Autor Thema: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?  (Gelesen 1932 mal)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« am: 26 Apr 2021, 10:55:49 »
In diesem Thread tauchte die Frage auf, wie regeltechnisch zu verfahren sei, wenn sich ein Priester von seiner Gottheit löst:

https://forum.splittermond.de/index.php?topic=7539.0

Vorherrschende Lesart der Community scheint zu sein, dass regeltechnisch es einem Priester - abgesehen durch Hilfe von starker Feenmagie etc. - NIE wieder möglich sei, (nichtpriesterlich) zu zaubern.
Wenn das tatsächlich die offizielle Setzung ist, lautet meine simple Frage: Warum hat man sich für diese harte Regelung entschieden?

Hierzu ein paar Gedankengänge:
https://forum.splittermond.de/index.php?topic=7539.msg149453#msg149453

Kurzfassung:
1) Priester, die sich von seiner Gottheit entfernt haben, ohne sich arg zu versündigen, sind ja durchaus denkbar.
Wenn diese befürchten, nie wieder zu zaubern, hat man einige faule Früchte in der Kirche.
2) Dass manche Gottheiten harsch reagieren, wenn man sich von ihnen entfernt, ist naheliegend. Dass dies für alle Gottheiten gleichermaßen gilt,  bzw alle auf die gleiche Art reagieren, ist fernliegend.
3) Es geht hier nicht um ein "an/aus" der Priestermagie, womöglich noch mitten im Abenteuer. Es geht um dramaturgisch denkbarer Ideen, die dann ingame uU einen längeren  bzw mittelfristigen Prozess nach sich ziehen. Ein Balancingproblem existiert daher in meinen Augen nicht.


Da dies eventuell eher eine Frage nach dem "Warum ist die Regel so?" statt nach dem "Ist die Regel so?" ist, kann man die Frage evtl auch in die Weltredaktion verschieben.
« Letzte Änderung: 26 Apr 2021, 11:02:14 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.281
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #1 am: 26 Apr 2021, 14:27:37 »
Wie schon damals Quendan erklärt hat: Priester zu werden soll in der Welt von Splittermond nicht einfach nur ein Beruf sein, sondern ein Lebenswandel, der weit über dem hinausgeht, was wir uns ansatzweise in unserer Welt vorstellen können.

Du bist als Priester kein normaler Lorakier mehr. Deine Verbindung mit der mythischen Ebene hat dich fundamental verändert. Du hast dich zum Werkzeug höherer Mächte gemacht.

So erscheint es mir zumindest, anhand meiner Leseweise für den Götter-Band.

Präziser: Das hier keine Frage, die sich mit der Logik der Regeln erklären lässt. Der eigentliche Grund ist Ästhetik, weil es so "schöner" für die Autoren war.
« Letzte Änderung: 26 Apr 2021, 14:30:26 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #2 am: 26 Apr 2021, 14:43:03 »
Wie schon damals Quendan erklärt hat: Priester zu werden soll in der Welt von Splittermond nicht einfach nur ein Beruf sein, sondern ein Lebenswandel, der weit über dem hinausgeht, was wir uns ansatzweise in unserer Welt vorstellen können.

Du bist als Priester kein normaler Lorakier mehr. Deine Verbindung mit der mythischen Ebene hat dich fundamental verändert. Du hast dich zum Werkzeug höherer Mächte gemacht.

So erscheint es mir zumindest, anhand meiner Leseweise für den Götter-Band.

Präziser: Das hier keine Frage, die sich mit der Logik der Regeln erklären lässt. Der eigentliche Grund ist Ästhetik, weil es so "schöner" für die Autoren war.

Das bezweifle ich ja nicht mal.
Wenn das Werkzeug dann später nicht mehr zur höheren Macht taugt bzw umgekehrt, ist aber unsere Baustelle.
Und da ist halt meine Frage, warum man diese ingame durchaus sensible Problematik dann spieltechnisch
A) so überaus streng handhabt
B) Obwohl an keiner anderen Stelle da so dermaßen streng - "von ingame nach spieltechnisch" - verfahren wird.

