Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Connoar

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 23
31
Kampfregeln / Re: Fernkampfwaffe in der falschen Hand
« am: 18 Mär 2018, 23:02:32 »
Da man vor jedem Schuss die „Waffe bereitmachen“ muss, und man dafür zwei Hände braucht, wird das Konzept einer einhändig abfeuerbaren Armbrust, ziemlich sinnlos. Oder übersehe ich da was ?

32
Ich , als SL, mach das Ganze nicht am tatsächlichen Wert fest. Jemand mit Vermögen 4 muss sich das Schmiergeld, dass er der Torwache zusteckt um schneller an die Reihe zu kommen, nicht abstreichen. Eine Lampe muss er Zahlen, das nachfüllen nicht, ein Fässchen Lampenöl wieder doch. Egal wie reich ein (Spieler)Baron ist und egal wie berühmt seine Baronie für ihre Schmiedekunst ist, er hat keinen Meisterschmied zur Verfügung, der ihm für den Materialpreis Q-Gegenstände macht. Geht man zu locker mit Geld um, muss man sich nicht wundern, wenn diejenigen die ihre Ressourcen in Reliktwaffen gebuttert haben, sich veralbert fühlen.
Als Spieler liebe ich die Ressource Vermögen, da ich mir nicht jeden Kleinkram (Besuch im Badehaus,Liebesdamen, Futter, Nachfüllzeugs) notieren muss. Ich kann Wirtschaftssimulation im Rollenspiel nämlich nicht ausstehen.

33
Hm, schade das dass System euren Geschmack nicht trifft. Bei einigen der Punkte bin ich übrigens durchaus bei dir, nur dass für mich schlussendlich doch die positiven Aspekte überwiegen. Vor allem da man die meisten Probleme mit ein paar Handgriffen der Gruppe anpassen kann.
Letztendlich wird Lokaris, durch eine Spielgruppe weniger, nicht untergehen.

Um es mit Tiggers Worten zu sagen: NDT, na dann tschüss.

34
Allgemeines / Re: Wahl des passenden Monsters
« am: 11 Jan 2018, 21:20:04 »
Hm, mir hat was vorgeschwebt, dass sich quasi angesiedelt oder eingenistet hat.
Wobei kleine Statuen auch was hätten, ich befürchte nur dass sie so den Überraschungseffekt des Endgegners verderben.

35
Allgemeines / Re: Wahl des passenden Monsters
« am: 11 Jan 2018, 21:05:46 »
Bestien und Ungeheuer steht mir zur Verfügung.

36
Allgemeines / Re: Wahl des passenden Monsters
« am: 11 Jan 2018, 21:03:23 »
Erst Mal Danke für die Antworten.
Es sollte ein "zwischen durch" Kampf werden, der Endgegner wird eine Steinstatue sein, wobei daß kein besiegbarer Gegner ist, sondern einer dem man entkommen bzw den man austricksen muss. Ich würde meinen Spielern gerne einen netten kleinen Kampf bieten, gegen einen Gegner dessen Anwesenheit plausibel ist.

37
Allgemeines / Wahl des passenden Monsters
« am: 11 Jan 2018, 19:57:36 »
Hallo Forum.
Vielleicht könnt ihr mir bei nem kleinen Problem helfen bzw mir ein wenig Inspiration liefern.
Ich bin auf der Suche nach einem passenden Monster, dass meiner Gruppe als Gegner dienen soll.
Der Ort, wo sie auf es treffen, ist eine alte Zwergenfeste/Miene.
Es sollte nicht vernunftbegabt sein.
Mir fallen da bloß die Klassiker, also Spinnen, Ratten oder Grabbeißer, ein.
Vielleicht habt ihr ja ne schönere Idee.
Meine Gruppe ist Hg 1, nicht sonderlich kampfstark aber mit recht hohem Verteidigungswert (20+).


38
Charaktererschaffung / Re: Fliegendes Reittier auf HG1?
« am: 05 Jan 2018, 02:50:48 »
Ich hab gerade mal darüber nachgedacht, wie viele der kämpfe, bei denen ich als Spieler oder Meister dabei war, auf freier Fläche stattgefunden haben. Also ich komme da hoch geschätzt auf ¼ ,eher weniger.
Frag mal deinen Spieler, ob er tatsächlich ein Charkonzept um einen Umstand (fliege über dem Schlachtfeld) konstruieren möchte, der so selten vorkommt.

