Autor Thema: Lorakis in der Antike...wie formt sich ein Kaiserreich?  (Gelesen 891 mal)

Dr. Beckenstein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis in der Antike...wie formt sich ein Kaiserreich?
« Antwort #15 am: 11 Mai 2021, 15:07:22 »
Und natürlich kann man jetzt auch lang und breit diskutieren, in welcher Hinsicht Platte, Ketter oder Schuppe "besser" ist...

Nein, das sollten wir nicht diskutieren.
"Die Quelle alles Guten liegt im Spiel" - Friedrich Wilhelm August Fröbel, Erfinder des Kindergartens

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis in der Antike...wie formt sich ein Kaiserreich?
« Antwort #16 am: 21 Mai 2021, 10:15:11 »
Ich denke, der Flair von Selenia lässt sich etwas besser verstehen, wenn man sich mit der Geschichte vor, um und nach Karl dem Großen auseinandersetzt.

Dazu kommen dann eben diese ganze Sammlung an Texten, auf denen das klassische Ritterbild aufgebaut ist: The Matter of Britain (König Arthur), Matter of Rome (Römer und Griechen) und Matter of France (Karolinger). Zum letzteren gehört zum Beispiel der Rolandsgesang.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 21 Mai 2021, 10:20:40 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man