Und wieder ingame:
C) Warum eine einmal "gekappte Verbindung" sich nicht - mittelfristig, von "kurzfristig" spreche ich nicht - nach und nach auf natürlichem Wege wieder bildet.
D) Und auch hier ggfs wieder Frage "Was steckt dahinter?", "Welche Balancingfrage o.ä. wurde damit gelöst?"

E) Und anschließend ggfs die Frage: Warum sind bei JEDER Gottheit (so verschieden sie alle sind) die Auswirkungen in dieser Frage EXAKT gleich? (Frage unter Umständen hinfällig durch Antworten zu A-D)
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Quendolino

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #3 am: 26 Apr 2021, 14:49:42 »
Das gehört daher auch definitiv eher in die Fragen an die Weltredaktion als an die Regelredaktion. Die Regelredaktion hat das dann nur umgesetzt (unter anderem mit dem entsprechenden Zustand im Götterband).

Wobei ich nicht glaube, dass das überhaupt eine Frage für einen der Redaktionskanäle ist. Sonst könnte man auch fragen "Warum gibt es Wolfsmenschen und keine Luchsmenschen?", "Warum können Spezies keine Hybride miteinander zeugen?" oder "Warum ist der Splittermond geborsten und nicht einer der anderen Monde?". Da ist die Kurzantwort immer "Designentscheidung". Und dafür ist, soweit ich das verstehe, keiner der Redaktionskanäle gedacht, da geht es um Fragen zu Unklarheiten, Fehlern, etc. (ich mag mich aber auch irren, bin ja nicht mehr in der Redaktion ;) ).

Für die konkrete Frage kann ich noch sagen, dass SeldomFound es ganz gut wiedergegeben hat, warum damals die Entscheidung so getroffen wurde (da war ich ja damals dabei): Es wurde gesagt wenn du reine göttliche Magie aufnimmst, dass dein metaphysisches "Gefäß" umgebaut wird. Es ist fundamental anders als die Aufnahme von Magie aus der Umgebung. Und wir wollten auch kein "Priester-Hopping" im Sinne von "heute bin ich Priester, morgen nicht, übermorgen schon". Es sollte eine Lebensentscheidung sein. Aber da gibt es keine Regelgründe für, sondern Gründe der Präferenz in der Hintergrundwelt.

Rückwege haben wir dann bewusst als schwierig (Feenpakte, etc.) eingebaut, damit es für Spielrunden Auswege gibt. Das ist aber eben nicht die Norm. Magie aus der Umgebung und Magie aus dem Göttervorrat sind fundamental unterschiedlich.

Du greifst nicht nur auf eine andere Datenbank zu, du updatest deine Software auf eine Version, die nicht mehr mit der alten Datenbank kompatibel ist und die man nicht deinstallieren/gegen eine alte Version austauschen kann (für die hast du nämlich keine Lizenz mehr). Wenn du jetzt auf die neue Datenbank nicht mehr zugreifen kannst, da du deine Zugriffsrechte verlierst, kannst du die Software nicht mehr sinnvoll nutzen, auch wenn sie theoretisch installiert ist. Erst wenn dir jemand anderes Zugriff auf eine kompatible Datenbank gibt, geht es wieder.

Das ist KEINE Balancingfrage. Das ist eine Hintergrundfrage.

Und warum das für alle Götter gleich ist? Weil alle Götter auf die gleiche Weise Magie bereitstellen. Daher kann auch ein Gott den gefallenen Priester aufnehmen. Und genau das ist auch etwas, worüber die Gefallene bzw. ihre Diener aktiv neue "Rekruten" suchen. Nur weil Lorakier Götter als sehr verschieden wahrnehmen, sind sie in manchen metaphysischen Fragen doch recht ähnlich. ;)

Und es freut mich, wenn SeldomFound das so aus dem Götterband rausgelesen hat, dann hat da Intention und Transport zusammengespielt.  ;D

[Disclaimer: Das ist natürlich in diesem Fall nur Privataussage meinerseits. Aber wie gesagt glaube ich nicht, dass die Weltredaktion auf die Frage nach einem "Warum ist folgendes Detail in Lorakis so und nicht anders?" unbedingt antworten wird.]
« Letzte Änderung: 28 Apr 2021, 10:31:26 von Quendolino »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #4 am: 26 Apr 2021, 15:37:30 »
Alles gut!

