Autor Thema: Was muss man über Lorakis wissen und wo fängt man an?  (Gelesen 190 mal)

Saixilein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Hey,

Ich will gar nicht lange um den heißen Brei reden: Was sollte man über Lorakis wissen? Ich habe alles an Bänden hier, wir haben bisher immer nur sehr seicht/wenig gespielt und ein Grund warum ich mich als GM nicht so entfalten kann wie ich gerne möchte ist, dass ich nur wenig über Lorakis weiß.

Dazu kommt, dass ich schon immer sehr lesefaul war. Ich habe zwar schon schon 2-3 versucht mich reinzulesen, aber das fühlt sich halt oft an wie lernen an. Und nach der arbeit hat man da wenig Lust zu.

Dazu weiß ich nicht was ich mir wirklich als Wissen aneignen soll. Götter, Geschichte, Städte, Kulturen etc. Davin gibt es massig. Und wenn man sich das durchliest kann man sich das notieren, aber bei der masse bleibt wenig hängen und ich weiß eben nicht wer/was relevant ist und wer nicht.

Oder sollte ich mir anschauen welches abenteuer wir spielen und mir dann die ganze Infos zu den vorkommenden Schauplätzen reinhämmern?

Lg

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Was muss man über Lorakis wissen und wo fängt man an?
« Antwort #1 am: 02 Aug 2022, 18:25:52 »
Hallo Saixilein,

hier ist ein Beitrag der damals wie heute unverändert gilt:
Alter Beitrag

Ich würde mich zunächst für eine Gegend interessieren - und davon ausgehend überlegen was hier wichtig ist:
Regionalband --> Magie/Kultur/Waffen+Rüstungen/...

Es gibt einiges (wenn auch manchmal ziemlich verstreut) was sich mit Zwingard, Midstad und Selenia befasst.
Hier also von "innen nach außen" zu arbeiten - vom Kleinen zum Größeren wäre, denke ich, sinnvoll.
Schauplätze braucht man nicht in- und auswendig zu kennen (so genau sind sie in Splittermond auch gar nicht beschrieben), sondern die Kultur, den Flair, die Stimmung gut beschreiben zu können ist m.E. wichtiger.

EDIT: Link auf den alten Beitrag repariert
« Letzte Änderung: 02 Aug 2022, 18:30:32 von Wandler »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Was muss man über Lorakis wissen und wo fängt man an?
« Antwort #2 am: 02 Aug 2022, 18:34:42 »
Beispiel: Du spielst in Selenia.
Die Kultur und das Flair ist der Ausgangspunkt.
Die Gruppe verschlägt es auch nach Midstad - was ist da anders? Es ist mehr der Kontrast als eine Darstellung der "Kultur" (bzw. Unkultur) von Midstad in der Tiefe.
In Selenia trifft die Gruppe auf ein paar Mitglieder einer Zhoujiangischen Triade. Warum sind die exotisch, wie verhalten sie sich, welche Motive haben sie?
So wie Du sagst - es ist praktisch unmöglich sich "Lorakis reinzuziehen". Der Spielspaß und die Immersion steigen jedoch wenn das was Ihr bespielt lebendig dargestellt wird - und der Mensch neigt eben zu Vergleichen.

Zauberfeder

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Was muss man über Lorakis wissen und wo fängt man an?
« Antwort #3 am: 02 Aug 2022, 20:24:29 »
Ich würde mir zuerst überlegen, was ich als Spielleiter wirklich brauche, um ein Abenteuer auszugestalten und was ich brauche, um auf meine Spieler einzugehen. Das hängt aus meiner Sicht sehr stark vom Spielstil der Gruppe und von den Interessen der Spieler ab.
Spielen die Abenteuer alle in einer bestimmten Region? Dann macht es Sinn sich da tiefer einzugraben und nach und nach Details zu Stimmung, Kultur und Göttern passend in die Abenteuer einzubinden, damit sich ein stimmiges Bild ergibt. Aber bitte nicht alles auf einmal. Als Spieler wird man leicht vom Infodump erschlagen.
Spielen ein oder mehrere Spieler einen Priester oder eine gläubige Person, dann zeigt das Interesse an den Göttern. Dann kann man sich ansehen, wie diese Götter und ihre Diener beschrieben werden, gezielt auf das jeweilige Pantheon.
Geht es um Politik, dann ist es gut, die wichtigsten Machtfaktoren in einer Region zu kennen.
Bei einer Folge von Abenteuern, die in ganz unterschiedlichen Regionen und Gegenden angesiedelt sind, würde ich mich nur oberflächlich mit den Hintergrund auseinander setzen und im Abenteuer ein paar wenige Schlaglichter zum Hintergrund setzen, die im Gedächtnis bleiben und die Region charakterisieren. Diese Art von Spielstil empfinde ich als Spielleiter bei Splittermond tatsächlich auch eher anstrengend, weil man dann tatsächlich für jedes Abenteuer zusätzliche Vorbereitungszeit braucht, um sich in einen neuen Hintergrund einzulesen und einzudenken. 
Als Spielleiter gehe ich normalerweise so vor, dass eine Kampagne an einem Ort oder wenigstens in einer Region startet, dort ein paar Abenteuer bleibt und sich dann nach und nach in Nachbargebiete ausdehnt. Das macht es leichter tiefer in die Welt einzutauchen und Kampagne und Hintergrund parallel zu entwickeln.
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
    • Profil anzeigen
Re: Was muss man über Lorakis wissen und wo fängt man an?
« Antwort #4 am: 02 Aug 2022, 23:25:56 »
Was ich dir empfehlen würde, um Einlese-Stress zu vermeiden:
* such dir für den Start ein Kaufabenteuer aus (fürs Selbstschreiben braucht es meist mehr Hintergrundwissen)
* schau dir gezielt nur den Hintergrund zu der Region an, wo dieses Abenteuer spielt. Zu Spielbeginn sollte da die Kurzfassung z.B. aus dem Weltenband reichen - nach und nach kannst du ggf. einen Regionalband dazu nehmen, wenn es den von der Region gibt.
* bitte alle in deiner Gruppen, den Hintergrund für den eigenen Charakter selbst vorzubereiten - je nach dem, aus welcher Kultur sie kommen oder welcher Gottheit sie anhängen usw. Das können sie im besten Fall dann jeweils der Gruppe kurz vorstellen
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]