Autor Thema: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers  (Gelesen 7247 mal)

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Autor
    • Profil anzeigen
Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« am: 16 Okt 2014, 08:51:29 »
Arwingen
 
Unser Abenteuer startet in Arwingen, der Hauptstadt der Arwinger Mark, und der größten Hafenstadt Selenias. Arwingen hat 26.000 Einwohner, wovon etwa zwei Drittel Menschen sind, doch auch die anderen Völker sind hier vertreten. Das Wappen der Stadt zeigt ein weißes Mühlrad auf blauem Grund.
Auf Höhe Arwingens fällt die schroffe Steilküste zu einer Bucht ab. Die Stadtviertel sind Oberarwingen (oben an der Steilküste gelegen, dort ist auch die Burg (Sitz der Markgräfin), der Marktplatz (Platz der Farben) und der Ratskeller (hervorragendes Zwergenbier)); Handelsviertel (wird von der Aar, einem großen Fluss in einem künstlich angelegten Flussbett durchflossen, der dann über mehrere Stufen in Richtung Unterstadt abfällt und in die Bucht einmündet), Klapperviertel (liegt am Hang zwischen der Oberstadt und der Unterstadt, zahlreiche Mühlen und Wasserräder, daher der Name; Handwerk) und Unterarwingen (in der Bucht, hier liegt die neu errichtete Kaiserwerft). Ebenfalls an der Bucht liegt der Hafen (Gewirr von kleinen Gassen, zahlreiche Tavernen).
 
Der Beginn der Geschichte
Es ist ein milder Herbsttag, die Sonne scheint schwach auf die Gassen des Klapperviertels herab. Auf den Straßen herrscht geschäftiger Alltag, aus den Handwerkerstuben erklingen Arbeitsgeräusche und aus den Küchen und Tavernen der Gassen erheben sich würzige Wohlgerüche – es geht an die Mittagszeit.
Ihr seid nun schon seit ein paar Tagen in der Stadt, habt womöglich die Aufträge, die euch hierherführten erledigt und euch als Gruppe zusammengefunden.
Das setze ich jetzt einfach mal voraus, ich fände es aber gut, wenn ihr das noch ein wenig mit Leben füllen würdet, aber für die folgenden Geschehnisse hätte ich euch gern freundschaftlich verbunden gemeinsam im Klapperviertel ;)
 
Bereits in den letzten Tagen war euch aufgefallen, dass sich unheimlich viele Krähen in der Stadt herumtreiben, doch hier im Klapperviertel scheint es noch schlimmer zu sein. Überall sieht man schwarze Punkte am Himmel, kaum eine Ecke, aus der nicht ein paar Krähenaugen durch die Gassen lugen. Doch damit nicht genug, einige der Vögel scheinen auch sehr aggressiv zu sein. Zuerst haben sie die Tauben und Dohlen vertrieben, doch auch Menschen [was in diesem Fall die anderen Völker natürlich einschließt] und andere Tiere sind vor ihren Schnäbeln nicht sicher.
 
Auf der Suche nach einer warmen Mahlzeit oder einer lukrativen Tätigkeit, der ihr nachgehen könntet, vernehmt ihr plötzlich Hilfeschreie aus einer der Seitengasse des Klapperviertels, direkt zu eurer Rechten.
 
In der Gasse seht ihr einen alten Mann mit merkwürdigem Spitzhut und einer hellen Wollrobe. Ein langer weißer Bart wächst ihm aus dem Gesicht, vor das er schützend seine Arme hebt: Denn um ihn herum fliegen gut ein Dutzend Krähen und bedrängen den armen Kerl. Wild mit den Flügeln schlagend fassen sie mit ihren Krallen immer wieder nach der Robe des Mannes oder hacken mit dem Schnabel nach seinen Händen und seinem Kopf. „Zu Hilfe“, schallt es von dem Bedrängten zu euch herüber. „So helft doch, die Vögel sind des Wahnsinns. Autsch! Vermaledeites Federvieh!“

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #1 am: 16 Okt 2014, 09:21:04 »
Da wird nicht lange gefackelt! Diese dämlichen, schwarzen Mistviecher gehen Brogar ohnehin gewaltig auf die Nerven! Er packt seine Waffe und stürmt los, um mit der Breitseite möglichst vielen der Vögel einen Schlag zu verpassen.
... some things never change...

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #2 am: 16 Okt 2014, 10:23:42 »
Salaseinis Blicke folgen dem stolzen Zwerg, der ihr an den vergangenen Tavernenabenden viel von seiner Heimat - wundersamen unterirdischen Festungsanlagen - erzählt hat. Sie hat sich bisher noch nicht entscheiden können, ihm das Ganze auch abzunehmen - vielleicht wird sie eines Tages tatsächlich zu dieser "Altfeste" reisen müssen um sich persönlich davon zu überzeugen.

