Autor Thema: Macht Mondstein Waffen magisch?  (Gelesen 1911 mal)

Triton Schaumherz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
    • SpliMoKa - Der Splittermondkalender
Macht Mondstein Waffen magisch?
« am: 19 Jan 2024, 20:28:13 »
Hallo!

Der Zwerg aus meiner Gruppe ist auf die Idee gekommen, einen Mondsteinsplitter, den er gefunden hatte, nachträglich in seine Doppelaxt schmieden zu lassen. Sein Spieler glaubt wohl, dass die Waffe dadurch "magisch" wird (was auch immer das heißen mag). Ich habe es ihm natürlich erlaubt, weiß aber nicht, ob und was es bringt. Könnte es tatsächlich irgendwelche Auswirkungen auf die Eigenschaften einer normalen Waffe haben, wenn sie einen Splitter Mondstein enthält? Was sagen die Regeln dazu? Gibt es dazu Regeln?

Viele Grüße,
Peter
« Letzte Änderung: 19 Jan 2024, 20:31:40 von Triton Schaumherz »

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #1 am: 19 Jan 2024, 20:47:25 »
Hallo Peter,

nach offiziellen Regeln ist die Antwort relativ klar: "Nein". Erst ab "Last 1" bewirkt ein Material etwas. In diesem Fall gibt es noch einen weiteren Grund, warum keine Wirkung (nach Regeln wie geschrieben) zu erwarten ist: Mondstein ist noch nicht zu Mondstahl verarbeitet, und erst der hat besondere, in den Regeln festgehaltene Wirkung.

Im Gegensatz zu anderen System ist eine Waffe nicht magisch oder nicht (zum Beispiel im Kampf gegen magische Kreaturen). In Geisterwelten zählt nur, ob eine Waffe ein Relikt ist, oder nicht.
Das jedoch könntest Du für diese Axt erlauben. Die Verwendung des Mondsteinsplitters könnte als Tat gelten, durch die die Axt ein Relikt wird (nach Bezahlung der 7 Erfahrungspunkte für die erste Reliktstufe).
Ihr könntet zusammen ausarbeiten, welche Stufen möglich sind, und welche Taten dafür notwendig würden.
Insbesondere, wenn die Axt schon eine gehobene Qualität hat, kann das interessant sein.
Siehe auch Mondstahlklingen, Seite 100, "Die Macht der Relikte", und "Besondere Materialien", "Mondstahl", Seite 97.
Offiziell hat Mondstahl eine höhere Materialqualität als 1, und damit müsste der Spielercharakter auch mehr investieren (Mondstahlklingen, S. 94 "Besondere Materialien", "Verarbeitung"). Damit wäre der oben beschriebene Ansatz nicht streng nach Kanon. Alternativ könntest Du den Splitter zusammen mit dem normalen Material auch als "Qualität 1" werten - und damit den Einstieg in ein Relikt ermöglichen, ohne eine hohe Gegenstandsqualität zu "erzwingen". Das macht vermutlich am meisten Sinn, denn ein einzelner Splitter Mondstein rechtfertigt keine hohe Material- oder Gegenstandsqualität.

Das ist eine Möglichkeit, eine besondere Geschichte zu erzählen, und dabei geht es ja im Rollenspiel oft.

EDIT: Mindestqualität des Gegenstands durch die Verwendung von Mondstahl.
EDIT: Material Qualität 1 (Mischung)
« Letzte Änderung: 19 Jan 2024, 21:22:45 von Wandler »

Sturmkorsar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 412
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #2 am: 19 Jan 2024, 21:32:14 »
Du kannst kleinere Effekte durchaus erlauben.
Im AB Der Rattenfänger von Drynfurt aus der Einsteigerbox hat ein NSC ein Stück Mondstein an ihrer Kette. Wenn jemand einen Splitterpunkt ausgibt und der Anhänger in der Nähe ist, verbessert sich die Auswirkung des Splitterpunkts, also z.b. statt+3 auf eine Probe +4 und ähnliches.
Die Regelredaktion hat nichts dagegen gesagt...

Herr Zwerg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #3 am: 19 Feb 2024, 10:55:56 »

Erst ab "Last 1" bewirkt ein Material etwas.


Hallo Wandler,
woran machst Du das fest? Davon höre ich das erste Mal. Hab ich was überlesen?

Mir fallen gerade nur Alabastereisen und Ewiger Schatten ein,
wo aber auch explizit bei steht, dass mindesten Last X für die Wirkung vorhanden sein müssen.
Ein großteil der Material-Kräfte von Mondstahl wirkt imho auch schon ab Last 0.
Nur die Splitterpunkte sind Lastabhängig.

Und was das generelle hier angeht - in diesem Fall ist es eh sehr frei, was genau man macht.
Mondstahl ist in den Regeln erwähnt und geregelt. Mondstein hingegen nicht. Somit - feel free.

Und die Idee mit den legendären Kräften finde ich persönlich super.
Gerade auch, wenn es SEINE Axt ist. ;-) Persönliche Bindung und so.

