Autor Thema: Abrichtungen bei Kreaturen  (Gelesen 2240 mal)

ghost_of_darkness

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Mööööp
    • Profil anzeigen
Abrichtungen bei Kreaturen
« am: 11 Dez 2018, 11:33:00 »
Eine(n) wunderschöne(n) [hier aktuelle oder Lieblings-Tageszeit einfügen], liebe Splittermond Gemeinde =)
Da ich mich gerade zum ersten Mal an einem Bestienmeister versuche, ist bei mir eine Frage aufgekommen, die ich auch nach mehrmaligem Hin und Her im Bestienmeister-Band nicht beantworten konnte.
Wie viele Abrichtungen eine Kreatur maximal haben kann, ist soweit ja ganz klar. Aber mit wie vielen Abrichtungen startet sie denn bitteschön? Ich konnte hierzu leider nichts finden.
Das ist nicht die Signatur, die ihr sucht...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.240
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #1 am: 11 Dez 2018, 11:34:55 »
Ein gekauftes Tier startet mit mindestens 1 Abrichtung, eine Kreatur mit Abrichtungen in Höhe ihrer Kreaturen-Stufe, glaube ich. Orientiere dich an die Archetypen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

ghost_of_darkness

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Mööööp
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #2 am: 11 Dez 2018, 11:39:00 »
Ja, Kommando zurück, habe gerade die Antwort selbst gefunden. Man sollte die Sätze eben auch bis zum Ende lesen und nicht nach der Hälfte aufhören =D
Du hast Recht, Abrichtungen gleich der Stufe der Kreatur. Trotzdem danke für die schnelle Antwort =)
Das ist nicht die Signatur, die ihr sucht...

AmigaKid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #3 am: 11 Dez 2018, 11:43:21 »
Seldom hat recht, siehe Bestienmeister S.15.

Ich tät das allerdings meist eher Flufflig handhaben. Fängt sich Dein BM eine Kreatur im Wald, hat sie natürlich keine Abrichtungen. Hast Du eine Story um Dein Tier bei der Charaktererschaffung, dann halt Anzahl Kreaturpunkte oder, in Absprache mit dem Meister, auch mehr.

Kaufst Du ein "normales" Tier hat es 1 Abrichtung, laut Regelbuch. Kaufst Du eins preisgünstig, evtl auch keine. Zahlst Du einen Premiumpreis mögen es auch mehr Abrichtungen sein.


edit: Zu langsam.  ;D

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.491
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #4 am: 11 Dez 2018, 11:47:58 »
Seldom hat recht, siehe Bestienmeister S.15.

Ich tät das allerdings meist eher Flufflig handhaben. Fängt sich Dein BM eine Kreatur im Wald, hat sie natürlich keine Abrichtungen. .
...

Kurzer Einwand:
Das kann nur insoweit gelten, wie die "regeltechnische Abrichtung" auch einer "ingame Abrichtung" entspricht.
Sollte die regeltechnische Abrichtung aber auch lediglich abbildbar sein, als etwas, dass ein Wildtier oder meinetwegen ein außergewöhnliches Wildtier beherrschen könnte, sollte der Spieler diese auch ohne weiteres nehmen dürfen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

AmigaKid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #5 am: 11 Dez 2018, 13:37:21 »
Klar kann er das "nehmen dürfen"! Ich plädiere ja eher für mehr Optionen, als weniger. Insofern stimme ich Dir zu. Mag es jeder so machen wie es ihm beliebt.

Ich als Spieler bevorzuge die "wilde Tiere sind wild und nicht abgerichtet" Variante. Aber wer das als Nachteil empfindet macht es eben anders. :)

Taugenichts

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #6 am: 16 Feb 2019, 23:07:00 »
Irgendwie stehe ich vor dem gleichen Problem wie der Topuc Ersteller und hab noch keine zufriedenstellende Aussage.

- Mit wieviele Abrichtungen startet ein Tier welches mittels der Ressource Kreatur erworben wurde? In Höhe des Potenziales oder in Höhe der Kreatur/Tier Stufe?

- Welche Zeit würdet ihr verhängen, für das beibringen einer neuen Abrichtung?

Die Orientierung an den Archetypen finde ich schlecht, da sie weit ab vom Standard sind. Der eine Archetyp startet mit Ressource Kreatur 6!, der andere hat ein Jungtier.
Bei letzterem stellt sich dann die Frage wie dies gehandhabt werden soll. Unbrauchbar bis es mittels Ressource das Tier Level erreicht hat? Irgendwo zwischendrin die Werte eines passenden Tieres verwenden? (zb der besagte Panther als Jungtiere Ressource 2-3 "unbrauchbar", von Ressource 4 bis 5 die Werte eines Wolfes, auf 6+ dann der Panther)

- Würdet ihr die Steigerung der Ressource Kreatur in obigen Fall dann, ähnlich wie der Rest, an den Heldengrad koppeln?

Freu mich auf Antworten und ob ich irgendwelche Stellen im Buch überlesen habe.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.240
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #7 am: 17 Feb 2019, 02:54:58 »
Irgendwie stehe ich vor dem gleichen Problem wie der Topuc Ersteller und hab noch keine zufriedenstellende Aussage.

- Mit wieviele Abrichtungen startet ein Tier welches mittels der Ressource Kreatur erworben wurde? In Höhe des Potenziales oder in Höhe der Kreatur/Tier Stufe?

Laut S. 15 starten Kreaturen mit einer Anzahl von Abrichtungen in Höhe des Ressourcenwertes. Bei den Archetypen aber hingegen starten die Tiere mit Abrichtungen im Wert der Kreatur+1. Sie starten aber auf jeden Fall nicht mit ihrem vollen Potential.

Zitat
- Welche Zeit würdet ihr verhängen, für das beibringen einer neuen Abrichtung?

Dies wird auf S. 16 erklärt: Jede Probe für eine Abrichtung, die auf HG1 beigebracht werden kann, benötigt mindestens einen halben Tag, Abrichtungen von HG2 mindestens einen ganzen, ab 3 benötigt der Ausbilder mindestens 3 Tage und für die höchsten Abrichtungen auf HG 4 benötigt der Ausbilder mindestens 1 Woche. Allerdings müssen auch meist für die hochstufigen Abrichtungen sehr viele FP gesammelt werden, was je nach dem GW der Kreatur wahrscheinlich eher nicht innerhalb einer einzigen Probe gelingen wird.

Nehmen wir zum Beispiel eine Riesenspinne der Kämpfer 4 beigebracht werden soll: Sie hat einen GW von 15, welcher für die Ausbildungsprobe nochmal um 15 steigt. Damit ist die Schwierigkeit der Abrichtung 30. Allerdings hat man die Spinne selbst aufgezogen und ihre Einstellung muss sogar mindestens Enger Vertrauter sein, also wird die Probe um ungefähr 10 Punkte erleichtert. Allerdings geschieht die Probe beiläufig auf der Reise der Gruppe und deshalb beträgt letztendlich der Bonus nur 8 Punkte. Der Bestienmeister selbst dürfte wahrscheinlich einen Fertigkeitswert um 28 bis 30 oder sogar noch mehr haben, also insgesamt für diese Probe eine 36/38 gg. 30. Mit einem Sicherheitswurf hat dann im Schnitt schon mindestens pro Probe um die 5 bis 6 Fortschrittspunkte, er braucht aber 15, also insgesamt wahrscheinlich bis zu 3 Wochen, bis die Ausbildung abgeschlossen ist.


Zitat
Die Orientierung an den Archetypen finde ich schlecht, da sie weit ab vom Standard sind. Der eine Archetyp startet mit Ressource Kreatur 6!, der andere hat ein Jungtier.
Bei letzterem stellt sich dann die Frage wie dies gehandhabt werden soll. Unbrauchbar bis es mittels Ressource das Tier Level erreicht hat? Irgendwo zwischendrin die Werte eines passenden Tieres verwenden? (zb der besagte Panther als Jungtiere Ressource 2-3 "unbrauchbar", von Ressource 4 bis 5 die Werte eines Wolfes, auf 6+ dann der Panther)

Laut S. 54 steht es euch als Gruppe frei, welche der beiden Optionen hier nimmt. Entweder soll man erst Ressourcenpunkte ansparen, bis er das Tier nutzen kann, oder man kann es Stück für Stück mit dem Baukasten aufbauen.

Zitat
- Würdet ihr die Steigerung der Ressource Kreatur in obigen Fall dann, ähnlich wie der Rest, an den Heldengrad koppeln?

Freu mich auf Antworten und ob ich irgendwelche Stellen im Buch überlesen habe.

Indirekt ja. Ich würde darauf achten, dass die Werte der Kreatur nicht die Kernkompetenz anderer SCs überschreiten kann. Wenn der Krieger auf HG2 einen Angriffswert von 20 hat, sollte die Kreatur keinen höheren Angriffswert erreichen dürfen, was eine gewisse Zurückhaltung von dem Spieler und/oder Einschränkung durch die Spielleitung erfordert.

Dies ist zumindest die Empfehlung von Myriko:


Meine Empfehlung ist daher die Kreaturenwerte nicht die anderer SC's in deren Kernkompetenzen überschreiten zu lassen. Es kann auch Gruppen geben in denen der Bestienmeister mit seiner Kreatur den Kämpfer darstellt, dann ist es natürlich Blödsinn wenn die Kreatur nur die Kampfwerte des Gelehrten haben darf (was ja genau genommen auch nicht seine Kernkompetenz ist). Aber genau deshalb sind es Richtlinien und Maßgaben.

Ich denke gerade diese Empfehlung, Kreaturenwerte nicht SC Werte in Kernkompetenzen überschreiten zu lassen, wäre sehr gut gewesen, nochmal explizit in den Band zu schreiben. Ich dachte damals das das klar genug ist. Aber hinterher ist man immer schlauer.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Taugenichts

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #8 am: 17 Feb 2019, 11:30:47 »
Danke für die ausführliche Antwort. Das klingt alles soweit plausibel. Setzen wir so um. Denke werde (auch wenn ein Zeitfaktor logischer wäre) die Steigerung der Ressource für ein wachsendes Jungtiere an den Heldengrad knüpfen. Dann passt es soweit zu dem Rest.

AmigaKid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #9 am: 18 Feb 2019, 08:57:31 »
Wir haben das einfach ganz unbürokratisch gelöst. Meine Kreatur ist ein Gestaltwandler ("Zirkusform" & "Verteidigungsform"). Sie ist eine Art Affe oder Mandrill, existiert so aber nicht im Bestien&Ungeheuer Buch. Demnach ist auch nirgendwo definiert wie groß (in Kreaturenpunkten) sie wird, wenn sie "augewachsen" ist.

Die Kreatur läuft sozusagen unter "noch nicht ausgewachsen". In Absprache mit dem Meister kann ich einen Kreaturpunkt kaufen und damit die Kreatur verbessern. Da dies die erste Kreatur im Rahmen des Bestienmeister Bandes war und wir nicht absehen konnten (und können) wie das Balancing von Kreatur zu Spielercharakteren (auf späteren Heldengraden) sein wird, war es die naheliegende Herangehensweise einfach zu sagen "Du kannst nochmal was nachkaufen, damit die Kreatur nützlich bleibt".

Ich hatte ursprünglich eine Kreaturressource 5 angefragt (Kreatur 2 "Zirkusform", Kreatur 3 (Kampfform)) und 6 (3&3) genehmigt bekommen (der Char ist auf HG2 eingestiegen). Mittlerweile sind wir fast HG 3 und ich habe bisher einen Kreaturpunkt nachgekauft (3&4).

Vom Powerlevel (Kampf) her ist die Kreatur deutlich unter den Fähigkeiten der Charaktere (ist ja auch quasi "nur" Kreatur 4), aber ich habe meinen Charakter mit seiner Kreatur auch eher als Kampfgespann ausgelegt. Wenn sie im Team kämpfen und sich gegenseitig unterstützen (Paarkampf), ist die Kombination ausreichend fähig.

Ergo...
Fluff: "Die Kreatur wächst noch"
Regeltechnisch: Vernünftiges Balancing


Konkret zu den Fragen:
Zitat
Die Orientierung an den Archetypen finde ich schlecht, da sie weit ab vom Standard sind. Der eine Archetyp startet mit Ressource Kreatur 6!, der andere hat ein Jungtier.
Bei letzterem stellt sich dann die Frage wie dies gehandhabt werden soll. Unbrauchbar bis es mittels Ressource das Tier Level erreicht hat? Irgendwo zwischendrin die Werte eines passenden Tieres verwenden? (zb der besagte Panther als Jungtiere Ressource 2-3 "unbrauchbar", von Ressource 4 bis 5 die Werte eines Wolfes, auf 6+ dann der Panther)
Das ist doch eine Frage des Charakterkonzepts und der Vorgeschichte. Hier kann der Spieler entscheiden was er gerne möchte. Ab Kreaturressource 5 halt mit Zustimmung des Meisters.
Der Hauptpunkt ist, daß "unbrauchbar" mal besser nicht vorkommt, weil man sonst 14-21 EP "verschwendet" und einfach schlechter dasteht als andere Charaktere. Das kann Spielspaß verderben. (Aber vielleicht mag der Spieler das so, weil er gern sein Killerkaninchenbaby 2 Heldengrade lang fluffig großziehen möchte, bevor er es auf die Artusritter loslässt).


Zitat
Würdet ihr die Steigerung der Ressource Kreatur in obigen Fall dann, ähnlich wie der Rest, an den Heldengrad koppeln?
Ich würde den Kreaturlevel nicht ganz fest an den Heldengrad koppeln, sondern diffus an das Stärkeniveau der anderen Charaktere. Die Charaktere werden ja auch im Laufe des Grades kontinuierlich besser und nicht diskret bei Erreichen der exakten Schwelle des nächsten Grades.

Lyrrya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #10 am: 29 Jul 2019, 21:06:44 »
Hallo zusammen,

mein Charakter wird von zwei Kreaturen begleitet. Eine Flederkatze Kreatur 2 und ein Schattenpanther-Jungtier Kreatur 1.
Beide sind mit mir vertraut. Laut Optionalregel Bestienmeister Seite 10 ist das auch kein Problem.
Nun habe ich beiden Kreaturen als Abrichtung "erhöhter Fokus" gegeben. Ich selbst bin noch im HG 1.
Nun die Frage, geht das überhaupt so? Und wer bekommt die Erhöhung? Die Kreatur oder mein Charakter?

Danke vorab für die Infos.

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #11 am: 29 Jul 2019, 21:10:29 »
Erst einmal: Ja, das ginge, weil es separate Kreaturen sind.

Die andere - und wichtigere - Frage ist jedoch, aus welchem Grund hast du das gemacht? Keines der Wesen beherrscht von sich aus eine Magieschule. Das klingt nach sehr viel noch zu tätigendem Aufwand und die Abrichtung wirkt aufgrund deiner Schilderungen jetzt nicht so, als könntest du als Spieler daraus einen Vorteil ziehen.

Lyrrya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #12 am: 30 Jul 2019, 14:44:08 »
Dann verstehe ich da so das der Fokus der Kreatur angerechnet wird?
In der Beschreibung steht leider nur „Vertrauter“. Da kann ja sowohl die Kreatur oder auch mein Charakter selbst mit gemeint sein.
Wenn es eine Erhöhung für die Kreatur selbst ist gebe ich dir natürlich recht. Dann ist das an dieses Stelle absolut Sinnfrei.

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #13 am: 30 Jul 2019, 15:40:57 »
Für diese Ausbildung muss der Tierbegleiter ein Vertrauter sein. Mit der Ausbildung erhält dieser dann den Fokus.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 814
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Kreaturen
« Antwort #14 am: 30 Jul 2019, 15:47:13 »
So wie Lucean sagt. Wenn der Held davon profitiert steht es explizit drin (Siehe einige andere Abrichtungen)