Sie bückt sich, um einen losen Stein aufzuheben, und legt ihn in ihre Schleuder, bevor sie auf eine der Krähen zielt, die gerade zum Sturzflug auf Brogar ansetzt.

Schusswaffen:
Rolled 2d10+8 : 10, 7 + 8, total 25
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

LvR

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #3 am: 16 Okt 2014, 11:33:33 »
Takeo betrachtet interessiert die Umgebung und stellt sich in Gedanken immer noch des Öfteren die Frage, was der Grund für diese Vielzahl an Krähen in der Stadt ist. In den Beschreibungen, die er vor Antritt seiner Reise las, fanden sich keine besonderen Erwähnungen der dunkel gefiederten Vögel und auch die Gespräche, denen er in den letzten Tagen lauschen konnte zeugten davon, dass diese Ansammlung ungewöhnlich ist.
Als er Schreie und Flüche aus einer Seitengasse hört, wird seine Aufmerksamkeit sofort dort hingelenkt.

Takeo erfasst die Situation mit einem raschen Blick und handelt kurzentschlossen. Mit einigen schnellen Schritten, den in seiner Nähe stehenden Ruprecht dabei regelrecht vergessend, eilt er an der Seite des Zwergen zu dem Mann, dabei wild mit den Armen rudernd - wobei die weiten Ärmel ihn größer und damit hoffentlich gefährlicher wirken lassen. Dabei beschimpft er die Krähen auf Kintial.
Dutzende Vögel flattern von den beiden Heranstürmenden ergeschreckt, andere greifen die neuen Ziele an, so dass eine wahre Kakaphonie herrscht als Takeo den Mann erreicht, um ihm aufzuhelfen und in einen nahegelegenen Hauseingang zu ziehen, während Brogar die Vögel angeht.

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #4 am: 16 Okt 2014, 13:07:22 »
Als Brogar sieht, dass sich Takeo um den Mann kümmert, konzentriert er sich verstärkt darauf, die aufgeregt umherflatternden Vögel von seinem Gefährten und dem Alten fernzuhalten. Während er sich mit zornigen Rufen und Hammerschlägen dem schwarzen Chaos entgegen stellt, versucht er ein Muster im Verhalten der Vögel zu entdecken - irgendeinen Hinweis auf das abnorme Gebaren dieser verrückt gewordenen Viecher.
Raben waren ihm aus dem Graulenkamm durchaus vertraut, er kannte sogar einen alten Runenpriester, der ein solches Tier als Vertrauten hatte. Aber eine solche gezielte Aggressivität und ein so markant gehäuftes Auftreten ließen ihm sich die Nackenhaare aufstellen. Irgendetwas war hier gewaltig faul!
Mit einem knurrigen "Aarrgghh!" versuchte er erneut, einem der Angreifer den Hammer vor die Brust zu schlagen.
... some things never change...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #5 am: 16 Okt 2014, 15:28:20 »
So viele Helden auf einem Haufen, das kann ja nur gut enden.

Ruprechts
neuer Kunde war bislang recht pflegeleicht gewesen und mit seinem strengen Ehrenkodex und unverhohlenen Stolz auf seine Heimat und seine Göttin definitiv mal eine Abwechslung von diesen Speichelleckern in Midstad.

Umso überraschter war der Söldner, als sein Schützling plötzlich dem alten Mann zur Hilfe eilte und sich geradewegs in das Federgestöber warf.

Mhm, aber er scheint das gut im Griff zu haben, oh...

Gerade hatte die Waffe des Zwergs seinen Herrn nur um Haaresbreite verfehlt.

Seufz, ich glaube, ich sollte da besser mal dazwischen gehen.


Mit gezogener Skanova versuchte sich der Söldner zwischen seinem Kunden und den alten Mann zu stellen und diese vor den Angriff der Krähen zu beschützen.

"Schnell, Ihr müsst raus aus der Seitengasse! Ich halte euch den Weg frei."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

LvR

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #6 am: 16 Okt 2014, 16:18:57 »
Während die Krähen von blitzendem Stahl und fliegenden Steinen aufgehalten werden, zieht sich Takeo, den alten Mann stützend aus der Gasse zurück. Dabei nickt er Ruprecht kurz zu, hat dieser seine Aufgabe doch gut erfüllt.

"Werter Herr, seid Ihr verletzt?" fragt er den alten Mann, nachdem sie die Gasse erreicht haben.

