Autor Thema: Waffen in Lorakis  (Gelesen 14670 mal)

Cpt Toast

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #30 am: 23 Jun 2013, 13:24:57 »
Ich finde schon, dass es Kulturstimmige Waffen geben soll, das gibt einfach ein stimmigeres Bild, wenn die meisten Wikinger mit in der Optik ähnlichen Waffen rumrennen.
Es spricht aber natürlich nichts dagegen, wenn ein Wikinger auf seinen Reisen nach Takasadu das Katana für sich entdeckt hat und fortan ein solches führt.
Formerly known as "Pudel des Todes".

Tharbad

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #31 am: 13 Jul 2013, 00:38:47 »
Warhammer das Tabletop, ja. Aber wie ist das beim Warhammer Rollenspiel?
Es gibt mehr oder weniger vor allem Handwaffe (neben Rapier, Dagger, Morning Star und Spear) – soweit es Einhandwaffen angeht. In der WFRP2 Old World Armoury gibt es spezifische Handwaffen, aber leider bringen diese die Spielbalance komplett durcheinander.

Die spannende Frage für mich ist eher, ob das Technologie-Setting einheitlich ist und zumindest etwas Realismus geplant ist. Im Schnellstarter fehlen ja bislang Rapier und Degen, soll das auch so bleiben?

Quendan

  • Gast
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #32 am: 13 Jul 2013, 00:42:44 »
Im Schnellstarter fehlen ja bislang Rapier und Degen, soll das auch so bleiben?

Ja, das soll ganz bewusst so bleiben. Die stehen unserer Ansicht nach für ein deutlich moderneres Spielgefühl (eher Richtung Renaissance-Spiel) als wir es in Lorakis haben wollen. Die Skavona (siehe auf dem Bild von Keira) dürfte noch die am stärksten in Richtung Rapier gehende Waffen sein, die es bei uns gibt. Wirklich schlanker wird es nicht bei den Klingenwaffen.

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #33 am: 14 Jul 2013, 19:25:36 »
Hm? Hm, hmmm ... YAAY! :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Tharbad

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #34 am: 14 Jul 2013, 20:50:46 »
Die Skavona (siehe auf dem Bild von Keira) dürfte noch die am stärksten in Richtung Rapier gehende Waffen sein, die es bei uns gibt. Wirklich schlanker wird es nicht bei den Klingenwaffen.
Die Frage ist ja weniger wie schlank eine Stichwaffe ist, sondern wie lang ;)
Gegen Waffen die auf einem Dolch oder Gladius usw. basieren habe ich ja nichts. Zumindest wenn man halbwegs realistisch bleiben will. Denn sobald lange und stabile Stoßklingen produziert werden können, machen viele der anderen Waffen und Rüstungen keinen Sinn mehr.

Quendan

  • Gast
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #35 am: 14 Jul 2013, 21:09:03 »
Die Frage ist ja weniger wie schlank eine Stichwaffe ist, sondern wie lang ;)

Jo, ich meinte natürlich auch, dass es die schlankesten Langwaffen bleiben werden. Dolche und so gibt es natürlich auch auf Lorakis. ;)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #36 am: 15 Jul 2013, 00:00:59 »
Was mir noch einfällt: Wie sieht es mit Waffen aus, die in unserer Welt nicht realistisch wären, aber in einer magischen Welt wie Lorakis möglich sein könnten?

Bekanntes Beispiel: Riesenschwerter

Folgen: Hier demonstriert bei Guts von dem Manga Berserk! (WARNUNG: Extreme Gewalt! NSFW!)

Ich kann mir gut vorstellen, dass jetzt ein Sturm von Gegenargumenten kommt, warum eine solche Szene nicht erlaubt sein sollte.

Ich will aber jetzt nicht darüber diskutieren, mir geht es eher darum: Welche Waffen könntet ihr euch vorstellen, werden mit der Existenz von Buffs und anderen Sorten von Magie möglich und wie würden sie sich auf die Welt auswirken?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Asleif

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #37 am: 15 Jul 2013, 08:20:56 »
Bitte nicht.

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #38 am: 15 Jul 2013, 10:23:16 »
Was mir noch einfällt: Wie sieht es mit Waffen aus, die in unserer Welt nicht realistisch wären, aber in einer magischen Welt wie Lorakis möglich sein könnten?

Bekanntes Beispiel: Riesenschwerter

Folgen: Hier demonstriert bei Guts von dem Manga Berserk! (WARNUNG: Extreme Gewalt! NSFW!)

Ich kann mir gut vorstellen, dass jetzt ein Sturm von Gegenargumenten kommt, warum eine solche Szene nicht erlaubt sein sollte.

Ich will aber jetzt nicht darüber diskutieren, mir geht es eher darum: Welche Waffen könntet ihr euch vorstellen, werden mit der Existenz von Buffs und anderen Sorten von Magie möglich und wie würden sie sich auf die Welt auswirken?

Andernorts in diesem Forum gab es mal die Aussage, deutlich übertriebenes Material à la Pathfinder und D&D bei SM nicht in den Kanon bringen zu wollen.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #39 am: 15 Jul 2013, 10:36:14 »
Wobei ich anmerken möchte, dass merkwürdig überdimensionierte Waffen in PF oder D&D3.x zwar teilweise in der Artwork zu finden sind, ein Gnom aber nicht mit einem für Menschenhände geschmiedeten Zweihänder kämpfen kann (oder nur mit empfindlichen Abzügen) oder auf der anderen Seite ein Mensch mit dem eines Riesen.

Im Übrigen kann ich mich nur anschließen:
Bitte nicht.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #40 am: 15 Jul 2013, 11:14:47 »
Andernorts in diesem Forum gab es mal die Aussage, deutlich übertriebenes Material à la Pathfinder und D&D bei SM nicht in den Kanon bringen zu wollen.

Aye, dabei bleibt es auch.

Tharbad

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #41 am: 15 Jul 2013, 14:17:10 »
(WARNUNG: Extreme Gewalt! NSFW!)
Der Link funktioniert nicht, aber das ist vielleicht auch besser so. Hinweise auf Final Fantasy, Bleach usw. reichen ja auch ;)

Wirt es eine historischen Richtwert geben? Also zum Beispiel 12-13. Jahrhundert, inkl. Asien und Antike? Also auch keine (realistischen) Armbrüste mit über 200J? Oder eher ein gefühltes Fantasy, wo man versucht mit Design und guten Gefühl die Dinge zusammen zu halten.
« Letzte Änderung: 15 Jul 2013, 14:55:22 von Tharbad »

Quendan

  • Gast
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #42 am: 15 Jul 2013, 14:57:08 »
Oder eher ein gefühltes Fantasy, wo man versucht mit Design und guten Gefühl die Dinge zusammen zu halten.

Das, mit grob "Hoch- bis Spätmittelalter" als Richtwerte. Renaissance ist jedenfalls zu modern, auch wenn Einzelfälle da rausfallen sollten. Bei denen gilt dann "gefühlte Fantasy".

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.795
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #43 am: 15 Jul 2013, 15:56:57 »
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

TecnoSmurf

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Waffen in Lorakis
« Antwort #44 am: 15 Jul 2013, 20:17:07 »
Ganz klar, Splittermondler sind alle GroMis!
If you do something wrong, do it right!