Autor Thema: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum  (Gelesen 1925 mal)

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 931
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #15 am: 28 Jan 2020, 22:37:01 »
Sind schon noch einige Autoren hier. Direkte Chefetage ist natürlich nicht mehr so stark vertreten, weil sie einfach auch viel kleiner geworden ist und die leute viel zu tun haben.
vielleicht sollten wir mal unsere flairs oder was aktualisieren, damits deutlicher ist wenn einer der autoren was sagt?
Ich glaub auch das ganze insolvenz ding hat n bissl geschadet, aber wenn jetzt die veröffentlichungen wieder anrollen, werden auch mehr diskussionen um diese bände wieder hier anfangen, nehm ich an.
Ja, ich fände klasse wenn man erkennen könnte wer ein Autor ist. Sowas wie Regel-Autor / Welt-Autor.
Dem schließe ich mich an! Der direkte Draht hier war ja auch ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Spieleforen, und wenn der wieder deutlicher ist, mag das vielleicht auch wieder mehr Leute anziehen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.192
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #16 am: 28 Jan 2020, 22:42:06 »
Aber das steht doch bei den meisten Autoren hier schon dabei? ???
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Morgunin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Lurker
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #17 am: 29 Jan 2020, 00:39:29 »
Ich kann abgesehen von ein paar wenigen Personen hier im Forum bei den meisten nicht groß erkennen ob und welche Funktion sie in der Splittermond Autorenwelt haben.

Ansonsten ist der Schwund an Aktivität vermutlich eine Summe der bereits angeführten Faktoren. Die schwer nachlassende Aktivität der Offiziellen hier, sowie die damit einhergehende Abwanderung der aktiven zur Discord Plattform und anderen Social-Media Kanälen, sind aus meiner Sicht schon ausschlaggebend. Der Verlust von Quendans Stimme im Forum wiegt in dem Sinne sehr schwer. Er hat mit seiner Aktivität der Community hier einen Anker gegeben, zumindest in meiner Wahrnehmung. Als die von ihm hinterlassenes Lücke nicht gefüllt wurde, ist viel Aktivität in andere Kanäle abgedriftet. .

Bei mir persönlich kommt ansonsten hinzu, dass ich gerade kein Splittermond spiele oder leite.

Alles insgesamt sehr bedauerlich.
Hier gibt es nichts zu lesen, bitte scrollen Sie weiter.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.062
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #18 am: 29 Jan 2020, 09:28:53 »
Eine Sache die Grimrokh ganz am Anfang schon erwähnt hatte, macht glaube ich auch einiges aus:
Ein weiterer wichtiger Faktor in Bezug auf geringe Postingzahlen ist meiner Ansicht nach, dass es in diesem Forum keinen Offtopic-Bereich gibt. Es gibt lediglich einen völlig überladenen "Blubberlutsch"-Thread. Das hilft zwar sicher um den Moderationsaufwand gering zu halten, viele Foristen unterhalten sich meiner Erfahrung nach aber auch gern über mehr als nur ein einziges RPG und treiben sich dann eben gleich in einem breiter aufgestellten Forum herum.
Es wurde ja nicht nur an dieser Stelle ein Subforum abgelehnt, sondern auch an anderen Stellen.

Aktiv miterlebt habe ich das beim Splitterwiki. Dort wollen sich ja Leute untereinander austauschen und ihr Vorgehen koordinieren. Gleichzeitig neue Leute zum mitmachen motivieren und Fragen/Probleme von Usern beantworten. Und für diesen Austausch gibt es genau einen einzigen Thread mit über 1.000 Beiträgen, wo es schwer ist noch etwas zu finden. Der Wunsch nach einem eigenen Subforum für das Splitterwiki wurde damals abgelehnt. Noch nicht einmal eine Aufsplittung in mehrere Threads wurde erlaubt. Das hat zumindest bei mir auch zu einem gewissen Knick in der Motivation geführt. 

Das SplitterGlobus-Team hat sich dann entschieden ihre Diskussionen irgendwo anders hin auszulagen. Dadurch erfährt man aber gar nicht mehr was sich dort eigentlich so tut.

Ich finde gerade Leute die sich aktiv für das Hobby engagieren möchten sind enorm wichtig für das Forum. Und da ist die Regelung, keine Subforen zuzulassen, aus meiner Sicht kontraproduktiv.

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #19 am: 29 Jan 2020, 11:23:47 »
Meiner Wahrnehmung nach geht die Postingzahl immer dann in die Höhe, wenn ein neuer regelintensiverer Band erscheint (Mondstahlklingen, Bestienmeister, Magie,...). Da gibt es naturgemäß nun mal mehr Fragen und Gesprächsthemen als bei einer Regionalbeschreibung. Klarerweise war der Diskussions- und Informationsbedarf gleich nach Erscheinen des GRW am größten. Und wie schon erwähnt, kann man inzwischen bereits viele Fragen mithilfe der Suchfunktion beantworten statt einen neuen Thread aufmachen zu müssen.
...

