Autor Thema: Zauber Blitze rufen  (Gelesen 1068 mal)

Eshi bid-Arush

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Zauber Blitze rufen
« am: 09 Jun 2022, 14:18:36 »
Beim Zauber Blitze rufen ist die Reichwete mit 25 m angegeben. Da es sich um einen kanalisierten Zauber handelt, beträgt die Reichweite jedoch MYS+10m. Heißt das, dass man effektiv nur durch ein Hochtakten der RW (duch Erfolgsgrade, Meisterschaften oder einen Talisman) auf die 25 m kommt? Wenn die Reichweite durch Talisman oder Meisterschaft erhöht wird, erhöht dies auch die RW von 25m?

Der Wirkungsbereich beträgt hingegen 5m. Ist dieser dann fix oder lässt er sich (innerhalb der RW) verschieben? Und wenn ja mit welcher Geschwindigkeit. Es spräche dafür dass man "während man die Wolke kontroliert" keine anderen Aktionen ausführen kann.  Es wäre ja in den meisten Situationen ein Leichtes und Naheliegendes unter der (eindeutig sichtbaren) Wolke wegzulaufen. Somit hätte man einen, maximal zwei Angriffe bis der Zauber nutzlos ist.


Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.903
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #1 am: 09 Jun 2022, 14:32:34 »
Hallo,

das bedeutet, dass ein Zauberer innerhalb von 25m eine Gewitterwolke beschwören und aus dieser Gewitterwolke in einem Wirkungsbereich von 5m drumherum Blitze verschießen kann. Nachdem er den Zauber gewirkt hat kann er sich bis maximal MYS + 10m von der Wolke entfernen, ohne dass die Wirkung abbricht. Wobei ich gerade auch nicht weiß, was passiert, wenn man den Zauber auf die maximale Reichweite wirkt und diese außerhalb von MYS + 10m liegt (theoretisch müsste er dann sofort abbrechen).

Zum Thema Verschieben: Der Wirkungsbereich wird beim Wirken festgelegt. Meines Wissens kann er nachträglich nicht verändert werden, außer es steht explizit beim Zauber dabei.

LG
« Letzte Änderung: 09 Jun 2022, 14:35:55 von Loki »
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #2 am: 09 Jun 2022, 15:28:29 »
Das scheint mir ehrlich gesagt ein Redakteionsfehler zu sein. Richtigerweise wäre die Reichweite hier sinnlos. Zudem muss man auch bedenken, dass die Wolke wohl nicht auf dem Erdboden schwebt, sondern erhöht. Wenn man wirklich den Abstand für kanalisierte Zauber zur Wolke haben müsste, wäre das - je nach AUslegung wo sich die Wolke genau befindet - nahezu unmöglich.
Nimmt man die Reichweite und damit das Ziel als der Punkt, um den sich der Wirkungsbereich aufbaut und über dem die Wolke schwebt, würden die 25 Meter bedeuten, dass man den Punkt nicht ohne EG weiter weg setzen kann. Das wäre aber nur bei 8+ Mystik überhaupt interessant.

Ich vermute, dass eigentlich der Zauberer selbst das Ziel sein soll und ein Punkt mit maximal 25 Meter Entfernung als Mittw des Wirkungsbereichs gewählt werden soll. Das hätte dann zwar zur Folge, dass der Zauberer dann soweit weg gehen kann wie er will und der Zauber bleibt aufrecht erhalten, allerdings sehe ich darin kein wirkliches Exploitpotenzial. Ansonsten kann man ja auch bestimmen, dass sich der Zauberer nicht weiter als 25 Meter von den Punkt entfernen darf.

13thDoomdrake

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #3 am: 10 Jun 2022, 03:18:22 »
Hmmm .... Der Zauber verursacht einen Effekt der einen Angriff gegen Ziele im Wirkungsbereich macht.

  • Der Zauber geht gegen eine feste Schwierigkeit und nicht gegen die VTD
  • Ein Angriff ist kein Fernkampfangriff
  • Nur Fernkampfangriffe und Zauber gegen die VTD sind von Deckung betroffen

QED man kann mit dem Effekt des Zaubers durch Wände angreifen!

Und lustigerweise gilt dass ganze auch für alle ähnlichen Zauber aus dem Magieband sowie für Klingen aus Licht als auch Feuerball!!


Ich liebe Splittermond!!!!! <3
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....

"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #4 am: 10 Jun 2022, 08:22:05 »
Hmmm .... Der Zauber verursacht einen Effekt der einen Angriff gegen Ziele im Wirkungsbereich macht.

