Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Anguisis

Seiten: [1]
1
Hallo zusammen,

ich habe in der letzten Runde eine interessante Erfahrung erstmalig gemacht und brauchte jetzt ein paar Tage um mich als Spielleiter damit zurecht zu finden.
Bislang leitete ich in einer sehr homogenen Runde, bei der die Spieler bestrebt waren "klassische Fantasy-Settings" zu erleben und dabei (meist) gruppentaugliche, originelle und intelligente SC zu spielen. Gerade letzteres stellt mich in der aktuellen neuen Runde mit neuen Spielern vor einer Herausforderung.
Ein Spieler, den ich im echten Leben als intelligenten und geistesscharfen Menschen kennengelernt habe, spielt in der Runde einen dumpfen, brutalen Krieger mit gutem Herzen, der halt etwas verblödet ist. Das spielt der Spieler auch recht gut. Für mich halt nur mega ungewohnt, da die meisten Spieler eher SCs spielen, deren Intelligenz sich an der Spieler Intelligenz orientiert oder halt SCs mit höherer Intelligenz.

Spoiler enthält Infos zum Fluch der Hexenkönigin!

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Wie gesagt, es geht mir nicht darum, dass mir die Spielart missfällt; auch wenn mich der SC häufiger an Homer Simpson erinnert.
Ich finde es eher beachtlich wie leicht es dem Spieler fällt in diese Rolle zu schlüpfen.

Mein innerer Konflikt ist gerade, dass ich in "diesen" Situationen m.E. nur semi-gut auf das Verhalten des SC reagiere, weil es mich überfordert/ überrascht/ neu für mich ist. Ich kann nicht richtig beschreiben, was mich da als SL aus der Bahn wirft.

Zuerst war ich angenervt von der Spielart. Mittlerweile finde ich es gut, dass mich ein Spieler nach guten 20 Jahren SL-Erfahrung noch mal richtig fordert. Für mich hab ich schon 2-3 neue Gedankengänge / Spielleitungsideen, aber ehrlicherweise fehlt mir der "bunte Strauss an SL-Möglichkeiten" die ich sonst so im Spielgeschehen habe.

Daher die Frage an die Schwarmintelligenz: Wie geht ihr mit schwierigen und/oder ungewohnten Heldenkonzepten um?

Edit: Überschrift angepasst

2
Magieregeln / Signatur erkennen
« am: 11 Feb 2019, 22:21:12 »
Hallo liebes Forum,

eine Mitspielerin von mir möchte gerade die Meisterschaft (Erkenntnis) "Signatur erkennen" erlernen und fragt mich, was das genau bewirkt. Ich finde leider nichts dazu im Magiebuch; außer dass bei der Analyse die Signatur des Zauberers für 10 FP analysiert werden kann.

Bedeutet dies, dass sie bei der Analyse erfährt, wer den Zauber gewirkt hat?


3
Allgemeine Regelfragen / Mondzeichen: Der Fels
« am: 25 Okt 2018, 10:11:53 »
Hallo zusammen,

ich habe im Forum noch nichts dazu gefunden, daher stell ich hier die Frage, die mich (SL) und einen Spieler (der gerade in HG2 angekommen ist) aktuell beschäftigt: Wie wirkt das Mondzeichen "Der Fels" in der verstärkten Form?

In der Beschreibung steht: "Für 2 Splitterpunkte wird ein dritter Würfel geworfen und auf die ersten beiden addiert, sofern der höchste Würfel nur maximal 5 zeigt. [...]"

Bezieht sich das Tatbestandsmerkmal "der höchste Würfel" auf die beiden zuerst geworfenen (also die in dem normalen Sicherheitswurf) oder auf alle Würfel?

Folgendes Beispiel zur Darstellung: Sicherheitswurf ergibt 5+4 => dritter Würfel ergibt eine 7
Lösung a) Das Ergebnis beträgt 16, weil alle Würfel addiert werden können, da der höchste Würfel der originären Probe 5 beträgt.
Lösung b) Das Ergebnis beträgt 9, da der dritte Würfel mehr als 5 anzeigt und deswegen nicht addiert werden kann.





Seiten: [1]