Autor Thema: Splittermond in den Blogs  (Gelesen 161195 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.187
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #675 am: 31 Jan 2017, 10:39:10 »
Ich stimme teddypolly zu, es passt jetzt nicht, direkt gegenüber dem Kommentator aggressiv zu werden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.999
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #676 am: 31 Jan 2017, 10:49:29 »
Ich finde schon das man ihn hochnehmen darf, den er behauptet etwas ohne Beweis, er hat eine Hypothose und seine Weltsicht. Er hat aber im Vorfeld kein Klärungsversuch unternommen. Finde ich schwierig und da darf man auch jemand mit Hämme überziehen. Im Grunde ist der Blogeintrag nicht einmal wert beachtet zu werten weil er nicht das Abenteuer kennt und ich bin dagegen das der Verlag ihn irgendwas schenkt um etwas zu klären. Nur was frage ich mich? Er ist in der Beweispflicht, er macht die Anschuldigungen niemand anderes, er beklagt sich.
« Letzte Änderung: 31 Jan 2017, 10:51:46 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #677 am: 31 Jan 2017, 11:12:23 »
Es bedarf nun erstmal einer genauen Untersuchung wo Stefan Unteregger noch sooooo alles geklaut hat! Da besagter Autor auch beim Weltenband mitgearbeitet hat liegt ja der Verdacht nahe das auch die Mondpfade...

;)

Hallo??? Nun jemandem ein PDF zu schenken weil dieser haltlose Unterstellung im Internet betreibt finde ich doch arg befremdlich. Und wer sich derart produziert muss sich mE auch nicht wundern wenn der Spott einschlägt. Gegenüber Stefan Unteregger finde ich es eine Frechheit ohne dessen Werk gelesen zu haben und sich mit diesem in Verbindung zu setzen, nun aufgrund eines Artikels im Internet und eines Klappentextes eine derartige Stimmungsmache zu fahren - sowas macht aggressiv. Versetzt euch mal einfach in die Lage des Autoren dessen Kreativtät abgesprochen wird und nun den Plagiatsvorwurf erdulden muss. Und da empfand ich den hier seichten und kreativen Spott im Forum doch erfrischend.

Nachtrag:
Er ist in der Beweispflicht, er macht die Anschuldigungen niemand anderes, er beklagt sich.
Word.
« Letzte Änderung: 31 Jan 2017, 11:16:11 von Gonzo »

Quendan

  • Gast
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #678 am: 31 Jan 2017, 11:25:33 »
Ich bitte hier auch um etwas Mäßigung. Nur weil er sich (in meinen Augen und denen vieler anderer hier) nicht korrekt verhält mit einem so klar suggerierten Plagiats-Vorwurf, muss man selbst nicht aufspringen und sich auch unkorrekt verhalten. :)

Ich habe eben ausführlicher dazu etwas in die Kommentare geschrieben, denn leider ist es ja immer so, dass das Prinzip "Wenn man mit genug Dreck wirft, bleibt etwas hängen" leider wirkt. Irgendwer wird das lesen und dann (da er die Kommentare nicht liest und auch sonst das Thema nicht weiterverfolgt) woanders sagen "Die Splittermond-Autoren klauen ja eh nur". Und damit ist dann der Schaden angerichtet.

Dabei gehe ich nicht mal davon aus, dass sein Ziel ist uns zu schädigen, sondern dass er wirklich empört ist und glauben mag, wir bzw. in dem Fall Stefan hätten da irgendwie plagiiert. Der Vorwurf ist in meinen Augen aber lächerlich, denn die Parallelen sind vermutlich bestenfalls oberflächlich. Und selbst wenn nicht, sind Parallelentwicklungen nun wirklich nichts besonderes (hatte sowas selbst schon in völlig anderem Kontext aber dachte dann halt "Ach schau an, wie lustig"). Ich bezweifel sogar, dass Stefan sich jemals näher mit dem Riesland-Projekt beschäftigt hat (und offensichtlich wäre es auch nicht gut das jemals zu tun, da sonst scheinbar schnell solche Vorwürfe aufkommen können).

Nachdem das mit den Mondpfaden schon einmal so lief, habe ich den Eindruck, dass der Blogbesitzer da einfach sehr schnell voreilige Schlussfolgerungen ansetzt und das Gefühl kriegt, man hätte ihm etwas "geklaut". Und zwar ohne Datenbasis und ohne irgendwelche Hinweise darauf, dass an seinem Gefühl etwas dran ist. Das tut mir gerade vor allem für Stefan leid (den ich schon auf den Blogbeitrag aufmerksam gemacht habe).

