Autor Thema: Manöver: Vorstürmen  (Gelesen 15920 mal)

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Manöver: Vorstürmen
« am: 17 Jul 2014, 12:31:18 »
In der Gruppe tauchte eine Frage zum Manöver Vorstürmen auf.
Zitat von: GRW S. 96
Vorstürmen (Manöver): Wenn der Abenteurer eine freie Bewegung mit seinem Nahkampfangriff verwendet, kann er seine halbe Geschwindigkeit zum Waffenschaden addieren, sofern er mindestens 2 m Anlauf in gerader Linie hatte. Der maximale Schadensbonus beträgt 8 Punkte.
Zitat von: GRW S. 159
Freie Bewegung: Während ein Kämpfer eine sofortige oder kontinuierliche Aktion ausführt, die keine Bewegungshandlung ist, kann er sich einmalig, sofortig und ohne zusätzlichen Tickaufwand bis zu zwei Meter bewegen. ...
(Unterstreichungen von mir)

Wenn ich die Kombination aus beiden Regelstellen richtig interpretiere, kann doch ohnehin nicht mehr Anlauf als 2 m genommen werden, oder?
Oder steckt dahinter der Gedanke, dass vor der Kombo (Freie Bewegung/Angriff per Manöver Vorstürmen) noch eine normale Bewegungshandlung Laufen oder Sprinten liegen kann, die ebenso wie die Freie Bewegung als Anlauf gilt?
... some things never change...

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #1 am: 17 Jul 2014, 12:37:20 »
Wenn ich die Kombination aus beiden Regelstellen richtig interpretiere, kann doch ohnehin nicht mehr Anlauf als 2 m genommen werden, oder?
Oder steckt dahinter der Gedanke, dass vor der Kombo (Freie Bewegung/Angriff per Manöver Vorstürmen) noch eine normale Bewegungshandlung Laufen oder Sprinten liegen kann, die ebenso wie die Freie Bewegung als Anlauf gilt?

Ich denke, durch die explizite Nennung von  "2m in gerader Linie" beim Vorstürmen soll lediglich ausgeschlossen werden, dass man mit nur 1 m Abstand oder mit 2 m um die Ecke laufen ein Vorstürmen ausführen kann.
« Letzte Änderung: 17 Jul 2014, 12:39:33 von maggus »
"Befreien Sie das Unreich!"

dyonisos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #2 am: 17 Jul 2014, 12:58:59 »
ich glaube, es ging weniger um in gerade Linie sondern eher darum, dass Vorstürmen aus einer Entfernung von mindestens 2m anwendbar ist, die freie Bewegung den Charakter aber maximal um 2 Meter bewegt. womit die Reichweite des Manövers genau 2 Meter betragen würde - keinen cm mehr oder weniger.

Ich würde hier wahrscheinlich, wie auch von Wolfhunter schon angedacht, eine Aktion Laufen oder Sprinten (auf der gleichen gerade Linie wie die freie Bewegung) vorwegschalten.
Alternativ kann man es auch wie den Sturmangriff aus DSA behandeln und sich aus 20 Metern Entfernung zum Gegner teleportieren, solange nur der Weg frei ist ;)

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.790
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #3 am: 17 Jul 2014, 13:06:33 »
Oder man (haus)regelt es so, dass die freie Bewegung nicht starr 2 m beträgt sondern die halbe GSW. Dann sind (fast) alle ein wenig mobiler/flexibler und das "mindestens" hat auch wieder eine Berechtigung. Ich bin auch der Ansicht, dass es nur selten vorkommen wird, dass sich ein kämpfer exakt 2 m von seinem Gegner entfernt befindet und somit das Manöver Vorstürmen in den allermeisten Fällen ziemlich unnütz ist, wenn die freie Bewegung nicht etwas höher sein kann.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #4 am: 17 Jul 2014, 15:16:35 »
maggus hat es richtig verstanden: man darf nicht weniger als 2m nutzen, daher die explizite Nennung.

Ja, man hätte dann auch einfach "exakt 2m" schreiben können. ;) Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass es später z.B. Meisterschaften geben könnte, um die freie Bewegung zu erhöhen - und so sind wir da auf der sicheren Seite.

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #5 am: 17 Jul 2014, 15:20:40 »
Dann kann man Vorstürmen ja fast nie benutzen, oder?
Oder man macht das irgendwie komisch unhandlich, indem man sich für 5 Ticks 2m vor den Gegner bewegt und dann von dort aus vorstürmt. Vorrausgesetzt der ist dann nicht schon vor einem dran.
« Letzte Änderung: 17 Jul 2014, 15:24:29 von Mike3P »

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #6 am: 17 Jul 2014, 15:34:47 »
Ich finde das so auch ein bisschen unhandlich. So als ob man direkt 2 Meter vor dem Gegner abstoppen müsste um dann wieder loszulaufen.
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #7 am: 17 Jul 2014, 16:02:26 »
Na ja, wenn mein Anlauf durch eine Bewegungshandlung vor dem Manöver deutlich länger ist, hat der Gegner eben auch eher die Möglichkeit zu reagieren - er sieht mich ja kommen. Eventuell können sogar andere Kampfbeteiligte sich einmischen (per Gelegenheitsangriff wegen der Bewegung). Da steckt schon 'ne Erklärbarkeit mit drin...

