Autor Thema: Selenia Schwertrichter  (Gelesen 4737 mal)

Luyzane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #15 am: 28 Jan 2015, 15:47:36 »
Für mich sind die Schwertrichter vom Kaiser ernannte Ermittler, Richter und wenn es sein muss - Henker. Sie folgen dem Edikt des Kaisers und sind nur der Krone treu, dadurch können sie auch bei Personen über ihrem Stand ermitteln. Sie reisen von Ort zu Ort kümmern sich darum das das Wort Selenias in die Tat umgesetzt wird. Die Idee das sie Yonnus nahe stehen finde ich gut, auch das sie einen Kodex folgen.

Dem muss ich leider widersprechen  ;)

Originalauszug aus dem Regelbuch - Seite 66:
Die selenischen Schwertrichter ziehen im Namen des Kaisers
durch Selenia. Anders als ihr Name es vermuten lässt, sind sie
keine Henker: Sie dienen an entlegenen Orten als Schlichter
bei Streitigkeiten und als Vermittler zerstrittener Parteien und
setzen das Gesetz des Kaisers durch.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.997
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #16 am: 28 Jan 2015, 15:52:02 »
Wenn der Oger mal durchs Gebüsch springt auch Henker... oder die Räuber vors Schwert laufen... ich glaube sie wollten unterstreichen das es keine Judge Dredds sind- aber ab und an muss man auch jemand töten um das Gesetz des Kaisers durchsetzen und dann sind sie auch Henker... der Text erklärt das sie nicht die klassischen Henker sind die jemand mit dem Schwert richten... also Rübe ab auf dem Holzklotz.
« Letzte Änderung: 28 Jan 2015, 15:57:11 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #17 am: 28 Jan 2015, 16:02:51 »
Irgendwie erinnern mich diese Schwertrichter schon ziemlich an die Königsboten Karls des Großen: Missus dominicus. Vielleicht kann man sich bei denen auch noch die eine oder andere Inspiration holen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.117
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #18 am: 28 Jan 2015, 16:04:45 »
Wenn der Oger mal durchs Gebüsch springt auch Henker... oder die Räuber vors Schwert laufen...
Nach der Definition ist so ziemlich jeder ein Henker, womit das Wort seine Bedeutung komplett verlieren würde ^^
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.997
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #19 am: 28 Jan 2015, 16:07:16 »
Naja jeder der selbst das Gesetz in die Hand nimmt und den Bösewicht nicht festsetzt sondern killst auch wenn es geht ist ein Henker... Notwehr ist Notwehr
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.117
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #20 am: 28 Jan 2015, 16:11:34 »
Solche Leute nennt man dann aber nicht mehr Henker. Henker ist ein Beruf, den man ausüben konnte.
Wie gesagt, nach der Definition ist so ziemlich jeder Henker.
Aber nach der echten Definition, ist das halt nicht der Fall.

Siehe Duden: "Ein Henker ist jemand, der die Todesstrafe vollstreckt".
Da der Räuber oder der Oger aber (meistens) nicht unter Todesstrafe stand, als du ihn in Notwehr umgebracht hast, würdest du damit nicht als Henker gelten.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.997
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #21 am: 28 Jan 2015, 16:15:58 »
Hast ja recht, aber ich für mich auch und wenn jemand mit Wortklauberei kommt dann ist es ein Wortklauber... ;-) Ich Troll mich schon^^
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.997
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #22 am: 28 Jan 2015, 16:24:12 »
Irgendwie erinnern mich diese Schwertrichter schon ziemlich an die Königsboten Karls des Großen: Missus dominicus. Vielleicht kann man sich bei denen auch noch die eine oder andere Inspiration holen.
Kann ein Teilaspekt sein, siehe auch der Artikel dazu in der deutschen Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigsbote
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Luyzane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #23 am: 30 Jan 2015, 14:56:10 »
Habe meine Schwertrichter-Vorstellung nochmal überarbeitet.
Die dunkelblau markierten Passagen wurden aktualisiert bzw. sind hinzugekommen.