39
Kampfregeln / Re: Warum sind Kampfregeln kompliziert?
« am: 02 Jan 2018, 12:12:50 »
Ich glaube ich weiß worauf John hinaus will, falls nicht korrigiere mich.
Warum ein komplexes und Zeitintensives System anwenden, wenn das Ergebnis im Voraus bereits feststeht ?
Naja, dass kommt halt immer auf deinen Ansatz bzw. die Erwartungen deiner Gruppe an. Woraus zieht ihr euren Spielspaß ?
Was dass angeht, war ich selbst schon öfter in ner kniffligen Situation.:
Ich hab gemeistert und die Gruppe ist in einen Kampf mit ihnen stark unterlegenen aber zähen Gegnern gekommen. Nach den ersten paar Schlagabtäuschen (huch ist das richtig, Mehrzahl von Schlagabtausch ist ? Egal ich schweife ab) hab ich das ausspielen des Kampfes abgebrochen und den Ausgang erzählt. Das hat zu zwei extrem unterschiedlichen Reaktionen auf Seiten der Spieler gesorgt. Die einen wahren froh dass sie jetzt nicht noch ne Stunde um die Tickleiste hotten müssen und schnell wieder zum (für sie) spannenden Part, dem Rollenspielen kommen. Die anderen waren enttäuscht, da ihnen das detaillierte auswürfeln des Kampfes fehlte, selbst wenn die Gegner eigentlich nur Opfer waren.

40
Kampfregeln / Re: Diskussion: Fernkampf vs. Nahkampf
« am: 14 Dez 2017, 11:26:44 »
Aus meiner Erfahrung beim Spiel, sowohl als Meister als auch als Spieler, kann ich sagen das Fernkampf, verglichen mit anderen Möglichkeiten Schaden zu machen, nicht benachteiligt ist. Dass man in engen Räumen besser nicht mit dem Bogen hantiert finde ich aber eh normal und wenn es ein Gegner geschafft hat in Nahkampfreichweite zu kommen bevor ich geschossen hab, dann hat er sich nen Vorteil verdient.
Die Regelung zum vorbereiten von Fernkampfwaffen ist bestimmt nicht Jedermanns Geschmack, aber so deutlich im Regelwerk erklärt dass es da eigentlich keinen Klärungsbedarf geben sollte.

41
Kampfregeln / Re: Diskussion: Fernkampf vs. Nahkampf
« am: 13 Dez 2017, 02:37:11 »
@Turaino: Ohne dich irgendwie angreifen zu wollen, aber glaubst du wirklich, dass du Barbarossa damit etwas Neues erzählst ? Er ist sich dessen voll und ganz bewusst, schon seit langem. Diese Art der Argumentation prallt an ihm ab.
Zitat
Das kann man aber nicht.
Zitat
In solchen Situationen muss man sich vom Regelwerk lösen
Zitat
Aber leiden scheint Euch hier Spielbalance um jeden Preis wichtiger. Und das ist wirklich schade...
Zitat
Balancing darf nicht zu unplausiblen Situationen führen.

Zitat
Sorry, Yinan, aber Deine Ausführungen sind für mich eher Balancing um des Balancing willens.

Zitat
weil dies dort zu unrealistischen Situationen führen kann
Zitat
Auch ist die regeltechnische Umsetzung in meinen Augen falsch

Zitat
Es macht auch als Regel keinen Sinn.
Usw.
usw.
usw.
Übrigens sind wir wieder vom Thema „Diskussion Fernkampf vs. Nahkampf“ weg und sind, mal wieder, bei „Realismus im Rollenspiel“ gelandet.

42
Kampfregeln / Re: Probleme der Feuerwaffen im Allgemeinen
« am: 12 Dez 2017, 13:29:43 »
Zitat
Um Himmels Willen, nein. Wir haben da nichts falsch gemacht. Du liest nur aus verkürzten Sätzen raus was du haben willst, um deine Meinung zu stützen.
Zitat
Du magst unsere Regeln für Feuerwaffen nicht, das habe ich verstanden.

Jeder dem das nicht von Eröffnung dieses Themas an klar war, ist entwerder neu hier oder grenzenlos optimistisch.
An die alten Hasen : warum tut ihr euch das (schon wieder) an ?

43
Aus der  Sicht eines SL´s muss ich dir da ganz klar widersprechen. Gerade wenn die Situation eintrifft, dass der geforderte Char NICHT kämpft habe ich ihn effektiv aus dem Kampfgeschehen extrahiert, außer ich bin so blöd und greife ihn an.
Mit der Meisterschaft würde ich dir jede Gruppe, bei der ich bisher SL war, zerlegen.

44
Zitat
Man muss auch sehen, dass es Spielerchars genauso treffen kann. Würde ein gegner das aktiv und tsrategisch nutzen könnte die Gruppe sehr, sehr schnell kaputt sein.

Mein Reden. Mit einer erfolgreichen und intelligent platzierten Herausforderung reißt man die Gruppe auseinander. Das ist VERDAMMT HART !

45
Mir geht’s, beim Vorgang des Abwerfens, weniger um Realismus sondern eher darum den betreffenden Char nicht noch weiter einzuschränken. Wenn dus realistisch willst, musst du dem Wesen die Rüstung ausziehen bevor du den Zauber wirkst oder in kauf nehmen dass die Rüstung kaputt geht und/oder das Wesen dabei Schaden nimmt.

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 23