Autor Thema: Artefaktkraft: Teil des Zauberers  (Gelesen 178 mal)

Neon Grey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Artefaktkraft: Teil des Zauberers
« am: 11 Mär 2021, 01:10:18 »
Ahoi, ich hab mir gerade nochmal den Text der Artefaktkraft durchgelesen, er besagt ja, dass das Artefakt für alle positiven Zaubereffekte als Teil des Zauberers zu werten ist. Als Beispiel wird die Aushebelung der Lastbeschränkung (bezogen auf das Artefakt) für Verwandlungszauber genannt. Meine Frage ist folgende: wenn ich als Artefakt eine Waffe führe, und sie somit als Teil meines Körpers zählt, ist es dann auch möglich von Handzaubern wie z.B. Frostgriff für die Waffe etc. zu profitieren? Quasi als "verlängerter Arm"? Von der Stärke und den Kosten her gliche es ja in etwa einer Geschärften Klinge, nur mit etwas elementarem Flair.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.701
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Artefaktkraft: Teil des Zauberers
« Antwort #1 am: 11 Mär 2021, 07:18:28 »
Nein, weil sie nachwievor keine "Hand", sondern eine "Waffe" ist. Wenn Zauber auf "Körper" wirken, würde ich hingegen vielleicht ja sagen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 675
    • Profil anzeigen
Re: Artefaktkraft: Teil des Zauberers
« Antwort #2 am: 11 Mär 2021, 07:24:48 »
Das ist hier nicht genau beschrieben - also kann man nur ein paar Kriterien ansetzen wie zum Beispiel Balance und Kosten, und die "bildliche" Beschreibung um herzuleiten was die Autoren (mutmaßlich) gewollt haben.
Für diejenigen die die Beschreibung suchen: Die Magie, Seite 175. Da dies nicht das frei verfügbare Grundregelwerk ist wird hier so wenig wie möglich zitiert.

Positive Auswirkungen (nach meiner Auslegung): Wird mit verwandelt, wird nicht als Last angerechnet, muss nicht explizit berührt werden, und somit auch nicht "bereit gemacht werden" - und das sind schon recht ordentliche Vorteile für die angegebenen Kosten.

Nicht abgedeckt (nach meiner Auslegung): Eine "Fortführung des Körpers" bedeutet nicht dass der Gegenstand zur Hand wird, auch dann wenn man ihn als Waffe führt. Er ersetzt ja nicht ein Körperteil, er "erweitert" den Körper des Zaubernden.

Letzten Endes sollte das wohl in der Gruppe besprochen und festgelegt werden.

Neon Grey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Artefaktkraft: Teil des Zauberers
« Antwort #3 am: 11 Mär 2021, 08:37:36 »
Nein, weil sie nachwievor keine "Hand", sondern eine "Waffe" ist. Wenn Zauber auf "Körper" wirken, würde ich hingegen vielleicht ja sagen.

Nun, zumindest Steinfaust hat tatsächlich den Zaubertypus Körper stärken (Typus Körper gibt es ja nicht)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.701
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Artefaktkraft: Teil des Zauberers
« Antwort #4 am: 11 Mär 2021, 08:57:37 »
Nein, weil sie nachwievor keine "Hand", sondern eine "Waffe" ist. Wenn Zauber auf "Körper" wirken, würde ich hingegen vielleicht ja sagen.

Nun, zumindest Steinfaust hat tatsächlich den Zaubertypus Körper stärken (Typus Körper gibt es ja nicht)

Stimmt, da habe ich mich verzettelt.
Aber wichtig ist ja auch der Regeltext und da steht "Eine Hand verwandelt sich in Stein" und nicht "eine Hand oder ein anderer passender Körperteil verwandelt sich in Stein".
In letzterem Fall hätte ich zugestimmt.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"