Unabhängig von dem Topic hier haben wir übrigens vorhin auch beschlossen, ihm ein PDF des Abenteuers anzubieten. Da geht es auch gar nicht darum ihm irgendwas zu schenken - sondern eben die Sache schnellstmöglich zu entkräften. Und das geht am besten, wenn er selbst sieht, dass da abseits von Oberflächlichkeiten nicht viel dran ist. Diese Entscheidung unsererseits bitte ich zu respektieren. :)
« Letzte Änderung: 31 Jan 2017, 11:29:20 von Quendan »

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.160
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #679 am: 31 Jan 2017, 11:33:46 »
Unabhängig von dem Topic hier haben wir übrigens vorhin auch beschlossen, ihm ein PDF des Abenteuers anzubieten. Da geht es auch gar nicht darum ihm irgendwas zu schenken - sondern eben die Sache schnellstmöglich zu entkräften. Und das geht am besten, wenn er selbst sieht, dass da abseits von Oberflächlichkeiten nicht viel dran ist. Diese Entscheidung unsererseits bitte ich zu respektieren. :)
Respektieren, ja.
Gutheißen, nein.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.999
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #680 am: 31 Jan 2017, 11:58:53 »
Ich finde Quendans Diplomatischen Weg total gut... aber als Konsument und Fanboy^^
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Dominik

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Aldaron
    • Profil anzeigen
    • Klangstum
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #681 am: 31 Jan 2017, 12:27:24 »
Na da habe ich mit meiner Rezi ja was ins Rollen gebracht  ;D

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.187
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #682 am: 31 Jan 2017, 12:36:57 »
Aber es zeigt, wie isoliert wir teilweise im Internet sein können. Die Seidende Stadt ist ja nicht erst gestern erschienen, sondern seit mehreren Monaten. Und erst durch deine Rezension erfährt der Kommentator davon!

Das fand ich wirklich am Erstaunlichsten.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dominik

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Aldaron
    • Profil anzeigen
    • Klangstum
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #683 am: 31 Jan 2017, 12:38:14 »
Aber es zeigt, wie isoliert wir teilweise im Internet sein können. Die Seidende Stadt ist ja nicht erst gestern erschienen, sondern seit mehreren Monaten. Und erst durch deine Rezension erfährt der Kommentator davon!

Das fand ich wirklich am Erstaunlichsten.

Ja, das stimmt wohl

JS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #684 am: 31 Jan 2017, 16:41:54 »
- Ohne detaillierte Textanalysen und Gegenüberstellungen ist jede Plagiatsbehauptung nur Blabla.
- Ich habe knapp 1000 Fertigabenteuer in meiner Sammlung und kenne nicht wenige von ihnen. Es gibt dabei derart viele Parallelen und Wiederholungen, daß sich die jeweiligen Autoren armprozessieren könnten.
- Die Idee einer wandernden Stadt ist in Literatur und Rollenspiel uralt, man findet sie schon bei Eberron, Agone und noch früher, als viele der heute aktiven Spieler noch in der Grundschule waren. Wenn man diese Idee etwas ausschmückt, basiert sie dennoch auf einem klassischen Topos.
- Ich erkenne nicht viel Rezi in dieser Rezi.
« Letzte Änderung: 31 Jan 2017, 16:43:27 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.764
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #685 am: 31 Jan 2017, 17:39:28 »
Ich kann den Artikel heute nicht mehr aufrufen. Hat er ihn runtergenommen?

Dabei gehe ich nicht mal davon aus, dass sein Ziel ist uns zu schädigen, sondern dass er wirklich empört ist und glauben mag, wir bzw. in dem Fall Stefan hätten da irgendwie plagiiert.
[...]
Nachdem das mit den Mondpfaden schon einmal so lief, habe ich den Eindruck, dass der Blogbesitzer da einfach sehr schnell voreilige Schlussfolgerungen ansetzt und das Gefühl kriegt, man hätte ihm etwas "geklaut". Und zwar ohne Datenbasis und ohne irgendwelche Hinweise darauf, dass an seinem Gefühl etwas dran ist.
Ich glaube auch nicht, dass er jemanden damit gezielt schädigen möchte, sondern dass er einfach frustriert ist, weil er denkt, dass ein langjähriges Projekt von ihm nun seiner Vermutung nach zu viele Ähnlichkeiten mit einem in der Zwischenzeit bereits publizierten enthält und er seines nun nicht mehr veröffentlichen kann. Unschön ist bei dem Ganzen halt besonders, dass er sich das Abenteuer nicht einmal vorher durchliest, bevor er sich im Netz darüber aufregt.