Was meineserachtens noch dazu kommt, ist, dass es auch keine Änderungen der bestehenden Settings gibt. (Jetzt bitte keine Diskussion ob das gut oder schlecht ist.)
Ich glaube auch, dass es wieder mehr Beiträge gibt, wenn bestehende Sachen geändert werden zB gewisse Professionen neue Werte bekommen...

Und die Community wird auch älter, weniger Freizeit, andere Prioritäten,...  :P

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 488
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #20 am: 29 Jan 2020, 22:34:38 »
Ich kann abgesehen von ein paar wenigen Personen hier im Forum bei den meisten nicht groß erkennen ob und welche Funktion sie in der Splittermond Autorenwelt haben.
Ich denke dass man bei den meisten von uns unter dem Namen den Autoren-Tag lesen kann. Es kann sein, dass das noch nicht bei allen auf Stand ist, aber zumindest bei denen, die schon länger dabei sind ist das zumindst von der Foren-Technik her gegeben.
Natürlich posten die meisten von uns nicht so viel wie Quendan, aber das hat auch den Grund, dass es meiner Wahrnehmung nach dazu meist keinen Anlass gibt. Ich schau z.B. regelmäßig (üblicherweise so 1x am Tag) ins Forum und schaue, ob es irgendein Thema gibt, wo ich fundiert was zu sagen kann bzw. meine Autorenmeinung relevant ist (also bei mir konkret z.B. alles was Dinge wie Mertalia, Magie-Hintergrund, Selenischer Adel, Wächterbund, Ressourcen, Magische Traditionen, Golems etc. betrifft). Meist gibt es aber nichts zu sagen.
Und es scheint ohnehin, dass es von Forenuser-Seite offenbar recht wenig zu sagen gibt.

Nehmen wir z.B. den Mertalia-Regionalband. Wir Redakteure haben uns da in einer für das Spiel und den Verlag echt schwierigen Zeit den A**** aufgerissen, damit trotz aller Widrigkeiten ein möglichst guter Band rauskommt.
Meiner Wahrnehmung nach kommt der Band auch nicht schlecht an, aber darüber gesprochen wird überhaupt nicht. Es geht ja jetzt dabei nicht um seitenlange Lobhudeleien oder Flamewars. Auch auf hitzige, vernichtende Kritiken kann ich ehrlichgesagt ganz gut verzichten.
Aber ich glaube wir haben bei dem Setting eine Menge hinzugefügt. Dinge, die man z.B. im Hintergrundforum mal besprechen könnte (und über die auch früher in vergleichbaren Situationen gesprochen wurde).
Also Diskussionen, die Anfangen mit Dingen wie "In dem Kapitel wird ja angedeutet, dass ... ich hab da folgende Theorie: ...", "Ist euch auch aufgefallen, dass es XYZ sowohl in A als auch in B gibt. Ist das Zufall oder haben sich die Autoren da was bei gedacht?" oder "Für meine Kampagne werde ich in Stadt X die Gruppierungen Y als Hauptantagonist aufbauen, spontan fallen mir diese Plothooks ein, habt ihr weitere Ideen?".
All das gab es früher mal, aber jetzt so gut wie nicht mehr.
Und all das hat uns Autoren (verallgemeinere ich jetzt mal meinen Eindruck) früher viel Freude gemacht und dazu veranlasst mitzudiskutieren, Theorien zu bestätigen, anzudeuten.
Es hat uns ja gezeigt, dass unser Zeug gelesen wird und es macht Spaß sich mit anderen darüber auszutauschen.

Aber vermutlich sind wir da alle etwas faul geworden bzw. mehr in die Haltung des reinen Konsumenten gerutscht. Ich schreibe "wir", weil es mir bei anderen Rollenspielen ja auch nicht anders geht. Früher habe ich da viel mehr in diversen Foren auch mitgeschrieben und mitdiskutiert. Heute lese ich mit mildem Interesse gern mal mit wie sich die üblichen Verdächtigen in ihren üblichen Diskussionen verbeißen, die bei einem neuen Produkt oder Thema die alten Konfliktlinien nur in geringen Variationen neu darbieten. Und dann schau ich mir vielleicht noch ein Youtube-Video an, wo ein überenthusiastischer Amerikaner das Produkt in die Kamera hält und Dinge sagt, die ich mir so oder so ähnlich auch beim Lesen (bzw. Überfliegen - für mehr reicht ja oft die Zeit nicht) gedacht habe.