  • Der Zauber geht gegen eine feste Schwierigkeit und nicht gegen die VTD
  • Ein Angriff ist kein Fernkampfangriff
  • Nur Fernkampfangriffe und Zauber gegen die VTD sind von Deckung betroffen

QED man kann mit dem Effekt des Zaubers durch Wände angreifen!

Und lustigerweise gilt dass ganze auch für alle ähnlichen Zauber aus dem Magieband sowie für Klingen aus Licht als auch Feuerball!!


Ich liebe Splittermond!!!!! <3
Da würde ich sagen greift die alles überschattende Grundregel des gesunden Menschenverstands :)

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #5 am: 10 Jun 2022, 10:45:06 »
Das scheint mir ehrlich gesagt ein Redakteionsfehler zu sein. Richtigerweise wäre die Reichweite hier sinnlos. Zudem muss man auch bedenken, dass die Wolke wohl nicht auf dem Erdboden schwebt, sondern erhöht. Wenn man wirklich den Abstand für kanalisierte Zauber zur Wolke haben müsste, wäre das - je nach AUslegung wo sich die Wolke genau befindet - nahezu unmöglich.
Nimmt man die Reichweite und damit das Ziel als der Punkt, um den sich der Wirkungsbereich aufbaut und über dem die Wolke schwebt, würden die 25 Meter bedeuten, dass man den Punkt nicht ohne EG weiter weg setzen kann. Das wäre aber nur bei 8+ Mystik überhaupt interessant.

Ich vermute, dass eigentlich der Zauberer selbst das Ziel sein soll und ein Punkt mit maximal 25 Meter Entfernung als Mittw des Wirkungsbereichs gewählt werden soll. Das hätte dann zwar zur Folge, dass der Zauberer dann soweit weg gehen kann wie er will und der Zauber bleibt aufrecht erhalten, allerdings sehe ich darin kein wirkliches Exploitpotenzial. Ansonsten kann man ja auch bestimmen, dass sich der Zauberer nicht weiter als 25 Meter von den Punkt entfernen darf.

Ich würde vermuten das bei dem Zauber einfach der Satz "Für diesen Zauber wird die Wirkungsweite kanalisierter Zauber außer Kraft gesetzt" fehlt.
Da die Zauberbeschreibung festlegt das der Zauberer während er den Zauber aufrecht hält keine andere Aktion als den Angriff verwenden kann ("Während der Zauberer die Wolke kontrolliert, kann er keine anderen Aktionen vollführen.", mehr mögliche Aktionen als den Angriff werden für die Wolke nicht genannt), würde ich nicht erwarten das das der Zauberer sich (freiwillig) übermässig weit von der Wolke entfernt.

Hmmm .... Der Zauber verursacht einen Effekt der einen Angriff gegen Ziele im Wirkungsbereich macht.

  • Der Zauber geht gegen eine feste Schwierigkeit und nicht gegen die VTD
  • Ein Angriff ist kein Fernkampfangriff
  • Nur Fernkampfangriffe und Zauber gegen die VTD sind von Deckung betroffen

QED man kann mit dem Effekt des Zaubers durch Wände angreifen!

Und lustigerweise gilt dass ganze auch für alle ähnlichen Zauber aus dem Magieband sowie für Klingen aus Licht als auch Feuerball!!
...

Erm... auch Fernkampfangriffe zählen als Angriff (GRW S. 162, Seitenkasten "Was ist ein Angriff?"). Ein Angriff kann also durchaus ein Fernkampfangriff sein.
Vermutlich wurde bei diesen Zaubern nur der Begriff Angriff genommen, weil der regeltechnische Begriff Fernkampfangriff dediziert aus zwei Aktionen (Bereitmachen und Schiessen) besteht.
Aber ja, bei den Zaubern die während ihrer Wirkungsdauer sofortige Angriffe ermöglichen hätte vielleicht noch erwähnt werden können das Modifikatoren/Einschränkungen wie bei Zaubern gegen die Verteidigung gelten.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #6 am: 10 Jun 2022, 11:51:28 »
Das scheint mir ehrlich gesagt ein Redakteionsfehler zu sein. Richtigerweise wäre die Reichweite hier sinnlos. Zudem muss man auch bedenken, dass die Wolke wohl nicht auf dem Erdboden schwebt, sondern erhöht. Wenn man wirklich den Abstand für kanalisierte Zauber zur Wolke haben müsste, wäre das - je nach AUslegung wo sich die Wolke genau befindet - nahezu unmöglich.
Nimmt man die Reichweite und damit das Ziel als der Punkt, um den sich der Wirkungsbereich aufbaut und über dem die Wolke schwebt, würden die 25 Meter bedeuten, dass man den Punkt nicht ohne EG weiter weg setzen kann. Das wäre aber nur bei 8+ Mystik überhaupt interessant.

