Autor Thema: Das Höchstalter der Varge  (Gelesen 1171 mal)

Josey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Das Höchstalter der Varge
« am: 10 Jan 2022, 18:37:44 »
Hallo! :)

Ich bin nicht sicher, ob ich im richtigen Thema bin, bitte verschieben falls nicht.

Mich beschäftigt sehr, dass Varge nicht besonders alt werden können.
Für mich ist das leider ein Grund, niemals einen richtigen Vargen spielen zu können, denn die Vorstellung, ein Charakter wird auch bei guter Führung nicht älter als 50, schreckt mich dann schon ab.
Selbstverständlich spielt man einen Charakter selten so lange... aber ich stelle mir schon gerne vor, wie ein Charakter am Ende ein ruhiges und glückliches Leben führt und zwar länger als 5-10 Jahre.

Wie kommt ihr so mit dem Fakt zurecht?
Und wieso ist das überhaupt so, dass Varge nicht so alt werden?


Josey~

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #1 am: 10 Jan 2022, 20:05:58 »
Kopfkino ist wichtig im Rollenspiel. Deshalb würde ich solche Bedenken auch ernst nehmen.

Ich persönlich konzentriere mich auf das "Hier und Jetzt" im Rollenspiel - auch wenn die Charaktere natürlich Träume, Visionen und Wünsche haben. Deshalb spiele ich auch "kurzlebige" Varge.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich dem Thema gedanklich zu nähern:
  • Intensität versus Länge
    Dieser Ansatz ist auch aus dem Grundregelwerk zu lesen. Kurzlebigere Wesen wie die Varge leben intensiver. Für einen Varg sind vielleicht 5 Jahre so intensiv wie für andere 10 bis 30 Jahre. Das gilt auch für einen möglichen Ruhestand. Ein kurzes Leben (von außen betrachtet!) ist womöglich so erfüllt wie ein langes.
     
  • Vermischung/Entmischung von Rasse und Kultur
    Auch dies ist in der Beschreibung der Varge angedeutet, wenn auch teilweise entkräftet. Ein wildes Leben in Taiga, Tundra oder Wüste wird das Leben eher verkürzen. Hier kommen Rasse und Kultur zusammen. In anderen Regionen von Lorakis prägt die Kultur und nicht die Rasse das Leben: Selenia und Zhoujiang sind große Beispiele. Hier muss ein Varg nicht unbedingt "wild" sein.
     
  • Es ist eine magische Welt ...
    Magie und Alchemie spielen eine große Rolle im Leben derer die es sich leisten können. Wenn Du Dir ein langes Leben vorstellen willst kann sich Dein Varg darauf besinnen und entsprechende Magie (Heilzauber, Rituale) oder Alchemie (siehe Zhoujiang-Band) nutzen um gesund alt zu werden.
    Sogar eine Queste für eine entsprechende Gottheit und deren Segen wäre vorstellbar.
     
  • Splittermond ist ein Spielangebot
    Es spricht nichts dagegen mit dem Spielleiter zu vereinbaren dass keine Rasse durchschnittlich kürzer lebt als ein Mensch.
    Letztenendes ist es jedoch Dein Charakter: Wenn Du ihn Dir als langlebigen Varg vorstellen willst kann Dir da niemand dazwischen funken: Die Gedanken sind frei!

Ich denke die Splittermond-Autoren haben sich bewusst dagegen entschieden eine Rasse zu erschaffen die sehr viel kürzer lebt als die Menschen - nur um dann die Rattlinge einzuführen (die demnächst ihren eigenen Band erhalten).
Die Gründe hast Du ja selbst genannt.

Sturmkorsar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 401
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #2 am: 11 Jan 2022, 00:13:59 »
Im GRW steht ja nicht, "mit 50 Jahren kippt ein Varg tot um" sondern sie "werden selten älter als 50 Jahre alt".
Spricht gar nichts dagegen, dass dein Varg 70 oder 80 Jahre oder noch älter wird.
Schon im Weltband gibt es zwei Vargen NSC, die deutlich älter sind:
Wulfast Schimmerblick im Wächterbund ist fast 80 und lebt an einem wenig sicheren Ort.
Yeshurai Tenjin aus Zhoujiang ist sogar deutlich über 100.
Klar kann da auch Magie mit im Spiel sein, aber es gibt definitiv sehr alte Varge. Auch offiziell.

Josey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #3 am: 12 Jan 2022, 07:29:21 »
Vielen Dank für eure Beiträge. Sie waren sehr hilfreich und vlt schnappe ich mir irgendwann wirklich mal einen Charakter, der ein Varg ist und hab dann halt meinen Headcanon mit dem hohen Alter.

