Autor Thema: Beschwören von Wesen in anderen Domänen  (Gelesen 396 mal)

Lethos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« am: 11 Nov 2020, 23:29:35 »
'n Abend!

Da meinen noch sehr jungen Beschwörer-Charakter vermutlich ein Besuch bei Feen bevorsteht:
Es gibt in Splittermond keine Regeln, die irgendwie die Beschwörungszauber in anderen Domänen (primär: Feenwelten; in der Geister- oder Götterwelt halten sich Charaktere seltener auf) einschränken oder verändern würden, oder?
Was mir einfällt, wären eventuell Affinitäten/Umstände, wenn ein Zauber/seine Schule und eine Welt gut (oder schlecht) zusammen passen. Aber ansonsten gibt es dazu keine Regeln, oder übersehe ich etwas? Auch, da beschworene Wesen ja mehr "eine andere Art von manifestierten Zaubern" (sehr feste Werte/Dienste/…, normal kanalisiert) darstellen als "echte Wesen von woanders" (was es in anderen Rollenspielen ja oft gibt, die dann durch "Tore" hüpfen oder aufwändig in Bannkreisen beschworen werden), lässt mich eher dazu neigen, dass da "an sich" erstmal jede Kombination funktioniert. (Das schließt Spielbalance zwischen verschiedenen Arten von Magiern, aber auch zu nicht-Magiern mit ein.)

Vermutlich mache ich mir zu viele Gedanken, nachdem ich Jahrzehnte (auch) in vielen D&D-Kosmen verbracht habe, mit all ihren inneren/äußeren und die-irdische-überlagernden Ebenen. Getriggert hat mich eigentlich, dass die Geisterwelt von Lorakis ja auch eher "parallel zur physischen Domäne" liegt; was mich an die D&D-Kosmologie erinnert. Und, dass Geister/Untote nur entstehen, wo auch Sterbliche sind; und die Wesen der anderen Ebenen sind eben (meist) nicht sterblich. (Sterblich im Sinne von: eine Seele und ein "Leben nach dem Tod" habend.)
Man könnte also (wenn man wollte) innerweltlich argumentieren, dass Geister in Feenwelten "unnatürlich", "fern von zu Hause", "selten" oder "gegen das Wesen von Feenwelten" sind. (Was eine SL natürlich als Modifikator auspacken könnte.)
Aber vielleich muss ich es mir auch einfach nicht zu kompliziert machen. ;)

Ideen, Anregungen, Meinungen, Widerspruch?

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #1 am: 12 Nov 2020, 09:29:32 »
Hallo Lethos,

ich würde als SL das so handhaben, dass ich die Beschwörung von "elementaren" Wesen vom Wesenskern der Feenwelt u.a. abhängig machen würden.
Wenn die Gruppe in einer Feenwelt ist, deren Wesenskern (warum auch immer) *Feuer* sei, dann würde ich auf die Beschwörung von Feuerwesen einen sehr starken positiven Umstand anerkennen. Umgekehrt wäre die Beschwörung von Wassserwesen sehr stark erschwert.
Dieser Gedankengang funktioniert aber auch ganz gut, weil diese Wesen ja selbst aus der magischen Domäne kommen.

Bei der Frage, ob Geister in der Feenwelt beschwört werden können, würde ich zweierlei Gedanken zulassen wollen:

a) Steht der Wesenskern der Beschwörung von Geistern irgendwie entgegen? Wenn der Wesenskern *Leben* sein sollte, dann würde ich einen hohen Malus erwarten.

b) Wie nah stehen die unterschiedlichen Domänen zusammen? Ich bin da aber auch stark AD&D geprägt und hab die große Planescape-Karte vor Augen.
Legt man dieses Gedankenspiel zu Grunde, würde die göttliche Domäne sehr weit entfernt von der magischen Domäne liegen. Um in Planescape-Dimensionen zu sprechen: Ich müsste über die Astralebene, an der Materiellen Ebene vorbei und weiter über die Ätherebene "gehen".
Ich glaube aber, dass dies nicht gut zu Splittermond passt und im Zweifel auch nicht von der Weltenredaktion so gewollt ist. Intuitiv hätte ich gesagt, dass die drei Domänen wie ein dreigeteilter Ring um Lorakis liegen; oder um es dreidimensional zu machen: Wie eine Orange mit nur drei Stücken; wobei die Mitte der Frucht Lorakis ist. Wenn sich die Gruppe dann in einer dieser Domänen aufhält, berührt deren Ränder ja zwangsläufig beide andere Domänen. Diesem Gedanken folgend, könnte man unterstellen, dass die Geisterbeschwörung davon abhängen könnte, wie weit dieser Teil der Feenwelt von der Geisterwelt entfernt liegt. Manche Feenwelten lägen dann halt näher an der göttlichen Domäne und manche halt näher an der Geisterdomäne; und manche halt mittig.