Ich vermute, dass eigentlich der Zauberer selbst das Ziel sein soll und ein Punkt mit maximal 25 Meter Entfernung als Mittw des Wirkungsbereichs gewählt werden soll. Das hätte dann zwar zur Folge, dass der Zauberer dann soweit weg gehen kann wie er will und der Zauber bleibt aufrecht erhalten, allerdings sehe ich darin kein wirkliches Exploitpotenzial. Ansonsten kann man ja auch bestimmen, dass sich der Zauberer nicht weiter als 25 Meter von den Punkt entfernen darf.

Ich würde vermuten das bei dem Zauber einfach der Satz "Für diesen Zauber wird die Wirkungsweite kanalisierter Zauber außer Kraft gesetzt" fehlt.
Da die Zauberbeschreibung festlegt das der Zauberer während er den Zauber aufrecht hält keine andere Aktion als den Angriff verwenden kann ("Während der Zauberer die Wolke kontrolliert, kann er keine anderen Aktionen vollführen.", mehr mögliche Aktionen als den Angriff werden für die Wolke nicht genannt), würde ich nicht erwarten das das der Zauberer sich (freiwillig) übermässig weit von der Wolke entfernt.
Ah, ich hatte das anders verstanden, aber Deine Interpretation ist wohl die einzig sinnvolle.
Dann könnte jemand anderes den Zauberer noch wegbewegen, aber das ist dann wohl nur mit halbwegs intelligenten Reittieren effektiv nutbar.

13thDoomdrake

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #7 am: 10 Jun 2022, 15:32:59 »

Hmmm .... Der Zauber verursacht einen Effekt der einen Angriff gegen Ziele im Wirkungsbereich macht.

  • Der Zauber geht gegen eine feste Schwierigkeit und nicht gegen die VTD
  • Ein Angriff ist kein Fernkampfangriff
  • Nur Fernkampfangriffe und Zauber gegen die VTD sind von Deckung betroffen

QED man kann mit dem Effekt des Zaubers durch Wände angreifen!

Und lustigerweise gilt dass ganze auch für alle ähnlichen Zauber aus dem Magieband sowie für Klingen aus Licht als auch Feuerball!!
...

Erm... auch Fernkampfangriffe zählen als Angriff (GRW S. 162, Seitenkasten "Was ist ein Angriff?"). Ein Angriff kann also durchaus ein Fernkampfangriff sein.
Vermutlich wurde bei diesen Zaubern nur der Begriff Angriff genommen, weil der regeltechnische Begriff Fernkampfangriff dediziert aus zwei Aktionen (Bereitmachen und Schiessen) besteht.


Mit deinen ersten zwei Sätzen hast du zwar im Grunde volkommen recht, jedoch habe ich nie dass gegenteilige behauptet? Die Regeln zu diesem Zauber existieren jetzt schon seit 7-8 Jahren in dieser Form, also nehme ich an das RAW auch RAI ist.


Da würde ich sagen greift die alles überschattende Grundregel des gesunden Menschenverstands :)

Meinst du den gleichen gesunden Menschenverstand der sagt dass ich 100m einen Turm hochklettern kann und ständig in Gefahr bin abzustürzen, aber wenn ich einmal oben bin kann ich nicht mehr runtergestoßen werden?   lol  ::)
« Letzte Änderung: 10 Jun 2022, 15:37:53 von 13thDoomdrake »
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....

"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #8 am: 10 Jun 2022, 17:04:04 »
Wie, nicht mehr runtergestoßen?
Ich dachte bei dem manöver abdrängen geht man nur zu Boden wenn man an einer Wand steht!
Als SL würde ich Leute runterfliegen lassen :P
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #9 am: 10 Jun 2022, 18:33:30 »
Da würde ich sagen greift die alles überschattende Grundregel des gesunden Menschenverstands :)

Meinst du den gleichen gesunden Menschenverstand der sagt dass ich 100m einen Turm hochklettern kann und ständig in Gefahr bin abzustürzen, aber wenn ich einmal oben bin kann ich nicht mehr runtergestoßen werden?   lol  ::)
Das ist nur beim Manöveer Abdrängen so afaik. Alle anderen Manöver und Zauber haben den Effekt nicht.