Es gibt schöne Antworten, weil sie meine Meinung wiederspiegeln bzw bestätigen.

Und dann gibt es schöne Antworten, die sind so schön ausführlich sind und auch mal n bisserl Hintergrund über Designentscheidungen wiedergeben, dass es mir die Zahnschmerzen (die gehen ja nicht sofort weg) wesentlich erträglicher macht.

Danke dafür!

(Und auch Kudos an SeldomFound, der mal wieder den richtigen Riecher hat)
----

Ich für mich finde es schade, dass es damit keine "Zur Ruhe gesetzten Priester", "profanisierte Expriester", "sanftes Löslösen vom Glauben" (*,**,***) als Charakterkonzepte ohne massive regeltechnische Einschränkungen oder ebenso massive hintergrundtechnische Kunstgriffe (wie mächtige Feenmagie) gibt.
Ist schade, aber ist dann halt so. Gibt schlimmeres.

(*"Hopping" war ja nicht mein Thema
** Und die krassen Fälle von Erzsündern etc interessieren mich nicht
*** Disclaimer: Nicht gemeint = Glaube an die Nichtexistenz)
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 973
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #5 am: 27 Apr 2021, 05:45:35 »
Wobei es dadurch für Ex-Priester einer Gottheit ja durchaus anderes Handlungspotential gibt: zum einen der Versuchung durch die Diener der Gefallenen zu widerstehen, aber auch vielleicht selber eine aktive Suche nach einer anderen Gottheit, der sie sich statt ihrer bisherigen verschreiben möchten.
Genug Götter hat Lorakis ja, so daß auch wenn man sich mit seinem bisherigen nicht mehr versteht und den nicht mehr unterstützen mag, es irgendwo doch einen geben sollte, der noch für einen passen kann. :)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #6 am: 27 Apr 2021, 09:18:43 »
Wobei es dadurch für Ex-Priester einer Gottheit ja durchaus anderes Handlungspotential gibt: zum einen der Versuchung durch die Diener der Gefallenen zu widerstehen, aber auch vielleicht selber eine aktive Suche nach einer anderen Gottheit, der sie sich statt ihrer bisherigen verschreiben möchten.
Genug Götter hat Lorakis ja, so daß auch wenn man sich mit seinem bisherigen nicht mehr versteht und den nicht mehr unterstützen mag, es irgendwo doch einen geben sollte, der noch für einen passen kann. :)

Nur vergiss nicht, dass hinter dem SC ein Spieler steht. Dessen Grund, seinen SC von dieser Gottheit zu lösen, muss nicht mit dieser Gottheit zu tun haben. Vielleicht wurde ihm das Priesterspielen an sich zu viel. Bei jedem anderen SC ist das ingame vergleichsweise ein Klacks und oft muss man den SC nur nach und nach in eine andere Richtung steigern.
Aber beim Priester? Der Entscheid, den du ganz am Anfang gemacht hast, der fesselt dich für immer dar. Spieltechnisch wie ingame.

Aber vielleicht sollten wir das drüben ausdiskutieren.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

taranion

  • Regel-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
  • Stefan Prelle
    • Profil anzeigen
    • Genesis - Der Splittermond Charaktergenerator
Re: Warum können ehemalige Priester nicht zaubern?
« Antwort #7 am: 07 Jun 2021, 22:34:55 »
Quendolino hat das Thema hier hervorragend beantwortet und wir als Redaktion haben dem nichts mehr hinzuzufügen.
Ich schließe das Thema hiermit.