Autor Thema: Splittermond-Larp-Charakter - Hilfe bei einem persönlichen Plot  (Gelesen 945 mal)

Miss-Muetze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
--- Suche Input / Ideen und Hilfe für einen persönlichen Plot (Splittermond-LarpCharakter) ---

Hallo!

Im Sommer veranstaltet unsere Larpgruppe ein allererstes IT-Gruppen-Wochenende. Dort wollen wir mal alles ausspielen, zudem man sonst nicht kommt. Dabei möchte eine sehr gute Freundin von mir endlich mal einen Gegenstand bespielen, den sie schon ewig mit rumschleppt. Ich möchte ihr dazu etwas plotten, jedoch gibt es ein Problem: Ich habe bisher genau einen Abend Splittermond gespielt....
Daher habe ich die Hoffnung vielleicht hier etwas Hilfe oder Tipps zu bekommen um ihr einen schönes IT-Spiel zu schaffen :-)

Worum geht es?

1) Die Dame spielt IT eine Magierin aus Lorakis. Noch zu PnP-Zeiten kam dieser Charakter in den Besitz eines Kästchens, der einen Splitter des blauen Mondes enthält (Meisterwissen, nicht Charakterwissen). Da diese Schatulle mit Drachlingsmagie gesichert ist, konnte sie es bisher nicht öffnen. Diese Magierin wurde irgendwann ein Larpcharakter und kam nun zu einem magischen Schlüsselbund, der jedes Schloss öffnet.

--> Die Fragen sind nun:
- Sollte der Inhalt noch anderweitig gesichert sein?
und
- Was sollte Sie mit diesem Inhalt anfangen können? Welche Kräfte könnte es genau besitzen?


2) Was wäre optional wünschenswert für diesen kleinen persönlichen Plot?
Das hier fällt nun in die Kategorie "Nice to have", sprich optional. Es beruht alles auf Überlegungen die ich bereits angestellt habe oder Erläuterungen zu unserer Larpgruppe (vllt hilft es ja bei der Vorstellung der Situation):

- Unsere Gruppe besteht vor allem aus DSA-Charakteren, da wir aber ein sehr offenes Larp-Aventurien bespielen ist es für uns kein Problem eine Magierin aus Lorakis und eine elfische Barden(-magierin) aus dem Dragon-Age-Universum als Weggefährten zu haben. Wir sind sehr Hesinde-affin, ich selbst spiele bspw eine Hesinde-Geweihte.

- Ich würde gerne den beiden Magiern etwas zu tun geben (beides tolle Musikerinnen falls relevant). Unsere Barden-Magierin hat OT auch den Wunsch geäußert mal irgendwo gefordert zu werden, bei dem sie sich nicht hinter den anderen (speziell Hesinde-Priesterin und Leibwächter) verstecken kann. Auch denke ich wäre es praktisch wenn ich als Hesindepriesterin und damit Magietheoretikerin nicht helfen kann, denn Ich möchte vor allem den anderen etwas Spiel geben. ;-)

- Da der blaue Mond nach meinem Wissen ja ein "Gefängnis" darstellte für eine Göttin, wäre die Frage ob vielleicht der Splitter etwas gegen göttlichen Einfluss tut ... Oder aber vllt einfach keine göttlichen Verbindungen mag?

- Nett wäre es natürlich wenn sie nicht einfach das Kästchen aufmachen könnte, sondern dabei noch entweder eine zweite Sicherung "entschärfen" müsste, oder aber der Gegenstand zunächst mal ein Problem erschafft, das gelöst werden muss.

Ich hoffe jemand hat vielleicht Zeit und Lust mir ein paar Zeilen zu schreiben, ich freue mich über jeden kleinen Input :-)

Liebe Grüße
Sina

Ravenking

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond-Larp-Charakter - Hilfe bei einem persönlichen Plot
« Antwort #1 am: 11 Mär 2020, 11:39:57 »
Wie genau ist sie denn an den Gegenstand gekommen? Darüber könnte man ja vielleicht auch noch Ideen entwickeln, was das jetzt für ein Ding ist und was es kann oder wie es gesichtert ist.

Welche Kräfte könnte es genau besitzen?
Also, wenn es ein Splitter vom blauen Mond ist, wird es Mondstein enthalten. Dazu ist im Splittermond-Hintergrund schon ein bisschen was gesagt, falls ihr euch daran orientieren wollt: Man kann daraus Mondstahl machen, der z.B. besonderen Schaden gegen göttliche oder finstere Kreaturen macht. Außerdem wirkt es auf Splitterträger und verstärkt deren Gaben.

Da der blaue Mond nach meinem Wissen ja ein "Gefängnis" darstellte für eine Göttin
Jain, der Mond selbst ist nicht das Gefängnis, sondern eines der drei Siegel, die das Gefängnis verschlossen haben.