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #10 am: 10 Jun 2022, 21:54:24 »

...
  • Der Zauber geht gegen eine feste Schwierigkeit und nicht gegen die VTD
  • Ein Angriff ist kein Fernkampfangriff
  • Nur Fernkampfangriffe und Zauber gegen die VTD sind von Deckung betroffen
...

Erm... auch Fernkampfangriffe zählen als Angriff (GRW S. 162, Seitenkasten "Was ist ein Angriff?"). Ein Angriff kann also durchaus ein Fernkampfangriff sein.
Vermutlich wurde bei diesen Zaubern nur der Begriff Angriff genommen, weil der regeltechnische Begriff Fernkampfangriff dediziert aus zwei Aktionen (Bereitmachen und Schiessen) besteht.


Mit deinen ersten zwei Sätzen hast du zwar im Grunde volkommen recht, jedoch habe ich nie dass gegenteilige behauptet?...

Hmm... das von mir oben markierte sieht für mich ziemlich nach dem Gegenteiligen aus... kann aber natürlich auch ein Missverständnis sein.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 881
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #11 am: 11 Jun 2022, 06:58:44 »
Es gibt andere Zauber (Geschosse verzaubern) bei denen Zusätze wie
Zitat
"Während des Abschussvorgangs unterliegen die Geschosse nicht den Regeln zur maximalen Wirkungsweite kanalisierter Zauber"

stehen.
Der Zusatz wurde wohl hier vergessen.
Das Ziel scheint die Wolke zu sein (über die Reichweite), und die muss der Zauberer sehen können. Eine schwebende Wolke könnte die Reichweite (auch wenn sie nicht über 10+MYS gedeckelt wäre) weiter einschränken. Der Zauber ist also wohl nicht sauber beschrieben, der Zusatz vergessen worden.
Eine Veränderung des Wirkungsbereichs nach dem Zaubern ist nicht möglich, aber in Fällen in denen der Zauber taktisch gelegt wurde (Durchgangsbereich zum Beispiel) auch nicht notwendig.

Über die Sicht lässt sich trefflich streiten: Muss der Zauberer die Wolke sehen können oder die Personen die er angreift? Die Rufung der Wolke erfolgt gegen eine feste Schwierigkeit, der Angriff auf die Personen geht gegen die Verteidigung und sieht damit verdächtig nach einem Angriff aus der Ferne aus der nach Regeln für Nahkampfangriffe abgewickelt wird (da es sich um sofortige Aktionen handelt).
Damit ist vollkommen offen ob Deckung (relevant für Fernkampfangriffe) zählt oder nicht.
Aus Balance-Sicht würde ich da eher sagen: Der Zauberer muss das Ziel sehen können. Deckung ist dann aber nicht mehr relevant.

Scythe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #12 am: 13 Jun 2022, 04:23:50 »
Ich sehe es wie Wandler und einige vorher schon. Nur würde ich aus Balance-Sicht die Deckung von der Seite der Wolke aus betrachten und gelten lassen, da der Zauberer aus sicherer Entfernung mit evtl. sowas wie einem Nahkampfangriff angreift. Der Distanzvorteil anderer Angriffe wird sonst durch die Deckung kompensiert und hier wäre das für mich genauso.

