Autor Thema: Arwinger Burg  (Gelesen 20890 mal)

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Arwinger Burg
« am: 10 Aug 2015, 09:52:34 »
So, mein patalisches Stadtprojekt ruht zur Zeit, in ein paar Wochen geht es dort weiter, aber aktuell bin ich sehr motiviert, mein ehem. Nyrdfing-Projekt in die Arwinger Mark zu verlegen.

Im Zentrum liegt Burg Achenfels am Achenbach, etwa eine Tagesreise östlich von Tarrenfang entfernt.

Ich bastele gerade am Palas.

Hier das Erdgeschoss:



und hier das 1. OG mit Eingang:


Ins 2. OG kommen die Quartiere des höher gestellten Personals sowie deren Familien (Kanzler, Kaplan, Hauptmann der Wache etc.), ins 3. OG die Familie des Burgherren (Baron??), ins 4. OG kommen Archiv u.ä.

Die weiteren Gebäude der Ebenen werden auch ausgearbeitet ...
« Letzte Änderung: 16 Aug 2015, 23:03:26 von Quendan »

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #1 am: 10 Aug 2015, 10:49:33 »
Darf ich fragen mit welchem Tool du das gezaubert hast?
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #2 am: 10 Aug 2015, 14:10:14 »
Ja das Tool wäre auch was für mich und natürlich brauchen so alte blinde Dackel wie ich einen der sie an der Hand dafür nimmt...
Eines kenn ich zwar, aber das ist verdammt blöd zu handlen und auch noch "nur Online"...
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Belzhorash

  • Gast
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #3 am: 10 Aug 2015, 14:48:02 »
Das sieht nach Campaign Cartographer aus. Einer nicht gerade günstigen, aber extrem mächtigen Grafiksoftware für so ungefähr jeden Rollenspielbereich.

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #4 am: 10 Aug 2015, 15:31:13 »
Das sieht nach Campaign Cartographer aus. Einer nicht gerade günstigen, aber extrem mächtigen Grafiksoftware für so ungefähr jeden Rollenspielbereich.
Der Kandidat hat 99 Punkte.
Schaut mal in dem Thread "Städtebau" rein. Dort hat Finfarin schon gepostet, dass er es mit dem Campaign Cartographer macht.
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=3183.msg61255#msg61255

https://secure.profantasy.com/default.asp
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #5 am: 10 Aug 2015, 16:15:52 »
Richtig, und das Tolle ist, dass ich mittlerweile mit dem Programm umgehen kann und auch so langsam weiß, was man mit welcher effect-Funktion erreichen kann.

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #6 am: 10 Aug 2015, 18:09:48 »
Da ich gerade Wendeltreppen entdecke, da allgemein immer überlegen wie die Verteidigung ausgerichtet wird aufgrund der in der Regel rechts liegenden Waffenhand, da habe ich schon offizielle Pläne gesehen wo man sich an den Kopf gefasst hat. ;)

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #7 am: 10 Aug 2015, 20:07:41 »
Habe ich beim Aufgang zum Eingang berücksichtigt und auch bei der Wendeltreppe, die von der Großen Halle aus nach Oben führt.
Klar, wer gibt schon gerne den Bonus für Taktischer Vorteil an den Gegner ab.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #8 am: 10 Aug 2015, 20:51:19 »
Zwischenstand 2. OG, ein paar Zwischenwände fehlen noch. Sobald ich diese habe, kann ich das Außenmauerwerk draufsetzen. Oben rechts schon mal die Grundlage für einen Erker über dem Eingang, um Tod und Verderben auf die Angreifer herabregnen zu lassen.
Links ein "Apartment" für die wichtigste Familie von Nichtmitgliedern der Burgherrenfamilie.


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #9 am: 11 Aug 2015, 09:31:46 »
So, Zwischenstand: Die Wände stehen im 2. OG, im Kamin brennt ein Feuer (ich habe dies auch in der Küche im 1. OG nachträglich eingefügt), jetzt kann ich das möblieren.


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #10 am: 11 Aug 2015, 14:21:32 »
Eine Standard-Möblierung ist soweit fertig, die wird natürlich noch den entsprechenden Personen der Burg angepasst werden, die aber von den SCs abhängen. Wer den Sohn des Kaplans als Gnom spielt, setzt dessen Familie als Gnome fest, was die Möbelgröße beeinflusst und mehr Personen ins Zimmer bringt.


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #11 am: 11 Aug 2015, 14:31:28 »
Hm, irgendwie wird die Etage der Burgherrenfamilie ähnlich aussehen ... aber ist ja auch eine weitere Wohnetage ... das langweilt etwas, aber ist unvermeidlich.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #12 am: 12 Aug 2015, 10:27:29 »
Ich bin mit der Lage des Kamins und damit des Ofens unzufrieden ... ich werde das wohl neben die Mittelachse legen und dann das 2. OG anpassen. Kamine sind ja i.d.R. in alten Häusern NICHT in der Mitte.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #13 am: 15 Aug 2015, 21:11:15 »
So, beruflicher Stress überwunden, die beiden Stockwerke wurden geupdatet, der Herd in der Küche sieht auch wieder wie ein Herd aus.




Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Arwinger Baronie
« Antwort #14 am: 16 Aug 2015, 15:25:05 »
Es wirkt sehr gradlinig - mit eine paar Erkern und kleinen Balkonen hätte man das Ganze ein wenig auflockern können ggf. auch ein Rundturm an einer der Ecken der als Treppenaufgang fungiert und mit mehreren Schießscharten weitere Verteidigungsoptionen bietet.