Was mich eigentlich mehr stört, geht Richtung Fluff und suspension of disbelief - reichen zwei große Schritte, um genug Wucht für einen solchen Angriff zusammenzubekommen?
Um auf eine angemessene Geschwindigkeit zu kommen, bei der ich dann auch noch einen Angriff kontrolliert durchführen kann, brauche ich etwa vier Schritte, schätze ich. Das sind dann aber mindestens mal drei Meter...
Aber gut, hier geht's um eine Abstraktion, die ein möglichst gelungenes und balanciertes Ineinadergreifen der Regeln ermöglichen soll. Das ist entscheidender! ;)

Wir probieren es halt mal so aus. Mal sehen, wie's sich spielt :)
... some things never change...

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #8 am: 17 Jul 2014, 16:09:29 »
Wolfhunter: Klar kann der reagieren, aber wenn der dann z.B. mit mir in den Nahkampf geht verliere ich ja meinen 2m Sturmangriff obwohl ich gerade dabei bin zu rennen. Das finde ich etwas seltsam. Ich glaube ich hausregle das einfach so, dass man den Schadensbonus bekommt sofern die letzte Aktion eine Bewegungsaktion war. (Und man nicht von einem Dritten einen Angriff kassiert der die Bewegung unterbricht.)

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #9 am: 17 Jul 2014, 16:14:18 »
... Ich glaube ich hausregle das einfach so, dass man den Schadensbonus bekommt sofern die letzte Aktion eine Bewegungsaktion war. (Und man nicht von einem Dritten einen Angriff kassiert der die Bewegung unterbricht.)
Würdest du dann ...
... die eigentlich intendierte Freie Bewegung als Voraussetzung durch die Bewegungsaktion ersetzen oder ...
... zusätzlich zur Freien Bewegung auch eine Bewegungsaktion Laufen oder Sprinten als Voraussetzung erlauben?

Sprich: Reichen dir die nach RAW möglichen 2 m Anlauf?
... some things never change...

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #10 am: 17 Jul 2014, 16:19:18 »
Ja, die reichen auch würde ich sagen. Und Sprinten würde ich verbieten. Da rennst du ja echt so schnell du kannst, ich glaube nicht, dass man da noch irgendwie sinnvoll mit 'ner Waffe 'rumfuddeln kann. Was auch durch den taktischen Vorteil repräsentiert wird, den Gegner bekommen, wenn sie dich während dem Sprinten angreifen.

Thorg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #11 am: 17 Jul 2014, 16:58:42 »
Interessant, die Diskussion kam bei uns auch auf, da ein Chara Vorstürmen und Sturmlauf hatte. RAW ist bei taktisch klug agierenden Gegnern halt nicht machbar, weil die sich einfach an den Chara stellen (unter 2 m) und somit den Anlauf verhindern. Wir haben das dann auch so ähnlich wie Mike3P geregelt, dass es ausrecht, wenn die vorangegangene Aktion eine Bewegungsaktion war.

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 384
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #12 am: 17 Jul 2014, 19:20:42 »
Zitat
Oder steckt dahinter der Gedanke, dass vor der Kombo (Freie Bewegung/Angriff per Manöver Vorstürmen) noch eine normale Bewegungshandlung Laufen oder Sprinten liegen kann, die ebenso wie die Freie Bewegung als Anlauf gilt?

Das war der eigentliche Gedanke. Jetzt weiß ich wieder, was ich noch klarer formulieren wollte... :(.

Rein formal benötige ich um den Bonus aus Vorstürmen zu bekommen:
- eine nicht näher definiert große Freie Bewegung (Ich darf nicht bereits am Gegner stehen)
- min 2 Meter Anlauf in gerader Linie.

Ich kann auch mit meiner Laufen Aktion mich auf 1,4m annähern und dann wenn ich dran bin ein Vorstürmen ansagen. Wenn ich dabei natürlich vorher gestoppt werde oder was anderes zwischendrin mache, kann ich auch das Manöver nicht ausführen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #13 am: 18 Jul 2014, 23:46:35 »
Was geschieht eigentlich im folgenden Szenario?

Tick 2: Varg-Krieger stürmt auf den Gegner zu, will dabei Vorstürmen anwenden. Er ist 6 Meter von seinem Gegner entfernt und hat GSW 12. Er muss laufen aufwenden (5 Ticks)

Tick 5: Gegner ist am Zug. Er beschließt den Ansturm seines Gegners abzuwarten und diesen direkt im Ansturm zu attackieren. Er hält also seine Aktion bereit

Tick 7: Der Varg-Krieger steht jetzt 4 Meter vor dem Gegner Gegner, dieser allerdings setzt jetzt seine Bereitgehaltene Aktion ein und greift an und nutzt dabei die Freie Bewegung um aufzuschließen. Da eine bereitgehaltene Aktion immer als erstes kommt (Siehe Beispiel auf S. 158) kann er den Gegner angreifen und treffen.

1. Frage: Trifft dieser Angriff noch in der Laufen-Aktion des Varg-Kriegers?
2. Frage: Kann der Varg-Krieger trotzdem noch sein Vorstürm-Manöver einsetzen?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Re: Manöver: Vorstürmen
« Antwort #14 am: 19 Jul 2014, 13:31:40 »
1. Frage: Trifft dieser Angriff noch in der Laufen-Aktion des Varg-Kriegers?
2. Frage: Kann der Varg-Krieger trotzdem noch sein Vorstürm-Manöver einsetzen?

Ich würde sagen

1. Frage: Ja, der Varg muss die Probe würfeln, damit seine kontinuierliche Aktion nicht abgebrochen wird.
2. Frage: Wenn er die Probe bestanden hat, oder den Angriff abgewehrt hat, sollte er noch das Manöver noch einsetzen können.
Hallo :)