Lange Rede: Dein SL könnte sich Gedanken machen, wie "nah" ihr an der Geisterwelt seid und ob der Wesenskern zu beachten sei.

Der guten Ordnung halber: Das ist nur meine Meinung; oder vielmehr ein Gefühl.
Fundierte offizielle Regel- und/ oder Weltveröffentlichungen sind mir nicht bekannt.

EDIT: Im letzten Satz fehlte das garnicht so unwichtige Wort "nicht" *hüstel*
« Letzte Änderung: 13 Nov 2020, 11:43:38 von Anguisis »
I am The Ancient, I am The Land

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 654
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #2 am: 12 Nov 2020, 09:48:35 »
Es gibt in Splittermond noch ein wichtiges Prinzip: Balance.
Zwar ist nicht immer und überall garantiert dass ein Charakterkonzept gleichmäßig gut funktioniert (Ein Waldläufer wird anders mit einer Stadt zurecht kommen als ein Dieb), aber insgesamt sollten Charakterkonzepte die prinzipiell in eine Kampagne passen nicht durch Regeln ausgehebelt werden.
Konkret würde das für mich in diesem Fall bedeuten (da mir auch keine Regeln bekannt sind die Beschwörungen in Domänen blockieren, was nicht heisst dass es keine gibt):
Solange nicht besondere Gesetzmäßigkeiten einer Domäne / Feenwelt dagegen sprechen ist die Beschwörung möglich. Besondere Gesetzmäßigkeiten (wie schon die angesprochenen Elementaraffinitäten oder -gegensätze) würde ich Mali vergeben, aber keine allzu drastischen.

Das hängt aber auch davon ab wie ihr Dinge regelt wie einen Feuerzauber unter Wasser, und ähnliches.

All das verhindert nicht dass ein Feuerwesen das in eine Welt die hauptsächlich aus Meeren besteht als "Fluff" ziemlich unleidlich reagieren könnte  ;)

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #3 am: 12 Nov 2020, 10:54:53 »
Was die Geister angeht: ich habe das Gefühl ihr hängt Euch zu sehr an den Geistern verstorbener Lorakier auf und überseht das die Geisterebene in Splitermond deutlich weiter gesetzt ist.
Um "Die Welt" in einem kurzen Auszug zu zitieren:
Zitat von: Die Welt Seite 8
...in dieser Welt weilen die Seelen der Verstorbenen und die Geister alles Lebendigen. ...
Oder anders gesagt: ich wüsste nicht warum z.B. ein Vanyr und ähnliche Naturgeister Probleme mit einer Feenwelt mit Wesenskern "Leben" haben sollte.

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #4 am: 12 Nov 2020, 13:53:44 »
Guter Hinweis, Gorakar!
Ich hatte tatsächlich nur Verstorbene im Sinn gehabt...
I am The Ancient, I am The Land

Viertelling

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #5 am: 12 Nov 2020, 17:12:04 »
Ich möchte hier den Hinweis einbringen, dass die Domänen in Splittermond verschiedenen Existenzebenen darstellen. Damit ist die spirituelle Domäne der physischen vielleicht auf den ersten Blick ähnlicher, das muss aber nicht "näher" bedeuten. Weiterhin kann man nicht nur die anderen Domnen mit der physischen vergleichen, sondern auch sie untereinander. Nach meinem Verständnis ist die magische Domäne im gesamten von der spirituellen genauso weit weg wie die physische. Das bedeutet aber nicht, dass die physische Domäne nicht an manchen stellen näher an der spirituellen wäre als anderswo, doch das gleiche gilt auch für die magische Domäne. Und auch wenn die "geisterweltfernen" Bereiche der Feenwelt vielleicht viel mehr "Entfernung" von der spirituellen Domäne haben als die entsprechenden Gebiete im Diesseits, gibt es dafür ebenso "geisterweltnahe" Bereiche. Das ist aber eigentlich völlig irrelevant. Egal wo man sich im Diesseits befindet, es gibt keine Erschwerniss für Geisterbeschwörungen in "geisterweltfernen" Bereichen, abgesehen von der Affinität. Für die "geisterweltfernen" Bereiche der magischen Domäne sollte es also ebenso keinen weiteren Malus geben. Und wegen dem bereits erwähnten Konzept der Existenzebenen halte ich es für Unfug eine Geisterbeschwörungserschwerniss für die magische Domäne im allgemeinen auszulegen.