Da diese Schatulle mit Drachlingsmagie gesichert ist
Das ist insofern interessant, als die Splitter ja erst mit dem Mondfall auf Lorakis geregnet sind, durch den Mondfall aber die Drachlinge dann unter gegangen sind. D.h. wenn ein Splitter noch mit Drachlingsmagie gesichert wurde, gibt es dafür gewissermaßen nur ein relativ kurzes Zeitfester (von ein paar Jahren?) nach dem Mondfall und vor dem Untergang der Drachlinge.
Vielleicht kann man da ja auch für die Geschichte ansetzen: was ist an dem Ding so besonders, dass ein Drachling das gewissermaßen während der Wirren des Mondfalls gesammelt (und weiterverarbeitet?) und dann noch magisch gesichert hat?

Mal ins Blaue, keine Ahnung, ob das für euer LARP geeignet wäre:

das Kästchen ist durch drachlingische Gedankenmagie gesichert (die Drachlinge sind z.B. auch für Gedankenkristalle bekannt, in denen gedankliche / traumartige Informationen gespeichert wurden). Um es zu öffenen, muss man sich in einen bestimmten Geisteszustand / Trance begeben. Dazu braucht es bestimmte Kräuter, die man verbrennen muss. Oder ganz viel anderer Kram, den man für ein Ritual besorgen muss, wenn du willst - da kannst du beliebig viel Questen und Vorarbeit einbauen.

Out-game könntest du dann so ein "Schachtelkästchen" besorgen, bei dem man erst Stücke verschieben und puzzeln muss, bevor es aufgeht (weiss nicht, ob du sowas kennst und hast?). Man darf das Puzzeln aber nur in Trance / mit dem Ritual versuchen - und da man dann ja in Trance ist, darf man nur mit geschlossenen Augen puzzeln.
Oder wenn du noch was mit Musik reinbringen willst: während der Trance muss sie ein Lied singen (aber zur Erschwernis z.B. rückwärts) oder du dichtest ein Lied mit magischen Rezitationen um, die sie auswendig aufsagen / vorsingen muss? Und bei bestimmten Wörtern muss sie jeweils aufstehen, um das Kästchen tanzen o.ä. um beliebig die Schwierigkeit zu erhöhen.

Der Gegenstand darin (ist es überhaupt ein Gegenstand oder nur ein Steinsplitter?) könnte auf jeden Fall sowohl gegen göttliche als auch gegen finstere Wesen helfen - z.B. indem sie vor dem Träger zurückweichen. Oder das Ding kann auch Begehrlichkeiten wecken: jeder will es haben, weil es wertvoll ist. Dem Träger hilft es auf jeden Fall: ihm gelingt einfach mehr wie bei einem Glücksbringer. Und es kann auch magische Wirkung verstärken.

Vielleicht ist es aber auch zunächst nur ein Steinsplitter (der zwar vielleicht schon die genannten hilfreichen Eigenschaften hat), aber später stellt sich noch heraus, dass in dem Splitter noch etwas eingeschlossen ist: und das ist der eigentliche Gegenstand, der noch viel interessanter ist...?
The rain made a door for me and I went through it, the stones made a throne for me and I sat upon it.
[Jonathan Strange & Mr Norrell]

Miss-Muetze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond-Larp-Charakter - Hilfe bei einem persönlichen Plot
« Antwort #2 am: 11 Mär 2020, 14:31:07 »
Erstmal: Danke für die Antwort :-)

Wie genau ist sie denn an den Gegenstand gekommen? Darüber könnte man ja vielleicht auch noch Ideen entwickeln, was das jetzt für ein Ding ist und was es kann oder wie es gesichtert ist.
-> Ich war leider nicht in der PnP-Runde in der sich das ganze abgespielt hat, ich habe dazu zwei Infos:
a)Der betreffende Charakter hat mit seiner Gruppe einen Auftrag von einem "Gangsterboss" bekommen. Sie sollten des betreffende Kästchen finden und haben es dann aber für sich behalten.
b) Der Splitter wurde von einem Drachlingsmagier in das Behältnis gesperrt und so gesichert, dass keiner de "korrumpierten Magier" dran kommen soll.

Meine Gedankengänge:
1) Der erwähnte Schlüssel wurde sich IT erspielt und soll jedes Schloss öffnen können. Daher wäre "nur" noch eine innere Sicherung möglich. Diese müsste dann auch der Drachlingsmagier getroffen haben.
-> Ich würde ihr gerne noch eine solche kleine Bürde einer weiteren Sicherung geben. Dabei ist meine Frage ob es Sinn ergeben würde, dass es eine Abschirmung/Verteidigung gegen Göttliches beinhaltet (so könnte ich meine Hesindegeweihte leicht rausnehmen aus dem Lösungsweg)

2) Die Spielerin würde sich als Wirkung des Steines etwas in die Richtung "Schutz / Block göttlicher Kraft" wünschen.
-> Klingt das passend?

3)
Zitat
Vielleicht ist es aber auch zunächst nur ein Steinsplitter (der zwar vielleicht schon die genannten hilfreichen Eigenschaften hat), aber später stellt sich noch heraus, dass in dem Splitter noch etwas eingeschlossen ist: und das ist der eigentliche Gegenstand, der noch viel interessanter ist...?
-> Klingt sehr interssant ein "Matroschka-Artefakt" quasi.... Fände ich toll, nur was sollte dann ganz drinnen sein? Da fehlt mir das Weltenwisen ^^

Lieb Grüße
Sina