aber seht ihr das alle so?
Zitat
Da die Zauberbeschreibung festlegt das der Zauberer während er den Zauber aufrecht hält keine andere Aktion als den Angriff verwenden kann ("Während der Zauberer die Wolke kontrolliert, kann er keine anderen Aktionen vollführen.", mehr mögliche Aktionen als den Angriff werden für die Wolke nicht genannt), würde ich nicht erwarten das das der Zauberer sich (freiwillig) übermässig weit von der Wolke entfernt.
Ich hätte erlaubt, dass sich zwischen Angriffen mit der Wolke auch andere Aktionen befinden dürfen ohne, dass der Zauber abbricht. Gespräche und Befehle wären aber nicht während der Angriffe erlaubt. Da das Wegtragen in jedem Fall erlaubt wäre während des Zaubers, sehe ich kaum, wie das den Zauber zu stark machen könnte. Andersherum wirken 10 Ticks Vorbereitung und 5 Ticks für den ersten Angriff sehr schwach bei einem stationären Angriffsmuster für 16 Fokus und Grad 4/5. Feuerregen wäre sogar noch langsamer (wenn auch auf andere Weise nützlich). Die Wolken kamen bei uns noch nicht wirklich vor, daher wüsste ich gerne, ob ihr das zu stark fändet. Denn bei potenziell 15 Angriffen für je 5 Ticks und erheblichem Schaden pro Angriff ergeben sich sehr große Möglichkeiten. Also ist es vielleicht sogar richtig, wenn der Zauberer dafür ein Risiko eingeht und sich sicher fühlen muss.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #13 am: 13 Jun 2022, 09:13:20 »
Zitat
Da die Zauberbeschreibung festlegt das der Zauberer während er den Zauber aufrecht hält keine andere Aktion als den Angriff verwenden kann ("Während der Zauberer die Wolke kontrolliert, kann er keine anderen Aktionen vollführen.", mehr mögliche Aktionen als den Angriff werden für die Wolke nicht genannt), würde ich nicht erwarten das das der Zauberer sich (freiwillig) übermässig weit von der Wolke entfernt.
Ich hätte erlaubt, dass sich zwischen Angriffen mit der Wolke auch andere Aktionen befinden dürfen ohne, dass der Zauber abbricht. Gespräche und Befehle wären aber nicht während der Angriffe erlaubt. Da das Wegtragen in jedem Fall erlaubt wäre während des Zaubers, sehe ich kaum, wie das den Zauber zu stark machen könnte. Andersherum wirken 10 Ticks Vorbereitung und 5 Ticks für den ersten Angriff sehr schwach bei einem stationären Angriffsmuster für 16 Fokus und Grad 4/5. Feuerregen wäre sogar noch langsamer (wenn auch auf andere Weise nützlich). Die Wolken kamen bei uns noch nicht wirklich vor, daher wüsste ich gerne, ob ihr das zu stark fändet. Denn bei potenziell 15 Angriffen für je 5 Ticks und erheblichem Schaden pro Angriff ergeben sich sehr große Möglichkeiten. Also ist es vielleicht sogar richtig, wenn der Zauberer dafür ein Risiko eingeht und sich sicher fühlen muss.
Das hatte ich auch so überlegt, aber dann wäre der Passus ja irrelevant... Reaktionen sind noch möglich (Verteidigung), aber was kann man denn während eines Angriffs sonst an Aktionen machen?

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Blitze rufen
« Antwort #14 am: 13 Jun 2022, 15:31:53 »
Zitat
Da die Zauberbeschreibung festlegt das der Zauberer während er den Zauber aufrecht hält keine andere Aktion als den Angriff verwenden kann ("Während der Zauberer die Wolke kontrolliert, kann er keine anderen Aktionen vollführen.", mehr mögliche Aktionen als den Angriff werden für die Wolke nicht genannt), würde ich nicht erwarten das das der Zauberer sich (freiwillig) übermässig weit von der Wolke entfernt.
Ich hätte erlaubt, dass sich zwischen Angriffen mit der Wolke auch andere Aktionen befinden dürfen ohne, dass der Zauber abbricht. Gespräche und Befehle wären aber nicht während der Angriffe erlaubt. Da das Wegtragen in jedem Fall erlaubt wäre während des Zaubers, sehe ich kaum, wie das den Zauber zu stark machen könnte. Andersherum wirken 10 Ticks Vorbereitung und 5 Ticks für den ersten Angriff sehr schwach bei einem stationären Angriffsmuster für 16 Fokus und Grad 4/5. Feuerregen wäre sogar noch langsamer (wenn auch auf andere Weise nützlich). Die Wolken kamen bei uns noch nicht wirklich vor, daher wüsste ich gerne, ob ihr das zu stark fändet. Denn bei potenziell 15 Angriffen für je 5 Ticks und erheblichem Schaden pro Angriff ergeben sich sehr große Möglichkeiten. Also ist es vielleicht sogar richtig, wenn der Zauberer dafür ein Risiko eingeht und sich sicher fühlen muss.
Das hatte ich auch so überlegt, aber dann wäre der Passus ja irrelevant... Reaktionen sind noch möglich (Verteidigung), aber was kann man denn während eines Angriffs sonst an Aktionen machen?
Neben Reaktionen und Bewegungen könnte man Heiltränke oder andere Alchemika zu sich nehmen.
Man könnte Zielen/Lücke suchen?
Meisterschaften aus Empathie/Jagdkunst etc. verwenden um einen Angriffsbonus zu bekommen.
Oder Zusammenarbeit im Kampf verwenden.  :o
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"