Zitat von: Archive der Ordenshalle
Der Schwertrichter
Ein Verbund aus mehreren Ländern, bestehend aus Markgrafschaften und Herzogtümern muss regiert und verwaltet werden. Dies kann nur geschehen, wenn den Gesetzen des Kaiserreichs gehorcht wird und dies nicht nur in Selenia selbst sondern auch in der Arwinger Mark oder in Herathis. Doch nicht erst Selenius III. erkannte, dass es wichtig ist innere Streitigkeiten im eigenen Reich zu unterbinden und die Gemeinschaft zu stärken, schon sein Großvater hatte ein Gespür dafür. Und so wurde 934 LZ der Ursprung der Schwertrichter in Selenia selbst gegründet. Zu der damaligen Zeit war die Institution der Schwertrichter noch nicht als ehrbare Organisation bekannt, vielmehr fochten sie im vierten Mondsteinkrieg(934-935LZ) und waren kurz darauf als ein gegen Unruhen vorgehender Mob aus ehemaligen Gardisten des Kaisers benannt. Damals als die Ländereien noch frisch vereint waren, existierte die Gefahr von Aufständen oder Intrigen gegen den Kaiser selbst. Die Schwertrichter waren damals noch kein offizieller Bund und handelten mehr als Schlägertruppe des herrschenden Machthabers.

Diese Zeiten gehörten unter der Führung Selenius II. der Vergangenheit an. Das Kaiserreich erstarkte innerlich und wurde stabil, die Schwertrichter wurden nicht mehr benötigt. Doch einer der obersten Heerführer wandte sich an den Kaiser, sein Name war Reyfar Firngap. Ein alter Streiter, welcher schon unter dem Vater des damaligen Herrschers diente. Reyfar war ein Mann fürs Grobe und erfüllte seine Aufgabe gut, aber er war auch ein Taktiker und erarbeitete sich einen Namen am Hofe  Selenias. Um die zum Großteil beschäftigungslosen Schwertrichter wieder zuordnen begründete Selenius II. unter Einfluss von Reyfar Firngap, den Schwertrichter Bund.

Der Schwertrichter Bund wurde grundsätzlich als Helfer der Bürgerlichen verstanden, der damalige Vorteil bestand darin, dass die Schwertrichter allesamt erfahrene Kämpfer aus Vorzeiten waren. So konnte im Notstand auch der Bund als kriegerische Einheit für das Kaiserreich eingesetzt werden.

Diese Möglichkeit der Kriegsmobilisierung wurde bis zum heutigen Tage, wo bereits die dritte Generation Selenius die Erbschaft antrat, nicht mehr genutzt. Doch auch wenn die Schwertrichter einer der jüngsten Organisationen in ganz Dragorea zu sein scheinen, haben sie sich in kürzester Zeit zu einer einflussreichen und unverzichtbaren Einheit des Reiches gemausert. Ob dies nun durch die Zerschlagung von illegalen Mondstein-Schmugglerringen, dem beschützen der örtlichen Handelsroute vor Räubern oder aber auch nur die Schlichtung eines Grundstückstreites verrichtet wird, überall sind die Schwertrichter eine Hilfe.

Die Schwertrichter selbst haben Ihren Hauptsitz in Sarnburg und besitzen dort eine eigene Ordenshalle, welche als Arsenal, Bibliothek und Ausbildungsstätte zukünftiger Schwertrichter dient. Der amtierende „Schwertführer“, Ferion von Hohenpfalz, ist höchster Amtsträger und Befehlshaber des Bundes. Er selbst ist direkt dem Kaiser und dem Gesetz unterstellt.

Die Ordenshalle der Hauptstadt ist zwar Sammelpunkt der in Sarnburg tätigen Schwertrichter, doch befindet sich der Großteil des Bundes in ganz Selenia verteilt. Dies beruht auf der Tatsache, dass die jungen Anwärter mit einem bereits ausgebildeten Schwertrichter durch die Lande ziehen. Meist handelt es sich bei den Anwärtern um Heranwachsende, welche zweite oder dritte Söhne/Töchter einer mittelständischen Familie sind und somit nicht den Familienbetrieb übernehmen oder Bauernkinder, welche mehr von der Welt sehen wollen als Acker und Stall. Gänzlich verarmte und ungebildete Anwärter haben es schwer, sich bei der alljährlichen Schülersichtung des Schwertrichter Bunds hervorzuheben und werden aufgrund der begrenzten Anwärteraufnahme häufig nicht berücksichtigt.