Ich selbst kann mich tatsächlich (noch?) nicht in ein Leben hineinversetzen, dass intensiver ist, weil es kürzer ist. Also nehm ich lieber den "Varg kann auch alt werden"-Gedanken :)

Rattlinge bekommen einen eigenen Band- das kann nur interessant werden XD

Kana-Keks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #4 am: 12 Jan 2022, 08:41:07 »
Mach aus ihm ein Mischlingskind - Alb und Varge und schon ist das Problem gelöst xD

Spaß beiseite:
Es wirkt sehr erschreckend, wenn das Alter so fest gesetzt wird. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass die Abenteuer zeitlos sind und man sich da keine Gedanken machen muss. Wer kontrolliert schon wie viel Zeit nach einem Abenteuer vergangen ist? Ich hatte schon Cthulhu Abenteuer die von der Fülle her ein Jahrzehnt bedient haben, aber wo keiner meiner Charaktere gealtert ist. Das ist das Schöne am RPG - du bist der Boss :)

Bei Splittermond bin ich leider noch sehr neu und kann dir sonst keine internen Lösungen bieten. Ich möchte dich aber ermutigen einen Varg zu spielen! Ich find die einfach cool :D

Eine kleine Idee die mir noch kam ist: Mach doch ein Mysterium draus! Ein Varg der sein Höchstalter überschreitet und niemand weiß warum :D

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #5 am: 16 Jan 2022, 13:20:40 »
Es gibt warscheinlich viele Spieler, die auf soetwas garnicht achten, die spielen einfach einen Vargen, setzen bei der Erschaffung irgendwie passend das Alter fest (weil es zu der Beschreibung wie Fellfarbe, Augenfarbe, Statur, ... dazugehört), und dann wird es vergessen - der Char bleibt den Rest seines Abenteuerlebens immer auf diesem Status. Das ist jetzt keine Kritik, sonder einfach ein Spielen mit einem anderen Schwerpunkt.

Falls einem soetwas aber für seinen Char wichtig ist, die Spielrunde sich an einem festen Zeitstrahl orientiert, Kampangen spielt, die Jahrzente dauern, dann bleibt bei einem Vargen eigentlich tatsächlich nur, diese Setzung zu ignorieren (Varge werden generell älter bzw. mein Varg wird älter werden), oder gerade diese Problem als besondere Herausforderung anzunehmen.

Das Problem ist ja nicht nur, daß Varge "Selten [...] älter als 50 Jahre, auch unabhängig von ihrer of ungestümen Lebensweise" werden. Denn das bedeutet, daß die Kultur da anscheinend keine Rolle spielt.
Wenn man die Regeln für Krankheiten, Gifte und Magie auf das allgemeine Lorakis bezieht, dann kommt dazu, daß die normale Bevölkerung sehr gesund ist und nicht an solchen Sachen stirbt, die die Lebenserwartung in realen historischen Zeiten gedrückt hat.
Damit würde es zwei Möglichkeiten geben:
A) Varge degenerieren sehr früh: Ab 25 kommen die ersten Alterserscheinungen, mit 38+ gehört man zu den Älteren und muß körperlich starke Einschränkungen hinnehmen.
b) Es gibt irgendeinen Grund (Feen, Götter, ...), der dazu führt, daß Varge mit 50 auf einmal "implodieren", bis dahin aber körperlich völlig fit sind. Hier könnte man eine interessante Abenteuergeschichte draus stricken.

Dazu kommt, daß die Schul- und Lehrzeiten ja nicht kürzer werden, auch wenn man schon mit ~10-12 Jahren geschlechtsreif und ausgewachsen ist. (Bei geringeren Lebenserwartungen ist auch der "Reproduktionsdruck" höher).

Scythe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #6 am: 17 Jan 2022, 15:06:10 »
Auch wenn ich die Vorstellung von platzenden Vargen interessant finde, möchte ich kurz auf das degenerieren eingehen:
Nur weil wir Menschen etwas wie Alzheimer und den damit einhergehenden langsamen Problemen kennen, heißt das nicht, dass Varge nicht vieleicht doch bis sie 45 sind extrem fit sind. Vielleicht bekommen Varge über die Zeit einen immer kräftigeren Körperbau (Nicht zwangsläufig mehr Kraft oder ein muskulöseres Aussehen, sondern vielleicht über ihr Knochenskelett).
Bis das ganze bei hohem Alter, wie 45, zu kollabieren beginnt und dann die Alterserscheinungen einsetzen und nach 5 Jahren eben viele Varge verstorben sind. Wann genau dieser Prozess beginnt, ist aber natürlich dann etwas unterschiedlicher und über verscheidene Zauber und Rituale und vieleicht sogar Training lässt sich dieser Prozess eben verzögern.
Besonders die Einführung einiger sehr alter Varge zeigt ja, dass es nicht nur möglich ist, älter als 50 zu werden, sondern auch dann noch mitten im Leben zu stehen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.877
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Das Höchstalter der Varge
« Antwort #7 am: 17 Jan 2022, 15:16:21 »
Für manche Alterskrankheiten braucht man halt primär eines: Alter!

Bestimmt werden Vargen Rauchen o.ä. offener gegenüber stehen als zB. die langlebigen Alben.

Ein gutes Beispiel sind die Rehe, die in den Tschernobyler Wäldern leben. Da die mit 15 (?) meist schon Alters sterben, interessiert die die Strahlungskrebsgefahr dort wohl weniger; die sterben eh früher, bevor Mutationsschäden richtig zuschlagen. Eine Galapagosschildkröte hätte an genanntem Ort wohl eine eine andere Meinung.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"