Mich verwundert aber eigentlich vor allem, dass ihm das scheinbar nur mit Splittermond passiert (siehe auch Kreggens Hinweis auf den Artikel mit den Mondportalen). Ich würde annehmen, dass er viel öfter und in allen möglichen Rollenspielen starke Ähnlichkeiten zu Dingen erkennen sollte, die er vielleicht schon mal für sein Projekt angedacht/grob skizziert hat - andere Leute unabhängig davon aber inzwischen bereits mehr oder weniger ähnliche Gedankenansätze konkret umgesetzt haben.
Ich glaube jeder langjährige SL kennt das, dass er hin und wieder ein Kaufabenteuer in der Hand hält oder eine Rezension ließt, in dem/der ein ähnliches Thema aufgegriffen wurde, das einem selbst schon mal in den Sinn gekommen ist oder man vielleicht sogar als Teil eines selbsterdachten Abenteuers geleitet hat.
Wir sind Legion

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #686 am: 31 Jan 2017, 17:41:59 »
Ich kann den Artikel heute nicht mehr aufrufen. Hat er ihn runtergenommen?
Ja siehe hier:

Und wieder die Seidene Stadt. Dürfte für Diskussionen sorgen: https://rakshazarer.wordpress.com/2017/01/30/wie-mein-abenteuer-in-splittermond-auftauchte-und-ich-nichts-davon-bemerkte/

Starker Tobak. Ich hab' dem Riesländer mal einen Kommentar hinterlassen...

Das Spiel hat hat der Autor schon mal in Sachen "Mondtore" gespielt: https://rakshazarer.wordpress.com/tag/splittermond/

Ups, da war der Shitstorm wohl zu krass, verlinkte Seite(n) ist nicht mehr griffbereit, dafür gibt es folgende Quote auf der Seite:  "Also das ist schon etwas peinlich, oder?[sic]" ist das nun das Statement? Nein keineswegs - das ist die Standardantwort wenn man auf der Seite ins Leere sucht ;) dafür findet sich nun ein neues Statement www.rakshazarer.wordpress.com 2017/01/31 Update zur Wandelnden Seidenen Stadt


flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.214
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #687 am: 31 Jan 2017, 17:51:25 »
ich finde das neue Posting jedenfalls sehr passend formuliert. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass es ihm um die bisherige Arbeit leid tut und hoffe sehr, dass er feststellt, dass die Befürchtung unbegründet ist.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.999
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #688 am: 31 Jan 2017, 17:57:01 »
Hemm... es gibt doch auch in der Literatur oft den Fall das es mehre Varianten des selben Stoffs gibt, ja sogar der selben Geschichte, diese neu erzählt oder neu interpretiert wird. Kann man nicht einfach sagen, ich habe eine ähnliche Idee aber wieder ganz andere Aspekte und ich schreib mein Abenteuer / Story usw. Es gibt hunderte von Biersorten die nach den selben Schema hergestellt werden aber die Zutaten machen es doch aus und die Qualität. Wäre es nicht viel cooler von den Blogger Riesländer das er die Seidene Stadt als Herausforderung ansieht und eine bessere wandernde Stadt macht ohne die Geschichte eins zu eins zu kopieren. Dürfen und können nicht dieselbe Geschichten in ähnlichen Stiel leben. Viele Storys die haben alle einen ähnlichen Spanungsbogen und auch Elemente und sind doch alle verschieden...
« Letzte Änderung: 31 Jan 2017, 18:05:22 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.160
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond in den Blogs
« Antwort #689 am: 31 Jan 2017, 20:29:50 »
Ich finde es ja etwas sehr scheinheilig von ihm weiterhin zu behaupten, dass es ihm um gar keinen Fall um einen Plagiatsvorwurf ging, obwohl das so offensichtlich der Fall war.
Aber sei es drum. Nächste mal wird er vlt. erst den entsprechenden Text (in diesem Fall also das Abenteuer) lesen, bevor er so einen Unsinn schreibt -.-
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.