In der Regel ziehen Lehrmeister und Anwärter drei Jahre umher, hierbei werden neben dem Umgang mit der Waffe auch die Diplomatie und die Redegewandtheit geschult. Zum feierlichen Abschluss der Ausbildung kehren Beide zurück nach Sarnburg. Bei der „Richteinigung“, wird dem Anwärter ein Amulett mit eingearbeitetem Mondstein verliehen – die Vereinigung von Recht- und Pflichtbewusstsein. Das Schmuckstück selbst dient dem nun frischen Schwertrichter als Autoritätssiegel, welches im Großteil des Kaiserreichs respektiert wird. Zwei Tage nach der Feierlichkeit der „Richteinigung“ zieht der Ausgelehrte los um die Schwachen zu unterstützen, die Rechte des Kaisers zu verteidigen und sich gegen jene Bedrohung Selenias entgegen zu stemmen.
So ist es nicht unüblich, dass man im ganzen Kaiserreich auf Schwertrichter trifft – teils allein, teils einen Meister und seinen zugeteilten Anwärter oder aber auch einen größeren Trupp von bis zu fünf Schwertrichtern, welche auf einer wichtigen Mission sind.


In jüngster Zeit jedoch behagt den Schwertrichter Bund intern das ein oder andere Problem. Nach außen wirken Sie bei den meisten Bürgern, ob Unter- oder Oberschicht, als gerechte Vertreter des Reiches und sind meist gern gesehen, doch häufen sich Meldungen über Mitglieder, welche Ihren Stand missbrauchen und einen Schlichtspruch gegen Bares an den Meistbietenden verscherbeln. Gerade in den entlegeneren Gegenden des Kaiserreichs sollen sich diese Abtrünnigen gegen die Pflicht der Gerechtigkeit stellen. Hinzu kommt der gelegentliche Zwist mit dem Wächterbund, welche am Rande des Reiches agieren und die teilweise ausgesprochenen Rechtsprechungen vereinzelter Schwertrichter ignorieren. Es sollen sogar Berichte über einige verschwundene Schwertrichter Nähe der Verheerten Lande vorliegen, welchen Umständen diese entspringen ist ungewiss und äußerst mysteriös.
Schwertführer Ferion von Hohenpfalz ist aktuell bemüht diese Situation nicht eskalieren zu lassen und versucht dies mit Verschwiegenheit sowohl dem Bund als auch gegenüber dem Kaiser zu lösen.

Glauben: Die Schwertrichter sind grundlegend Gläubige und natürlich auch dem Schöpfungsgott Yonnus zugewandt. Doch Ihr eigentlicher Schutzpatron ist Isgar, so steht dieser vor allem für die kriegerischen Fähigkeiten eines Schwertrichters, deren Ehre und Loyalität gegenüber dem Kaiser und dessen Gesetze. Auch in Ihrem Wappen wird das Symbol des Isgar dargestellt.

Aussehen: Meistens wird ein Kettenhemd mit darüber geworfenen Wappenrock getragen, welches einen königsblauen Farbton besitzt. Doch gibt es durchaus Schwertrichter, welche schwere Platte tragen, soweit Sie sich dies leisten können. Auf dem Großschild ist so gut wie immer das heraldische Abzeichen des Bundes zu sehen. Dazu wird eine einhändige Waffe geführt, meist handelt es sich hierbei um ein Schwert. Zusätzlich wird aber auch der Umgang mit anderen Waffengattungen geschult, so ist es nicht untypisch im späteren Werdegang eines Schwertrichters, diesen auf seinen Reisen möglicherweise mit einer ihm vorteilhafter erscheinenden Bewaffnung anzutreffen.



Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #24 am: 31 Jan 2015, 18:51:52 »
Grundsätzlich find ich die "Ordensvariante" nicht schlecht.

Persönlich sehe die Schwertrichter mehr als vom Kaiserhaus,Hochadel oder altgedienten Schwertrichtern ausgewählt.Verdiente und erfahrene Individuen, deren Fähigkeiten und Loyalität nicht ihre Ausbildung verdanken sondern eben den Leben selbst. Eben Augen, Ohren und Stimme des Kaiserhauses.

