Autor Thema: Fragen zum Golem  (Gelesen 529 mal)

Zau77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Fragen zum Golem
« am: 16 Jun 2020, 23:42:18 »
Hi zusammen.

Wir beschäftigen uns gerade mit der Golem-Erschaffung und haben da ein paar Verständnisfragen ;)

Instruktionen:
Muss eine Instruktion in ihrem genauen Wortlaut festgelegt sein (Behüte mich, Behüte Person XY), oder wird damit nur die Grundlage der Instruktion erworben und die Ausformulierung ist dann flexibel ?

Verfügungen:
Gleiches Frage wie bei den Instruktionen ... muss eine Verfügung komplett ausformuliert sein? Oder erwirbt man eine Verfügungsart und kann diese flexibel nutzen.

Wenn ich einen Golem mit Merkmal 4 habe,  und ihn über die Ressource Golem ausgewählt habe, bekommt er ja 4 Verfügungen. Da es nur 3 Arten von Verfügungen gibt, hat er sofort alle Verfügungen zur Auswahl ? Oder kann er 4 konkrete Verfügungen formulieren und "Speichern".

Gibt es irgendwo Informationen zum Gewicht eines Golems abhängig vom Material. Größenklasse ist soweit klar, es müsste sich aber doch ein Gewicht berechnen lassen.

Vielen Dank !

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 825
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Golem
« Antwort #1 am: 17 Jun 2020, 09:30:06 »
Mein Verständnis der Regeln:

Instruktionen müssen nur der Instruktion nach gelernt werden. "Kämpfe" bedeutet Du kannst ihm in jeder Situation sagen er soll (gegen jemanden) kämpfen. Durch das Erlernen der Instruktion kannst Du sowohl sagen "Kämpfe gegen den Bogenschützen da" als auch "Kämpfe gegen irgendjemanden". Das ist in der Instruktion mitinbegriffen.

Verfügungen sind, so wie ich das verstehe, exakt zu halten. Dafür können sie ja auch verändert werden. Also ja, hier müsste bei komplexe Bedingung "Greife jeden an der den Raum betritt und komme dann zu mir" exakt so gesagt werden und dann durch verändert werden, damit daraus ""greife jeden an der den Raum betritt, wenn es ein Varg ist komme danach zu mir".

Edit: Er kann damit 4 konkrete Verfügungen gleichzeitig verfügbar haben. Das können 4 Bedingungen sein oder auch, dass er Befehle von zwei anderen Personen erhalten kann und 2 Bedingungen.
Edit2: Nein, das gibt es nicht. Vermutlich extra offen gelassen, da es meist nicht wichtig sein wird und für viele zu verregelt wäre.
« Letzte Änderung: 17 Jun 2020, 09:32:23 von Turaino »

Zau77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Golem
« Antwort #2 am: 18 Jun 2020, 10:51:02 »
Vielen Dank für deine Antwort ;)

Zau77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Update: Fragen zum Golem
« Antwort #3 am: 21 Jun 2020, 01:08:42 »
Es haben sich ein paar weitere Fragen zum Golem ergeben ;)

1. Ein nicht beseelter Golem handelt ja lt. RB rein mechanisch und ohne eigene Intelligenz. Ich würde das so auslegen das er komplett stumpf seine Befehle ausführt. Wenn er z.b. in einer Ecke des Raumes abgestellt wird, und der Besitzer ihn aus der anderen Ecke zu sich ruft, wählt er den kürzest möglichen Weg und macht dann ggf. auch Kleinholz aus der Einrichtung. Sehe ich das falsch? Ich sehe einfach keine Grundlage dafür das der Golem entscheiden kann welchen Weg er durch einen Raum nimmt.

Es geht nicht darum jemanden zu verletzen, aber ich finde schon das ein Golem Besitzer der sich auf Schritt und Tritt von seinem Golem bewachen lässt, zumindest ein bisschen mehr Achtsamkeit walten lassen muss.
Oder sehe ich das zu logisch?

2. Kann ein Golem Kampfmanöver oder eine aktive Abwehr durchführen ?

3. Auf welche Entfernung kann der Besitzen seinen Golem zu sich rufen bzw ihm Befehle geben? Muss der Golem ihn "hören" ? Wenn der Golem vom Besitzer während der Aktion "Folge" getrennt wird, findet der Golem seinen Besitzer immer wieder? Egal wie weit sie entfernt sind?