Rostam

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #4 am: 19 Feb 2024, 13:22:54 »
Stimmt schon, es hat ja nicht jeder Ring oder jedes Amulett gleich Last 1.
Bei vielen Sachen steht allerdings dabei was für ein Gegenstand es sein muss (Eine Rüstung, ein voller Satz Kleidung, ein Bogen etc.). Dann variieren die Werte für Last natürlich.
Deswegen muss es nicht immer 1 sein. Aber sofern man es kauft, bzw. man den Preis für ein Artefakt aus besonderem Material berechnet möchte, würde ich auch bei einem sehr kleinen Item den Wert für last 1 zum berechnen nehmen.


Für Mondstein gibts keine Regeln, es ist ja quasi das "Erz" des Mondstahles. Würde es wahrscheinlich auch über eine legendäre Kraft regeln :-)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #5 am: 19 Feb 2024, 13:57:55 »
[...] Deswegen muss es nicht immer 1 sein. Aber sofern man es kauft, bzw. man den Preis für ein Artefakt aus besonderem Material berechnet möchte, würde ich auch bei einem sehr kleinen Item den Wert für last 1 zum berechnen nehmen. [...]

Zumindest die offiziellen Regeln sind hier abweichend:

Zitat von: Mondstahlklingen, S. 94
Das Material für kleinere Gegenstände (Last 0) kostet die Hälfte des angegebenen Preises.

Auch wenn mir spontan nicht ganz klar ist, von welchem Preis die Hälfte genommen wird. Der Preis des Gegenstands? Der Preis für Last 1?

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Schattenklinge

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #6 am: 19 Feb 2024, 15:12:33 »
Mit Sicherheit der Preis für Last 1 des besonderen Materials.
Der Preis für den Gegenstand an sich errechnet sich ja zu großen Teilen aus der Qualität des Gegenstandes, und bei dem (denke ich) ist es nicht ganz so wichtig wie schwer der Gegenstand ist. Es ist ja so (regeltechnisch, ob es so realistisch ist, ist eine andere Sache), dass ein Qualität 4 Dolch und ein Qualität 4 Zweihänder fast das gleiche kosten, soweit sie nicht aus einem besonderen Material gemacht sind, weil ein Großteil ihres Preises nicht aus dem ursprünglichen Gegenstands-, sondern aus dem Qualitätspreis kommt. Aber wenn sie aus einem besonderen Material sind, macht das natürlich schon einen Unterschied im Preis ob Last 1 oder einiges mehr...

Rostam

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #7 am: 19 Feb 2024, 15:14:12 »
Zitat von: Mondstahlklingen, S. 94
Das Material für kleinere Gegenstände (Last 0) kostet die Hälfte des angegebenen Preises.

Oh, das war mir gar nicht bewusst! Danke für den Hinweis.
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #8 am: 19 Feb 2024, 17:39:25 »
Das Minimum "Last 1" gilt nicht für alle Gegenstände, insbesondere Amulette haben offiziell Last 0 (da kommt dann der halbe Preis ins Spiel).

Für die Verwendung der Materialien gibt es in den Mondstahlklingen ein paar Mal die Formulierung "... aus dem Material hergestellt ...". Das interpretiere ich dahin gehend, dass der Gegenstand (mit seiner gesamten Last) aus ebendiesem Material herzustellen ist. Bei einem Schwert ist das einsichtig, bei einer Armbrust oder anderen Waffen, die aus verschiedenen Materialien bestehen, nicht ganz so, aber das ist eine Regelvereinfachung, die ich begrüße: Gegenstände sind hauptsächlich aus einem Material.
Waffen und Kleidung (insbesondere Sätze) haben Last 1 oder mehr.

Für Mondstahl gibt es besondere Regelungen, und die sind leider nicht ganz einheitlich für verschiedene Kräfte.
Der "Splitter Mondstahl" reicht nicht, "Gegenstände aus Mondstahl" haben besondere Kräfte, "Waffen aus Mondstahl" ebenso, ab "Last 1" gibt es bestimmte besondere Effekte.

Tatsächlich wirken 3 von 5 Kräften auch ohne ein Minimum von Last 1. Die Voraussetzung ist jedoch, dass der "Gegenstand aus Mondstahl" gefertigt ist. Das geht gut bei einer Brosche, einem Ring, Armreif oder Amulett, nicht aber bei einem Dolch, den der hat schon Last 1.

Soweit zum Kanon. Originelle Lösungen für schöne Ideen wie einen Splitter Mondstein/Mondstahl in der Axt würde ich jedoch immer einer sachlich-nüchternen Interpretation der Regeln bevorzugen.

13thDoomdrake

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #9 am: 19 Feb 2024, 19:18:12 »
Das Minimum "Last 1" gilt nicht für alle Gegenstände, insbesondere Amulette haben offiziell Last 0 (da kommt dann der halbe Preis ins Spiel).

Für die Verwendung der Materialien gibt es in den Mondstahlklingen ein paar Mal die Formulierung "... aus dem Material hergestellt ...". Das interpretiere ich dahin gehend, dass der Gegenstand (mit seiner gesamten Last) aus ebendiesem Material herzustellen ist. Bei einem Schwert ist das einsichtig, bei einer Armbrust oder anderen Waffen, die aus verschiedenen Materialien bestehen, nicht ganz so, aber das ist eine Regelvereinfachung, die ich begrüße: Gegenstände sind hauptsächlich aus einem Material.
Waffen und Kleidung (insbesondere Sätze) haben Last 1 oder mehr.