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #7 am: 16 Okt 2014, 16:36:54 »
Ruprecht und Brogar. Der Kampf gegen die Krähen stellt euch vor keine größeren Herausforderungen, die meisten der Vögel fliehen bereits als ihr mit Getöse in ihre Richtung rennt, doch einige bleiben auch hartnäckig und greifen nun nicht nur den alten Mann, sondern auch euch an. Proben sind für den Kampf zunächst keine notwendig, die genaue weitergehende Beschreibung überlasse ich da gerne euch.
 
Ruprecht: Eine gelungene Naturkundeprobe gegen 15 zeigt dir deutlich, dass diese Krähen sich nicht verhalten wie man das erwarten sollte. Sie scheinen gar keine rechte Scheu vor Menschen zu haben. Auch geht die eine oder andere Krähe ziemlich intelligent vor (auch wenn sie natürlich grundsätzlich recht intelligent sind).
 
Salaseini: Deine Schleuder ist die eindeutig bessere Waffe gegen die Krähen als Axt und Schwert und kleine Steine gibt es hier zuhauf. Takeo und der alte Mann ziehen sich schließlich in deine Richtung aus der Gasse zurück.
 
Takeo: Hinter Salaseini erreicht ihr ruhigeres Terrain.Nachdem du ihn aus dem Federgewirr gelotst hast, bedankt sich der atemlose Mann japsend. Zunächst blickt er noch in die Gasse, wo Ruprecht und Brogar nach wie vor mit den Krähen beschäftigt sind, doch dann richtet er sich auf, rückt seinen spitzen Hut gerade, glättet seine Robe und will gerade zur Vorstellungs- und Dankesrede ansetzen, als seine Hände an seinem Hals verharren. Seine Augen werden groß und man hört ein „Oh nein – verflixte Verheerung und dreimal Feenmist! Meine Kette!“
 
Takeo und Salaseini: Bitte einmal eine Wahrnehmungprobe gegen 15, um eine Krähe zu entdecken, die gerade mit der Kette auf einem Dachsims sitzt und Anstalten macht zu verschwinden.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #8 am: 16 Okt 2014, 16:41:02 »
[Probe auf Naturkunde]

Rolled 2d10+6 : 8, 10 + 6, total 24
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #9 am: 16 Okt 2014, 16:42:19 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Salaseini, noch etwas überrascht von ihrer eigenen Zielgenauigkeit, blickt sich kurz um und entdeckt eine Krähe, die gerade mit einem glitzernden Gegenstand im Schnabel zum Flug ansetzt.

Dort oben! Auf dem Dach!

Sie richtet ihre schon bereit gemachte Schleuder auf die diebische Krähe.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 16 Okt 2014, 16:45:16 von 4 Port USB Hub »
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #10 am: 16 Okt 2014, 16:51:32 »
Etwas war hier nicht richtig!

Ruprecht erinnert sich an seine Kindheit, wie er seinen Eltern dabei half, die Krähen von ihren Feldern zu verscheuchen, damit diese nicht die Ernte aufpickten. Krähen waren klever und durchaus in der Lage einfache Abschreckungen wie Vogelscheuchen zu durchschauen, doch normalerweise eher feige und vorsichtig.

Diese allerdings wirkten wie von Hass besessen und Ruprecht könnte schwören, dass sie sehr gezielt angriffen. Jedes Mal, wenn er nach einer Krähe schlug, pickste ihn die andere in einen toten Winkel. Ruprecht nahm eine Verteidigungshaltung ein und versucht sich möglichst in eine Position zu begeben, wo die Krähen ihn nur von vorne angreifen konnten.

Ruprecht kam ein Verdacht. Könnte es sein, dass irgendetwas diese Tiere kontrollierte?

[Probe auf Arkane Kunde]

Rolled 2d10+5 : 6, 1 + 5, total 12




Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #11 am: 16 Okt 2014, 16:52:07 »
Er hatte keine Ahnung...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

LvR

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #12 am: 16 Okt 2014, 17:01:43 »
Als Reaktion auf den Ausruf des Alten blickt sich Takeo rasch um, kann aber nichts erkennen.

"Wir werden Eure Kette schon finden guter Mann", versucht er ihn zu beruhigen. "Fehlt Euch sonst noch etwas?" Dabei blickt Takeo vor allem auf die Schrammen und Wunden, die sein Gegenüber von den Schnäbeln davongetragen hat.


Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 16 Okt 2014, 17:04:58 von LvR »

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #13 am: 16 Okt 2014, 21:00:51 »
Als der alte Mann in Sicherheit ist, wendet sich Brogar an Ruprecht: "Ich denke, wir können uns zurückziehen. Dieses lästige Geschmeiß ist die Mühe nicht wert..."
Er zieht sich nach und nach in Richtung Takeo zurück, wobei er nur noch defensiv arbeitet und seinem Kampfgefährten den Rücken frei hält.