Danke euch ;)

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Golem
« Antwort #4 am: 21 Jun 2020, 13:37:25 »
Hallo Zau77,

zunächst einmal ist Splittermond ein System das eher auf Balance als auf detailverliebte Simulation abzielt. Von daher sind die Antworten die ich hier gebe eher vorsichtig und entsprechend dem was ich denke aufgrund der Regeln im Magieband und früherer Erscheinungen.

  • "Ist ein Golem ein Elefant im Porzelanladen wenn er nicht vorsichtig gesteuert wird?"
    Jain. Verstand (VER) = 0: Vermutlich ja. Ist nirgends so genau festgelegt, aber ich würde davon ausgehen dass er Befehle wie verschiedentlich angedeutet wörtlich nimmt. Allerdings können Golemns auch je nach Ausrichtung Putzen und Kämpfen, und er kann auch einen Verstand > 0 haben.
    Also - meine Interpretation: "Komm her!" an einen Golem Verstand 0: Er wird keinen Tisch umrennen, aber er wird unweigerlich in die Fallgrupe laufen die die ganze Gruppe seit einer Stunde diskutiert wenn die zwischen Golemnutzer und Golem ist.
  • "Kann ein Golem Kampfmanöver oder eine aktive Abwehr durchführen?":
    Nein, wenn er Pazifist hat. Ja für aktive Abwehr (siehe "Zusätzliche Fertigkeiten" S. 203) - da würden viele wenig Sinn machen wenn sie nicht für verschiedene aktive Abwehrmöglichkeiten herhalten würden. Kampfmanöver: Freie Manöver nach Vorgabe des Golemführers (meine Interpretation: "Schlage den Gegner ohnmächtig!", andere Manöver wenn der Golem die Meisterschaft hat und sie im Auftrag enthalten sind (letzteres ist Interpretation)
  • "Auf welche Entfernung 'hört' ein Golem?"
    Ist so nicht geregelt - habe ich jedenfalls nicht gefunden. Wenn der Golem für keine andere "Schnittstelle" vorbereitet ist wäre das bei mir Hörweite. Befehle: Siehe Seite 180.
  • "Findet der Golem seinen Besitzer wieder?"
    Nein. Der Golem hat keine besonderen Fertigkeiten, Bausteine, Möglichkeiten, Sinne, Optionen die das erlauben (Interpretation). Du könntest Persönliche Synchronisierung (Seite 204) allerdings in Abstimmung mit dem Meister/Spieler so sehen dass der Golem spürt wo sein Besitzer sich aufhält.
« Letzte Änderung: 21 Jun 2020, 13:43:04 von Wandler »

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 493
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Fragen zum Golem
« Antwort #5 am: 30 Jun 2020, 11:24:14 »
Nur kurz, da ich wenig Zeit habe:
Grundsätzlich erstmal Zustimmung zu Wandler: Nach meinem Gefühl ist unser Regeldesign-Ansatz bei Splittermond weniger simulierend als du es gewohnt bist oder vielleicht gerne hättest.
Daher funktioniert der Golem, wo nicht explizit anders genannt, wie jede andere "Spielfigur" (nenne ich mal so, um SC, NSC, Monster, etc. einzuschließen).

"Ist ein Golem ein Elefant im Porzelanladen wenn er nicht vorsichtig gesteuert wird?"
Jain. Verstand (VER) = 0: Vermutlich ja. Ist nirgends so genau festgelegt, aber ich würde davon ausgehen dass er Befehle wie verschiedentlich angedeutet wörtlich nimmt. Allerdings können Golemns auch je nach Ausrichtung Putzen und Kämpfen, und er kann auch einen Verstand > 0 haben.
Also - meine Interpretation: "Komm her!" an einen Golem Verstand 0: Er wird keinen Tisch umrennen, aber er wird unweigerlich in die Fallgrupe laufen die die ganze Gruppe seit einer Stunde diskutiert wenn die zwischen Golemnutzer und Golem ist.
Ja, in die (getarnte) Fallgrube würde er vermutlich fallen, in ein einfaches Loch im Boden eher nicht und Tisch und Stühlen würde er wohl auch ausweichen.
Selbst ein Golem mit VER 0 hat keine schlechtere Kollisions-Vermeidungs-Subroutine als ein Saugroboter und natürlich (auch ohne es explizit zu nennen) entsprechende Sensoren für Hindernisse (und fest-verdrahtete Routinen wie Wegfindung ohne durch die Mauer zu laufen).
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.