Für Mondstahl gibt es besondere Regelungen, und die sind leider nicht ganz einheitlich für verschiedene Kräfte.
Der "Splitter Mondstahl" reicht nicht, "Gegenstände aus Mondstahl" haben besondere Kräfte, "Waffen aus Mondstahl" ebenso, ab "Last 1" gibt es bestimmte besondere Effekte.

Tatsächlich wirken 3 von 5 Kräften auch ohne ein Minimum von Last 1. Die Voraussetzung ist jedoch, dass der "Gegenstand aus Mondstahl" gefertigt ist. Das geht gut bei einer Brosche, einem Ring, Armreif oder Amulett, nicht aber bei einem Dolch, den der hat schon Last 1.

Soweit zum Kanon. Originelle Lösungen für schöne Ideen wie einen Splitter Mondstein/Mondstahl in der Axt würde ich jedoch immer einer sachlich-nüchternen Interpretation der Regeln bevorzugen.

Warte warte warte - also laut deiner Auslegung kann keine Waffe aus Mondstahl gefertigt sein? Weil sie aus mehreren "Teilmaterialien" besteht?
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....
"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."
My degree of sarcasm depends on your degree of stupidity.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Macht Mondstein Waffen magisch?
« Antwort #10 am: 19 Feb 2024, 19:47:10 »
Das Minimum "Last 1" gilt nicht für alle Gegenstände, insbesondere Amulette haben offiziell Last 0 (da kommt dann der halbe Preis ins Spiel).

Für die Verwendung der Materialien gibt es in den Mondstahlklingen ein paar Mal die Formulierung "... aus dem Material hergestellt ...". Das interpretiere ich dahin gehend, dass der Gegenstand (mit seiner gesamten Last) aus ebendiesem Material herzustellen ist. Bei einem Schwert ist das einsichtig, bei einer Armbrust oder anderen Waffen, die aus verschiedenen Materialien bestehen, nicht ganz so, aber das ist eine Regelvereinfachung, die ich begrüße: Gegenstände sind hauptsächlich aus einem Material.
Waffen und Kleidung (insbesondere Sätze) haben Last 1 oder mehr.

Für Mondstahl gibt es besondere Regelungen, und die sind leider nicht ganz einheitlich für verschiedene Kräfte.
Der "Splitter Mondstahl" reicht nicht, "Gegenstände aus Mondstahl" haben besondere Kräfte, "Waffen aus Mondstahl" ebenso, ab "Last 1" gibt es bestimmte besondere Effekte.

Tatsächlich wirken 3 von 5 Kräften auch ohne ein Minimum von Last 1. Die Voraussetzung ist jedoch, dass der "Gegenstand aus Mondstahl" gefertigt ist. Das geht gut bei einer Brosche, einem Ring, Armreif oder Amulett, nicht aber bei einem Dolch, den der hat schon Last 1.

Soweit zum Kanon. Originelle Lösungen für schöne Ideen wie einen Splitter Mondstein/Mondstahl in der Axt würde ich jedoch immer einer sachlich-nüchternen Interpretation der Regeln bevorzugen.

Warte warte warte - also laut deiner Auslegung kann keine Waffe aus Mondstahl gefertigt sein? Weil sie aus mehreren "Teilmaterialien" besteht?

Nein!  :)
War vielleicht etwas missverständlich, aber gemeint ist es so:
In Splittermond, so wie ich es interpretiere, ist eine Waffe aus einem Hauptmaterial.
Nehmen wir einen Bogen - der ist aus Holz (mit oder ohne Qualität). Bei manchen Waffen steht das Material (in Mondstahlklingen, dem Grundregelwerk oder anderen Bänden) drin, bei manchen nicht.
Splittermond sieht jedoch nicht vor, dass Waffen aus mehreren Materialien gebaut wird: Last 0 Leder / Holz für den Griff, Last 1 Stahl für die Parierstange, Last 2 für die Klinge.

Ein Falchion hat "Last 2" - wenn jemand also ein besonderes Material für diese Waffe einsetzen möchte, dann braucht er Last 2 dieses Materials (Thaumarium, Jadeeisen, Mondstahl, ...).
Das gleiche würde für eine Armbrust gelten. Allerdings sind die Materialien nicht beschrieben.
Der Spielleiter könnte also regeln: Das "primäre" Material ist Holz, und dann könnte der Spieler Sanjha-Holz verwenden.
Alternativ könnte man auch sagen: Das "primäre" Material ist Stahl. Damit könnte Jadeeisen oder Mondstahl zur Anwendung kommen.
In beiden Fällen wären es entweder 2 Last Mondstahl oder 2 Last Sanjha-Holz, nicht etwas 1 Last Mondstahl und 1 Last Sanjha-Holz.

Diese Vereinfachung meinte ich. Hoffe das ist klarer.