Lose organisiert und mit anderen Gruppierungen des Reiches verbunden, sofern es nötig ist. Stoßen sie auf ein Problem, das sie nicht alleine bewältigen können, holen sie sich eben Unterstüzung bei den Ritter, Adel, dem Zirkel der Zinnen oder eben Helden^^. Irgendwie kommen mir da auch assoziationen mit den Spectre aus Mass Effect.

wlfn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #25 am: 31 Jan 2015, 21:08:20 »
Deine Veränderungen Luyzane gefällt mir schon wesentlich besser als der Ursprungstext. Dennoch finde ich, dass du zuviele Details festlegst, was das Spiel als bzw. mit Schwertrichter stark einengt, bzw. die teilweise überflüssig sind.
Ob das nun "zweite oder dritte Kinder" sind ist doch egal oder nicht?
"Zwei Tage nach der Feierlichkeit": wirklich zwei oder nicht nur einen? Oder gar drei? ;D Hat das überhaupt auswirkungen auf das Spiel?
"oder einen größeren Trupp von bis zu fünf": Fünf? Was passiert wenn sich denen ein weiterer anschließt? Werden dann zwei Gruppen draus die in unterschiedlichen Himmelsrichtungen weiterziehn? ;D Und sind die immer auf wichtiger Mission? Oder können die auch unterwegs zum nächsten Weinfest sein?
Glaube: Meinst du mit "grundlegend Gläubige", dass sie alle ihre eigenen Götter haben aber Isgar noch dazu? Das fänd ich nämlich gut.
Aussehen:
Hier würde ich einfach sagen: er trägt an Rüstung und Waffen was ihm zweckmäßig und bezahlbar erscheint. Leder wird wohl selten sein, Schilde gängig. Welche Waffengattung geschult wird ist irrelevant, da würde ich einfach nichts festlegen, das Schwert wird als Klassiker natürlich am weitesten verbreitet sein. Das Königsblau würde ich auch nicht machen, Das Wappen des Kaiserhauses und der Archtyp Cederion lassen hier Grün als Farbe der Wahl erscheinen, aber vllt. täusche ich mich da ja.

Das sind natürlich alles nur persönliche Vorlieben und Ansichten. Ich hätte die Schwertrichter eben lieber individualistischer, weniger als Ausbildung und Beruf sondern mehr als Berufung wie es so schön heißt.

Gruß
wlfn

Silencio

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #26 am: 17 Okt 2018, 10:49:50 »
Hallo, da ich zur Zeit selbst an einem Schwertrichter herumbastel als Charakter habe ich mir dazu einmal Gedanken gemacht vor allem im Bezug auf die unterschiedlichen Ressourcen. Der "Verband" nenne ich es mal der Schwertrichter sieht ja laut Quellen folgender Maßen aus:

Reichsrichter

Oberster richterlicher Stellvertreter des Kaisers und Vorsteher der Schwertrichter; verhandelt alle Fälle (selbst Streitigkeiten zwischen Hochadligen), bei denen der Kaiser nicht selbst den Vorsitz führt. Ihm unterstehen zwei Kronrichter, die üblicherweise gemeinsam mit ihm den Prozess führen.

Momentaner Amtsinhaber: Brana von Schattentann (Gnom, *920 LZ, Gräfin von Fonbur, still und bedächtig)

Kronrichter

Unterstehen direkt dem Reichsrichter und führen mit ihm die Prozesse gegen Hochadlige bei denen der Kaiser nicht selbst den Vorsitz führt. Kronrichter gibt es in jedem Krongericht der einzelnen Provinzhauptstädte.

Schwertrichter

Hierbei handelt es sich um die Schwertrichter die von Geburt an auch Land besitzen und dem Adel zugehörig sind von Geburt an.

Schwertrichter

Dies sind die Schwertrichter, die aus dem Volk selbst ausgesucht wurden um als „Wanderrichter“ das Kronrecht auch in den entlegensten Winkeln umzusetzen. Meist handelt es sich hierbei um normale Bürger die durch ihre Ausbildung zum Ritter geschlagen wurden und dadurch in de Stand eines adligen erhoben wurden.

Auszubildende Schwertrichter

Hierbei handelt es sich um die angehenden Schwertrichter die mit einem erfahrenen Schwertrichter eine dreijährige Ausbildung absolvieren müssen, ehe sie zum Ritter / Schwertrichter in den Adelsstand erhoben werden und die Tätigkeit ausführen dürfen.