Es stimmt also vermutlich vor allem:
Und die Community wird auch älter, weniger Freizeit, andere Prioritäten,...  :P
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.543
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #21 am: 30 Jan 2020, 08:05:11 »
Es wird auf jeden Fall - den Neuregistrierungen zum Trotz- nicht nur weniger geschrieben, sondern auch weniger gelesen.

Wenn man sich zum Beispiel den Fan-Adventskalender anschaut: Im letzten Jahr hatte der Kalender-Thread etwa 7000 Aufrufe, in den beiden Jahren davor waren es (jeweils) fast drei Mal so viele. Letztes Jahr war auch das erste Jahr, in dem ich eine auf der Drachenzwinge angebotene Einsteigerrunde Splittermond mangels Interesse absagen musste. Ich denke also, dass das Interesse an Splittermond nicht nur hier im Forum etwas zurückgegangen ist. Über die Gründe kann man viel spekulieren. Das Spiel ist eben nicht mehr "der neue heiße Scheiß", sondern gehört jetzt zu den etablierten Systemen. Die Insolvenz wird definitiv ihren Anteil dabei gehabt haben, dass im Forum weniger los ist. Es ist halt der übliche Teufelskreis: Ein aktives Forum wirkt interessanter auf neue Benutzer als ein inaktives.

Was meine persönlichen Gründe dafür angeht, hier weniger zu schreiben als früher: Das liegt vor allem daran, dass der Kontakt zu einigen liebgewonnenen Verlagsmitarbeitern und Forenbenutzern verlorengegangen ist. Damit meine ich nicht nur Quendan, der ja von Verlagsseite aus der mit Abstand aktivste Schreiberling war. Ich fühle mich der "alten" Generation Splimofanten - vor allem, weil ich mit den neuen Autoren und Redaktionsmitgliedern persönlich noch nichts zu tun hatte. Aber auch Leute wie maggus, Jeong Jeong oder JohnLackland waren aus meiner Sicht echte Antreiber für Diskussionen und die scheinen ja alle nicht mehr wirklich aktiv zu sein.

LG
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #22 am: 30 Jan 2020, 18:31:24 »
Letztes Jahr war auch das erste Jahr, in dem ich eine auf der Drachenzwinge angebotene Einsteigerrunde Splittermond mangels Interesse absagen musste. Ich denke also, dass das Interesse an Splittermond nicht nur hier im Forum etwas zurückgegangen ist.

Ich habe da gerade eine ganz ähnliche Erfahrung gemacht: als ich vor ca. drei Jahren eine Splittermond-Tisch-Runde gründen wollte, haben sich soviele Leute gemeldet, dass daraus zwei Runden entstanden sind und ich noch etlichen Leuten absagen musste. Aktuell suchen wir wegen berufsbedingtem Ausscheiden wieder Verstärkung für die Runde, aber bisher hat es quasi keinerlei Interessenten gegeben.

Über die Gründe für diese Entwicklung kann ich nur spekulieren. Das allgemeine Interesse ist vielleicht wirklich leider etwas zurückgegangen. Das mag sich dann auch hier im Forum niederschlagen - allerdings hatte ich hier im Forum wirklich den Eindruck, dass es ziemlich zeitgleich mit der Insolvenz ruhiger geworden ist, ist aber nur ein Gefühl, kann ich nicht mit Zahlen belegen.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass sich das wieder gibt. Ich mag das Forum als zentralen Ort für den Themenaustausch jedenfalls sehr gerne - mit Discord kann ich mich nicht recht anfreunden.
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.751
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #23 am: 30 Jan 2020, 20:13:30 »
Ich habe da gerade eine ganz ähnliche Erfahrung gemacht: als ich vor ca. drei Jahren eine Splittermond-Tisch-Runde gründen wollte, haben sich soviele Leute gemeldet, dass daraus zwei Runden entstanden sind und ich noch etlichen Leuten absagen musste. Aktuell suchen wir wegen berufsbedingtem Ausscheiden wieder Verstärkung für die Runde, aber bisher hat es quasi keinerlei Interessenten gegeben.

Über die Gründe für diese Entwicklung kann ich nur spekulieren. Das allgemeine Interesse ist vielleicht wirklich leider etwas zurückgegangen. Das mag sich dann auch hier im Forum niederschlagen - allerdings hatte ich hier im Forum wirklich den Eindruck, dass es ziemlich zeitgleich mit der Insolvenz ruhiger geworden ist, ist aber nur ein Gefühl, kann ich nicht mit Zahlen belegen.

Es könnte auch sein, dass es mittlerweile einfach mehr etablierte Splittermond-Runden gibt und daher weniger Spieler*innen gruppenlos sind.

