) gut gelöst hat, ist das für mich ein Anlass, mich näher mit diesem System zu beschäftigen. Beeindruckend finde ich momentan den generischen Ansatz, via Rulesets das Tool zu füttern, so dass verschiedene RPG-Systeme abbildbar sind. Nicht, dass ich jetzt gleich auch ein Tool für verschiedene RPG machen möchte, aber ich vermute, dass ein paar Entwickler und Regeldesigner (Konzepter) bei FG II einige Energie reingesteckt haben und zumindest eine betrachtenswerte Lösung gefunden haben. Z. B., indem sie eine Meta-Rule-Language entwickelt haben oder was auch immer.

Und auch an der strukturellen Aufteilung von FG II kann man sich bei einem eigenen Projekt hervorragend abarbeiten. "Wie haben die das gelöst? Gefällt uns das? Gibt es Schwachpunkte? Was bedeutet das für uns?"

Insofern sehe ich in FG II keinen Konkurrenten (Mitbewerber, Marktbegleiter oder was auch immer) sondern einfach nur ein ähnliches Projekt, das bereits Ergebnisse vorweisen kann. Und mit denen setze ich mich gerne auseinander.
"Befreien Sie das Unreich!"