Sollte er den Ausruf von Salaseini mit bekommen, greift er zur Armbrust und spannt sie in aller Eile. "Da stimmt doch irgendwas gar nicht mehr mit diesen Vögel! Salaseini, Ihr scheint mir einen guten Blick für Verborgenes zu haben. Werdet ihr aus diesen Viechern schlau?"
... some things never change...

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: Forenabenteuer - Das Geheimnis des Krähenwassers
« Antwort #14 am: 17 Okt 2014, 08:33:57 »
Takeo: “Ja, danke, mir geht’s gut, dieses verfluchte Federvieh! Bitte, holt mir meine Kette zurück, sie ist sehr wichtig. Es ist auch eine immense Belohnung für euch drin.“ spricht er dich eindringlich an. “Mein Name ist übrigens Asmus Jalander.
Die Verletzungen des Mannes sind überwiegend Kratzer und Schrammen, sein linkes Ohr blutet etwas stärker, aber ansonsten scheint er ganz gut davongekommen zu sein.
 
Salaseini: Dein Schuss verfehlt die Krähe nur um Haaresbreite, beinahe hast du das Gefühl, dass sich der Vogel unter dem Schuss einfach wegduckt, bevor sie hinter dem Sims verschwindet.
 
Alle: Solltet ihr den Entschluss fassen, die Krähe direkt zu verfolgen, so führt euch eine wilde Hatz durch das ganze Klapperviertel. Im Folgenden noch einmal eine kleine Beschreibung der Gegend für die Ausgestaltung der Verfolgungsjagd:
 
Das Klapperviertel
Handbreite Kanäle mit rauschendem Wasser, kleine und große Mühlräder, Gewerke an jeder Ecke und ein Labyrinth an Stiegen, Treppen, Hinterhöfen und Gassen: Das ist das Klapperviertel in Arwingen. Hier wohnen viele der Handwerker der Stadt und gehen ihrem Tagwerk nach – unterstützt von der Wasserkraft des Flusses Aar, der über den Hang in unzähligen Rinnen und künstlichen Läufen durch das Viertel geleitet wird. Eng an eng schmiegen sich daher die Betriebe, und so bildet die dichte Bebauung einen unüberschaubaren Irrgarten an schmalen Wegen, Mauern, Sackgassen und Hofdurchgängen. Überall klappern und rattern Räder, Farbmühlen, sogar Hammerwerke. Hauptsächlich wird hier das berühmte Arwinger Muschelblau gewonnen und eingesetzt, wer also durch die Gassen hastet ohne blaue Flecken (im Sinne von Farbflecken) davonzutragen, muss mit finsteren (oder sauberen) Mächten im Bunde sein.
 
Die Krähe ist euch in dem Gewirr natürlich deutlich überlegen, aber immer, wenn ihr das Gefühl habt, sie sei entwischt, dann sitzt sie doch irgendwo auf dem Dach, so dass ihr sie eigentlich nicht verlieren könnt (man könnte fast meinen sie genießt die Verfolgungsjagd).
 
Die Jagd endet entweder, wenn es einem von euch gelingt, die Krähe zu erschießen (Schwierigkeit hierfür ist insgesamt 23), sie irgendwie einzufangen (Kreativität im Bezug auf den Einsatz von Fertigkeiten sind keine Grenzen gesetzt, es müssen zwei passende aufeinanderfolgende Proben gegen 20 gelingen (verschiedene Fertigkeiten, beispielsweise Heimlichkeit und Wurfwaffen um sich anzuschleichen und ein Netz über sie zu werfen oder Athletik und Tierführung um ein Dach zu erklettern und sie mit etwas fressbarem zur Aufgabe zu überreden)) oder wenn ihr mir signalisiert dass die Jagd keinen Spaß mehr macht.

 
Jalander wird euch übrigens immer auf den Versen der bleiben, auch wenn er immer wieder zurückfällt. Mit wilden Flüchen und anspornenden Rufen wird er euch durch das Klapperviertel begleiten, das er deutlich besser kennt und daher auch die eine oder andere Abkürzung durch die Gassen weiß. Bei größeren Disputen oder gar Schlägereien mit Handwerkern oder Webfrauen, oder wenn es Ärger mit zerbrochenen Mauern und umgestoßenen Farbbottichen gibt, sorgt seine Anwesenheit und sein „da kümmere ich mich später drum, lasst die Leute los“ im Zweifel sofort für Frieden – Jalander ist im Viertel sehr bekannt und hochgeschätzt.
Wenn die Jagd also beendet ist können wir dann nahtlos zur nächsten Szene übergehen.
 
Beschreibung von Asmus Jalander
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
ï