Noch ein Hinweis zu Anguisis' Überlegungen und den Existenzebenen:
b) Wie nah stehen die unterschiedlichen Domänen zusammen? Ich bin da aber auch stark AD&D geprägt und hab die große Planescape-Karte vor Augen.
Legt man dieses Gedankenspiel zu Grunde, würde die göttliche Domäne sehr weit entfernt von der magischen Domäne liegen. Um in Planescape-Dimensionen zu sprechen: Ich müsste über die Astralebene, an der Materiellen Ebene vorbei und weiter über die Ätherebene "gehen".
Ich glaube aber, dass dies nicht gut zu Splittermond passt und im Zweifel auch nicht von der Weltenredaktion so gewollt ist. Intuitiv hätte ich gesagt, dass die drei Domänen wie ein dreigeteilter Ring um Lorakis liegen; oder um es dreidimensional zu machen: Wie eine Orange mit nur drei Stücken; wobei die Mitte der Frucht Lorakis ist. Wenn sich die Gruppe dann in einer dieser Domänen aufhält, berührt deren Ränder ja zwangsläufig beide andere Domänen. Diesem Gedanken folgend, könnte man unterstellen, dass die Geisterbeschwörung davon abhängen könnte, wie weit dieser Teil der Feenwelt von der Geisterwelt entfernt liegt. Manche Feenwelten lägen dann halt näher an der göttlichen Domäne und manche halt näher an der Geisterdomäne; und manche halt mittig.
Ich glaube diese physisch-zentristische Sicht entspringt der Tatsache, dass wir nunmal aus der Sicht der Lorakier spielen, und die Bücher auch für diese Sicht geschrieben sind. Ich glaube einen ähnlichen Hinweis (dass in den Vorstellungen der Lorakier eben die physische Domäne logischerweise innenliegt, was aber nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen muss) gibt es auch in irgendeinem offizielen Werk.

Ich möchte aber auch sagen, dass ich "Die Götter" leider nicht gelesen habe, sondern nur "Jensteits der Grenzen". Mein Wissen ist da also keineswegs absolut.

Außerdem sind das nur "magietheoretische" Spekulationen (auch wenn das mit den Existenzebenen meine ich sogar aus dem Grundregelwerk, aber auf jedenfall aus einer offiziellen Publikation ist), sie beschäftigen sich mit der innerweltlichen Logik (können aber auch da völliger Bullshit sein ;D), und nicht der Balance.

Lethos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Re: Beschwören von Wesen in anderen Domänen
« Antwort #6 am: 12 Nov 2020, 20:11:23 »
Danke für die Rückmeldungen, Ideen und die Diskussion!

Zu meinem "Weltbild":
Ich hatte gestern auch nur kurz nachgelesen (und was ich noch so im Kopf habe): es wird schon im GRW gesagt, dass die magische und mythische "Domäne" eigentlich viele kleinere Unter-Domänen haben - jede einzelne Feenwelt und wohl auch jeder Gott hat eine eigene Nische. Auch gibt es ja Feenwelten die näher/ferner der physischen Ebene sind, so das es welche mit direkten Übergängen gibt, und welche, für die man über mehrere Feenwelten "reisen" müsste. Auch berühren die Feenwelten sicher die mythischen - so z.B. im "Fluch der Hexenkönigin" wo man (Spoiler) über einen Mondpfad in (oder an den Rand) einer mythischen Ebene kommt.
Bei den Geisterwelten gibt es einen Hinweis auf die "nähere" und "fernere/tiefere" Geisterwelt, wo z.B. die Geister der verstorbenen "langsam sich von der Welt entfernen".
Von daher stelle ich mir (rein persönlich) einen "Kern" mit physischer/spiritueller Ebene vor (teils überlappend wegen der "gespiegelten Orte" - sowohl was Natur als auch Tod angeht) und darum einen bunten Haufen Seifenblasen aus magischen Feenwelten (wobei die Mondpfade wohl ziemlich geschlauchte "Blasen" sind) und dazwischen (und in eine weitere Dimension "überlagert/überlappend" die mythische Domäne(n).

Zum Beschwören:
  • Ich denke auch, dass Beschwörungen allgemein grundsätzlich funktionieren sollten. (Außer eine SL hätte z.B. einen komplett Magie-tote Zone im Spiel… spannend auch die Zustände in den verheerten Landen? Aber das sind Ausnahmen.)
  • Je nach Affinität (Feenwelt: Wesenkern und Merkmale) gibt es eventuell Boni/Mali; normalerweise schwache, außer z.B. ein Wesenkern stünde einem Wesentyp diametral entegegen. (Das ist dann der adelige Höflingcharaker ohne Ausrüstung und Hilfe mitten in der Wüste… ;) )
  • Das gilt für alle Arten von Wesen, je nach ihren individuellen Merkmalen. (Typ, aber auch: Element und andere …)

Wer über Rituale spezifische Wesen rufen möchte… Immergewese oder mächtige Feen(fürsten) - der muss eh mit dem SL "verhandeln". ;)