Aber Lokis Anmerkung zur geringeren Aktivität von uns Vielschreiber*innen hat mich auch zum Nachdenken gebracht: genauso wie der Discord-Chat an einer Handvoll Vielschreiber*innen hängt, wurde ja auch das Forum lange von einer ähnlich kleinen Zahl Vielschreiber*innen geprägt. Und wenn von denen einige Wegfallen - wie z. B. ich aus beruflichen Gründen - , haben sofort auch die verbliebenen weniger Gesprächspartner*innen. Also eventuell ist das Ganze auch gar kein Massenphänomen, aber das wäre nur eine Spekulation von mir.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.361
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #24 am: 31 Jan 2020, 08:32:26 »
Und hin und wieder mag sich ein Vielschreiber ja auch zurückhalten, weil er denkt, er hätte "zu viel" geschrieben.
Letzteres kann Neuzugänge nämlich auch abschrecken.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.062
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #25 am: 31 Jan 2020, 13:04:47 »
Man kann sich die "Vielschreiber" übrigens anschauen. Oben Mitglieder - Mitgliederliste - klick auf Beiträge.SeldomFound und als er noch da war Quendan sind da herausragend. Bei allen anderen ist das finde ich ein fließender Übergang von Viel- zu Wenigschreibern.

Ich finde es auch völlig normal, dass ein Vielschreiber sich irgendwann mal etwas zurückhält, es gibt ja schließlich noch andere Prioritäten im Leben. Ich würde mir eher Sorgen machen wenn niemand neues nachrückt. Es ist natürlich schon wichtig, dass man einige aktive Mitglieder hat, die neue Themen anstoßen und auf Themen von anderen antworten.

Der Schild

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #26 am: 31 Jan 2020, 19:14:49 »
Hallo erstmal,

habe mich jetzt erst angemeldet, lese aber schon seit Jahren regelmäßig fast alles.

Nach meiner Einschätzung ist letztes Jahr nach der Bekanntgabe der Insolvenz die Aktivität ziemlich eingebrochen. Auch verständlich, dass war für viele ein Schock, den man erstmal verdauen muss und der davon abhält einfach "normal" weiterzumachen.

Zudem sind viele Regelfragen bereits beantwortet und neue tauchen, wie schon geschrieben wurde, vermehrt erst wieder bei Erscheinen eines neuen Regelbandes auf.

Zum Mertalia Band: Da habe ich noch nicht so viel drin gelesen, da ich letztes Jahr alle mir fehlenden Bände erworben und noch bei weitem nicht alle durch habe. Die Städtebauregeln finde ich jedoch sehr gut.

taranion

  • Regel-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 545
  • Stefan Prelle
    • Profil anzeigen
    • Genesis - Der Splittermond Charaktergenerator
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #27 am: 03 Feb 2020, 10:38:07 »
Ja, ich fände klasse wenn man erkennen könnte wer ein Autor ist. Sowas wie Regel-Autor / Welt-Autor.

Das gibt es bereits. Es gibt "Regel-Redakteur", "Welt-Redakteur" und "Autor" als Position. Du kannst in der Mitgliedersuche die Begriffe eingeben und nach ihnen suchen (Du musst dazu noch den Haken setzen, dass die Position mit einbezogen wird).

Während Regel- und Weltredaktion ein klar definierter Personenkreis ist, ist das bei Autoren eher unschärfer definiert. Man kann Autor eines Abenteuers sein oder eben einer von vielen an einem Regel- oder Regionalband - oder alles zusammen. Im Forum wird daher lediglich "Autor" aufgeführt, aber soweit ich das sehe, wird die Rolle schon seit Jahren nicht mehr aktiv gepflegt.

Thallion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #28 am: 03 Feb 2020, 15:29:19 »
Auch die Beteiligung am Bewertungs-Projekt ist deutlich zurück gegangen. Schade.

Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
    • Profil anzeigen
Re: Drastischer Rückgang der Aktivität im Splittermond Forum
« Antwort #29 am: 03 Feb 2020, 20:17:01 »
Auch die Beteiligung am Bewertungs-Projekt ist deutlich zurück gegangen. Schade.
Ja, das finde ich auch schade. Es gibt einige Publikationen mit sehr wenigen Bewertungen, so dass die Noten weniger aussagekräftig sind.
Allerdings verstehe ich es auch: Ich habe schon lange aufgegeben mir alle Publikationen zuzulegen. Aber selbst die für mich interessanten, die ich mir gekauft habe, stapeln sich zum Teil noch ungelesen und daher auch unbewertet. Der Produktausstoß war einfach zu hoch für mich bzw. ich habe zu wenig Zeit.  :(