„falsche“ Schwertrichter

Hierbei handelt es sich um das Negativbeispiel der Schwertrichter. Es handelt sich um Ganoven / Schurken die sich bestechen lassen oder sogar nur vorgeben welche zu sein. Wobei dies nur sehr selten vorkommt.

Nun kommen wir zu den einzelnen Ressourcen und wie ich diese in diesem Zusammenhang betrachten würde:

Rang 1: Auszubildender Schwertrichter
Rang 2: Ausgebildeter Schwertrichter mit Ritterschlag / bereits adelige (falsche Schwertrichter)
Rang 3: Kronrichter an einem Krongericht einer Provinz
Rang 4: Kronrichter direkt unterm Reichsrichter
Rang 5: Reichsrichter

Ansehen -2: falsche Schwertrichter: Sehen auch bei den größten Verbrechen weg.
Ansehen -1: falsche Schwertrichter: Nehmen Geld an um bei Streitigkeiten etc. eine Seite zu bevorzugen.
Ansehen 0: Beginnt gerade erst seine Tätigkeit und ist unbekannt
Ansehen 1: Schwertrichter einer Region / Baronie / Selenias.
Ansehen 2: Bekannt in unterschiedlichen Regionen / Baronien durch Taten.
Ansehen 3: Bekleidet, dass Amt eines Kronrichters einer Provinz und wird geachtet und respektiert. Sein Ruf eilt ihm voraus.
Ansehen 4: Kronrichter des Reichsrichters. Sehr bekannt und auch sogar der König hat dich bereits bemerkt.
Ansehen 5: Reichsrichter. Bekannter als ein bunter Hund und wird im ganzen Land mit Respekt und ehrfurcht behandelt.

Stand 1: Schwertrichter ohne adelige Abstammung und ohne Land (mit Ritterschlag)
Stand 2: Schwertrichter mit adeliger Abstammung und Land


Alle weiteren Punkte der Stand Ressource wäre außen vor. Außer man ist halt ein Baron etc. aber hat in meinen Augen nichts mehr mit den Schwertrichtern an sich zu tun.

Ich weiß der Threat ist schon älter, aber ich dachte es würde dennoch mit hier hinein passen.

Über Kommentare wäre ich glücklich :-)

Gruß

Sil

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.441
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #27 am: 17 Okt 2018, 11:48:44 »
Hi,

erstmal vielen Dank für die Ausarbeitung!

Meine persönliche Meinung: Positionen wie Kronrichter und Reichsrichter sind stationär ("in jeder größeren Stadt") und passen eigentlich eher nicht zum Lebenswandel eines reisenden Abenteurers. Daher würde ich als Spielleiter diese Positionen nicht für Spieler verfügbar machen.

LG
What's the ugliest part of your body.
Some say your nose, some say your toes.
But I think it's your mind.

Anguisis

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #28 am: 17 Okt 2018, 12:31:51 »
Das sind alles sehr schöne Ideen.
Ich hatte bislang nur eine Schwertrichterin bei mir als NSC auftreten lassen und hab mir ehrlich gesagt vorher garnicht so viele Gedanken darüber gemacht.
Daher habe ich die Schwertrichterin wie einen D&D - Paladin auftreten lassen; die waren ja auch RECHT-schaffend gut; aber niemals Henker.

Wenn unsere Geschichte durch ist, werden wir eine in Sarnburg fest stationierte Gruppe spielen. Da werde ich mal unsere Spieler darauf hinweisen, dass ein Schwertrichter durchaus eine Option ist.

Für mich interessant: Dürfen Schwertrichter offiziell Waffen/Ausrüstungen aus Mondstahl tragen? Des Kaisers Segen dafür! :-)
I am The Ancient, I am The Land

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.037
    • Profil anzeigen
Re: Selenia Schwertrichter
« Antwort #29 am: 17 Okt 2018, 14:03:36 »
Wie funktioniert denn die Bezahlung über den Kaiser? Festes Gehalt oder pro Fall? Oder gemischt? Oder kriegt man kein Geld dafür sondern nur Ansehen und muss mit seinem eigentlichen Vermögen klar kommen - durch die Ausbildung bekommt man keine Ressource "Vermögen"
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson