Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
60 (74.1%)
Note 2
16 (19.8%)
Note 3
3 (3.7%)
Note 4
2 (2.5%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 77

Autor Thema: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 9036 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #15 am: 28 Mär 2016, 14:55:43 »
Für eine Bewertung des Bandes habe ich noch zu wenig von ihm gelesen, aber eine Sache will ich trotzdem gleich schreiben: ich finde die Widmung des Bandes total schön. <3

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #16 am: 28 Mär 2016, 18:24:09 »
Zwar bin ich mit der Lektüre dank Zeitmangel noch nicht komplett durch, aber eine erste Einschätzung mag ich schon abgeben:

Die Stimmung der Feenwelten und die Darstellung der Fremdartigkeit finde ich sehr gelungen. Erinnert mich ein bisschen an Arkadien von Ars Magica, was vermutlich an vergleichbaren Vorbildern liegt. Generell mag ich die Anderswelten am Lorakis-Kosmos und die Feenwelt hat da eine Menge zu bieten!
Besonders gefallen hat mir die Umsetzung, dass Schlaglichter gesetzt werden und beispielhafte Feenwelten und -wesen vorgestellt werden, die Konzepte und Flair verdeutlichen und viele Möglichkeiten aufzeigen.
Der Regelteil zu Pakten, Glimmer, Eintritt in die Feenwelt etc. muss sich natürlich erst noch in der Praxis bewähren (da kann ich noch nix zu sagen), wirkt aber auf den ersten Blick nach einem vernünftigen Maß zwischen Regelrahmen und Spielfreiheit.

Vor allem auf den Teil zu den Mondpfaden war ich sehr gespannt. Irgendwie hatte ich da vom Umfang her mehr erwartet, aber das "Futter", das man bekommt, um Reisen dort umzusetzen ist wirklich gelungen und die Eigenheiten der einzelen Pfade kommen m.E. auch gut raus.

Eine Sache bei den Feenwelten erscheint mir allerdings etwas widersprüchlich: einerseits gibt es bei Feen keine Fortpflanzung (S. 36), andererseits tauschen Feen ihre Kinder als Wechselbälger mit irdischen Kindern (S.17). Wo kommen diese Feenkinder dann her?
Möglicherweise handelt es sich bei den Bälgern dann gar nicht um Kinder, sondern um "erwachsene" Feen, die bloss wie Kinder aussehen? Oder es gibt Feenwelten deren Metapher explizit das Entstehen von Kindern vorsieht auch wenn Fortpflanzung nicht nötig wäre, nur um sie mit der diesseitigen Welt zu tauschen? Ich fürchte hier ist noch viel Forschungsbedarf der lorakischen Feenkundigen von Nöten  ;D
« Letzte Änderung: 28 Mär 2016, 18:36:07 von Ravenking »
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]

Fadenweber

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Mondwerker
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #17 am: 28 Mär 2016, 19:03:34 »
Eine Sache bei den Feenwelten erscheint mir allerdings etwas widersprüchlich: einerseits gibt es bei Feen keine Fortpflanzung (S. 36), andererseits tauschen Feen ihre Kinder als Wechselbälger mit irdischen Kindern (S.17). Wo kommen diese Feenkinder dann her?
Möglicherweise handelt es sich bei den Bälgern dann gar nicht um Kinder, sondern um "erwachsene" Feen, die bloss wie Kinder aussehen? Oder es gibt Feenwelten deren Metapher explizit das Entstehen von Kindern vorsieht auch wenn Fortpflanzung nicht nötig wäre, nur um sie mit der diesseitigen Welt zu tauschen?

"Ja." ;)

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #18 am: 11 Apr 2016, 10:34:47 »

Ich habe den Feenband durch und ich finden ihn auch sehr gelungen.
Mir sind derzeit keine Fehler aufgefallen. Höchstens, dass nicht jede Kreatur eine Zeichnung hatte, aber damit kann man leben.
Die Ideen und Anregungen sind vielfältig und bringen viel Information für den Spielleiter mit.

Nur bei den verschiedenen Feenwelten hätte ich mir noch die Überlegung vom Autor an den Spielleiter gewünscht. Was war die Intuition? Was möchte er erreichen? (Was ich als SL daraus mache, ist ja dann eine komplett andere Geschichte.) Was ist der Spielansatz dazu und wie wird die "Spielbarkeit" für verschiedene Gruppen gesehen?
In diesem Zusammenhang hätte ich mir neben dem Stechginsterhain noch 1 - 2 weitere Feenwelten, die direkten Einfluss auf den Kontinent nehmen oder dort verankert sind zB eine Verknüpfung zum Basar der Nacht in "Die seidene Stadt".
Und wenn man die Stärke "Feenblut" öfters erwähnt, könnte man diese eventuell auch kurz beschreiben.

Zum Schluß bleibt trotz dieser Kritik aber eine eindeutige Kaufempfehlung übrig.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #19 am: 11 Apr 2016, 12:00:45 »
Feenblut ist ein Monstermerkmal, keine Stärke. Wird sie im Zusammenhang mit PCs erwähnt dürfte eher Feensinn gemeint sein.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Meister Hildebrand

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
  • immer positiv auslegen
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #20 am: 13 Apr 2016, 09:28:51 »
Feenblut ist ein Monstermerkmal, keine Stärke. Wird sie im Zusammenhang mit PCs erwähnt dürfte eher Feensinn gemeint sein.

Danke für die Info. Dann ist für mich die Seite 122 im Buch "Jenseits der Grenzen" doch irreführend gewesen.

Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #21 am: 04 Jul 2016, 20:55:52 »
Wie schon geschrieben ist der Einstieg etwas trocken, die Beschreibungen der Welten, Mondpfade usw. gut gelungen. Insgesamt eine 2.

Leider finde ich die Optik hier etwas misslungen. JDG enthält viele Beschreibungen ähnlich wie der Weltband und wirklich tolle Bilder. Leider sind diese Bilder aber nur sehr klein! (Bei einem Regelbuch wäre das in Ordnung, aber hier nicht, meiner Meinung nach.) Bilder wie den Feenmarkt (S. 20), die Steinwüste (45), die wilde Jagd (92) und andere sind fantastisch - und wirken leider überhaupt nicht! Ich hätte sie wenigstens halbseitig, noch besser, wie einige im Weltenband, auch mal über zwei Seiten eingefügt und das ganze dann etwas großzügiger gelayoutet. Da wurde viel verschenkt. Und dass wenige Kreaturen ohne Bild auskommen müssen, ist schade und inkonsequent, wo sie doch in GRW und B&U alle eines bekommen haben.
« Letzte Änderung: 04 Jul 2016, 21:19:55 von Belfionn »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.752
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #22 am: 08 Sep 2016, 13:37:28 »
Nachdem ich die Lektüre des Buches nun fast abgeschlossen habe, kann ich mich dem hier herrschenden Tenor nur anschließen: Das Buch liefert genau das, was man erwartet:

  • "Harte Fakten" und Regeln für die Erschaffung von und den Umgang mit Feenwelten
  • Details zu den existierenden Mondpfaden und Theorien zu den nicht existierenden
  • Beispielhafte Feenwelten, die alle für sich genommen wahnsinnig interessant und atmosphärisch stimmungsvoll sind
  • Zufallstabellen zum schnellen Erschaffen eigener Feenwelten
  • Neuer "Crunch" in Form von Zaubern, Stärken, Monstermerkmalen, etc.
  • Neue Monster (!)

Ich bin begeistert über die vielen Ideen, die einem beim Lesen kommen. Von daher führt kein Weg an einer 1 vorbei. Ist übrigens tatsächlich das erste Mal, dass ich die Bestnote für ein Splittermond-Produkt gebe.

LG
« Letzte Änderung: 08 Sep 2016, 14:20:20 von Loki »
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

Maxvonthane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: Jenseits der Grenzen / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #23 am: 17 Okt 2016, 10:18:06 »
Für mich wohl eine der besten Spielhilfen die ich selber jemals gelesen habe!
Kaum aufgeschlagen hatte ich massig Ideen für Abenteuer und hatte nach dem Band ein sehr gutes Gefühl dafür Entwickelt wie sich Feenwelten in Splittermond ausspielen lassen.

Für mich sind das die zwei wichtigsten Faktoren bei einer guten Spielhilfe!

Daher eine klare 1 und bei mir ein Ehreplatz unter meinen all-Time-Favorites aller Spielsysteme!